Umfrage: Die 20 besten Tracks von The Velvet Underground

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Tracks Umfrage: Die 20 besten Tracks von The Velvet Underground

Ansicht von 15 Beiträgen - 271 bis 285 (von insgesamt 298)
  • Autor
    Beiträge
  • #11429551  | PERMALINK

    wenzel

    Registriert seit: 25.01.2008

    Beiträge: 4,992

    1. Heroin
    2. Venus In Furs
    3. All Tomorrow’s Parties
    4. Pale Blue Eyes
    5. There She Goes Again
    6. Rock and Roll
    7. Lady Godiva’s Operation
    8. Stephanie Says
    9. Candy Says
    10. What Goes On
    11. Run Run Run
    12. New Age
    13. I Can´t stand it
    14. I’m Set Free
    15. Jesus
    16.  I Heard Her Call My Name
    17. Beginning to see the Light
    18. I’m Waiting for the Man
    19. Sunday Morning
    20. Ocean

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11429553  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    @wenzel
    „Ocean“ aus dem „VU“-Album oder den „Loaded“-Sessions?

    --

    #11429555  | PERMALINK

    wenzel

    Registriert seit: 25.01.2008

    Beiträge: 4,992

    die Version von “VU“

    --

    #11429561  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,466

    Nach den Stones und Waits ist die intensive Beschäftigung mit The Velvet Underground, ABBA und BAP ein überschaubar erfreuliches Vergnügen.

    01. Sunday Morning
    02. The Gift (Live – MCMXCIII)
    03. Venus In Furs
    04. The Murder Mystery
    05. Pale Blue Eyes (Live – MCMXCIII)
    06. Femme Fatale
    07. Stephanie Says
    08. Candy Says
    09. Hey Mr. Rain (Version One)
    10. Lisa Says

    11. We’re Gonna Have A Real Good Time Together (Live – MCMXCIII)
    12. All Tomorrow’s Parties (7“)
    13. Coyote (Live – MCMXCIII)
    14. I’ll Be Your Mirror
    15. Ride Into The Sun
    16. After Hours
    17. Satellite Of Love
    18. There She Goes Again
    19. Run Run Run
    20. I’m Set Free

    --

    Just slightly mad
    #11429565  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    Einen allerliebsten Dank an alle, die die Umfrage lebendig gemacht haben. Eine letzte Frage habe ich aber noch an euch: Würdet ihr die Single-Version von „All Tomorrow’s Parties“ mit der Album-Version verrechnen oder getrennt werten? Ein und dasselbe Take, nur die Lauflänge unterscheidet sich.

    Stay banana!

    --

    #11429567  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,466

    Aus meiner Sicht getrennt verrechnen. Ich habe gezielt die 7“ gelistet. Der Album Track ist außerhalb der Top 20.

    --

    Just slightly mad
    #11429569  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    magicdoorAus meiner Sicht getrennt verrechnen. Ich habe gezielt die 7“ gelistet. Der Album Track ist außerhalb der Top 20.

    Gut, wenn es für dich einen größeren Unterschied in der persönlichen Wertung gibt, werde ich Single- und Album-Version getrennt berücksichtigen.

    --

    #11429571  | PERMALINK

    magicdoor
    war mit seinem Zweitnick zusammen im Pepper und Stingray

    Registriert seit: 17.12.2017

    Beiträge: 1,466

    Vielen Dank für die Durchführung der Umfrage! Wenn ich es richtig verfolgt habe, war es deine erste?! Herzlichen Glückwunsch zur mehr als gelungenen Premiere!

    --

    Just slightly mad
    #11429573  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    Danke. Die große Aufgabe wird jetzt erst mit der Auswertung folgen, da ich etwas der DIY-Heimwerker-PipeBowl bin, der ohne die größte Technik und mit einem Excel-Abklatsch die Zahlen versucht zu ordnen. Aber wird schon. :-)

    --

    #11429619  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,712

    jesseblueIch lese deine Einlassungen wirklich sehr gern. Vor allem auch, da du es wie ganz wenige schaffst, deine Meinung unaufdringlich und nachvollziehbar darzulegen. Selbst wenn mein Standpunkt ein anderer ist, bekomm ich nicht das Bedüfnis reingrätschen zu wollen.

    Das Freut mich wirklich sehr, vielen Dank. Denn das ist auch eines der Ziele, die ich im Kopf habe.

    Und natürlich schreibst du deine Beiträge auch in schönen Bildern. Ich kann dich und Gipetto durchaus verstehen. Und wir haben auch eine große Schnittmenge bei unseren Faves, denn nach Platz 20 enden meine Lieblinge nicht. Da mag ich mich kurz selbst zitieren, da ich meine, dass ein kurzer Gedankengang als erneute Erklärung, wieso ich „Run Run Run“ anders höre, noch einmal dienlich sein könnte: „[…] doch bin ich trotz der alternativen Ader einer gewissen Songdienlichkeit treu geblieben. Eine atonale Kompositionsweise ist demnach nicht zwangsläufig ein Argument für die Habenseite. Zumindest bei mir nicht. Weswegen der Krach bei „European Son“ bei mir komplett ins Leere läuft, die Darbietung bei „Sister Ray“ jedoch durchaus kickt und hypnotisiert.“

    Ich ganz wichtiger Satz, finde ich. Weil er stimmt. Atonal an sich sagt ja noch gar nichts über die Wirkung und Qualität aus. Der Satz stimmt auch in die Gegenrichtung: Songdienlichkeit ist auch nicht zwangsläufig ein Argument auf der Habenseite. Was gut ist für den Song, ist eben manchmal nicht gut für seine Wirkung. Das ist vielleicht genau der Punkt: Am Ende muss, egal für welche Variante man sich entscheidet, eine Wirkung da sein. Wenn dafür der Song geschreddert gehört, auf eine Stunde ausgedehnt, auf 43 Sekunden gekürzt oder in eine wundervolle Laid-Back Atmosphäre überführt, dann soll man es gerne tun.

    Der Noise auf den ersten beiden Velvet-Alben klingt zum Teil noch etwas unausgegoren, was eventuell auch daran liegen mag, dass die Velvets defnieren sollten und nicht zitierten.

    Auch wieder ein schöner Satz. Wenn man Neuland betritt (wobei die Velvets ja auch ihre Vorbilder hatten), dann kann es kaum perfekt sein. Wobei ich die Velvet Underground in all ihren Ausschlägen in all ihre Richtungen nahezu immer perfekt fand, auch weil sie zwar die noisigen Richtungen dann jeweils durchzogen (atonales Gitarrensolo? Dann aber RICHTIG, Monsieur!), aber auch die samtigen Augenblicke in vollem Pelz auskosteten (und mit Sadomaso-Fantasien und Drogencharakteren auskleideten). Es wäre sehr langweilig gewesen, wenn sie nur Krach gemacht hätten. Sie hätten mit der sanften Seite alleine aber auch nicht den Stellenwert erreicht, den sie innehaben.

    Und dem Lo-Fi-Charme, den du angesprochen hast, bin ich doch ebenso verfallen. Gerade das dritte Werk ist für mich das Sinnbild einer guten Lo-Fi-Platte, da hier das Lo-Fi, vor allem wegen den vermehrt ruhigeren Klängen, als Stilmittel wirkt. Und da mir deine Hörgewohnheiten auch nicht fremd sind, versteh ich es vollkommen, wieso beispielsweise „White Light/White Heat“ dich deutlich stärker als „Loaded“ anspricht. Aber wieso verschiedene Klänge gegeneinander ausspielen, wenn die Band es doch schaffte, die ganze Palette abzudecken.

    So ist es. Mir haben eben die ersten drei VUs (+ 1969) Dinge vermittelt, die Loaded dann in ein anderes, mir vielleicht etwas zu ausgeglichenes Fahrwasser gebracht hat. Aber zweifellos eine sehr gute Platte.

    #11429627  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 34,956

    Nachgereicht: Wenn bei All Tomorrow’s Parties zwischen Single- und Album-Version unterschieden wird, dann ist es bei mir die Single.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #11429631  | PERMALINK

    pinball-wizard
    Lost In Music

    Registriert seit: 18.06.2014

    Beiträge: 26,661

    Herzlichen Dank für die großartige Betreuung der Umfrage @jesseblue. Ein mehr als gelungenes Debut, wie du es machst. Was mich übrigens auch sehr freut und positiv überrascht: 46 Teilnehmer!!!Da war ich wohl sehr pessimistisch mit meiner Vermutung, dass VU höchstens 20 schaffen, weil ihre Musik eben nicht jedermanns Sache ist. Umso schöner, dass The Velvet Underground, deren musikalisches  Schaffen, Einfluss und Wirkung man ja gar nicht überschätzen kann, doch so viele zur Teilnahme bewegt haben. Ich bin gespannt auf die Ergebnisse!!!

    --

    Meine nächste Sendung auf Radio Stone FM: 25.08.22, 21:00 Uhr: My Mixtape #105      Schwache Menschen rächen, starke Menschen vergeben, intelligente Menschen ignorieren - Albert Einstein  
    #11429645  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,131

    Was ist denn der Mehrwert der 7“ bei „All Tomorrow’s Parties“?

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
    #11429649  | PERMALINK

    gipetto
    Funk 'n' Punk

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 11,282

    zappa1
    Was ist denn der Mehrwert der 7“ bei „All Tomorrow’s Parties“?

    Knapp die Hälfte der Spielzeit der Albenversion. Sofern man diesen Umstand als „Mehrwert“ verbuchen möchte.

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #11429651  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,131

    gipetto

    zappa1 Was ist denn der Mehrwert der 7“ bei „All Tomorrow’s Parties“?

    Knapp die Hälfte der Spielzeit der Albenversion. Sofern man diesen Umstand als „Mehrwert“ verbuchen möchte.

    Deshalb frag‘ ich ja… ;-)

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
Ansicht von 15 Beiträgen - 271 bis 285 (von insgesamt 298)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.