Wieviel Alben sollte man im Monat kaufen?

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Wieviel Alben sollte man im Monat kaufen?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 160)
  • Autor
    Beiträge
  • #25513  | PERMALINK

    okorie

    Registriert seit: 19.05.2004

    Beiträge: 410

    Mittlerweile habe ich im Monat etwa 6-8 Neuzugänge in meinem Plattenschrank. Ich habe dabei Monat für Monat aber schon das Gefühl, jeweils einige wichtige Neuveröffentlichungen auszulassen (bzw. auslassen zu müssen), zumal im Moment sehr viele interessante Reissues ebenfalls einen hohen Kaufanreiz darstellen. Wenn ich mein Monats-Budget noch um 50 Euro erhöhen könnte, wäre das wohl optimal. Bei allem, was darüber hinaus ginge, bestünde wohl die Gefahr, sich nicht mehr genug Zeit für ein Album nehmen zu können.

    Mittlerweile bin ich auch dazu übergegangen, nur noch in Ausnahmefällen einzelne Songs zu hören, sondern nehme den CD/Plattenspieler nur in Betrieb, wenn ich wirklich Zeit und Lust habe, ein ganzes Album zu hören. Das erhöht die Halbwertzeit der meisten Werke und verhindert das Überhören an einzelnen Songs.

    --

    too jaded to question stagnation.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3229083  | PERMALINK

    steady

    Registriert seit: 14.02.2005

    Beiträge: 113

    Ich schaff es machmal sogar, mir nur 2 oder 3 alben im Monat zu kaufen. Ist zwar selten aber passiert. Nur muss ich sagen, dass ich als Schüler auch ein wahrscheinlich deutlich knapperes Buget zur verfügung habe. Ich versuche mir nur die aktuellen Alben zu kaufen, die mir wirklich zusagen und von denen ich schon Songs gehört habe. Bei älteren Alben ist das etwas anderes. Da hole ich mir auch mal alben die ich nicht so gut kenne. Das liegt daran, dass ältere Alben meistens billiger sind und wenn dann hole ich mir Alben von Bands/Künstlern/innen von denen ich schon alben habe.

    Einzelne Songs höre ich nur am PC. Wenn ich über die Anlage höre, dann ist es mir zu blöd da Songs rauszusuchen, außerdem lerne ich dann den Rest des Albums besser kennen.

    --

    SHIT HAPPENS! Take it how it is! Steady
    #3229085  | PERMALINK

    bluezifer

    Registriert seit: 03.10.2004

    Beiträge: 3,546

    Kauf mir viel zu viele. Pro Woche eins wäre vollkommen ausreichend.

    --

    pavor nocturnus
    #3229087  | PERMALINK

    jarvis_cocker

    Registriert seit: 30.01.2003

    Beiträge: 523

    Erstens eine Frage des Budgets. Wie viele kann ich mir im Monat leisten? Zweitens natürlich eine Frage der Wertigkeiten. Falls ich mir den erwünschten monatlichen Albenerwerb nicht finanzieren kann, muss ich verzichten. Nur auf was? Fortgehen – nein, Zigaretten – nein, Bücher – nein, Miete – schwerlich, Strom/Gas – nööö, Handy – auch nööö, Konzerte – auf keinen Fall!!!, Merchandise – could be, Essen – eventuell…

    Ich oute mich jetzt mal als vom finanziellen Aufwand & vom übrigen „lifestyle“ gezwungenermaßener Downloader…

    Außerdem sollte ich endlich mal die Schere an meiner VISA erproben…

    Aber die Moral: es hängt von deinem Geldbörserl ab…

    --

    Genie kommt von Genieren, dicht sein kommt von Dichtung, Schnaps kommt aus der Flasche, Volk kommt von Vernichtung. Werner, oh Werner. Werner! Oh Werner, oh Werner. Werner!
    #3229089  | PERMALINK

    punkcow

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 9,235

    Etwa 1 1/2 Jahre habe ich mir per Vorsatz nur noch durchschnittlich 4 Alben pro Monat gekauft – was auch geklappt hat… bis ich bemerkt habe, daß dadurch kaum Raum für Neuerwerbungen bleibt.

    Deshalb habe ich heuer bewusst die Dämme wieder brechen lassen und bin schon bei der 43. CD + 1 Box mit 6 CDs angelangt.

    Die Faktoren sind meiner Meinung Geld, Zeit für das Musikhören, der Wunsch Neues zu entdecken & Veröffentlichungen bereits etablierter Künstler nicht zu versäumen….

    --

    #3229091  | PERMALINK

    brosche

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,987

    Eigentlich kaufe ich mehr als ich wirklich hören kann. Das geht gerade momentan durch hochpreisige Vinyl Vö´s und ein riesiges Angebot an, mir interessant scheinenden, Bands schön ins Geld, obwohl ich schon um die Maximo Parks der Welt, die ich vor 2 Jahren vielleicht noch gekauft hätte, einen Bogen mache. Ich habe mir vorgenommen in der 2. Jahreshälfte noch mehr zu selektieren. In gewisser Weise freue ich mich dieses Jahr auf die Sommerpause. Endlich mal die Zeit nehmen, die manches Album verdient. Ich leide wohl etwas unter einem krankhaften Sammeltrieb.

    --

    Bleibense Mensch. [/FONT][/I][/COLOR][/FONT]
    #3229093  | PERMALINK

    moontear

    Registriert seit: 20.12.2002

    Beiträge: 14,237

    Ich kaufe mir immer mehr Alben als ich mir eigentlich vornehme. Mittlerweile habe ich meinen Konsum zwar schon beträchtlich runtergefahren aber es muß noch mehr werden. Clean bin ich erst bei einer CD und drei LPs im Monat. :D

    --

    If I'd lived my life by what others were thinkin', the heart inside me would've died.[/FONT] [/SIZE][/FONT][/COLOR]
    #3229095  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 68,478

    Ich hatte auch mal eine Vielkauf-Phase, bei der ich zu wenig zum Hören kam. Nun ist es umgekehrt (Brutpflege, viel zuhause) und ich komme endlich dazu, all die Fänge zu hören. Dabei habe ich im Vergleich zu anderen Forumianern eigentlich gar nicht viel, etwa 1000-1200 CDs (Alben und Kompilationen), ein paar Dutzend Singles, nur wenige handverlesene DVDs. Dagegen muss ich momentan sehr genau abwägen, was ich neu kaufen will, und das ist überhaupt nicht verkehrt, mehr als 30 Neuerwerbungen sind in diesem Jahr nicht drin. Den kleinen Hunger auf was Neues/Unbekanntes zwischendurch stillen auch Downloads ganz gut, da bin ich „nicht bange für“, wie wir Lipper sagen.

    --

    #3229097  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 55,108

    ich kaufe, was mir gefällt.
    notfalls verzichte ich auf andere dinge. dann gibts halt mal kein fleisch und keine wurst
    zu essen, sondern trockenes brot.

    --

    #3229099  | PERMALINK

    freyja

    Registriert seit: 08.06.2005

    Beiträge: 49

    als schülerin ist mein budget eher gering, muss mich am anfang des monats immer zurückhalten um nicht mein geld nur für cds auszugeben.
    da ich neue kleidung brauche habe ich mir eigentlich ein cd und buchkauf verbot erteilt, habs aber nicht mal einen monat durchgehalten und mir nach langer rechnerei 2 cds gekauft…ich brenn mir oft cds von freunden oder aus der bücherrei (wobei ich das im moment eher nicht mache da die cds zu oft gesprungen sind)
    das problem mit der zeit erübrigt sich bei mir, bin ja wie gesagt schülerin :lol:

    --

    the time to hide is over. the time to regret is gone. the time to live is now.
    #3229101  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    alle die man braucht !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #3229103  | PERMALINK

    tomjoad

    Registriert seit: 29.04.2005

    Beiträge: 3,184

    dengelich kaufe, was mir gefällt.
    notfalls verzichte ich auf andere dinge. dann gibts halt mal kein fleisch und keine wurst
    zu essen, sondern trockenes brot.

    Volle Übereinstimmung und sehr lobenswert, ich könnte es mir selbst in einer absoluten finanziellen Notlage nicht vorstellen auf Musik zu verzichten. Da würde wohl eher der Hausrat verkauft werden, bevor es an die Cd´s ginge.

    --

    Clarence doesn't leave the E Street Band when he dies. He leaves when we die
    #3229105  | PERMALINK

    maunz

    Registriert seit: 29.07.2004

    Beiträge: 87

    OkorieMittlerweile bin ich auch dazu übergegangen, nur noch in Ausnahmefällen einzelne Songs zu hören, sondern nehme den CD/Plattenspieler nur in Betrieb, wenn ich wirklich Zeit und Lust habe, ein ganzes Album zu hören. Das erhöht die Halbwertzeit der meisten Werke und verhindert das Überhören an einzelnen Songs.

    Mach ich auch so. Ich kann auch nicht gleichzeitig Musik hören und z.B. lesen. Entweder ich konzentriere mich auf die Musik und singe eventuell mit (manchmal) oder ich konzentriere mich auf´s Buch. Beides auf einmal ist nichts halbes und nichts ganzes.

    Im übrigen kaufe ich so ca. 3 bis 6 CDs pro Monat, je nachdem was so erscheint. Ich behalte aber meistens nicht alle. Die CDs, von denen ich enttäuscht bin oder die mir nicht gefallen, werden sofort wieder über ebay verkauft…

    --

    #3229107  | PERMALINK

    helen

    Registriert seit: 28.02.2005

    Beiträge: 94

    Es gibt manchmal Monate, da kauf ich mir keine einzige CD und hab nicht mal was auf der Wunschliste (die sonst immer seehr lang ist), das ist dann auch mal schön.
    Gerade gibt es aber eh viel zu viel schöne Schuhe und T-Shirts, da ist das Geld dann ruckzuck weg und es bleibt nicht mehr so viel für CDs… Jaja, der Schuhtick. Aber im Regelfall kaufe ich mir um die 2 Alben im Monat.

    --

    #3229109  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    ich kaufe etwa 4 platten im monat. meistens cds in letzter zeit aber auch häufiger vinyl. alle drei monate ist bei uns ne plattenbörse und da decke ich mich dann mit „klassikern“ auf vinyl ein. erst letztens „fear“ von john cale, „before and after science“ und „apollo“ von eno.
    zu meiner schande und auch auf die gefahr hin, gesteinigt zu werden, brenne ich im monat ungefähr 20-30 alben, die mich interessieren, ich aber das geld nicht dazu habe, sie mir regulär zu kaufen. wenn ich dann ber mal ordentlich kohle schiebe wird diese grauenvolle herabwürdigung von musik aufhören, versprochen.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 160)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.