Wie nähere ich mich diesem Komponisten?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #10434773  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,812

    An alle Klassik-Experten: Seitdem ich 40 geworden bin, merke ich, wie mir, zum ersten Mal in meinem Leben, Klassik immer mehr bedeutet. Allein das unüberschaubare Angebot macht einem einen Einstieg in dem Alter nicht gerade leicht. Ich würde also gerne etwas geordnet vorgehen. Ich stelle mir vor, dass ich mir hier Empfehlungen zu besonders relevanten und gelungenen Aufnahmen der Werke bestimmter Komponisten abole und mich so langsam, immer mit Genuss, vorhöre.

    Persönlich würde ich sehr gerne mit Vivaldi beginnen. Was empfehlt ihr mir da, welche Werke sind absolute Must-Listens, welche Aufnahme gilt als unumhörbar? Ich danke schon mal für euren Input! :-)

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10434787  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,665

    fokaPersönlich würde ich sehr gerne mit Vivaldi beginnen. Was empfehlt ihr mir da, welche Werke sind absolute Must-Listens, welche Aufnahme gilt als unumhörbar? Ich danke schon mal für euren Input!

    Um das Offensichtliche gleich aus dem Weg zu räumen: Jeder kennt die „Vier Jahreszeiten“ (manche können sie vielleicht schon nicht mehr hören) aus Opus 8 („Il cimento dell’armonia e dell’inventione“). Zwei bekannte und oft empfohlene Einspielungen, die ich auch mag, sind: auf modernen Instrumenten die der Academy of St. Martin-in-the-Fields unter Neville Marriner mit Alan Loveday als Solist (Decca, 1969) und auf Originalinstrumenten die von Tafelmusik unter Jeanne Lamon (Sony, 1992). Mitreißend finde ich außerdem die von Fabio Biondis Ensemble Europa Galante (Warner, 2001). (Andere User können Dir sicher weitere Einspielungen zum Antesten empfehlen.)

    Ansonsten sind auf jeden Fall die Konzerte aus Opus 3 („L’estro armonico“) hörenswert. Da besitze ich allerdings nur eine einzige Einspielung, die der Academy of St. Martin-in-the-Fields aus den 70ern, mit der ich aber sehr zufrieden bin.

    Ich habe mir seinerzeit in den 90ern zum Einstieg eine Naxos-Compilation gekauft (Famous Concerti mit der Capella Istropolitana, also osteuropäischen Musikern), die ich immer noch gelegentlich höre.

    --

    To Hell with Poverty
    #10434793  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 56,554

    Meine Antwort auf den Thread-Titel: Langsam von hinten anschleichen.

    --

    #10434811  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 24,108

    Gibt`s um kleines Geld

    https://www.amazon.fr/dp/B00004S5XZ/ref=olp_product_details?_encoding=UTF8&me=

    und bietet schöne Aufnahmen in kammermusikalischer Besetzung, welche diesen Vivaldi Kompositionen Durchlässigkeit und Leichtigkeit (aber keineswegs Banalität) einatmet ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #10434821  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,812

    @dengel: Witzig.

    @go1 und @soulpope: Danke sehr, so hatte ich mir das vorgestellt. ;)

    Schlagt mich bitte nicht, aber ich werde mir die Aufnahmen zuerst auf Spotify anhören, bevor ich etwas bestelle (und dann wird es Vinyl sein, ich besitze keine CDs). Insofern: Sollte hier einer der Kenner auch noch Spotify (oder einen anderen Streamingdienst) nutzen, wären Hinweise auf Aufnahmen, die dort auch verfügbar sind, natürlich besonders willkommen. Unabhängig davon sind mir alle Tipps wichtig, im Notfall höre ich eben eine andere Einspielung.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10434839  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 24,108

    Das mit „nur Vinyl“ verändert die Sachlage etwas, aber hier kannst Du meiner Ansicht nach unbesorgt zugreifen …. :

    https://www.discogs.com/de/Vivaldi-Claudio-Scimone-I-Solisti-Veneti-Drei-Mandolinenkonzerte-Konzert-F%C3%BCr-2-Orchester-Und-Violin/release/4982832

    https://www.discogs.com/de/Vivaldi-I-Solisti-Veneti-Claudio-Scimone-5-Concertos-Pour-2-Trompettes-2-Cors-Luth-Basson-2-Violons-/release/5151828

    Detailgenaue Aufführungen in sehr feiner Aufnahmequalität ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #10434851  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,812

    Nur Streamingdienste oder Vinyl, ja. Ich habe keine Lust, noch weitere Medien zu nutzen, aber natürlich kann ich im schlimmsten Fall eine CD kaufen, nur um sie dann zu rippen und sie in die Streaming-App zu importieren.

    Umso mehr: Klassik-Vinyl-Tipps wie deiner sind super, danke!

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10434937  | PERMALINK

    clasjaz

    Registriert seit: 19.03.2010

    Beiträge: 1,677

    foka Allein das unüberschaubare Angebot macht einem einen Einstieg in dem Alter nicht gerade leicht. Ich würde also gerne etwas geordnet vorgehen. […] Vivaldi […]. Was empfehlt ihr mir da, welche Werke sind absolute Must-Listens, welche Aufnahme gilt als unumhörbar? Ich danke schon mal für euren Input!

    Mit dem Alter hat das wenig zu tun, mache Dir da keine Sorgen. Es dürfte nicht auszumessen sein, wie in jeder Art von Musik. Ich habe das längst aufgegeben, und folge nur meinen Zufällen und bin umso dankbarer, wenn mich jemand auf etwas stößt, das ich selbst nicht geradewegs entdeckt hätte. Kann natürlich auch schiefgehen. So ungefähr würde ich darangehen, das mag dann die Ordnung auch manchmal stören. Und mit Unerwartetem füttern. Folge Deinen Anknüpfungen und Abweichungen, so ungefähr. Im Jazz würde man sagen: Guck‘ auch auf die Sidemen. Glaube ich.

    Vivaldi. Wie kommst Du auf ihn? Was hast Du von ihm gehört? Ich würde die „Vier Jahreszeiten“ gar nicht beiseite nehmen und sie sind, als Werk, ein Muss – obwohl meine Orientierung bei Karajan und noch mehr Mutter sehr zerflochten ist. Karajan mit Mutter. Der Rest ist ausnahmsweise nur Ergänzung.

    Es ist eher das große Orchester, das gerne einmal große Tafeln aufträgt. Da gibt es seit Jahrzehnten aber eine ganz andere Richtung, die sich inzwischen auch in vielen Fäden auslegt, die HIP, die historisch informierte Aufführungspraxis, die eher mit kleinen Schüsseln daherkommt, diese aber wohldrapiert und austeilend. So nennen die das, aber rudern längst zurück bzw. kommen an, z. b. der genannte Biondi. Da höre einfach mal bei Spotify oder etc., was eingeht. – Die Neueren bringen trotzdem so viele Einzelheiten, zur Bewunderung und zum Verständnis. @gypsy-tail-wind und @soulpope und andere können da viel mehr sagen als ich.

    Bei Vivaldi finde ich es noch wichtig, auch die Vokalwerke zu hören. Eine der Referenzen:

    Komische Schrift – aber sie sind unverdächtig.

    Beim Medium – Vinyl, CD, DL etc. – muss ich passen.

    zuletzt geändert von clasjaz

    --

    #10434983  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 47,703

    Eine sehr tolle Einspielung der „Vier Jahreszeiten“ finde ich jene von Midori Seiler mit der Akademie für alte Musik Berlin – hierauf zu finden:

    Auch sehr schön finde ich die eine (bisher einzige, glaube ich) Vivaldi-CD des tollen Ensembles Café Zimmermann:

    Um noch etwas Vokales zu erwähnen: Vom „Stabat mater“ gibt es – wie inzwischen auch von diversen Konzerten – mehrere tolle Einspielungen, z.B. auf diesen zwei feinen CDs (nicht vom Cover der zweiten abschrecken lassen, das ist irgendein Model, nicht die tolle Sara Mingardo, eine „contralto“, während auf der ersten mit Carlos Mena ein Countertenor als Solist zu hören ist … was manche abschrecken mag, die Androgynität – die es aber auch bei Frauen mit tiefen Altstimmen gibt – ist manchmal schon etwas speziell, aber das ändern am grossartigen Gesang nichts):


    Konzerte für Mandoline (und für Laute) gibt es auch auf dieser ziemlich guten (und spottbilligen) CD, die ich aber nicht unbedingt als erste Anschaffung empfehlen würde (dazu finde ich sie doch zuwenig toll, aber zwischen all den anderen Konzerten, wenn man schon mal einiges kennt und hat, ist das schon eine feine Sache):

    Auch toll ist diese CD jüngeren Datums mit dem tollen Ensemble Gli incogniti unter der Geigerin Amandine Beyer:

    Biondi wurden schon erwähnt … seine Aufnahmen sind eigentlich immer interessant, wie viele HIP-Ensembles (also Gruppen, die aus Instrumenten und in Stimmungen spielen, wie sie damals vermutlich in etwa verwendet/gepflegt wurden) sehr zupackend und deutlich lebendiger als eingemittete Einspielungen (zu denen im allgemeinen wohl die Academy of St Martin in the Fields/Marriner zu rechnen sind, ohne die ich tatsächlich gut leben kann – aber die waren einige Zeit omnipräsent, weil sie eines der wenigen Ensembles waren, die auf einem grossen Label solches Repertoire pflegte). Von Biondi könnte man z.B. noch diese jüngere CD erwähnen:

    Oder auch diese hier:

    Und besonders diese:

    Die letzten beiden sind in dieser preiswerten Box zu finden (es gibt da wohl ein Booklet mit einem kurzen Text aber nichts grossartiges – ich habe zuviel Vivaldi, ob von Biondi oder nicht, als dass ich sie bisher bestellen mochte):

    Opern gibt es auch … und Arien-Zusammenstellungen natürlich auch. Ebenfalls Blockflötenkonzerte (z.B. Dorothee Oberlinger, Sébastian Marq), Oboenkonzerte, Fagottkonzerte (Sergio Azzolini), Cellokonzerte (z.B. Christophe Coin), Kantaten und weiteres Vokales (z.B. Sara Mingardo, Philippe Jaroussky, Sandrine Piau …) usw. usf. Das französische Label Naïve hat seine Vivaldi Edition dankenswerterweise gerade wiederbelebt, ob die älteren CDs alle noch greifbar sind, weiss ich nicht … da wurden auch Boxen zusammengestellt, in denen jeweils fünf der Alben erneut herausgebracht wurden:
    Concertos: https://www.amazon.de/dp/B008Y1OKQM/
    Concertos 2: https://www.amazon.de/dp/B00JGEKTKW/
    Violin Concertos: https://www.amazon.de/dp/B00JGEKTKW/
    Sacred Music: https://www.amazon.de/dp/B008Y1OKP8/

    Ebenfalls bedenkenlos empfehlen mag ich diese Box, in der auch Vivaldi zu hören ist (CDs 5 und 6 von insgesamt 7, die Jahreszeiten sind auch dabei, die oben erwähnte Beyer-CD ist nicht drin, anderes Label):

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #98: Tenor Giants - Paul Gonsalves (1920-1974), 10.3., 22:00; #99: 12.5., 22:00; #100: 9.6., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #13: Bach, Beethoven, Ellington etc., 25.02., 21:00; #14: 28.4., 21:00 | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10434987  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 47,703

    noch eine Empfehlung von Biondi, u.a. mit Vivaldi (das Ding ist dann nicht in der obigen Box … dort packte man wohl einfach nur vorhandene ganze Vivaldi-CDs zusammen)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #98: Tenor Giants - Paul Gonsalves (1920-1974), 10.3., 22:00; #99: 12.5., 22:00; #100: 9.6., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #13: Bach, Beethoven, Ellington etc., 25.02., 21:00; #14: 28.4., 21:00 | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10435187  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,812

    Erstmal vielen, vielen Dank @clasjaz und @gypsy-tail-wind!

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10435197  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 24,108

    Wäre dann später natürlich belebend, wenn Du Deine Eindrücke hier bzw im „Ich höre Klassik ….“ Thread posten würdest  :yes:   ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #10435211  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,812

    soulpopeWäre dann später natürlich belebend, wenn Du Deine Eindrücke hier bzw im „Ich höre Klassik ….“ Thread posten würdest ….

    Mache ich gerne. Heute höre ich allerdings Popmusik.  :bye:

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10435215  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 47,703

    soulpopeDas mit „nur Vinyl“ verändert die Sachlage etwas, aber hier kannst Du meiner Ansicht nach unbesorgt zugreifen …. :

    https://www.discogs.com/de/Vivaldi-Claudio-Scimone-I-Solisti-Veneti-Drei-Mandolinenkonzerte-Konzert-F%C3%BCr-2-Orchester-Und-Violin/release/4982832

    Detailgenaue Aufführungen in sehr feiner Aufnahmequalität ….

    Kennst Du zufällig auch diese CD hier – drei der Konzerte sind wohl dieselben, die Solisten/Einspielungen aber nicht:


    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #98: Tenor Giants - Paul Gonsalves (1920-1974), 10.3., 22:00; #99: 12.5., 22:00; #100: 9.6., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #13: Bach, Beethoven, Ellington etc., 25.02., 21:00; #14: 28.4., 21:00 | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10435217  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 47,703

    Ja, würde mich auch freuen, Eindrücke hier zu lesen – will gerne auch selbst versuchen, bei weiteren Vivaldi-Hörerlebnissen hier was zu schreiben.

    Und: funktionieren wir diesen Thread zum Vivaldi-Thread um? Einen allgemeinen Fragen und Empfehlungen-Thread gibt es ja schon und hier steht doch schon einiges.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #98: Tenor Giants - Paul Gonsalves (1920-1974), 10.3., 22:00; #99: 12.5., 22:00; #100: 9.6., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #13: Bach, Beethoven, Ellington etc., 25.02., 21:00; #14: 28.4., 21:00 | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 51)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.