Welches Grading System bevorzugt Ihr?

Startseite Foren Die Tonträger: Aktuell und Antiquariat Das Vinyl-Forum Welches Grading System bevorzugt Ihr?

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #5930403  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,648

    Sonic JuiceIch denke, wenn Du Dir die offiziellen Definitionen von RC und Goldmine einfach mal anschaust und subsumierst, erübrigen sich Deine Überlegungen eigentlich.;-)
    Z.B. wird EX synonym mit VG+ verwendet (Goldmine), bei RC gibt es die Kategorie gar nicht.
    Wenn Du Dich darauf nicht beziehen willst, dann müsstest Du Deine eigene Definitionen für jede Kategorie explizit benennen.

    Das will ich natürlich nicht. Wenn vg+ natürlich die zweithöchste Kategorie ist, weil es mint sowieso kaum gibt und ex=vg+ ist, dann erübrigt sich die Diskussion.

    Die oben genannten Definitionen würden vielleicht mehr Gewicht besitzen, wenn sie in der Praxis auch so gehandhabt würden. Bestelle mal 30 vg+ Platten bei Ebay und grade sie. Vermutlich sind die Hälfte eher g oder vg (oder sogar poor). Aber das soll keine Rechtfertigung sein, ich lerne ja stets noch dazu.

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5930405  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 30,974

    nail75Das will ich natürlich nicht. Wenn vg+ natürlich die zweithöchste Kategorie ist, weil es mint sowieso kaum gibt und ex=vg+ ist, dann erübrigt sich die Diskussion.

    Die oben genannten Definitionen würden vielleicht mehr Gewicht besitzen, wenn sie in der Praxis auch so gehandhabt würden. Bestelle mal 30 vg+ Platten bei Ebay und grade sie. Vermutlich sind die Hälfte eher g oder vg (oder sogar poor). Aber das soll keine Rechtfertigung sein, ich lerne ja stets noch dazu.

    Ich bin da bei dir.
    Bei mir wäre das Cover ex und das Vinyl (kratzerabhängig, so groß kann er, wenn man ihn nicht mal ansatzweise hört, eigentlich nicht sein) mindestens ex, wenn nicht nm gewesen,) Natürlich nur, wenn es auch sonst einwandfrei ist.
    Ich habe da auch – bei einer Vielzahl verkaufter Platten – noch NIE negative Rückmeldung bekommen.
    Das Problem sprichst du richtig an, bei all den viel zu gut gegradeten Platten hast du bei Ebay, mit einer, wie Sonic sagen würde, weniger laschen Gradingvariante keine Chance auf halbwegs akzeptable Verkäufe.

    BTW gerade heute wieder, nach langer Suche, eine Platte aus Griechenland bekommen, Fischer Z’s „Destination Paradise“ für 33 Euro. Sie war vg+ – ex gegradet.
    Das Cover ist völlig zerknickt und wellig, das Vinyl sieht ziemlich mitgenommen aus. Da fragt man sich dann schon wie man halbwegs gerecht graden soll.
    Leider hab ich diese Platte sonst noch nirgends gesehen, so dass ich sie wohl dennoch behalten werde.

    Sorry für OT @kink

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #5930407  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,990

    TheMagneticFieldIch bin da bei dir.
    Bei mir wäre das Cover ex und das Vinyl (kratzerabhängig, so groß kann er, wenn man ihn nicht mal ansatzweise hört, eigentlich nicht sein) mindestens ex, wenn nicht nm gewesen,) Natürlich nur, wenn es auch sonst einwandfrei ist.

    Da VG+ und EX synomym sind, liegst Du mit Deiner Einschätzung ja gar nicht so weit von Kink. Kink verwendet als Zwischenstufe zwischen Vg+ und NM allerdings „EX“, das wäre dann nach der Goldmine-Definition gleichbedeutend mit Vg++ bzw. EX+. Wenn Kink hier im Forum strikt gradet, weist ihn das m.E. als verlässlichen Verkäufer aus, insofern spricht das sehr für ihn. Man darf nicht vergessen, dass an das Grading ja auch der Marktwert gekoppelt ist.

    Dass man bei Ebay auf die Nase fallen kann, ist klar, gerade wenn man auf Schnäppchenjagd bei Privatverkäufern geht. Wer Wert auf verlässlichen Einkauf legt, zahlt halt etwas mehr und nutzt etablierte Dealer, die verlässlich graden (oft eher zu streng), Umtauschgarantien geben und z.T. (gerade bei Singles) auch Hörproben der konkreten Platte einstellen. Bei Dealern wie Craig Moerer hatte ich jedenfalls bei deutlich mehr als 30 erworbenen Tonträgern noch nie Probleme mit dem Zustand. Gleiches gilt auch für diverse andere Dealer auf Ebay oder eigenen Homepages. Wer auf Risiko geht, hat halt manchmal auch Pech, das ist ja auch der Reiz des Spiels. Das kann einem aber auch im Plattenladen oder auf der Börse passieren, weil leider nicht jede gut aussehende Platte auch gut klingt. Andererseits habe ich auch schon viele „VG“-Singles zu einem Bruchteil des Mint-Wertes erstanden, die zwar etwas mitgenommen aussehen, aber völlig knisterfrei spielen.

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5930409  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 30,974

    Das sollte auch keinesfalls als Kritik an Kink verstanden werden.
    Ansonsten hast du Recht, was das Risiko betrifft, aber manche Platten laufen dir halt so selten über den Weg, dass du dich nicht nur auf bestimmte dir bekannte Dealer verlassen kannst, die du natürlich besser einzuschätzen weißt.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #5930411  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,121

    TheMagneticField…manche Platten laufen dir halt so selten über den Weg, dass du dich nicht nur auf bestimmte dir bekannte Dealer verlassen kannst, die du natürlich besser einzuschätzen weißt.

    Klar, manche sind so selten, dass man froh ist, sie überhaupt zu bekommen. Ich bin aber schon oft enttäuscht worden und habe bei eBay von Privatleuten Platten bekommen, die „wie neu“ aussehen sollten, aber völlig mitgenommen bei mir ankamen. Beim „overgraden“ scheue ich mich auch nie den Verkäufer anzumailen und ihn auf seinen faux-pas hinzuweisen. In den meisten Fällen ist man auch sehr einsichtig, einmal musste ich aber schon mit meinem Anwalt drohen.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #5930413  | PERMALINK

    kink

    Registriert seit: 08.11.2002

    Beiträge: 9,764

    Sonic JuiceDa VG+ und EX synomym sind, liegst Du mit Deiner Einschätzung ja gar nicht so weit von Kink. Kink verwendet als Zwischenstufe zwischen Vg+ und NM allerdings „EX“, das wäre dann nach der Goldmine-Definition gleichbedeutend mit Vg++ bzw. EX+. Wenn Kink hier im Forum strikt gradet, weist ihn das m.E. als verlässlichen Verkäufer aus, insofern spricht das sehr für ihn. Man darf nicht vergessen, dass an das Grading ja auch der Marktwert gekoppelt ist.

    Danke fürs Auslagern der Diskussion. Und Verzeihung, dass ich durch mein Grading diese Diskussion ausgelöst habe. In der Tat habe ich als Zwischenstufe zwischen NM (oder M-) und VG+, „EX“ verwendet. Ich kann dies gerne zu VG++ abändern, um das Ganze etwas durchsichtiger zu machen, und damit EX aus dem Grading zu verbannen. Grundsätzlich versuche ich strikt zu graden, um am Ende keine enttäuschten Käufer zurückzulassen.

    --

    "Youth is a wonderful thing. What a crime to waste it on children."
    #5930415  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,648

    KinKDanke fürs Auslagern der Diskussion. Und Verzeihung, dass ich durch mein Grading diese Diskussion ausgelöst habe. In der Tat habe ich als Zwischenstufe zwischen NM (oder M-) und VG+, „EX“ verwendet. Ich kann dies gerne zu VG++ abändern, um das Ganze etwas durchsichtiger zu machen, und damit EX aus dem Grading zu verbannen. Grundsätzlich versuche ich strikt zu graden, um am Ende keine enttäuschten Käufer zurückzulassen.

    Nein, ich habe die Diskussion ausgelöst, weil ich mir eben auch nicht sicher war. Dein Grading war nur der Anlass, um nachzufragen. Ist ja auch besser, strikt zu bewerten aus den og. Gründen. Ich dachte bislang auch immer, dass ich das tue. ;-)

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5930417  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    EX steht bei mir auch für VG++

    --

    #5930419  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    TheMagneticFieldund das Vinyl (kratzerabhängig, so groß kann er, wenn man ihn nicht mal ansatzweise hört, eigentlich nicht sein) mindestens ex, wenn nicht nm (..)

    also wenn ich einen Kratzer sehe, dann kann das auf keinen Fall mehr nm sein (meine bescheidene Meinung als Grading-Laie)

    --

    #5930421  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,990

    Kink, mach, wie Du meinst. Ist aber natürlich auch so kein Problem. Kannst ggf. ja auch einfach die verwendeten Abstufungen eingangs aufzählen, dann wird das aus der Reihenfolge ja auch deutlich.

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5930423  | PERMALINK

    weilstein

    Registriert seit: 10.10.2002

    Beiträge: 11,112

    TheMagneticFieldkratzerabhängig, so groß kann er, wenn man ihn nicht mal ansatzweise hört, eigentlich nicht sein) mindestens ex, wenn nicht nm gewesen

    Hier sollte man vorsichtig sein und eher konservativ werten, im Idealfall noch mit kurzer Beschreibung des Mangels. Denn was bei Dir „nicht mal ansatzweise hörbar“ ist, kann auf einer anderen Anlage durchaus störend sein. Ist eben auch immer ein wenig abhängig vom verwendeten Plattenspieler/System.

    --

    #5930425  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 30,974

    Monroe Stahralso wenn ich einen Kratzer sehe, dann kann das auf keinen Fall mehr nm sein (meine bescheidene Meinung als Grading-Laie)

    Es ist schwierig. Man müsste die Platte einfach sehen, um es zu beurteilen. Kratzer klingt als Aussage so „hart“, dass ich mir ein nichthören können fast nicht vorstellen kann. Mit kleinsten haarähnlichen Streifen (also nicht Schlieren) sind bei mir auch schon etliche neue Platten angekommen. Das war dann auch tatsächlich nicht zu hören. Insofern hast du Recht, wenn ich nur die Aussage Kratzer höre, wäre das auch bei mir kein nm.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #5930427  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 30,974

    weilsteinHier sollte man vorsichtig sein und eher konservativ werten, im Idealfall noch mit kurzer Beschreibung des Mangels. Denn was bei Dir „nicht mal ansatzweise hörbar“ ist, kann auf einer anderen Anlage durchaus störend sein. Ist eben auch immer ein wenig abhängig vom verwendeten Plattenspieler/System.

    Wie gesagt, ich denke, dass ich das schon tue. Und natürlich gebe ich jegliche Auffälligkeiten, auch noch mal separat zum Grading an (wie auch Kink es hier gemacht hat). Das find ich wesentlich transparenter, als sich nur auf Das Grading zu verlassen.
    Natürlich hast du auch Recht, mit dem unterschiedlichen Höreindruck auf unterschiedlichen Anlagen.
    Ich denke in einem Umfeld von Anbietern, dass man kennt, wie hier im Forum, ist das auch deutlich einfacher, als auf großen Plattformen wie ebay, discogs (daher kam übrigens die enttäuschende Platte heute @clau), musicstack oder andren.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #5930429  | PERMALINK

    vindaloo

    Registriert seit: 04.12.2006

    Beiträge: 140

    Zwar nicht ganz on-topic, jedoch: wie verlässlich sind generell die Gradings bei eil.com und vinyltap.co.uk? Habt Ihr da bislang gute Erfahrungen gemacht?

    In letzter Zeit hatte ich leider öfters Pech beim Kauf von UK-7inches aus den 60ern (via Ebay, GEMM). Vieles, was da mit EX bezeichnet wurde, war zwar tatsächlich relativ kratzerfrei, jedoch völlig abgenudelt (dieser Graustich im Vinyl, der sich in massiven Verzerrungen äussert). Sowas kann doch eigentlich nicht mehr ernsthaft mit „EX“ eingestuft werden, oder?

    Ausserdem: kennt vielleicht jemand weitere empfehlenswerte Anbieter für 60er und 70er-Vinyl (speziell UK-Singles) deren Gradings auch verlässlich sind?

    --

    #5930431  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,298

    vindalooZwar nicht ganz on-topic, jedoch: wie verlässlich sind generell die Gradings bei eil.com und vinyltap.co.uk? Habt Ihr da bislang gute Erfahrungen gemacht?

    In letzter Zeit hatte ich leider öfters Pech beim Kauf von UK-7inches aus den 60ern (via Ebay, GEMM). Vieles, was da mit EX bezeichnet wurde, war zwar tatsächlich relativ kratzerfrei, jedoch völlig abgenudelt (dieser Graustich im Vinyl, der sich in massiven Verzerrungen äussert). Sowas kann doch eigentlich nicht mehr ernsthaft mit „EX“ eingestuft werden, oder?

    Ausserdem: kennt jemand vielleicht weitere empfehlenswerte Anbieter für 60er und 70er-Vinyl (speziell UK-Singles) deren Gradings auch verlässlich sind?

    Bei Vinyltap stimmt das Grading meist, und Reklamationen werden dort eigentlich auch kulant behandelt. Mit EIL hab‘ ich nur sehr wenig Erfahrung. Habe dort bisher nur Platten in Mint gekauft, und die waren das dann auch.

    Das Problem, dass du beschreibst, liegt daran, dass viele Händler nur nach Augenschein graden. Selbst eine Platte, die bei Kunstlicht noch schön sauber und „shiny“ aussieht, kann zerren und starke Nebengeräusche haben.

    Wenn ich einen Händler/ Anbieter nicht kenne, schaue ich mir sehr genau seine Bewertungen an. Solche Bewertungen von Käufern gibt es nicht nur bei Ebay, sondern bei allen Verkaufsplattformen.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 22. August 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 20. August 2019 von 20 - 21 Uhr mit den Singles des Jahres 1984, Teil 2!
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 47)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.