Umfrage: Die besten Alben der Noughties

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage: Die besten Alben der Noughties

Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 335)
  • Autor
    Beiträge
  • #12331967  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,454

    1 . Radiohead _ Kid A
    2 . Wilco _ Yankee Hotel Foxtrot
    3 . Destroyer _ This Night
    4 . Elliott Smith _ Figure 8
    5 . Destroyer _ Destroyer’s Rubies
    6 . Goldfrapp _ Felt Mountain
    7 . Orwell _ Archipel
    8 . Sufjan Stevens _ Illinois
    9 . Tom Liwa _ St. Amour
    10 . Lambchop _ Is A Woman
    11 . Manic Street Preachers _ Lifeblood
    12 . The Notwist _ The Devil, You + Me
    13 . Bill Callahan _ Sometimes I Wish We Were An Eagle
    14 . The Sea And Cake _ Car Alarm
    15 . Lucio Dalla _ Lucio
    16 . Benjamin Biolay _ Rose Kennedy
    17 . Pulp _ We Love Life
    18 . Clem Snide _ Hungry Bird
    19 . Phoenix _ Wolfgang Amadeus Phoenix
    20 . Hayden _ Skyscraper Nationalpark

    --

    I used to be darker, then I got lighter, then I got dark again
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12332107  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,279

    Einer der besten Listen bislang. Wo würdest du „From The Basement on The Hill“ einordnen?

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #12332191  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,454

    Ich hatte ne Ausgangsliste mit ca. 100 Alben zusammengestellt, die Chancen auf die Top20 hatten. FROM THE BASEMENT ON THE HILL hat es nicht in diese Liste geschafft. Ich würde also schätzen, dass dieses Album irgendwo auf Platz 170 auftauchen könnte. Die 2000er haben vielleicht keine einheitliche Strömung mehr, wie es der Britpop in den 90ern oder Flower-Power in den 60ern/70ern waren, aber ich muss feststellen, dass es doch eine Menge guter Alben gab, sodass selbst so eine gute Scheibe wie BASEMENT gar nicht so weit vorne bei mir landet. Die 20 gelisteten Alben sind schon alles Herzensplatten.

    --

    I used to be darker, then I got lighter, then I got dark again
    #12332231  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,447

    penguincafeorchestraDie 2000er haben vielleicht keine einheitliche Strömung mehr, wie es der Britpop in den 90ern oder Flower-Power in den 60ern/70ern waren

    Na, das Rock-/New-Wave-Revival von ca. 2001-05 war durchaus schon genau das.

    Und Trap würde ich das auch zugestehen, zumindest wurde er in den Noughties richtig groß und extrem weit verbreitet.

    --

    #12332259  | PERMALINK

    penguincafeorchestra

    Registriert seit: 21.04.2003

    Beiträge: 2,454

    Echt?! Sagt mir irgendwie gar nix. Welche Bands werden denn da dazugezählt?

    --

    I used to be darker, then I got lighter, then I got dark again
    #12332279  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 17,362

    penguincafeorchestraEcht?! Sagt mir irgendwie gar nix. Welche Bands werden denn da dazugezählt?

    Bands weniger aber Österreichs Kulturexport Nummer 1 zb:

    Damals noch Waka Flocka Flame, Rick Ross, Gucci Mane, T.I., Young Boosie, Jeezy, Dolph etc

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #12332287  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,447

    penguincafeorchestraEcht?! Sagt mir irgendwie gar nix. Welche Bands werden denn da dazugezählt?

    Was jetzt, Trap? Siehe Cleetus‘ Antwort, würde aber auf jeden Fall auch noch Cool Breeze und Lex Luger nennen. Praktisch die Atlanta-Szene zum Jahrtausendbeginn. Richtig in den Mainstream ging es dann ja erst in den 2010s mit (auszugsweise) Kendrick, XXXTentacion, Post Malone usw. Aber das wirst Du doch mitgekriegt haben?!

    Oder meintest gar auch noch die New New Wave? Strokes, Libertines, Bloc Party, Maximo Park…das waren dann tatsächlich auch noch richtige Bands (und nicht Soundtüftler, Rapper und Produzenten wie die oben genannten Trap Artists). Aber auch das wird Dir doch nicht entgangen sein?!

    Und falls doch: Fröhliches Entdecken, lohnt beides!

    --

    #12332297  | PERMALINK

    opd2

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 2,381

    Ich habe weder Trap noch irgendeinen der in diesen Zusammenhang genannten Künstler abgesehen von Kendrik Lamar und Post Malone jemals gehört.

    --

    #12332305  | PERMALINK

    fevers-and-mirrors

    Registriert seit: 28.11.2004

    Beiträge: 1,447

    Ach, gehört ganz bestimmt, nur offensichtlich nicht als solchen erkannt. Das ist das mit den komischen Beats…

    --

    #12332593  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 5,304

    fevers-and-mirrorsAch, gehört ganz bestimmt, nur offensichtlich nicht als solchen erkannt. Das ist das mit den komischen Beats…

    …..weswegen man es vielleicht nicht hören wollte ;-) denke , dass es musik ist die man entdecken möchte, weil man vorher schon etwas ähnliches in der richtung gehört hat(rap, hip hop, trip hop u.ä.), ohne artverwandtes kommt man da wahrscheinlich nicht hin….der oben gepostete money boy ist zum beispiel etwas abschreckendes für mich, muss nicht jeder hören wollen…..

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #12332599  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 5,304

    penguincafeorchestraIch hatte ne Ausgangsliste mit ca. 100 Alben zusammengestellt, die Chancen auf die Top20 hatten. FROM THE BASEMENT ON THE HILL hat es nicht in diese Liste geschafft. Ich würde also schätzen, dass dieses Album irgendwo auf Platz 170 auftauchen könnte. Die 2000er haben vielleicht keine einheitliche Strömung mehr, wie es der Britpop in den 90ern oder Flower-Power in den 60ern/70ern waren, aber ich muss feststellen, dass es doch eine Menge guter Alben gab, sodass selbst so eine gute Scheibe wie BASEMENT gar nicht so weit vorne bei mir landet. Die 20 gelisteten Alben sind schon alles Herzensplatten.

    deine liste macht nen feinen eindruck. mich würde interessieren ob bei deinen vorausgewählten 100 ray lamontagne mit trouble auftaucht? hat es bei mir zwar auch nicht in die top geschafft, rangiert aber in 2004 in den top 10 und ich höre es viel stärker als die hier angefragte elliott smith scheibe(****+), in einer gesonderten popularmusikliste wäre trouble sogar hinter nick cave auf platz 2 diesen jahres….

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
    #12332609  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,311


    lotterlotta

    penguincafeorchestra

    deine liste macht nen feinen eindruck. mich würde interessieren ob bei deinen vorausgewählten 100 ray lamontagne mit
    trouble auftaucht? hat es bei mir zwar auch nicht in die top geschafft, rangiert aber in 2004 in den top 10 und ich höre es viel
    stärker als die hier angefragte elliott smith scheibe(****+), in einer gesonderten popularmusikliste wäre trouble sogar hinter
    nick cave auf platz 2 diesen jahres….

    Da bin ich ganz bei dir. Smith’s „Basement“ hat bei mir ganz knapp eine ****er Wertung, „Trouble“ hingegen mit guten ****1/2.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12332627  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 70,582

    lotterlottamich würde interessieren ob bei deinen vorausgewählten 100 ray lamontagne mit trouble auftaucht?

    onkel-tom„Trouble“ hingegen mit guten ****1/2.

    „Trouble“ hatte ich auch in der weiteren Auswahl. Allerdings noch hinter dem nachfolgenden Lamontagne-Album „Till the sun turns black“, welches ich auf dem 23. Platz der Dekade gesetzt habe. Beide für mich bei ****1/2.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12332635  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,311


    pipe-bowl

    lotterlottamich würde interessieren ob bei deinen vorausgewählten 100 ray lamontagne
    mit trouble auftaucht?

    onkel-tom„Trouble“ hingegen mit guten ****1/2.

    „Trouble“ hatte ich auch in der weiteren Auswahl. Allerdings noch hinter dem nachfolgenden Lamontagne-Album „Till the
    sun turns black“, welches ich auf dem 23. Platz der Dekade gesetzt habe. Beide für mich bei ****1/2.

    Die liegt bei mir auf ****1/2- also ein kleines bisschen schwächer.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #12332639  | PERMALINK

    lotterlotta
    Schaffnerlos

    Registriert seit: 09.04.2005

    Beiträge: 5,304

    also „trouble“ ist doch fast ein *****, bei mir also ****1/2+ und „till the suns turns black“ steht dem nur minimal nach, trouble hatte mich damals total geflasht, das konnte „till… dann einfach nicht mehr….aber lamontagne stach irgendwie als neuentdeckung in der ersten hälfte der decade heraus, so unvebraucht, diese „singstimme“, welche ja (für mich) nur über das transportierte gefühl funktionierte….gleich mal entstauben und in den player schieben….

    --

    Hat Zappa und Bob Marley noch live erlebt!  
Ansicht von 15 Beiträgen - 286 bis 300 (von insgesamt 335)

Schlagwörter: , , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.