Uschi Obermaier

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 57)
  • Autor
    Beiträge
  • #6368763  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Harry Hartmann@doc: ich hoffe nicht, dass du den Krempel von popmuseum liest, aber mir vertraust du, gell :wave:

    Ach, ich stehe auf Harry Hartmanns Index Librorum Prohibitorum. Auch gut. :bier:

    Jetzt bin ich ein wenig neugierig, wann er die ersten Übeltäter exkommunizieren wird: Allein 2.235 Hits bei Uschi Obermaier, 2.650 Hits bei den Tatoos und 6.946 Hits bei Peter Green, dieses unwürdige Publikum hat Harry Hartmanns Rache echt verdient. :lol:

    dr.musicDas Museum übergehe ich seit Wochen geflissentlich.

    Ach, Dr. Music. Was wirst Du Harry Hartmann antworten, falls er unter „Wer ist online“ sieht, wie Du immer wieder heimlich jene Threads liest, denen Du öffentlich abgeschworen hast? Respice finem! :wave:

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6368765  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    PopmuseumAch, Dr. Music. Was wirst Du Harry Hartmann antworten, falls er unter „Wer ist online“ sieht, wie Du immer wieder heimlich jene Threads liest, denen Du öffentlich abgeschworen hast?

    Na, wer sagt’s denn. Schon erwischt! :-)

    Aber, was soll’s. ’s soll gut sein (und besser werden). :bier:

    --

    #6368767  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,409

    Er ist schon ein Schelm, der Herr Doktor. :lol:

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    #6368769  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    MikkoEr ist schon ein Schelm, der Herr Doktor. :lol:

    Ja, das kann man so sagen. :lol:

    SinnermanJetzt wissen wir es: Dr. Music ist Tierarzt!!!!! Und hat ständig in Kuhställen zu tun…

    – praktiziert aber gelegentlich auch im Forum:

    Sprechstunde bei Dr. Music

    dr.musicSiehst Du nicht gleich das abgebildete Cover?? Wie ist es mit der „Badfinger“ kurz weiter oben??

    Harry HartmannGude Doc, nee ernsthaft, ich sehe nur die Zeile.

    Harry Hartmann, du brauchst einen Augenarzt, ein „Dr. Music“ kann Dir da nicht helfen. ;-)

    --

    #6368771  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ausstellung Bundeszentrale für politische Bildung
    “68 – Brennpunkt Berlin“

    Die 68er-Ausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung ist bei überbordender Detailfülle doch durch eine auffällige inhaltliche Leere gekennzeichnet. VON WOLFGANG GAST

    --

    #6368773  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Aus gegebenem Anlass: Das RollingStone-Forum proudly presents:

    --

    #6368775  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    PopmuseumAus gegebenem Anlass: Das RollingStone-Forum proudly presents:

    Whole Lotta Pete hat (wie ich soeben gesehen habe), schon vor einiger Zeit eine Augenarzttafel entdeckt, die wesentlich besser in diesen Thread passt. :lol:

    Whole Lotta PeteFiese Augenarzt-Tafel!

    --

    #6368777  | PERMALINK

    whole-lotta-pete

    Registriert seit: 19.05.2003

    Beiträge: 17,435

    Ich hab es schon mit dem Fernglas und so probiert – nichts zu machen! :roll:

    ;-)

    --

    RadioStoneFm.de[/URL][/SIZE][/COLOR][/SIZE]
    #6368779  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    *Martin*man hofft hier eben auf bilder. ;-)

    Ach, aus diesem Grund gibt es seit ein paar Tagen das folgende Bilderbuch zu verzeichnen. ;-)

    A) Rainer Langhans und Christa Ritter: K1 – Das Bilderbuch der Kommune

    B) Rainer Langhans: „Ich bin’s – Die ersten 68 Jahre. Die Autobiographie“

    P.S.: Hier gibt es übrigens eine detaillierte Online-Biografie von Uschi Obermaier.

    --

    #6368781  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    „Er ist der letzte 68er, der noch immer das Ideal von damals zu leben versucht: Rainer Langhans. Sein Brief verbindet zwei Generationen von Rebellen: die von gestern und die von heute.“ Weiterlesen

    Aus der Programmvorschau:

    „Der Mitbegründer der Kommune I und ehemalige Freund von Uschi Obermaier erzählt erstmals seine Lebensgeschichte. Dabei eröffnet sich ein höchst faszinierendes privates und gesellschaftliches Panorama – von der sogenannten sexuellen Revolution über spirituelle Selbsterfahrungen bis hin zur Frage, wie ein von Konventionen befreites Leben im Alter aussehen könnte.

    Rainer Langhans ist ein Grenzgänger zwischen Ost und West, gesellschaftlichem Aufbruch und privatem Rückzug, radikaler Selbsterforschung und medialen Klischees. Zu seiner Familie zählt er Uschi Obermaier, Rudi Dutschke oder Baby Baader genauso wie Otto Schily oder Stefan Aust. Mithilfe der Rolling Stones wollte er in den frühen 70ern einen Popkonzern gründen. Nach der Erfindung der Jugend unternimmt er heute, zusammen mit fünf Frauen, den Versuch, das Alter neu zu erfinden.“

    Rainer Langhans: Ich bin‘s. Die ersten 68 Jahre. Autobiographie
    ca. 256 Seiten mit 16 Seiten Bildteil. gebunden
    ca. 19,90 [D] / 20,50 [A] / 35,90 [SFr]
    ISBN: 978-3-936738-34-6
    Erscheint: Februar 2008

    --

    #6368783  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Popmuseumich habe mir inzwischen bei Youtube ein paar Filmchen mit Langhans bzw. Obermaier angesehen, um mich über die beiden ein wenig schlauer zu machen. Denn in Österreich sind die Beiden eher nur entlang der deutschen Grenze, d.h. so gut wie gar nicht, bekannt. Die gleichfalls umstrittene Bayerin Pauli hat da vergleichsweise einen deutlich höheren Bekanntheitsgrad.

    Es kommt zusammen, was zusammengehört:

    »Gabi gehört zum Harem«: „Rainer Langhans, der Mitbegründer der Kommune 1, hat eine nahezu allgemeinverständliche Autobiografie verfasst. Der Alt-68er im AZ-Gespräch über CSU-Rebellin Pauli, Beziehungsarbeit und innere Musik – und wer die Rolle des Langhans spielen könnte.“ :wave:

    --

    #6368785  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    PopmuseumUm mein Bild abzurunden, werde ich mir noch „Rote Sonne“ und „Detektive“ ansehen.

    Heute Abend „Rote Sonne“ und Rainer Langhans‘ „Doku“ „Schneeweißrosenrot“ gesehen. Beide haben mich nicht überzeugt.

    Langhans quetscht derzeit das 1968er-Jubiläum haste-was-kaste-auf-Teufel-komm-raus aus: Über die Doku-Zwillinge (aus „Schneeweißrosenrot„) wird heute etwa das Folgende berichtet: “Wilde Zwillinge und ihre Nacht mit Bob Dylan“ (Diesem blieb aber die Traumanacht mit deutschen Kommunarden erspart, weil deren Vertreterin sich laut eigenen Aussagen mit LSD selbst aus dem Verkehr gezogen hat).

    Rückruf

    PopmuseumSuhrkamp kündigt soeben unter anderem eine interessante Neuauflage zum Thema „1968“ an: Rudolf Sievers (Hg.): 1968 NEU. Eine Enzyklopädie

    Das Buch ist keine Enzyklopädie, sondern ein Sammelsurium verschiedener eher willkürlich ausgewählter Texte. Wer sich ein Nachschlagwerk über die 1968 und die maßgeblichen Personen und Gruppierungen erwartet, wird garantiert enttäuscht.

    Siehe auch die folgende Besprechung: Zwei Bücher zu Lesekanon und Literatur um 1968: „… Die von Rudolf Sievers zusammengestellte „Enzyklopädie“ betreibt zunächst Etikettenschwindel. Handelt es sich doch bei dem Band keineswegs um ein Lexikon oder Handbuch zu den Ereignissen, Themen oder Personen der APO-Zeit, sondern um eine Anthologie einflussreicher, vor und um 1968 entstandener, damals kanonisch gewordener Texte. Hinzu kommt, Seite für Seite als Marginalien, eine bunte Chronik der Ereignisse des Jahres 1968 – als ob „1968“ nicht schon vorher begonnen und erst später geendet hätte. Das Ganze als eine „Enzyklopädie des Denkens der außerparlamentarischen Opposition“ zu deklarieren, ist, wie der Klappentext selbst einräumt, wahrhaft „unbescheiden“, denn von der mutmaßlichen Lektüre der Zeitgenossen und den von ihnen erfahrenen Tagesereignissen ist nicht leicht auf so etwas wie kollektives Denken oder gar einen Wandel von Mentalitäten zu schließen. Bis auf ein knappes einführendes Vorwort fehlen auch die für die Nachgeborenen unerlässlichen Anmerkungen und weiterführenden Informationen, so dass das Buch vor allem eine wertvolle Fundgrube des Quellenstudiums für bereits Vorinformierte sein kann. …“ Weiterlesen.

    Abschied von Uschi Obermaier

    Wie auch immer – für mich ist dieser Thread damit beendet. Eine echte Win-Win-Situation. ;-) :wave:

    --

    #6368787  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Die Uschi-Obermaier-Umfrage des RollingStone-Forums wird am 23.03.2008 um 22:57 geschlossen. ;-)

    --

    #6368789  | PERMALINK

    martin-3862

    Registriert seit: 02.11.2005

    Beiträge: 9,392

    da fehlt die auswahlmöglichkeit „sieht einfach nur gut aus“.

    --

    #6368791  | PERMALINK

    spenalzo

    Registriert seit: 27.08.2006

    Beiträge: 4,357

    *Martin*da fehlt die auswahlmöglichkeit „sieht einfach nur gut aus“.

    Wahr

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 57)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.