Umfrage: Die besten Alben der 1970er

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Umfrage: Die besten Alben der 1970er

Ansicht von 15 Beiträgen - 661 bis 675 (von insgesamt 1,033)
  • Autor
    Beiträge
  • #11698147  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,378

    Mr.  Zappa hing auch bei  mir auf der Innenenseite  des Gäste-WCs.  Heute thront dort Jerry Garcia  schwarzweiß und gerahmt. Das Bild war im RS  erschienen   und füllte eine ganze Seite  , in der Story kurz nach seinem Ableben. Vielleicht erinnert sich  sich ja noch jemand dran.

    --

        radiostonfm.de Meine Musikecke "Macht euch die Erde untertan, sprach Gott in seiner Schläue. Baut Autobahn um Autobahn, Ich mach mir dann 'ne neue" (Textauszug aus "Was in Achterndiek in der Nacht geschieht" ...Hans Scheibner, 1976)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11698161  | PERMALINK

    stardog

    Registriert seit: 12.06.2011

    Beiträge: 646

    zappa1Ich hatte in der ersten Hälfte der 70er auch vor allem die Agfa-Tapes in lila, weil das lila halt auch „poppig“ aussah…

    Auch schön das mittlerweile wieder Bands, Künstler ihre Alben auf Kassette veröffentlichen.

    --

    #11699249  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,378

    Machen wir doch noch ein wenig weiter  @wahr/Werner :-)

    Na, ob Lennon es da in der letzten Phase so viel besser erging, wie Harrison, mag ich mal  in Frage stellen.  Die ersten beiden Platten mit Yoko sind doch  das krasseste Anti Beatles   Statement, was überhaupt möglich gewesen ist.  Auf dem hinteren Cover der zweiten   Platte steht

    „No Comment“ – George Martin
    Unfinished Music No. 2: Life With the Lions
    John Lennon/Yoko Ono   Apple Records
    Made In Merrie England. Nov. ’68

    Allerdings war die John Lennon/Plastic Ono Band dann der konsequente Weg, sich wieder dem Song Idiom zu widmen. Die Idee, gleichzeitig  das  Album  Yoko Ono/Plastic Ono -Band mit fast identischen Cover  herauszubringen ist doch auch so eine typische Lennon  Idee.
    Unvergessen der Ärger und die Wut, welche  @zzoyd-wheeler   lauthals heraus schrie, als er merkte, das er im einzigen Plattenladen der Stadt das falsche Album gekauft hatte.   Später änderter er dann seine Einstellung zu Yoko noch, aber im zarten Alter von  12/13  muss das schon eine alptraumhafte Erfahrung gewesen sein. Heute würde er sich sicher über die ganzen  erweiterten  Ausgaben freuen, wenn er noch am Leben wäre.

    Von Carl & the Passions:So Tough gibt von Capitol auf der Beach Boys Twofer Sereie eine sehr gut überarbeitete 2 CD ausgabe mit Holland auf der zweiten CD,. Falls  du da mal  nachlegen nöchtest, nimm die. Einen besseren Klang wirst du wohl kaum finden.

    Konfirmationsgeld – ja, das war was richtig Feines. Ich holte mir da 1976   ein schönes  Phillips  Tonband, welches heute immer noch in meiner “ Equipment Museum“ andere nennen sowas Abstellraum, steht. Auch die ganzen Tapes sind noch vorhanden.  Wie bei @talkinghead2  übrigens auch einen Rockpalast…den mit Peter Gabriel.

    Als ich die ersten drei Wire Platten zum ersten Mal  zu hören bekam, liefen die Tapes bei mir fast hei?. Besonder Pink Flag  kann ich auch heute noch mit der gleichen  Begeisterung wie früher hören.  ReutersMannequin  12XU, alles Kracher die heute noch bei mir zünden.  Vor einiger Zeit fiel mir ein altes Tape in die Hände, wo ich mal das erste Live doppelalbum aufgenommen hatte. Da fing das mit der Erregung auch gleich wieder an.  Wire sind für mich, wie eine gute Droge oder  ebensolche  Medizin.

    Wenn mich das jetzt richtig in Erinnerung habe, dann gab e bei unserem  Pere Ubu Konzert gar keine Vorband, oder  @tezuka? Und es gab danach noch einen auftritt der Band, aber leider nicht in der Fabrik, sondern im Docks oder in der Ecke da am Hafen. Wollte ich eigentlich sehen, aber da machte mir mein oller  Golf Turbo Diesel einen Strich durch die Rechnung.  Damit wäre ich unmöglich bis Hamburg gekommen. :wacko:   :negative:   :wacko:   :negative:

    Auf die beiden nachgeschobenen  Can Livealben bin ich jetzt  geil geworden, obwohl ich damals bei  Boots aus der selben Phase Mitte der 70er eher  nicht so begeister gewesen bin.   Mus ich nachprüfen. Die Leute, die auf der FB Seite von Can immer ihre Statements abgeben, sind ja überwiegend    sehr begeistert. Und ich schätze Hildegard   schon so ein, dass sie da nichts nachträglich verändern würde.

    Tja, Syd war nun mal immer nur Syd und danach musste sich alle richten.  Bei den aspäter abgebrochenen   aufnahmen zu einer geplanten dritten Platte  sagte einer der Produzenten.  „Wir wissen nie, wie der Tag verläuft. Geht Syd nach rechts raus, dann komter auch wieder und bleibt bei der Stange, aber wenn er nach links verschwindet, können  wir den kompletten Tag vergessen“.
    Es muß für die  vier  Exkollegen der totale Schock gewesen sein, als sie erkannten, wer der kahlgeschorene  Mensch da war, der ihen im Übungsraum bei den Aufnahmen zum Wish You Were Here Album zuschaute.
    Scheisse auch, dass sie es aufgegeben hatten ihm zum Artztbesuch zu überreden, und stattdessen dem schnöden Mammon zollten und ihn ganz einfach raus geschissen haben.    Aber in dem Punkt ist Roger Waters immerhin sehr ehrlich.  Was ich ihm hoch anrechne.  (Habe das jetzt aber   nicht  überprüft, wo ich das gelesen oder in welcher Doku gesehen habe. )

     

    --

        radiostonfm.de Meine Musikecke "Macht euch die Erde untertan, sprach Gott in seiner Schläue. Baut Autobahn um Autobahn, Ich mach mir dann 'ne neue" (Textauszug aus "Was in Achterndiek in der Nacht geschieht" ...Hans Scheibner, 1976)
    #11699327  | PERMALINK

    pink-nice3
    Ex-Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 5,749

    @was

    Waters “ hoch anrechnen?“…. Gilmour hat da wohl einiges besser gemachte als Waters…..ich sag da nur Tantiemen.

    Und das mit der Ehrlichkeit war glaub ich Mason.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“ +27233
    #11699331  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,378

    pink-nice3@was Waters “ hoch anrechnen?“…. Gilmour hat da wohl einiges besser gemachte als Waters…..ich sag da nur Tantiemen. Und das mit der Ehrlichkeit war glaub ich Mason.

    Was Floyd angeht, bisst du hier ja der Spezialist. Trotzdem  werde ich mir demnächst noch mal  meine  DVD von der  „Pink Floyd und  Syd Barrett Story“ anschauen. Da sind die Interviews ja auch noch mal in Gänze drauf. Und ich meine mich erinnern zu können, dass Waters da sehr selbstkritisch und schuldbewusst  gewesen ist.    Ob er das nur so gesagt hat, weil er genau wüsste, um was es in dieser Doku ging—keine Ahnung.

    --

        radiostonfm.de Meine Musikecke "Macht euch die Erde untertan, sprach Gott in seiner Schläue. Baut Autobahn um Autobahn, Ich mach mir dann 'ne neue" (Textauszug aus "Was in Achterndiek in der Nacht geschieht" ...Hans Scheibner, 1976)
    #11699375  | PERMALINK

    pink-nice3
    Ex-Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 5,749

    was

    pink-nice3@was Waters “ hoch anrechnen?“…. Gilmour hat da wohl einiges besser gemachte als Waters…..ich sag da nur Tantiemen. Und das mit der Ehrlichkeit war glaub ich Mason.

    Was Floyd angeht, bisst du hier ja der Spezialist. Trotzdem werde ich mir demnächst noch mal meine DVD von der „Pink Floyd und Syd Barrett Story“ anschauen. Da sind die Interviews ja auch noch mal in Gänze drauf. Und ich meine mich erinnern zu können, dass Waters da sehr selbstkritisch und schuldbewusst gewesen ist. Ob er das nur so gesagt hat, weil er genau wüsste, um was es in dieser Doku ging—keine Ahnung.

     

    Selbstkritisch sind sie alle….gekümmert hat sich aber meist David…schon allein das bei jedem Post- Waters Floyd/ Gilmour Konzert ein Song von Barrett gespielt wird… bei Waters Pustekuchen.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“ +27233
    #11699383  | PERMALINK

    dustcrawling
    braucht kein hashtag

    Registriert seit: 15.03.2013

    Beiträge: 642

    Deutschsprachiges fand übrigens in den Siebzigern auch statt, meine Nr. 21:

    21. Reinhard Mey – Mein Achtel Lorbeerblatt

    --

    a dime a dozen aren't we just? - but a dozen dimes will buy a crust of garlic bread - Jetzt schon mehr als 600 Qualitätsposts
    #11699385  | PERMALINK

    was

    Registriert seit: 17.01.2010

    Beiträge: 6,378

    pink-nice3

    was

    pink-nice3@was Waters “ hoch anrechnen?“…. Gilmour hat da wohl einiges besser gemachte als Waters…..ich sag da nur Tantiemen. Und das mit der Ehrlichkeit war glaub ich Mason.

    Was Floyd angeht, bisst du hier ja der Spezialist. Trotzdem werde ich mir demnächst noch mal meine DVD von der „Pink Floyd und Syd Barrett Story“ anschauen. Da sind die Interviews ja auch noch mal in Gänze drauf. Und ich meine mich erinnern zu können, dass Waters da sehr selbstkritisch und schuldbewusst gewesen ist. Ob er das nur so gesagt hat, weil er genau wüsste, um was es in dieser Doku ging—keine Ahnung.

    Selbstkritisch sind sie alle….gekümmert hat sich aber meist David…schon allein das bei jedem Post- Waters Floyd/ Gilmour Konzert ein Song von Barrett gespielt wird… bei Waters Pustekuchen.

    David  war jaauch bei den ersten beiden Soloalben helfend dabei.  Waters schätze ich eher egoistisch ein.

    --

        radiostonfm.de Meine Musikecke "Macht euch die Erde untertan, sprach Gott in seiner Schläue. Baut Autobahn um Autobahn, Ich mach mir dann 'ne neue" (Textauszug aus "Was in Achterndiek in der Nacht geschieht" ...Hans Scheibner, 1976)
    #11699519  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,448

    wasNa, ob Lennon es da in der letzten Phase so viel besser erging, wie Harrison, mag ich mal in Frage stellen. Die ersten beiden Platten mit Yoko sind doch das krasseste Anti Beatles Statement, was überhaupt möglich gewesen ist.

    Ich meinte auch nicht, dass es Lennon besser ging, aber er konnte immerhin seine Songs bei den Beatles unterbringen und wurde nicht ständig abgewiesen wie Harrison. In Sachen Songs auf Halde hatte Harrison eben einiges abzubauen. Lennon hat sich dann in Kunst-Projekten anderer Art (inspiriert auch von Ono) ausgetobt. Das hatte ich tatsächlich nicht mehr im Blick, als ich meinen Kommentar schrieb, also ist dein Einwand absolut berechtigt.

    #11700051  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 2,757

    Da es seit ein paar Tagen bezüglich neuer Listen etwas ruhiger geworden ist, hau ich nach 41 Listen etwas Statistik raus: 370 Alben sind bereits genannt worden. In der Top100 haben alle Alben mindestens zwei Nennungen und 33 Punkte. In der Top50 haben die Alben mindestens 57 Punkte und in der Top20 mindestens 117 Punkte. Platz 1 und Platz 2 sind aktuell recht gefestigt. Dahinter ist es aber oftmals so knapp, dass ein Album durch eine weitere hohe Nennung mehrere Plätze nach oben springen aber genauso schnell durch wenig neue Punkte auch abrutschen könnte.

    --

    #11703039  | PERMALINK

    katsche

    Registriert seit: 01.08.2007

    Beiträge: 718

    01. Joy Division – Unknown Pleasures

    02. David Bowie – Hunky Dory

    03. Talking Heads – Fear Of Music

    04. Kraftwerk – Trans Europa Express

    05. Talking Heads – More Songs About Buildings And Food

    06. Neil Young – After The Gold Rush

    07. Bob Dylan – Blood On The Tracks

    08. Leonard Cohen – Songs Of Love And Hate

    09. Lou Reed – Transformer

    10. Talking Heads – Talking Heads: 77

    11. The Jam – Setting Sons

    12. The Fall – Live At The Witch Trials

    13. Sparks – Kimono My House

    14. The Stooges – Fun House

    15. The B 52’s – The B 52’s

    16. The Undertones – The Undertones

    17. Simon & Garfunkel – Bridge Over Troubled Water

    18. The Cure – Three Imaginary Boys

    19. John Cale – Paris 1919

    20. Iggy Pop – Lust For Life

    --

    #11704249  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,765

     

    katsche …. 13. Sparks – Kimono My House ….

    Wunderbar ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11705729  | PERMALINK

    percy-thrillington
    "If you don't feel it, don't play it"

    Registriert seit: 04.02.2008

    Beiträge: 2,017

    01. Neil Young „Live Rust“
    02. John Cale „Paris 1919“
    03. Kraftwerk „Trans Europa Express“
    04. Ramones „Rocket To Russia“
    05. Can „Ege Bamyasi“

    06. Bruce Springsteen „Born To Run“
    07. The Clash „London Calling“
    08. Neu „Neu!“
    09. Frank Zappa „One Size Fits All“
    10. David Bowie „The Rise And Fall Of Ziggy Stardust“

    11. Iggy Pop & The Stooges „Raw Power“
    12. Steely Dan „Can’t Buy A Thrill“
    13. The Meters „Fire On The Bayou“
    14. Ton Steine Scherben „Keine Macht Für Niemand“
    15. Big Star „#1 Record“

    16. Nick Drake „Bryter Layter“
    17. The Rolling Stones „Sticky Fingers“
    18. King Crimson „Red“
    19. Stevie Wonder „Songs In The Key Of Life“
    20. Television „Marquee Moon“

     

    Jazz habe ich ohnehin außen vor gelassen, aber es sind doch noch einige Alben knapp an der 20er Hürde gescheitert ;-) …. Led Zeppelin, Bob Dylan, Talking Heads, Modern Lovers, Jethro Tull, Marvin Gaye, Rory Gallagher, Sex Pistols, Paul McCartney, Black Sabbath und Lou Reed, um nur ein paar zu nennen …

    --

    *** Konsens-Heini der Umfrage "Die 20 besten Tracks der Talking Heads" ***
    #11705753  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 44,765

    percy-thrillington …. 13. The Meters „Fire On The Bayou“ ….

    ❤❤❤ !!!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #11705857  | PERMALINK

    liam1994

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 1,710

    Das zweigeteilte Jahrzehnt. Selbstgedrehte und Jeansjacke gegen – naja, normale Leute ;-) Aber ein paar ältere Alben hab ich trotzdem drin:

    1. The Jam – All Mod Cons

    2. Squeeze – Cool For Cats

    3. XTC – Drums And Wires

    4. The Jam – Setting Sons

    5. Big Star – #1-Record

    6. The Clash – London Calling

    7. Elvis Costello – This Year’s Model

    8. The Undertones – The Undertones

    9. David Bowie – Hunky Dory

    10 XTC -White Music

    11. Talking Heads – Fear Of Music

    12. Elvis Costello – Armed Forces

    13. Joe Jackson – Look Sharp

    14. Ton Steine Scherben – Keine Macht für Niemand

    15. Blondie – Parallel Lines

    16. Buzzcocks – Another Music In A Different Kitchen

    17. Lou Reed – Transformer

    18. The Jam – In The City

    19. The Clash – The Clash

    20. B52’s – B52’s

     

    --

    Nie mehr Zweite Liga!!!
Ansicht von 15 Beiträgen - 661 bis 675 (von insgesamt 1,033)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.