Wacken

Ansicht von 9 Beiträgen - 16 bis 24 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #6752117  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 23,143

    Gute Frage, ich habe auch verzweifelt nach einem Keyboarder gesucht. Laut Wiki besteht die Band aktuell nur aus voc/b/g/g/dr. Der Keyboarder den sie mal hatten, hat die Band 2012 verlassen.

    Edit: Wenn man bei Wiki weiterliest, erfährt man, dass tatsächlich alle Keyboardspuren vom Band kommen und komplett Originalbänder des ehemaligen Keyboarders sind.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6752119  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 19,427

    ich hab hier nen Kollegen sitzen, der mit dieser Musik recht vertraut ist und er ist der Meinung, dass die Keyboards auf jeden Fall vorproduzierte Einspielungen sind.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #6752121  | PERMALINK

    flashbackmagazine

    Registriert seit: 28.03.2012

    Beiträge: 2,354

    Pheebee… dass die Keyboards auf jeden Fall vorproduzierte Einspielungen sind.

    Wenn die den Keyboarder nicht in einen der Panzer gesteckt haben, kann dem eigentlich auch nur so sein.

    Auch wenn dies ein gewisses Maß an Time-Matching erfordert, bin ich überhaupt kein Freund von so etwas. Kann beim Intro oder auch bei einem Song ‚mal der Fall sein … aber durchgehend … :roll:

    --

    #6752123  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 19,427

    ich auch nicht. mir gefiel auch die Bühnendekoration nicht. Da ich nur auf einem 22″ TV mit schwacher Akustik geschaut habe, kann ich über die Message, und was das Kriegsgeheul zu bedeuten hatte, nichts sagen.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #9912475  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,718

    Läuft gerade auf 3sat. Seit wann sind denn Steel Panther so groß? ?

    zuletzt geändert von bullitt

    --

    #9914567  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Keine Ahnung, hatte sie in Wacken gesehen, wollen halt ne Klamauk-Band sein mit flachen Witzen.

    --

    #10186165  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 6,301

    Momentan arbeitet der Veranstalter, wie der Metal Hammer gestern in seinen Online-News berichtete, seit vergangenem Herbst an einer verbesserten Infrastruktur auf dem Wacken-Festival-Gelände. Genauer gesagt werden dort im Bodengrund aktuell fleißig unterirdische Kabel- und Wasserleitungen gelegt. Etwa für das Zu- und Abwasser sowie für effizientere Drainagen zum Ableiten von übermäßigem Regenwasser in einen Landgraben. Außerdem entsteht gerade ein Leerrohr – für eine Bier-Pipeline?! Damit der begehrte Gerstensaft nicht mehr in Fässern rangeschafft werden muss, um die durstigen Metal-Fans zufrieden zu stellen.

    Wie sich die Finanzierung dieses ambitionierten Projektes zahlenmäßig zusammensetzt, ob dort auch Gelder von Kommune, Land oder gar EU fließen, lässt der Bericht allerdings offen. Also ausgerechnet die interessantesten Details … ;-)

    --

    "Oh tragedy, life reminds me bout a symphony on the radio" (Hanoi Rocks) 
    #10858271  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 32,714

    Ich poste das mal hier:

    Die Mitglieder der kambodschanischen Band Doch Chkae sind allesamt auf einer Müllkippe in Phnom Penh aufgewachsen, ehe sie bei der NGO Moms Against Poverty landeten und man es dort für eine gute Idee hielt, dass sie ihre Aggressionen in einer Death Metal Band abbauen. Es gibt sogar einen recht professionellen Clip:

    Der größte Traum der Band war es dann, einmal beim Wacken aufzutreten. Eigentlich hätte es schon 2018 soweit sein sollen, letztendlich scheiterte es aber daran, dass die Band keine Visa erhielt, woran auch eine Petition mit 10000 Unterschriften nichts ändern konnte. Dieses Jahr hat es dann doch noch geklappt.

    Ist jetzt zwar nicht so ganz meine Musik, aber die Geschichte dahinter umso spannender und tragischer. Interessant auch diese 20-minütige Doku:

    In der knapp 4-stündigen Sendung auf 3sat war davon leider nichts zu sehen, dafür gab es wieder u.a. die Kasper von Sabaton, bei deren ballermannesquen Weltkriegsromantik einem schon mal ganz blümerant werden kann.

    --

    17 18 19 Bobo
    #10858275  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 6,301

    Das Zurückhalten von behördlichen Arbeitsvisen scheint ein echter künstlerischer Killfaktor zu sein.

    --

    "Oh tragedy, life reminds me bout a symphony on the radio" (Hanoi Rocks) 
Ansicht von 9 Beiträgen - 16 bis 24 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.