Wie wichtig sind euch die Texte?

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Eine Frage des Stils Wie wichtig sind euch die Texte?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 124)
  • Autor
    Beiträge
  • #3497  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    wie wichtig sind euch texte?
    also es gibt platten, da will ich sie einfach wissen.
    bei vielen sind sie mir egal.
    bei manchen merke ich hier hat mir jemand viel zu sagen und das langt mir.
    manchmal langt mir schon eine coole oder clevere zeile.
    und meistens habe ich sie nach dem 4 hören eh verstanden.
    alles in allem ist die stimme mein lieblingsinstrument weshalb ich bei instrumentalstücken oft probleme habe.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #784507  | PERMALINK

    windmill

    Registriert seit: 06.08.2002

    Beiträge: 396

    wie wichtig sind euch texte?

    Kommt drauf an.
    Bei z.B. They Might Be Giants sind sie essentieller Bestandteil der Musik und ich kann mich monate- oder gar jahrelang damit beschäftigen. („I’m going down to cowtown, the cow’s a friend to me“)
    Bei anderen Liedern unterstreichen sie eher das Gefühl, das ich beim Hören der Musik bekommen soll und vice versa. Siehe „Yesterday“.
    Und dann gibt es noch völlig sinnbefreite Texte, die trotzdem in den Kontext des Liedes passen, wie ich schonmal im Nick Heyward Beitrag schrieb. :lol:
    Dies alles natürlich IMHO.
    Insgesamt war das Verlangen, die Texte verstehen können zu wollen, ausschlaggebend für meine heutzutage recht guten Englischkenntnisse, die ich sogar schon beruflich verwerten konnte. BTW, kennt jemand einen richtig guten Buchhaltersong?

    --

    #784509  | PERMALINK

    kritikersliebling

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 17,891

    Es kommt auf die Künstler an.
    Bei Leonard Cohen, den alten Stones (It’s Only Rock’n Roll), teilweise bei Bob Dylan und Elvis Costello sind sie mir schon wichtig.
    Bei deutschsprachigen Sachen ist „Wichtig“ nicht das richtige Wort. Da lege ich eine andere Messlatte an. (lyrisch grinsend geschrieben)

    --

    Wir sind Trüffel!
    #784511  | PERMALINK

    urban

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 2,718

    Ich merke vor allen Dingen, dass einige Sachen erst mit der Verbindung von Textverständnis und der Musik Sinn ergeben und mich dann erst richtig ansprechen.

    --

    Die meisten Männer können nur nicht so perfekt unterdrücken, wie die Frauen es gerne hätten.
    #784513  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,854

    Ein guter Song kommt heraus wenn sich Text und Musik ideal ergänzen, somit ist der Text schon wichtig.

    Man stelle sich eine Ballade im Stil von Nick Cave vor und dazu Lyrics die von einem Kindergeburtstag erzählen (oder so was Ähnliches) – irgendiwe würde das nicht passen.

    …und ohne Text hätte man noch weniger das man analysieren könnte :)

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #784515  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Man stelle sich eine Ballade im Stil von Nick Cave vor und dazu Lyrics die von einem Kindergeburtstag erzählen (oder so was Ähnliches) – irgendiwe würde das nicht passen.

    Also ich fände das irgendwie lustig :D

    ich finde, wenn schon allein die musik mitreißen kann, gut, aber manchmal sind es bei mir textbrocken, oder die art, wie der jeweilige sänger einen teil vom text sind, das bei mir hängen bleibt. von daher finde ich texte schon sehr wichtig…

    mal ganz davon zu schweigen, daß ein lied, daß eine geschichte erzählen soll, nicht ganz viel sinn macht ohne einen text :roll:

    --

    #784517  | PERMALINK

    sister-ray

    Registriert seit: 22.12.2002

    Beiträge: 805

    Texte sind für mich absolut essentiell für das Gelingen eines wirklich guten Songs. Klar gibt es Sachen, da kann man einfach mal weghören, aber ein Lieblingssong wird das dann bestimmt nicht. Ein mieser Text kann wirklich jeden Song versauen, ein guter Text dagegen kann ein etwas schwaches Songwriting durchaus ausgleichen.
    Wahrscheinlich höre ich unter anderem deswegen fast nur englische und deutsche Musik, da das die Sprachen sind, die ich wirklich beherrsche. Ein Song, bei dem ich den Text nicht verstehe ist mir zumindest mal suspekt (Ausnahmen gibt es natürlich).

    Ein guter Text für ein Rock/Popsong muss natürlich nicht immer ein lyrisches Meisterwerk sein. Er muss in erster Linie ansprechend sein, auf welche Weise auch immer, und er muss eben zur Musik passen. Manchmal wird Wirkung nur durch eine Parole erreicht, manchmal durch viele aufwendig gestaltete Strophen. Hauptsache der Text trifft (Herz oder Hirn, da wo er eben hin soll :D ).

    Sicherlich wäre es auch mal interessant darüber zu diskutieren, welche Interpreten denn tatsächlich auch hervorragende Texter sind. Aber dazu kann man ja mal demnächst eine Diskussionsrunde eröffnen…

    --

    I'll break your legs if you stop me dancing...
    #784519  | PERMALINK

    midnight-mover

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,729

    Texte sind für mich absolut essentiell für das Gelingen eines wirklich guten Songs. Klar gibt es Sachen, da kann man einfach mal weghören, aber ein Lieblingssong wird das dann bestimmt nicht. Ein mieser Text kann wirklich jeden Song versauen, ein guter Text dagegen kann ein etwas schwaches Songwriting durchaus ausgleichen.
    Wahrscheinlich höre ich unter anderem deswegen fast nur englische und deutsche Musik, da das die Sprachen sind, die ich wirklich beherrsche. Ein Song, bei dem ich den Text nicht verstehe ist mir zumindest mal suspekt (Ausnahmen gibt es natürlich).

    Ein guter Text für ein Rock/Popsong muss natürlich nicht immer ein lyrisches Meisterwerk sein. Er muss in erster Linie ansprechend sein, auf welche Weise auch immer, und er muss eben zur Musik passen. Manchmal wird Wirkung nur durch eine Parole erreicht, manchmal durch viele aufwendig gestaltete Strophen. Hauptsache der Text trifft (Herz oder Hirn, da wo er eben hin soll :D ).

    So isses! Thread beendet… :D

    --

    "I know a few groovy middle-aged people, but not many." Keith Richards 1966
    #784521  | PERMALINK

    cadeins

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 413

    Zuerst kommt die Musik,wenn die mir gefällt,setze ich mich auch mit den Texten auseinander.
    Bei deutscher Musik kann es passieren,das wenn die Texte schlecht sind sie mir auch die Musik vermiesen können,bei englischen Texten kommt das eher selten vor,da hör´ich dann drüberweg.

    --

    Look out mama,there´s a white boat comin´up the river...
    #784523  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 80,700

    Muss dem Cadeins zustimmen.
    Bin mit 16 Jahren Zappa-Fan geworden, und hatte wirklich keine Ahnung von seinen Texten. Zumindest nicht im Detail. Mich hat einfach nur seine wunderbare, chaotische Musik begeistert. Dank meines Englisch-Lehrers bin ich dann mal auf die Texte eingegangen.
    Will damit sagen, dass für mich anfangs die Musik ausschlaggebend ist.
    Wenn mir eine Musik nicht gefällt, hab ich auch Probleme, mich mit dem Text zu beschäftigen.
    Vielleicht auch der Grund, warum ich mit mit dem Boss nichts anfangen kann. Weil ich die ganze Musik von ihm eben nicht mag.
    Ist aber ein ziemlich schwieriges Thema.
    Ich mein, ich liebe wirklich Bob Dylan, will aber nicht behaupten, dass ich alle Texte von ihm auswendig kann oder mich mit jedem Song beschäftigt hab. Aber ich liebe halt die Musik.
    Ich glaub schon, dass die Texte ein sehr wichtiger Bestandteil sind, aber nicht unbedingt ein Grund für mich einen Song zu lieben oder nicht.

    Denken, der Zappa und sein Franz :twisted:

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe)" "Allerhand Durcheinad" #64, 27.06.2019, 22:00 Uhr auf Radio StoneFm https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/5635-190627-ad-64    
    #784525  | PERMALINK

    aimee
    Moderator

    Registriert seit: 12.07.2002

    Beiträge: 6,564

    Stimmt schon, die Musik kommt zuerst.

    Wenn die Musik (oder auch nur die Stimme) mir gar nicht gefällt, helfen auch die tollsten Lyrics nicht. Aber wenn die Musik okay ist, können die richtigen Worte sie zu etwas besonderem machen.

    Und erst ein guter Text (wobei das gut natürlich völlig subjektiv ist, also: ein Text, der mir ganz persönlich etwas sagt, dazu reicht, wie Deadflowers schon bemerkte, auch eine einzige, treffende Zeile) kann ein Stück in den Absolute-Lieblingslieder-Olymp bringen.

    Instrumentalstücke haben es da tatsächlich schwer.

    --

    #784527  | PERMALINK

    beatlebum

    Registriert seit: 11.07.2002

    Beiträge: 8,108

    Schlechte Musiker sollten besser Bücher schreiben womit ich sagen will dass ein guter Text allein nicht reicht. Die Stimme ist für mich ansonsten auch eine Art von Instrument dessen Sprache ich nicht immer wörtlich verstehen muss.

    --

    Captain Beefheart to audience: Is everyone feeling all right? Audience: Yeahhhhh!!! awright...!!! Captain Beefheart: That's not a soulful question, that's a medical question. It's too hot in here.
    #784529  | PERMALINK

    soulster

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,955

    der text muss fließen oder elegant hüpfen und darf nicht über die musikhürden geprügelt klingen. originalität und klischeevermeidung ist ein plus, sinnloses gereime ein minus.

    --

    but I did not.
    #784531  | PERMALINK

    urban

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 2,718

    Schlechte Musiker sollten besser Bücher schreiben womit ich sagen will dass ein guter Text allein nicht reicht. Die Stimme ist für mich ansonsten auch eine Art von Instrument dessen Sprache ich nicht immer wörtlich verstehen muss.

    Das hatten wir ja schon im Shanti geklärt, nicht wahr Beetle?
    Aber Songs wie zum Beispiel Highlands vom Dylan sind nur in Bezug mit dem Text in einer solchen Länge gerechtfertigt. Oder denkt jemand anders?

    Die Stimme ist als Instrument sogar das wichtigste. Wenn es mir nicht gefällt, kann der Rest noch so toll sein. Ist dann einfach nix …

    --

    Die meisten Männer können nur nicht so perfekt unterdrücken, wie die Frauen es gerne hätten.
    #784533  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    Aber Songs wie zum Beispiel Highlands vom Dylan sind nur in Bezug mit dem Text in einer solchen Länge gerechtfertigt. Oder denkt jemand anders?

    ich. worum gehts in dem song eigentlich? :D

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 124)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.