Was liest der Forumianer im Moment?

Ansicht von 15 Beiträgen - 9,661 bis 9,675 (von insgesamt 9,692)
  • Autor
    Beiträge
  • #10672593  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 20,614

    pfingstluemmelFortsetzung zu Karl Mays Reiseerzählung?

    Wie meinst Du das …. dies ist jedenfalls eine historische Aufarbeitung durch Winston Churchill ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10672595  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 20,614

    Walter „Viktorianische Ausschweifungen“ …. seliges blättern in dieser vormals gekauften Originalausgabe ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #10673937  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 20,614

    Jetzt mal mit dieser Schwarte beginnen ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #10677673  | PERMALINK

    shanks
    Happily Deranged

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,206

    Bislang ein großes Vergnügen.

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    #10680513  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 44,317

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #83: Strange Sounds: die Musik des Pianisten Herbie Nichols (1919–1963) – 30.03., 22:30; #84: Beyond Recall: Das Herbie Nichols Songbook - 04.04., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #11: tbd | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #10695677  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Das personifizierte Böse auf zwei Beinen

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 327

    --

    #10696031  | PERMALINK

    tomateundgurke

    Registriert seit: 02.09.2018

    Beiträge: 130

    --

    http://forum.rollingstone.de/foren/topic/11freunde-nr-11-bis-30/
    #10698011  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 596

    tomateundgurke

    Und? Wie findest Du es? Ich habe es letzte Woche fast in einem Zuge durchgelesen. Ist neben Elementarteilchen erst mein zweiter Roman von ihm.

    --

    #10705441  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 596

     

     

     

     

     

     

     

     

    --

    #10705577  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 3,353

    snowball-jackson

    tomateundgurke

    Und? Wie findest Du es? Ich habe es letzte Woche fast in einem Zuge durchgelesen. Ist neben Elementarteilchen erst mein zweiter Roman von ihm.

    Soll angeblich (ich habe es noch nicht gelesen) neurechte Ansichten vertreten. Ist das so? :unsure:

    --

    #10705821  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 30,590

    Benedict Wells – Fast Genial

    --

    In my experience there's no such a thing as "a long time ago". There's only memories that mean something and memories that don't.
    #10705881  | PERMALINK

    snowball-jackson

    Registriert seit: 09.11.2008

    Beiträge: 596

    kurganrs

    snowball-jackson

    tomateundgurke

    Und? Wie findest Du es? Ich habe es letzte Woche fast in einem Zuge durchgelesen. Ist neben Elementarteilchen erst mein zweiter Roman von ihm.

    Soll angeblich (ich habe es noch nicht gelesen) neurechte Ansichten vertreten. Ist das so?

    Der Protagonist im Roman gibt sich Europa-kritisch (es geht u.a. um ein Freund des Protagonisten der als Landwirt im globalisierten Frankreich ums nackte Überleben kämpft) ähnlich wie sein Schöpfer, der in der Presse auch immer allerhand politisch fragwürdiges absondert. Aber das ist ja nichts neues. Houellebecq ist ein Provokateur  durch und durch nicht nur in politischen sondern auch in seinen alltäglichen  Ansichten. Es ist nicht einfach bei ihm die Grenze zu ziehen: was meint er ernst, was ist bissig böser Sarkasmus. Ihn in eine politisches Lager zu stecken ist ebenso schwierig wie einen glitschigen Aal mit bloßer Hand zu fangen. Politische Korrektheit und Gutmenschsalben sind hier jedenfalls Fehlanzeige aber trotz aller Provokation und allem Sarkasmus erschafft er auch sensible, melancholische , nachdenkliche und tief romantische Bilder, die auch diesen Roman so lesenswert machen. Mir hat es allein durch diese Vielfalt und seiner virtuosen Sprache (ich hab es allerdings nur in Übersetzung gelesen) gefallen.

    --

    #10705907  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 3,353

    @snowball-jackson, danke für Deine Meinung.
    Dann muss ich mir das Buch wohl auch holen :bye:

    --

    #10709995  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Das personifizierte Böse auf zwei Beinen

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 327

    --

    #10710133  | PERMALINK

    jjhum

    Registriert seit: 30.08.2007

    Beiträge: 1,862

    Schwere Kost auf Englisch?

    Respekt.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 9,661 bis 9,675 (von insgesamt 9,692)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.