Umfrage – Die 20 besten Tracks von Tim Buckley

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Umfrage – Die 20 besten Tracks von Tim Buckley

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 157)
  • Autor
    Beiträge
  • #12043177  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 43,314

    hurleyBei mir wird Gypsy Woman definitiv in die Top 20 kommen. Mochte den Drive der Aufnahme immer sehr. Hat nichts von seiner Faszination eingebüßt.

    Hab ich gestern mit *1/2 bewertet …… :scratch:

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #12043189  | PERMALINK

    stardog

    Registriert seit: 12.06.2011

    Beiträge: 1,799

    onkel-tom

    hurleyBei mir wird Gypsy Woman definitiv in die Top 20 kommen. Mochte den Drive der Aufnahme immer sehr. Hat nichts von seiner Faszination eingebüßt.

    Hab ich gestern mit *1/2 bewertet ……

    Das ganze Album gehört überhaupt in die Top 20.

    --

    #12043245  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,938

    onkel-tom

    hurleyBei mir wird Gypsy Woman definitiv in die Top 20 kommen. Mochte den Drive der Aufnahme immer sehr. Hat nichts von seiner Faszination eingebüßt.

    Hab ich gestern mit *1/2 bewertet ……

    Für mich * * * * 1/2.

    --

    All I Can Do Is Be Me, Whoever That Is.
    #12043255  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 70,582

    onkel-tomHab ich gestern mit *1/2 bewertet ……

    hurleyFür mich * * * * 1/2.

    Und meine Wahrheit liegt exakt in der Mitte bei ***!

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #12043285  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 12,255

    für mich ist diese umfrage ein experiment. ich kenne keinen einzigen song von buckley, seine stimme scheint mir vage vertraut, kann ich aber nicht zuordnen. habe mir irgendwann diese billige 5 cd-box seiner ersten alben gekauft, keine ahnung warum, wahrscheinlich hatte ich was gutes über ihn gelesen oder fand ihn einfach attraktiv. ich höre mich gerade durch, kann kaum irgendwo anschließen, es macht aber spaß. mit kompletter unvoreingenommenheit hört man ja tatsächlich nie, aber weil das werk so überschaubar ist, wage ich es mal.

    --

    #12043297  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out As Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 56,444

    vorgarten für mich ist diese umfrage ein experiment. ich kenne keinen einzigen song von buckley, seine stimme scheint mir vage vertraut, kann ich aber nicht zuordnen. habe mir irgendwann diese billige 5 cd-box seiner ersten alben gekauft, keine ahnung warum, wahrscheinlich hatte ich was gutes über ihn gelesen oder fand ihn einfach attraktiv. ich höre mich gerade durch, kann kaum irgendwo anschließen, es macht aber spaß. mit kompletter unvoreingenommenheit hört man ja tatsächlich nie, aber weil das werk so überschaubar ist, wage ich es mal.

    Guader Ansatz …. bin an den solcherart gewonnen Erkenntnissen jedenfalls interessiert ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #12043303  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,791

    Coole Herangehensweise! @vorgarten

    stefane

    irrlicht

    firecracker
    Ist „Song to the Siren“ in der Monkees-Show erlaubt? Ich glaube das ist meine liebste Version. Die Gitarre klingt großartig. Gesanglich auch mein liebster Tim Buckley. Etwas zurückgenommen, gerade richtig temperiert. OK, er ist auch sehr hübsch dort. Aber das ist er ja eigentlich immer.

    Ja, für mich auch die perfekte Version. Tim war einfach ein begnadeter Sänger.

    Diese Version war meines Wissens erstmalig auf der 2011er-Rhino Compilation „Morning Glory: The Tim Buckley Anthology“ enthalten.
    Das ist ein offizielles Release. Damit kann diese Version von „Song to the Siren“ gerne gelistet werden.

    Ja richtig! Gute Zusammenstellung auf der Anthology. Auch wenn „Love from Room 109 at the Islander (On Pacific Coast Highway)“ nicht drauf ist. Keiner dieser 33 Tracks wäre wohl fehl am Platze in einer Top 20.

    [Und jetzt musste ich doch echt mal nachschauen, welche Bedeutung „mama“ noch hat …
    INFORMAL•US
    a mature woman.
    „the ultimate tough blues mama“
    | Oxford Languages]

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12043311  | PERMALINK

    stardog

    Registriert seit: 12.06.2011

    Beiträge: 1,799

    vorgartenfür mich ist diese umfrage ein experiment. ich kenne keinen einzigen song von buckley, seine stimme scheint mir vage vertraut, kann ich aber nicht zuordnen. habe mir irgendwann diese billige 5 cd-box seiner ersten alben gekauft, keine ahnung warum, wahrscheinlich hatte ich was gutes über ihn gelesen oder fand ihn einfach attraktiv. ich höre mich gerade durch, kann kaum irgendwo anschließen, es macht aber spaß. mit kompletter unvoreingenommenheit hört man ja tatsächlich nie, aber weil das werk so überschaubar ist, wage ich es mal.

    Man sollte bei Tim Buckley nicht unbedingt mit Lorca beginnen. Viel Spaß beim hören…

    --

    #12043325  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 12,255

    stardog

    vorgartenfür mich ist diese umfrage ein experiment. ich kenne keinen einzigen song von buckley, seine stimme scheint mir vage vertraut, kann ich aber nicht zuordnen. habe mir irgendwann diese billige 5 cd-box seiner ersten alben gekauft, keine ahnung warum, wahrscheinlich hatte ich was gutes über ihn gelesen oder fand ihn einfach attraktiv. ich höre mich gerade durch, kann kaum irgendwo anschließen, es macht aber spaß. mit kompletter unvoreingenommenheit hört man ja tatsächlich nie, aber weil das werk so überschaubar ist, wage ich es mal.

    Man sollte bei Tim Buckley nicht unbedingt mit Lorca beginnen. Viel Spaß beim hören…

    ich bin ja jazz-gestählt, aber ich fange natürlich vorne an. von den ersten drei alben mochte ich schon ca. 10 songs. „it happens every time“ z.b. fand ich toll, ein sehr einfacher, klarer track, der offenbar gar nicht so bekannt bzw. beliebt ist? team „gypsy woman“ werde ich aber leider nicht.

    --

    #12043329  | PERMALINK

    stardog

    Registriert seit: 12.06.2011

    Beiträge: 1,799

    vorgarten

    ich bin ja jazz-gestählt, aber ich fange natürlich vorne an. von den ersten drei alben mochte ich schon ca. 10 songs. „it happens every time“ z.b. fand ich toll, ein sehr einfacher, klarer track, der offenbar gar nicht so bekannt bzw. beliebt ist? team „gypsy woman“ werde ich aber leider nicht.

    Darüber sollte man nie zu früh urteilen. Sowas muss man sich natürlich hart erarbeiten. Das wird schon noch… :yes:

    --

    #12043331  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,791

    Oh wow. „Troubadour“ (Peel Sessions 1968/Anthology) ist auch brillant. Jetzt weiß ich wieder, warum ich Tim Buckley damals so obsessiv gehört habe („Troubadour“ aber grad zum ersten Mal), nachdem der Schlagzeuger von Starsailor so von dem Vater von Jeff Buckley geschwärmt hatte.

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12043335  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 12,791

    „It Happens Every Time“ ist auf der Anthology. „Gypsy Woman“ nicht. Ich lass das mal so dahin gestellt. :)

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #12043369  | PERMALINK

    hurley

    Registriert seit: 20.04.2019

    Beiträge: 1,938

    Das „Gypsy Woman“ Bashing wird aber knallhart durchgeführt ;-)  Mich hatte der Song gleich angesprochen wie auch alles von „Lorca“ auch wenn ich „Lorca“ und „Starsailor“ als Gesamtwerk besser finde als in die Einzelteile zerlegt. Zwei irre Trips halt.  Bin aber auch Captain Beefheart und Zappa gestählt.

    --

    All I Can Do Is Be Me, Whoever That Is.
    #12043407  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 19,467

    vorgarten  „it happens every time“ z.b. fand ich toll, ein sehr einfacher, klarer track, der offenbar gar nicht so bekannt bzw. beliebt ist? .

    Für mich der beste Song vom Debütalbum. Sicher Top 20.

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #12043427  | PERMALINK

    madmartl

    Registriert seit: 25.05.2011

    Beiträge: 6,424

    klausk

    vorgarten „it happens every time“ z.b. fand ich toll, ein sehr einfacher, klarer track, der offenbar gar nicht so bekannt bzw. beliebt ist? .

    Für mich der beste Song vom Debütalbum. Sicher Top 20.

    Da sind wir uns mal wieder einig.

    --

    And if you listen very hard the tune will come to you at last - when all are one and one is all - to be a rock and not to roll.
Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 157)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.