Van Morrison

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 417)
  • Autor
    Beiträge
  • #350941  | PERMALINK

    little-joe

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 121

    muss gestehen: bin auch ein neuling, was van morisson betrifft.
    natürlich war mir seine existenz bewusst, bevor ich mir seine neue „down the street“ gekauft habe. platte hatte ich aber keine.

    was soll man sagen: ich bin hellauf begeistert. die richtige musik um an einem lauen sommerabend mit lieben freunden eine grillwurst mit ein paar bieren hinunterzuspülen. aber nicht nur. wenn man tiefer hört, entdeckt man geniale arrangements und ausgetüftelte sounds.

    :sauf: :)

    --

    Renoviert wird!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #350943  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Klar, Astral Weeks und Moondance-seine besten Alben, zumindest bis 1975 (aber ich kann mir nicht vorstellen, daß er bessere gemacht hat, die neuen kenne ich nicht.) Aber noch eine, „St. Dominic’s Preview“ fast genau so gut, mit einer guten Mischung aus unterschiedlichen Liedern.

    --

    #350945  | PERMALINK

    mitchryder

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 25,961

    „Days like this“ oder die Live „San Franzisko Nights“ oder auch viele Sachen, die er mit anderen Künstler machte, war schon klasse in den vergangenen Jahren… denke dabei auch an die Zusammenarbeit mit John Lee Hooker. Mal Souler, mal Blueser, mal Folker, mal Jazzer, mal Poet und und und… er ist einer der vielseitigsten Musiker die ich kenne… nur sein Trip auf der „Esoterischen Welle“, aber das ist sein Privatding… und macht ihn als Künstler nicht schlechter.

    --

    Di. & Do. ab 20.00 Uhr, Sa. von 20.30 Uhr Infos unter: [/COLOR][/SIZE]http://www.radiostonefm.de
    #350947  | PERMALINK

    lucky-jim

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 116

    Komisch das keiner „It´s too late to stop now“, das Livealbum von 73 (oder so) erwähnt hat. Vom besten was der kleine Dicke jemals gemacht hat. Also wer sie nicht kennt, unbedingt empfehlenswert.

    --

    #350949  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,287

    Lese gerade in der heutigen SZ, dass Van seine Fans in München wieder arg verprellt hat. Wahnsinnig kurzes Konzert, nur weil der Flieger um 22.00 Uhr nach Belfast ging. Man schreibt wieder über den üblen Abzocker. Verlangt irre viel Kohle und lässt die Fans im Stich…

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #350951  | PERMALINK

    mitchryder

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 25,961

    Lese gerade in der heutigen SZ, dass Van seine Fans in München wieder arg verprellt hat. Wahnsinnig kurzes Konzert, nur weil der Flieger um 22.00 Uhr nach Belfast ging. Man schreibt wieder über den üblen Abzocker. Verlangt irre viel Kohle und lässt die Fans im Stich…

    Komm mach dir nix draus, mach lieber Sex und verbreite Liebe

    --

    Di. & Do. ab 20.00 Uhr, Sa. von 20.30 Uhr Infos unter: [/COLOR][/SIZE]http://www.radiostonefm.de
    #350953  | PERMALINK

    beatlebum

    Registriert seit: 11.07.2002

    Beiträge: 8,108

    Vom Veranstalter des Tollwood-Festivals:

    Verehrte Freunde des Tollwood-Festivals,

    eigentlich wollten wir hier ein richtig tolles Konzert beschreiben.
    Wie es langsam, im Rhythmus das uralten Blues begann, so wie ihn in
    den fünfziger Jahren Woody Guthrie gesungen hat. Groovend,
    eindringlich, traurig meist, aber von unverbrüchlichem Optimismus,
    dass die Welt irgendwann besser würde. Wir wollten davon schreiben,
    wie ein 57 Jahre alter Ire aus Belfast die Tradition des weißen
    amerikanischen Blues fortsetzte und zu nie welkende Blüte trieb,
    davon, wie dieser Mann die musikalische Nachwelt geprägt hat. Nur ein
    paar Namen, die sich bei ihm bedienten: The Rolling Stones, Bruce
    Springsteen, Randy Newman. Sie alle berufen sich auf ihn, und so
    hätten wir davon schreiben können, wie stolz Tollwood darauf ist,
    dass dieser Mann bei uns auftritt. Es war nur ein kleiner Regiefehler
    im Auftritt von Van Morrison, dass dies hier alles im Konjunktiv
    stehen muss, denn am Ende dieses großartigen und immerhin 85-
    minütigen Konzerts waren plötzlich alle 5000 im total ausverkauften
    Zelt frustriert, sauer, traurig und wütend. Es flogen Becher und
    Dosen auf die Bühne, so dass die Roadies Angst hatten beim Abbau. Es
    wurde noch stundenlang darüber diskutiert, dass man hier ganz einfach
    abgezockt werde, und dass es eine Unverschämtheit sei, so von der
    Bühne zu verschwinden.

    Was war passiert? Nichts besonderes. Mister „Vaaaaaan Morrison“ (so
    die Ansage des Gitarristen und Bandchefs) machte, was er immer tut:
    Er haut nach dem Pflichtteil ab, ohne Rücksicht auf Verluste. Kenner
    wissen das, und können sich doch nie damit abfinden. Mister Morrison
    hatte noch dazu für sich und seine fünfköpfige Band noch einen Flug
    nach London gebucht, wo er tags darauf aufzutreten gedachte. Und
    dieser Flug startete um 22.00 Uhr. Also begann er fünfzehn Minuten
    früher als geplant um 19.15 Uhr und spielte nach 85 Minuten das
    obligate „Gloria“, sauste während der letzten Chorusse von der Bühne,
    wechselte den olivfarbenen Anzug in die Flugkleidung (schwarze Jeans,
    Lederjacke, Schlägermütze) und hüpfte ins Auto, während im Zelt die
    Fans noch lautstark auf eine Zugabe hofften. Bis dahin war alles
    wunderbar, doch nun begann verständlicherweise des Volkes Seele zu
    kochen, und der Abend wurde zum Desaster, obwohl das Konzert ja,
    objektiv betrachtet, ganz wunderbar war. Eigentlich eine feine,
    kleine kammermusikalische Offenbarung der Geschichte des Blues. Und
    was daraus im Lauf der Zeit geworden ist.
    Doch stellt sich die Frage: Muss das sein? Hätte nicht „Vaaaaan
    Morrison“ ganz einfach sein „Gloria“ als Zugabe präsentieren können?
    Hätte er nicht ganz einfach sagen können. „Hört mal, Leute, es ist ja
    saublöd, aber meine Maschine geht um zehn.“ Dann hätte zwar auch der
    eine oder andere gepfiffen, aber die Stimmung wäre zumindest nicht in
    den Keller gerast.
    So bleibt für Tollwood eher die Überlegung, ob es sinnvoll für ein
    Festival dieser Art ist, kaprizierte Persönlichkeiten aus dem großen
    Rock-Geschäft einzuladen. Oder ob man nicht besser auf Pretiosen wie
    James Thierree oder „Oraculos“ kapriziert.
    In diesem Zusammenhang hätten wir gerne Eure Meinung gewusst:
    Was haltet Ihr prinzipiell von der Institution „Musikzelt“?
    Was haltet Ihr von dem Programm in diesem Zelt?
    Eure Meinung ist uns sehr wichtig, bitte lasst was von Euch hören.
    Kurz und gut: Wir hätte gerne davon geschrieben, wie hingebungsvoll
    Van Morrisons Bassist, der aussieht wie Andy Warhol in guten Zeiten,
    seinen Zupfbass bearbeitete; wie die alte Hammond M-3 swingte und
    jaulte, wie der Saxophonist sich vom Trompeter immer wieder sagen
    lassen musste, wo man gerade ist im Stück; wie der Drummer selbst bei
    den langsamsten Balladen das Tempo halten konnte, ohne dass nur ein
    Hauch der Spannung verloren ging. Und wie Mister „Vaaaaaan Morrison“
    mit seiner schneidend hellen Stimme 40 Jahre Musikgeschichte
    aufarbeitete. In leider nur 85 Minuten. Leider ohne Zugabe.

    --

    Captain Beefheart to audience: Is everyone feeling all right? Audience: Yeahhhhh!!! awright...!!! Captain Beefheart: That's not a soulful question, that's a medical question. It's too hot in here.
    #350955  | PERMALINK

    beatlebum

    Registriert seit: 11.07.2002

    Beiträge: 8,108

    Einige Van Morrison Alben sind hier schon genannt worden, allerdings fehlt meiner Meinung doch noch Wesentliches von Herrn Morrison.
    Den Abschluss seiner von vielen geschätzten Frühphase stellte 1974 Veedon Fleece dar. Steht für mich in etwa auf einer Stufe mit Astral Weeks und Moondance. Aus den 80igern finde ich Beautiful Vision, No Guru No Method No Teacher und Poetic Champions Compose besonders hörenswert. Die 90iger boten noch Enlightnenment und Hyms To The Silence. Diese genannten gefallen mir durchgängig gut. Bei anderen, gerade den relativ aktuellen Werken, gibt es für mich mehr oder weniger Abstriche.
    Avalon Sunset z.B. die damals sehr erfolgreich war, ist mir teilweise zu seicht. Too Long In Exile spricht mich stilistisch weniger an. Da sind mir Back On Top, Days Like This und The Healing Game lieber.
    Es lohnt sich auf jeden Fall, wenn möglich, das Gesamtwerk zu kennen. Gute Songs hat er immer geschrieben, und die gibt es auch auf den nicht ganz so starken Alben. It`s a Van`s World.

    --

    Captain Beefheart to audience: Is everyone feeling all right? Audience: Yeahhhhh!!! awright...!!! Captain Beefheart: That's not a soulful question, that's a medical question. It's too hot in here.
    #350957  | PERMALINK

    hefoe83

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,320

    hab ne cd von meinen deutschlehrer gekriegt (n großer musikfreund).
    er hört am liebsten van morrison. isn best of. glaube selber zusammen gestellt:

    1. Astral Weeks
    2. Sweet things
    3. cyprus avenue
    4. madame george
    5. listen to the lion
    6. almost independence day
    7. saint dominics preview
    8. redwood tree
    9. waiting game
    10. the hailing game

    fand ich n bissel langweilig dat ganze. sind das seine besten songs??? welche platte könnt man sich sonst noch holen???

    --

    #350959  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Weiß jemand, ob Van Morrison wirklich am 19.07. (kostenlos) in Karlsruhe (Das Fest) auftreten wird?

    --

    #350961  | PERMALINK

    beltane

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 83

    hab ne cd von meinen deutschlehrer gekriegt (n großer musikfreund).
    er hört am liebsten van morrison. isn best of. glaube selber zusammen gestellt:

    1. Astral Weeks
    2. Sweet things
    3. cyprus avenue
    4. madame george
    5. listen to the lion
    6. almost independence day
    7. saint dominics preview
    8. redwood tree
    9. waiting game
    10. the hailing game

    fand ich n bissel langweilig dat ganze. sind das seine besten songs??? welche platte könnt man sich sonst noch holen???

    Wenn du die Zusammenstellung langweilig findest lohnt sich`s für dich nicht … traurig, aber wahr … :-(

    --

    --- We will meet in the sweet light of dawn ---
    #350963  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,489

    Weiß jemand, ob Van Morrison wirklich am 19.07. (kostenlos) in Karlsruhe (Das Fest) auftreten wird?

    Jep er wird dort definitiv kostenlos auftreten…..und ich werde auch anwesend sein……….
    DOCK

    --

    #350965  | PERMALINK

    dock

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 4,489

    #350967  | PERMALINK

    loplop

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,949

    Danke Dock, hoffentlich regnet’s nicht.

    --

    #350969  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,558

    hab ne cd von meinen deutschlehrer gekriegt (n großer musikfreund).
    er hört am liebsten van morrison. isn best of. glaube selber zusammen gestellt:

    1. Astral Weeks
    2. Sweet things
    3. cyprus avenue
    4. madame george
    5. listen to the lion
    6. almost independence day
    7. saint dominics preview
    8. redwood tree
    9. waiting game
    10. the hailing game

    fand ich n bissel langweilig dat ganze. sind das seine besten songs??? welche platte könnt man sich sonst noch holen???

    Wenn du die Zusammenstellung langweilig findest lohnt sich`s für dich nicht … traurig, aber wahr … :-(

    vielleicht könntest dus noch mit browneyed girl und rhthm&bluesigeren sachen versuchen. aber die zusammenstellung hat schon was! :)

    dass deutschlehrer heute ungestraft selbstgebrannte cds unters volk bringen dürfen!! :D

    --

    FAVOURITES
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 417)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.