Waylon Jennings

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #42413  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    Leavin` Town (1966) * * * *
    Honky Tonk Heroes (1973) * * * *
    Dreaming My Dreams (1975) * * * *1/2
    Waylon Live (1976) * * * *
    I’ve Always Been Crazy (1978) * * *

    (Einschränkend: Dreaming My Dreams und Honky Tonk Heroes besitze ich erst seit kurzem, das wird sich noch konsolidieren müssen).

    In der Bewertung bin ich zwiegespalten, hatte große Probleme, den rasierten gegen den bärtigen Waylon richtig zu gewichten.
    Die 70er weisen natürlich das gewichtigere Songmaterial auf, die 60er klingen aber in meinen Ohren deutlich besser, da hat Chet Atkins schon für Qualität gebürgt, wenn auch vielleicht gegen Waylon’s Willen. Für den fast durchgehend pumpenden Bierzelt-Bass und die muffige Produktion bei den mir bekannten Outlaw-Alben gibt es dagegen Punktabzug. Nach einer Runde „Honky Tonk Heroes“ ist „Leavin’ Town“ wirklich eine Wohltat für die Ohren. Und ohne Bart sieht er halt auch einfach besser aus, oder?

    f40783psg7m.jpg f40724w60jy.jpg

    Seiner Stimme stehe ich ebenfalls zwiespältig gegenüber, oft großartig, bei manchen Songs geht sie mir in ihrer übertriebenen Knödeligkeit aber auch auf die Nerven (insbesondere aber bei diversen hier nicht gelisteten Prä-Outlaw-Aufnahmen).

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5637379  | PERMALINK

    joshua-tree

    Registriert seit: 17.05.2005

    Beiträge: 17,457

    Volle Zustimmung Sonic. Ich habe auch so meine Probleme mit dem bärtigen Waylon. Werde nicht warm mit seinen Aufnahmen ab den 70ern und dem ganze Outlaw Image.

    Leavin‘ Town ****
    Waylon Sing Ol‘ Harlan ***1/2

    Habe noch eine Country Legends Compilation von RCA und den meisten Songs kann ich nichts abgewinnen.

    --

    #5637381  | PERMALINK

    suedehead

    Registriert seit: 20.07.2007

    Beiträge: 939

    Honkytonk Heroes *****
    Lonesome On´ry And Mean *****
    This Time ****1/2
    Waylon Live *****
    Dreaming My Dreams ****1/2
    Waylon & Willie (Nelson) No.1 ****
    Waylon & Willie (Nelson) No.2 ***
    It´s Only Rock´n´Roll ***
    Will The Wolf Survive **1/2
    A Man Called Hoss ****1/2
    Too Dumb For N.Y. City, Too Ugly For L.A. ***
    Waymores Blues Pt. 2 ****
    Right For The Time ****
    Closing In On The Fire ***1/2

    --

    #5637383  | PERMALINK

    sonic-juice
    Moderator

    Registriert seit: 14.09.2005

    Beiträge: 10,983

    * räusper *

    --

    I like to move it, move it Ya like to (move it)
    #5637385  | PERMALINK

    suedehead

    Registriert seit: 20.07.2007

    Beiträge: 939

    Hmmm….hab ich irgendwie in der Liste übersehen!

    --

    #10574266  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 1,780

    Honkytonk Heroes ***1/2
    Lonesome On´ry And Mean ***
    This Time **1/2
    Dreaming My Dreams ***
    Waylon & Willie (Nelson) No.1 ***

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #10574724  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,638

    @jimmydean Begeisterung sieht ja anders aus. ;-)

    zuletzt geändert von bullitt

    --

    #10575193  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 1,780

    bullitt@jimmydean Begeisterung sieht ja anders aus.

    Da muss ich glaube ich weiter ausholen:

    Erstens sind 3 Sterne bei mir schon „sehr gut“.. Beispielsweise gab es  für mich in den letzten 10 Jahren nur 2 oder drei Alben die mehr als vier Sterne bekamen…

    Zweitens sehe ich Country sowieso nicht unbedingt als jenes Genre, wo viele aussergewöhnliche Platten (als Gesamtkunstwerk gesehen) entstanden sind. habe jetzt mal kurz nachgesehen, mein bestplaziertes, im weitesten Sinne Country-Album ist „Gilded Palace of Sin“ mit 4,5 Sternen… Country ist für mich doch vornehmlich Singles + ein paar gute Tracks… „Red Headed Stranger“ als das beste Album der Outlaw-Bewegung kommt bei mir auf 4 Sterne (und ist auch eines jener Alben, wo das Gesamtkonzept passt)..  schwierig zu erklären, aber es machz meines Erachtens keinen Sinn z.b. für „Honky Tonk Heroes“ genauso viel Sterne zu vergeben wie „Electric Ladyland“ oder „White Album“… wenn man das ganze nur für das Genre Country machen würde, würde das Album trotzdem unter den Top 30 landen, …

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #10575343  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,638

    jimmydean Da muss ich glaube ich weiter ausholen: Erstens sind 3 Sterne bei mir schon „sehr gut“.. Beispielsweise gab es für mich in den letzten 10 Jahren nur 2 oder drei Alben die mehr als vier Sterne bekamen… Zweitens sehe ich Country sowieso nicht unbedingt als jenes Genre, wo viele aussergewöhnliche Platten (als Gesamtkunstwerk gesehen) entstanden sind. habe jetzt mal kurz nachgesehen, mein bestplaziertes, im weitesten Sinne Country-Album ist „Gilded Palace of Sin“ mit 4,5 Sternen… Country ist für mich doch vornehmlich Singles + ein paar gute Tracks… „Red Headed Stranger“ als das beste Album der Outlaw-Bewegung kommt bei mir auf 4 Sterne…

    Kann ich gut nachvollziehen. Die Diskussion haben wir ja auch gerade im Cash-Thread. Man kann nur schwer große Alben ausmachen, bei dem Wust, der da oft rausgehauen wurde. Bei Jennings tue ich mir ohnehin vergleichsweise schwer. So richtig reingekommen bin ich da bis heute nicht, von daher kenne ich auch die von dir gelisteten Alben nur flüchtig, wenn überhaupt. Vielelicht sollte ich es nochmal mit dem von Sonic vorne genannten Album „Leavin‘ Town“ probieren, das klingt ja ganz vielversprechend.

    --

    #10575349  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,291

    bullitt

    […]
    Bei Jennings tue ich mir ohnehin vergleichsweise schwer. So richtig reingekommen bin ich da bis heute nicht, von daher kenne ich auch die von dir gelisteten Alben nur flüchtig, wenn überhaupt.
    […]

    Auch bei Lonesome, On´ry And Mean? Die Platte ist doch großartig.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #10575357  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,638

    @latho

    Muss ich echt nochmal nachhören. Ich versuche es immer mal wieder mit Jennings, aber bleibe dann nie am Ball. Höre meist nur hier und da mal quer. Habe tatsächlich inzwischen einen besseren Überblick über den Output seines Sohnes als von ihm selbst *facepalm*.

    --

    #10575393  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 31,291

    Von Shooter? Von dem kenne ich gar nichts. Wenn du nochmal eine Waylon-Runde drehst, hör dir bei der Gelegenheit doch auch nochmal Dreaming My Dreams und Honky Tonk Heroes, die finde ich auch beide gut.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #10575461  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,816

    jimmydeanErstens sind 3 Sterne bei mir schon „sehr gut“..

    Demnach
    * = noch befriedigend
    *1/2 = befriedigend
    ** = noch gut
    **1/2 = gut
    *** = sehr gut
    ***1/2 = sehr sehr gut
    **** = sehr sehr sehr gut
    ****1/2 = sehr sehr sehr sehr gut
    ***** = sehr sehr sehr sehr sehr gut
    ?
    ;-)

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #10575481  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,908

    At JD’s * * * *
    Waylon Sings Ol‘ Harlan * * * ½
    Honky Tonk Heroes * * * * ½
    Lonesome, On’ry And Mean * * * * ½
    This Time * * * *
    The Ramblin‘ Man * * * *
    Dreaming My Dreams * * * * ½

    --

    God told me to do it.
    #10575579  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,638

    lathoVon Shooter? Von dem kenne ich gar nichts. Wenn du nochmal eine Waylon-Runde drehst, hör dir bei der Gelegenheit doch auch nochmal Dreaming My Dreams und Honky Tonk Heroes, die finde ich auch beide gut.

    So, nochmal „Lonesome, On’ry And Mean“ gehört. Sicher eine sehr gute und vor allem im historischen Kontext interessante Platte. So unmittelbar ans Herz wachsen wie Kristofferson, Cash oder Willie will mir das aber einfach nicht. Auf mich wirkt das alles vom Songwriting bis zur Produktion etwas angestaubt und mit Jennings‘ etwas knödeliger Performance habe ich auch so meine Schwierigkeiten. Es fehlen auch so die ganz großen Songs, die sich sofort einbrennen. Bleibe jetzt aber mal am Ball und höre mir mehr an…

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 23)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.