Vinyl in Washington DC

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #10483149  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,847

    Nur falls jemand was kennt oder zu den bekannten Händlern dort was sagen kann … Bin ab Mittwoch nächste Woche zehn Tage in der Gegend.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10483455  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,847

    Dachte mir schon, dass der Thread jetzt keine Beitragsexplosion auslöst … Egal, wenn ich was Schönes finde, schreib ich’s eben hier rein.  B-)

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10483793  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,462

    Ich habe 2004/2005 mehrere Monate dort gelebt, das war noch CD-Zeitalter und vor der Zeit, zu der ich begonnen habe, Platten zu kaufen. Aber schon damals kam mir DC nicht gerade wie ein Paradies für Tonträgerkäufer vor. Lieber mal schauen, was im 9:30 Club oder im Black Cat geht.

    Ich würde dir raten, die Tonträger hintenanzustellen und lieber ein wenig die Stadt um die Umgebung erkunden, vielleicht mal nach Alexandria oder Arlington fahren, Mount Vernon ansehen und natürlich das dutzend kostenloser Museen und Memorials. Gerade die Memorials sind sehr eindrücklich, auch die weniger bekannten wie das von FDR. Und schau dir den Eastern Market an, erbaut von einem deutschen Einwanderer namens Adolph Cluss, ein enger Vertrauter von Marx, später erfolgreicher Kapitalist. Die ganze Gegend ist sowieso nett mit vielen kleinen Geschäften (jedenfalls war sie damals). Bisschen Vorsicht beim Rumlaufen nachts. Immer schön auf den Hauptstraßen bleiben und nicht einfach mal irgendwo hingehen, nach dem Motto: „Mal sehen, was da ist“. Im Zweifelsfall ein Taxi nehmen. Aber ich denke, das weißt du.

    Tolle Jahreszeit übrigens, bevor es im Sommer heiß und schwül wird. Inzwischen gibt es in D.C. ja auch an jeder Ecke Fahrräder zu mieten, wenn man „im Flachland“ bleibt, ist das eine ziemlich gute Idee, um die doch beträchtlichen Distanzen zu überbrücken.

    http://forums.stevehoffman.tv/threads/looking-for-record-stores-in-washington-dc.160317/page-3
    http://forums.stevehoffman.tv/threads/record-store-recommendations-in-washington-d-c.746578/

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #10485995  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,847

    Danke, nail, hatte auf dich gehofft! Ich weiß, dass du da gelebt hast und du hattest mir auch schon mal Tipps gegeben. Und die werde ich auch (wieder) beherzigen. Will diesmal auch viel Fahrrad fahren, muss allerdings auch arbeiten, es ist diesmal kein reiner Vergnügungsbesuch. Daher werde ich mich auf die Memorials und Sehenswürdigkeiten und Museen konzentrieren, die letztes Mal auf der Strecke blieben. Und mal schauen, was an Plattenläden auf dem Weg liegt. Danke!

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #10485999  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,847

    .

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.