Vanilla Swingers – Vs.

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #55201  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,717

    vanillaswingerslpcoverdx9.jpg

    Vanilla Swingers

    Das Internet hat viele meiner Träume wahr gemacht. Das Großartigste für mich hängt natürlich mit Musik zusammen: Wenn ich eine Band und deren Musik mag, dann kann ich direkt mit ihr in Kontakt treten und wenn ich Glück habe, dann antwortet die Band mir auch. Immer mehr Musiker ergreifen diese Möglichkeit der direkten Kommunikation mit dem Fan, dem Hörer und wissen das zu schätzen. Und verkaufen ihre Tonträger auch ohne eine dazwischen geschaltete Plattenfirma. Der Austausch mit Künstlern hat mir auch während meiner Arbeit im Musikgeschäft immer wieder Freude gemacht, es ist unglaublich bereichernd.

    Die Vanilla Swingers lernte ich durch meine Mailing-Liste kennen, das sind Menschen, die ich noch nie gesehen habe, aber die alle eine Leidenschaft zur Popmusik verbindet, auch wenn man nicht immer einer Meinung ist – auch eine Errungenschaft des Internets. Vanilla Swingers trafen bei mir sofort einen Nerv: Ich liebe Männer/Frauen-Duos, den Wechselgesang, das Rollenspiel, die Möglichkeit, eine Beziehung aus den unterschiedlichen Positionen zu reflektieren. Es erscheint mir sinnfälliger, nicht nur eine Wahrheit sondern zwei zu hören. Die Vanilla Singers haben daraus eine Geschichte gesponnen: ein Mann und eine Frau lernen sich 1985 kennen, gehen eine Zeitlang ihren Weg gemeinsam, trennen sich und finden sich wieder im Jahr 2015. Eine Art Konzeptalbum also – aber jeder Song kann auch für sich allein stehen.

    Vanilla Swingers sind Miles Jackson und Anne Gilpin – die Platte ist ihr Debüt. Miles stammt aus Buckingham (England) und Anne aus Dromore (Northern Ireland).

    Der erste Track des Albums heißt „The Town“ und führt behutsam und mit verhalteten Tönen in die Geschichte. Danach wird das Tempo auch mal angezogen, wenn Miles seiner Gitarre stimmige Akustik-Parts entlockt. Die Tracks sind musikalisch durchweg abwechlungsreich und vielschichtig, Synthie- und Twee Pop, mitunter leichte Prog-Elemente wie im achtminütigen „The Hive“ fließen zusammen zu einem lockeren Ganzen, das aber durchaus seine dunklen, tiefen Momente hat. Mein Lieblingsstück „I’ll Stay Next To You“ erinnert mit seinem hynotischen Beat zuerst an Velvet Underground und Ultra Vivid Scene, geht dann in über in Pet Shop Boys-Pop und endet mit 70er Jahre Funky Guitars. Ganz groß! Weitere Highlights: Das fluffige „Goodbye Lennon“ und „If You Fall“, eine traumschöne Ballade mit Grand Piano Intro und zerbrechlich wirkenden Lyrics. Stephen Merrits Magnetic Fields fallen einem mitunter als Referenzen ein, Dean & Britta, Black Box Recorder oder auch Saint Etienne. Letzteres ist vielleicht kein Zufall – Ian Catt, der auch mit Saint Etienne arbeitete, hat das Album aufgenommen und gemixt. Gemastert wurde von Kramer (Galaxie 500, Low, Dot Allison, Daniel Johnston). Release Date ist der 28. Juli bei Radio Ballads (UK). Auf Anfrage teilte mir die Band mit, dass sobald sie ein Angebot eines (größeren) Labels haben, auch ein Vinyl Release geplant ist. Vorerst gibt es die Platte als CD und als Download.

    http://www.vanillaswingers.com/
    http://www.myspace.com/vanillaswingers

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6706559  | PERMALINK

    klienicum

    Registriert seit: 14.03.2005

    Beiträge: 7,451

    schöne einführung, mista.
    ich bin auch gespannt auf das album. irgendwo las ich, dass es die perfekte musik zum liebemachen böte.
    eine mp3 hätte ich zur vefügung. wenn bedarf bestünde, stelle ich sie mit rein. ist natürlich legal.

    #6706561  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,851

    klienicumschöne einführung, mista.
    ich bin auch gespannt auf das album. irgendwo las ich, dass es die perfekte musik zum liebemachen böte.
    eine mp3 hätte ich zur vefügung. wenn bedarf bestünde, stelle ich sie mit rein. ist natürlich legal.

    Mista hat mich auch neugierig gemacht. Stellen Sie rein, bitte!

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #6706563  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,717

    Das mit dem „Liebemachen“ ist sicher nicht von der Hand zu weisen.:-)

    Stell das mp3 ruhig hier rein. Die Tracks bei myspace sind übrigens auch recht guter Quälität.

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #6706565  | PERMALINK

    klienicum

    Registriert seit: 14.03.2005

    Beiträge: 7,451

    #6706567  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    klienicumVanilla Swingers – Danger In The Past

    charmant.

    Der Track klingt sehr nach den Pet Shop Boys.

    --

    #6706569  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,851

    keksofencharmant.

    Der Track klingt aber schon arg nach den Pet Shop Boys.

    Naja… Ich hatte eine andere Assoziation, weiß aber leider nicht welche. Die Pet Shop Boys hatten aber klar bessere Melodien, oder?

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
    #6706571  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,717

    fokaNaja… Ich hatte eine andere Assoziation, weiß aber leider nicht welche. Die Pet Shop Boys hatten aber klar bessere Melodien, oder?

    Wieso „hatten“? Die sind well & alive. :-)

    Es ist übrigens das einzige Stück auf dem Album (neben einem kleinen Part in „I’ll stay next to you“) das ein bisschen an die Pet Shop Boys erinnert. Sonst treffen eher die anderen Referenzen zu, die ich nannte.

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #6706573  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    fokaNaja… Ich hatte eine andere Assoziation, weiß aber leider nicht welche. Die Pet Shop Boys hatten aber klar bessere Melodien, oder?

    Den Ausdruck „klingt arg nach Pet Shop Boys“ habe ich oben editiert, der ist mir zu abwertend. Doch, gefällt mir durchaus.

    --

    #6706575  | PERMALINK

    foka

    Registriert seit: 17.10.2007

    Beiträge: 7,851

    MistadobalinaWieso „hatten“? Die sind well & alive. :-)

    Es ist übrigens das einzige Stück auf dem Album (neben einem kleinen Part in „I’ll stay next to you“) das ein bisschen an die Pet Shop Boys erinnert. Sonst treffen eher die anderen Referenzen zu, die ich nannte.

    Hurra, sie leben noch!;-) Allerdings fehlen mir die wirklich guten Songs in den letzten Jahren.

    Ich werde mir die CD von den Vanilla Swingers aber bestimmt noch zu Gemüte führen.

    --

    Is this my life? Or am I just breathing underwater?
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.