Top10 Greatest Debut LPs

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen Die besten Alben Top10 Greatest Debut LPs

Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 179)
  • Autor
    Beiträge
  • #7235605  | PERMALINK

    norbert

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,169

    1. PATTI SMITH – Horses
    2. THE JIMI HENDRIX EXPERIENCE – Are You Experienced
    3. JOY DIVISION – Unknown Pleasures
    4. PINK FLOYD – The Piper At The Gates Of Dawn
    5. WIRE – Pink Flag
    6. KING CRIMSON – In The Court Of The Crimson King
    7. GOLDFRAPP – Felt Mountain
    8. YOUNG MARBLE GIANTS – Colossal Youth
    9. THE JESUS AND MARY CHAIN – Psycho Candy
    10. RORY GALLAGHER – s/t

    --

    Blog: http://noirberts-artige-fotos.com Fotoalbum: Reggaekonzerte im Berlin der frühen 80er Jahre http://forum.rollingstone.de/album.php?albumid=755
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7235607  | PERMALINK

    fuchs

    Registriert seit: 11.07.2007

    Beiträge: 186

    mal ein paar neue Anregungen:

    Flock: The Flock
    Jethro Tull: This Was
    Free: Tons Of Sobs
    Dave Pike Set: Noisy Silence/Gentle Noise
    Brian Auger: Definitely What!
    Cream: Fresh Cream
    Blood Sweat and Tears: Child Is Father To The Man
    Paul Butterfield Blues Band: same
    Procul Harum: A Whiter Shade Of Pale
    Chicago Transit Authority

    --

    fuchs "And they couldn't prevent Jack from being happy..."
    #7235609  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,792

    01. Graham Parker – Howlin‘ wind
    02. The Libertines – Up the bracket
    03. Lloyd Cole and the Commotions – Rattlesnakes
    04. Television – Marquee moon
    05. The Clash – The Clash
    06. The Jimi Hendrix Experience – Are you experienced?
    07. Nick Drake – Five leaves left
    08. Jeff Buckley – Grace
    09. Beachwood Sparks – Beachwood Sparks
    10. Joy Division – Unknown pleasures

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #7235611  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 20,149

    1. TELEVISION – Marquee Moon
    2. RICHARD & LINDA THOMPSON – I Want To See The Bright Lights Tonight
    3. PATTI SMITH – Horses
    4. SANDY DENNY – The North Star Grassman And The Ravens
    5. GRAM PARSONS – GP
    6. KATE & ANNA McGARRIGLE – Kate & Anna McGarrigle
    7. ARETHA FRANKLIN – I Never Loved A Man The Way I Love You
    8. THE FLYING BURRITO BROTHERS – The Gilded Palace Of Sin
    9. GUY CLARK – Old No. 1
    10. JOHNNY BURNETTE – Johnny Burnette & The Rock’n’Roll Trio

    --

    God told me to do it.
    #7235613  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,455

    atomIch habe jetzt 53 Listen ausgewertet und würde diese Liste in den nächsten Tagen hier reinstellen.

    Die Listen von Fevers And Mirrors und TheMagneticField kann ich momentan nicht berücksichtigen, da „Tonight At The Arizona“ kein Debütalbum ist. Hier also bitte nachbessern.

    Leider kamen von Fevers And Mirrors und TheMagneticField keine Updates, so dass ich deren Listen vorerst nicht berücksichtigt habe. Insgesamt habe ich 53 Listen berücksichtigt.

    Jedes Album erhielt für den 1. Platz 50 Punkte, für den 2. Platz 45 Punkte, etc. Zusätzlich bekam jedes Album pro Nennung 50 Punkte, so dass Mehrfachnennungen positiver ins Gewicht fielen.
    [In Klammern: Gesamtpunkte und Nennungen]

    1. TELEVISION – Marquee Moon [1905 – 21]
    2. THE VELVET UNDERGROUND – The Velvet Underground & Nico [1730 – 21]
    3. PATTI SMITH – Horses [1640 – 19]
    4. JOY DIVISION – Unknown Pleasures [940 – 13]
    5. NICK DRAKE – Five Leaves Left [880 – 11]
    6. GRAM PARSONS – GP [875 – 11]
    7. OASIS – Definitely Maybe [820 – 11]
    8. THE STONE ROSES – The Stone Roses [755 – 9]
    9. THE FLYING BURRITO BROTHERS – The Gilded Palace Of Sin [700 – 9]
    10. ROXY MUSIC – Roxy Music [635 – 8]

    11. THE JIMI HENDRIX EXPERIENCE – Are You Experienced? [615 – 8]
    12. SANDY DENNY – The North Star Grassman And The Ravens [565 – 7]
    13. SCOTT WALKER – Scott [560 – 8]
    14. LED ZEPPELIN – Led Zeppelin [540 – 7]
    15. THE DOORS – The Doors [520 – 6]
    16. THE SMITHS – The Smiths [515 – 8]
    17. JOHNNY BURNETTE – Johnny Burnette & The Rock’n’Roll Trio [510 – 7]
    18. TINDERSTICKS – Tindersticks [510 – 6]
    19. PORTISHEAD – Dummy [500 – 6]
    20. RAMONES – Ramones [490 – 6]

    21. RICHARD & LINDA THOMPSON – I Want To See The Bright Lights Tonight [485 – 6]
    22. LEONARD COHEN – Songs Of Leonard Cohen [475 – 6]
    23. KING CRIMSON – In The Court Of The Crimson King [445 – 5]
    24. THE WHO – My Generation [440 – 5]
    25. THE LIBERTINES – Up The Bracket [415 – 5]
    26. FEHLFARBEN – Monarchie & Alltag [390 – 5]
    27. ELVIS COSTELLO – My Aim Is True [370 – 5]
    28. PINK FLOYD – The Piper At The Gates Of Dawn [365 – 4]
    29. THE SPECIALS – The Specials [335 – 4]
    29. THE CLASH – The Clash [335 – 4]

    31. THE JESUS AND MARY CHAIN – Psychocandy [305 – 4]
    32. BETH GIBBONS & RUSTIN MAN – Out Of Season [300 – 4]
    33. THE LA’S – The La’s [285 – 4]
    34. DEXYS MIDNIGHT RUNNERS – Searching For The Young Soul Rebels [280 – 3]
    35. LLOYD COLE AND THE COMMOTIONS – Rattlesnakes [275 – 4]
    36. THE MODERN LOVERS – The Modern Lovers [270 – 4]
    37. STEELY DAN – Can’t Buy A Thrill [265 – 4]
    38. AZTEC CAMERA – High Land, Hard Rain [265 – 3]
    39. VAN DYKE PARKS – Song Cycle [260 – 3]
    40. ELVIS PRESLEY – Elvis Presley [250 – 3]

    41. TALKING HEADS – Talking Heads: 77 [245 – 3]
    42. KATE & ANNA McGARRIGLE – Kate & Anna McGarrigle [240 – 3]
    43. JACKSON C. FRANK – Jackson C. Frank [225 – 3]
    44. TOWNES VAN ZANDT – For The Sake Of The Song [220 – 3]
    44. BLUMFELD – Ich–Maschine [220 – 3]
    46. JOHN LENNON – John Lennon/Plastic Ono Band [215 – 3]
    46. THE MOTHERS OF INVENTION – Freak Out! [215 – 3]
    48. GUNS’N’ROSES – Appetite For Destruction [195 – 2]
    49. DILLARD & CLARK – The Fantastic Expedition Of Dillard & Clark [190 – 3]
    50. DONALD FAGEN – The Nightfly [190 – 2]

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #7235615  | PERMALINK

    rock-n-roll-star-11926

    Registriert seit: 03.09.2009

    Beiträge: 1,442

    MikkoTomorrow war „die“ Band in London im Summer Of Love 1967. Die beste Live-Band (nach Augen- und Ohrenzeugenberichten). Entstanden aus der Beat/Mod Band The In-Crowd, spielten Steve Howe (guitars), Keith West (vocals), John „Junior“ Wood (bass) und John „Twink“ Alder (drums) die coolste psychedelische Beatmusik, die man sich 1967 vorstellen konnte. Neben zwei Singles (die beide auf dem Album sind) erschien leider nur dieses eine Album im Frühjahr 1968 bereits zu spät, um noch für Furore zu sorgen. Außerdem war die Band da schon zerbrochen, weil Keith West durch seinen Mega-Solo-Hit „Excerpt From A Teenage Opera“ kaum noch Zeit hatte und die Band es auch leid war, bei Gigs immer nach „Grocer Jack“ gefragt zu werden.
    Steve Howe wurde später Gitarrist von Yes, Keith West machte noch einige Solo Singles und auch eine LP, Junior tauchte noch auf der Aquarian Age Single zusammen mit Twink auf und verschwand dann von der Bildfläche, und Twink trommelte bei den Pretty Things und später bei The Pink Fairies.

    Die LP bietet eine Mischung aus Artpop, Modbeat und Psychedelia mit einer Bandbreite von Syd Barrett Ära Pink Floyd über The Byrds bis zu den Klängen, die auch The Fab Four oder The Who zu jener Zeit fabrizierten. Für mich ist es die stimmigste britische Pop Platte des Jahres 1967.

    hab mir das album einfach mal besorgt, nachdem ich das hier gelesen und mal kurz reingehört hatte. durchaus gefällig, aber nach dem hören soll sich nochmal jemand über das ping-pong stereo der beatles beschweren. wow! trotzdem kein schlechter tipp.

    --

    If I can't dance, I don't want your revolution!
    #7235617  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,792

    atom46. JOHN LENNON – John Lennon/Plastic Ono Band [215 – 3]

    Das Album habe ich rausgelassen wg. „Unfinished music No. 1 & No. 2“. Kann man natürlich auch als John & Yoko-Werke sehen. Hätte ich es berücksichtigt, wäre es an Rang 4 gelandet.

    Danke für die Auswertung, atom.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #7235619  | PERMALINK

    wa
    The Horst of all Horsts

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,898

    Und „unser“ Graham Parker ist wohl knapp an der Top 50 gescheitert.
    Danke für die Auswertung, atom. Eine Liste, mit der man ganz gut leben kann.

    --

    What's a sweetheart like me doing in a dump like this?
    #7235621  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 63,792

    waUnd „unser“ Graham Parker ist wohl knapp an der Top 50 gescheitert.

    Der eigentliche Skandal an dieser Geschichte. Aber wir wissen es wenigstens besser.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #7235623  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,455

    „Howlin‘ Wind“ liegt tatsächlich auf #51.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #7235625  | PERMALINK

    roseblood

    Registriert seit: 26.01.2009

    Beiträge: 7,088

    Danke für die Auswertung, atom!

    Die Klasse und das Schätzen des Television-Albums kann ich zwar nochvollziehen, selbst so bewerten würde ich jedoch nicht.

    --

    #7235627  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,142

    Danke für’s auswerten, atom!

    Platz 3 gehört natürlich auf Platz 1…:-)

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
    #7235629  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,455

    Zappa1Danke für’s auswerten, atom!

    Platz 3 gehört natürlich auf Platz 1…:-)

    Das ist richtig. Aber das sehen außer uns Beiden nur pinch und Norbert so. Also Chancenlos gegen das fantastische „Marquee Moon“.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
    #7235631  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,771

    Vielen Dank, atom!

    Wo ist denn Massive Attack gelandet? War ich die einzige, die das Album genannt hat?

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #7235633  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,455

    Ja, es gab nur deine Nennung für „Blue Lines“.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 179)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.