Was liest der Forumianer im Moment?

Ansicht von 15 Beiträgen - 9,736 bis 9,750 (von insgesamt 9,932)
  • Autor
    Beiträge
  • #10802915  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 31,070

    snowball-jackson Dan Simmons- Elm Haven Ein 1000 seitiger Horror Roman bzw. zwei Roman aufgeteilt in zwei Teile. Wer Kings „ES“ mochte kommt hier nicht dran vorbei oder hat es schon längst gelesen.

    Das dürfte dann was für mich sein, da ich „Es“ geliebt habe. Hatte vor gar nicht so langer Zeit noch „Der Berg“ gelesen. Danke für den Tipp. :good:

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10802921  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 21,269

    onkel-tom

    snowball-jackson Dan Simmons- Elm Haven Ein 1000 seitiger Horror Roman bzw. zwei Roman aufgeteilt in zwei Teile. Wer Kings „ES“ mochte kommt hier nicht dran vorbei oder hat es schon längst gelesen.

    Das dürfte dann was für mich sein, da ich „Es“ geliebt habe. Hatte vor gar nicht so langer Zeit noch „Der Berg“ gelesen. Danke für den Tipp.

    Werd ich mir auch mal zu Gemüte führen…Simmons hat ja auch The Terror geschrieben und ist dafür bekannt mit viel Liebe zum Detail eine packende Atmosphäre zu schaffen.

    --

    from Monday to Friday, from Friday to Sunday
    #10802997  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,994

    gypsy-tail-wind

     
    @gypsy-tail-wind
    Guter Hinweis, sehr lesenswert, das Buch.

    --

    God told me to do it.
    #10803003  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 46,770

    hat-and-beard

    gypsy-tail-wind

    @gypsy-tail-wind
    Guter Hinweis, sehr lesenswert, das Buch.

    Bin noch nicht durch damit, aber ja unbedingt! Momentan liegen drei Exemplare hier, zwei werden verschenkt.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #95: Jahresrückblick 2019, Teil 1 (mit Matana Roberts, Tom Harrell, Tomeka Reid etc.), 10.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #12: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10803181  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    snowball-jackson
    Dan Simmons- Elm Haven
    Ein 1000 seitiger Horror Roman bzw. zwei Roman aufgeteilt in zwei Teile. Wer Kings „ES“ mochte kommt hier nicht dran vorbei oder hat es schon längst gelesen.

    Klingt sehr gut. Dan Simmons interessiert mich sowieso gerade, ist auch noch in anderen Genres zu Hause, z.b. Science-Fiction (Hyperion)

    --

    #10803199  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,192

    gypsy-tail-wind
    Sagmeister/Walsh – Beauty
    Gestern gekauft und gleich eine Stunde oder so drin geschmökert, faszinierendes Buch mit einer steilen aber durchaus plausiblen These … die Ausstellung im MAK hätte ich natürlich auch sehr gerne gesehen (von Swarowsky gesponsert ist zwar schon verdammt schmerzhaft, gerade bei dem Thema, hässlicher als deren Blingblingkacke geht ja schwer, aber das ist wohl eine nicht allzu weit verbreitete Meinung, in meiner Stadt steht ja jede Adventszeit ein S-Weihnachtsbaum in der Bahnhofshalle und wird zum GafferInnenmagneten – nichts wie weg!):
    https://www.mak.at/jart/prj3/mak-resp/main.jart?reserve-mode=active&rel=de&content-id=1461288727172&article_id=1515033864866&event_id=1516070722317
    War jemand von unseren Wiener Freunden dort?

    Oh, das sieht toll aus, ich glaube das brauch ich auch. Übrigens ist die fehlende Möglichkeit einfach mal spontan und ohne große Planung Museen/Ausstellungen zu besuchen, das Einzige, das mich am Leben am Arsch der Welt wirklich stört…

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #10803205  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,192

    snowball-jackson
    Dan Simmons- Elm Haven
    Ein 1000 seitiger Horror Roman bzw. zwei Roman aufgeteilt in zwei Teile. Wer Kings „ES“ mochte kommt hier nicht dran vorbei oder hat es schon längst gelesen.

    Ich wollte schon jubeln, ein neuer Dan Simmons…Der Vergleich mit Es legte dann doch nah, dass es um ein schon bekanntes Buch ging. Unter Sommer der Nacht und Im Auge des Winters früher schon veröffentlicht, was der Güte natürlich keinen Abbruch tut. Vor allem Ersteres wird in meiner ewigen Top 10 bleiben und von mir eigentlich Jedem empfohlen, der nach einem Buch fragt, das man lesen muss.
    Unbedingt zugreifen @onkel-tom, und wenn du schon dabei bist (und nichts gegen Vampir-Geschichten hast) unbedingt auch Kinder der Nacht lesen (Hauptfigur auch dort einer der Protagonisten aus Sommer der Nacht) und Die Kraft des Bösen. Alles Bücher, die Stephen King sicher gerne geschrieben hätte. Falls noch nicht bekannt auch Empfehlung an @snowball-jackson.

    zuletzt geändert von themagneticfield

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #10803309  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 31,070

    @themagneticfield

    Danke. Ich werde da sicher tätig werden. Gegen Vampirgeschichten habe ich grundsätzlich nichts, es sei denn, es handelt sich um so Schmonzetten wie „Twilight“. Das geht gar nicht.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10803321  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,192

    Natürlich nicht.

    --

    Was ich bräucht' wär ein zuhause, sowas ähnliches wie Glück. Es gibt für Beides einen Ort, "zurück". Was berührt, das bleibt!
    #10803805  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Darknet Influencer

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 1,267

    Unterhaltsam verfasster religiöser Erbauungskitsch mit veganer Schlachtplatte in alt-testamentarischen Ausmaßen.

    --

    Come with uncle and hear all proper! Hear angel trumpets and devil trombones. You are invited.
    #10803811  | PERMALINK

    motoerwolf

    Registriert seit: 25.10.2006

    Beiträge: 4,598

    Bezüglich Dan Simmons: in dem Sammelband Nachtvisionen mit Stories von King, Simmons und Martin ist eine ganz wunderbare Kurzgeschichte namens Vanni Fucci lebt in der Hölle enthalten, die ich jedem wärmstens empfehlen möchte.

    zuletzt geändert von motoerwolf

    --

    And all the pigeons adore me and peck at my feet Oh the fame, the fame, the fame
    #10804901  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 984

    Danke für all die Dan Simmons Tipps. Werde ich mich beizeiten näher mit beschäftigten. Kenne von ihm bisher nur „Terror“ und eben die beidem „Elm Haven“ Romane.

    --

    #10805477  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 46,770

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #95: Jahresrückblick 2019, Teil 1 (mit Matana Roberts, Tom Harrell, Tomeka Reid etc.), 10.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #12: tba | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10805499  | PERMALINK

    jjhum

    Registriert seit: 30.08.2007

    Beiträge: 2,019

    Hat jemand schon “Das Licht “ von T. C. Boyle gelesen?

    Es liegt vor mir, aber irgendwie hab ich die Befürchtung,dass das Thema Timothy Leary und LSD zu abgeschmackt ist.

    --

    #10805899  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 984

    jjhumHat jemand schon “Das Licht “ von T. C. Boyle gelesen?
    Es liegt vor mir, aber irgendwie hab ich die Befürchtung,dass das Thema Timothy Leary und LSD zu abgeschmackt ist.

    Ich habe „Das Licht“ von T.C. Boyle Anfang diesen Jahres gelesen (muss ich meiner Ranking Liste noch beifügen). Es geht um Learys als seriös-wissenschaftlich geplanten LSD Sessions die dann nach und nach zu Hippie Events mutieren. Explizit geschrieben aus der Sicht einer Familie die daran teilnimmt, darin aufblüht, einige moralische Hürden überwinden muss und letztendlich nun ja…lies selbst! Er hat ein ähnliches Thema schon einmal mit „Drop City“ aufgenommen. Da ist es ihm prägnanter gelungen. „Das Licht“ ist dennoch ein guter aber bei weitem nicht Boyles bester Roman.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 9,736 bis 9,750 (von insgesamt 9,932)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.