Top 5 Reiseziele in Europa

Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 187)
  • Autor
    Beiträge
  • #10422203  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 14,438

    Ich bin auch mal auf dem Rückweg aus Spanien durch die Ardeche gefahren und wollte wie alle anderen (10.000 Leute?) unbedingt ein bissl in der Gorge de Verdon rumkajaken/klettern. Am dritten Tag gings allen ziemlich schlecht, keiner wusste warum, bis uns der lustige Campingplatzbesitzer aufgeklärt hat, dass nur Idioten in dem Bach baden, weil ja alle 10.000 irgendwo zum bieseln hingehen müssen.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10422215  | PERMALINK

    fuse

    Registriert seit: 18.10.2007

    Beiträge: 420

    Letztes Jahr hat es dort Mitte Juni ungefähr so wie auf dem Foto ausgesehen, aber letztes Jahr wurde es auch schon ganz früh warm. Noch nicht ganz absehbar, wie das in diesem Jahr wird – aber tendenziell eher später (bei dem Wintereinbruch kürzlich). Könnte also knapp werden bei deinem Termin. Wie auch immer, Provence lohnt sich immer für 2-3 Tage mMn. Ich war nun auch schon 2,3 Jahre nicht mehr dort, habe hier aber ein paar Provence-Spezis an der Hand. Melde mich dann.

    --

    .
    #10422567  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 9,221

    So also stellt sich der Herr das Lavendelfeld vor. Aha. Mit 3 Feigenbäumen im Hintergrund. So so.

     

    Vielen Dank, Mikko. Habe alles notiert mit Stift auf Merkzettel; wer mal die Holzlaster aus den schwedischen Urwäldern gesehen hat, deren Ladung zu grossen Teilen in Papierfabriken nach Deutschland geht, druckt sich fast nichts mehr aus….

    Ich komme hier nochmal auf die geplante Reise zurück, Mikko.

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10422571  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 9,221

    cleetusIch bin auch mal auf dem Rückweg aus Spanien durch die Ardeche gefahren und wollte wie alle anderen (10.000 Leute?) unbedingt ein bissl in der Gorge de Verdon rumkajaken/klettern. Am dritten Tag gings allen ziemlich schlecht, keiner wusste warum, bis uns der lustige Campingplatzbesitzer aufgeklärt hat, dass nur Idioten in dem Bach baden, weil ja alle 10.000 irgendwo zum bieseln hingehen müssen.

    Ich kenne die Ardeche (und ihren entzückenden Zufluss La Beaume) seit 1974, jaja, da hat sich was geändert…So wie es keinen freien Zugang mehr zum Pont du Gard gibt. Ausser man schwimmt… Der Parkplatz allein bedeckt mehrere Departements.
    Paved Paradise…

     

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10426439  | PERMALINK

    fuse

    Registriert seit: 18.10.2007

    Beiträge: 420

    Ganz so resigniert bin ich nicht, auch wenn es allgemein eben voller ist.
    Ich habe ein wenig in meinen Aufzeichnungen nachgesehen und kurz mit ein paar Kollegen gesprochen.
    Ohne hier zu ausführlich zu werden und vielleicht bereits bekanntes zu wiederholen: ich war immer gern in der Gegend etwas nördlich von Orange. Das gehört zwar glaube ich streng genommen gar nicht mehr zur Provence, aber Lavendelfelder gibt es auch dort. Folgende Orte sind mir besponders in Erinnerung: Rochegude, Tarascon (vollständig erhaltenes Königsschloss), Grignan, La Garde Adhemar und noch etwas weiter oberhalb das Kloster Aiguebelle.
    Richtung Süden und Mont Ventoux (unbedingt hoch, egal ob im Auto, zu Fuss oder mit dem Rad!!) dann natürlich Vaison La Romaigne, aber lieber unter der Woche und nicht in der Hauptsaison.
    Ein guter Standort ist natürlich auch Arles (nun noch weiter im Süden) und in der Nähe natürlich der Ort Les Baix de Provence mit Blick auf das Alpille-Gebirge von der Festung. Auch die Catedral d’Images lohnt sich trotz des heftigen Eintritts und der Menschenmengen. Saint-Remy ist auch einen Abstecher wert (Van Gogh-Krankenhaus), besonders Mittwochs, wenn Markt ist.

    Im Luberon dann natürlich Gordes (ist in der Saison/Wochenende proppenvoll), Le Beaucet, Fontaine de Vaucluse und in der Nähe das Zisterzienserkloster Senanque bzw Roussillon als landschaftlicher Kontrast mit den Ockerfelsen.

    Bei Interesse kann ich auch Tracks für Wanderungen oder Radtouren schicken. Keine Ahnung, ob das noch auf deiner Route liegt. Gute Reise und viel Spass!

    --

    .
    #10426695  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,595

    @fuse Prima, vielen Dank für die Tipps! Checke ich gerade mal, wie ich das in eine Route einbauen könnte!

    stormy-monday
    So also stellt sich der Herr das Lavendelfeld vor. Aha. Mit 3 Feigenbäumen im Hintergrund. So so.

    Naja, mir ist schon bewusst, dass das so DER Motiv-Klassiker ist. Das ist in Valensole, da bin ich aber jetzt nicht unbedingt drauf festgenagelt. Aber mal abgesehen von den Bäumen sieht das doch schon ungefähr so aus, oder?

    --

    #10426897  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 9,221

    Ja. Einen Ticken weniger „lila“ vielleicht. So Richtung Farbton „Lavendel“.

    Viel Spass da unten, Bullitt!

    @ fuse:  Mir wurde eben ganz blümerant bei den von Dir erwähnten Ortsnamen. Frankreich ist schon sehr schön. Muss aber bis September warten dieses Jahr.

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10427223  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,595

    stormy-mondayJa. Einen Ticken weniger „lila“ vielleicht. So Richtung Farbton „Lavendel“. Viel Spass da unten, Bullitt!

    Achso, dass stimmt natürlich. Hatte jetzt auch nur das erstbeste Bild aus dem Netz gepostet. Die Farben sind da tatsächlich nicht wirklich natürlich;-)
    Danke! Leider habe ich wie gesagt gar nicht so viel Zeit dort eingeplant, wie den letzten malen auch schon. Muss unbedingt auch mal einen eigenständigen Trip in die Ecke machen.

     

    --

    #10427881  | PERMALINK

    fuse

    Registriert seit: 18.10.2007

    Beiträge: 420

    stormy-monday
    @ fuse: Mir wurde eben ganz blümerant bei den von Dir erwähnten Ortsnamen. Frankreich ist schon sehr schön. Muss aber bis September warten dieses Jahr.

    In der Tat! Vielleicht nicht ganz so vielseitig wie hier in Spanien, aber immer wieder gern. Übrigens ist hier gerade Mandelblüte. Nicht ganz so der Farbenflash, aber trotzdem beeindruckend.

    --

    .
    #10427987  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 9,221

    Spanien ist natürlich wunderschön, aber ich finde Frankreich insgesamt landschaftlich noch einen guten Tick toller, weil abwechslungsreicher. Und grüner. : )

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10428197  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 18,595

    stormy-mondaySpanien ist natürlich wunderschön, aber ich finde Frankreich insgesamt landschaftlich noch einen guten Tick toller, weil abwechslungsreicher. Und grüner. : )

    Ich eigentlich auch, aber Katalonien ist bei mir ein Mal im Jahr aus familiären Gründen gesetzt. Deshalb kommt Frankreich leider immer etwas kurz.

    --

    #10428319  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 9,221

    Tipps: Figueras -> Dali- Museum, Cadaques  (Port Lligat) -> Dali- Haus- Museum, Cap de Creus -> Goldener Kilometer

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10429477  | PERMALINK

    fuse

    Registriert seit: 18.10.2007

    Beiträge: 420

    Darüber lässt sich natürlich trefflich streiten. Insgesamt kenne ich Frankreich natürlich viel zu wenig. Zum Thema „grün“: insgesamt schreitet natürlich die Verwüstung in Spanien unaufhaltsam voran, aber schon mal in den Picos, Galizien, Asturien, Kantabrien und dem Baskenland gewesen? Sicherlich auch die Pyrenäen, oder sogar die Sierra de Grazalema in Andalusien, die der regenreichste Flecken Spaniens ist soweit ich weiss.

    stormy-mondayTipps: Figueras -> Dali- Museum, Cadaques (Port Lligat) -> Dali- Haus- Museum, Cap de Creus -> Goldener Kilometer

    Cap de Creus ist natürlich genial, aber vom Dali-Dreieck ist mir dann doch das Schloss in Púbol das liebste. Meistens viel viel ruhiger als das Museum in Figueres und das Sommerhaus in Portlligat (hier sollte man unbedingt im Internet vorbestellen, da im 10min-Takt nur 10 Leute reingelassen werden und dann gnadenlos mit Mini-Zeitvorgabe von Raum zu Raum geschoben wird). Klar, in Púbol sieht man wenig Dali-Kunstwerke, dafür aber das mittelalterliche Gebäude, seine Plattensammlung und den skurillen Garten. Und danach kann man gemütlich gegenüber bei Can Bosch einkehren.

    Da du schon ausschliesslich Orte in der Provinz Girona aufzählst, hier meine Top 5-Orte in Girona (Provinz):
    Strand Fonolleras: mit Blick auf die Medes-Inseln und oft menschenleer und im Gegensatz zum auch sehr schönen Strand Empuries frei von Kitesurfern. Wenn es eine Bucht sein soll, dann s’alguer oder Cala Estreta oder Platja Fonda (Begur);
    Monells: mir von allen mittelalterlichen Orten der liebste;
    Weingut Brugarol: klein aber fein! Ein 1a-Weinbetrieb mit preisgekrönter Architektur, spektakulärem Meerblick, schöne Zimmer und super Essen;
    Altstadt Girona: Barcelona in klein und um Längen ruhiger, hübsche Gassen, Spitzengastronomie;
    Albanya: unspektakulärer Ort in den Vorpyrenäen. Hier endet die Strasse. So ungefähr war es in Spanien noch in den 90ern. Im Muga-Fluss super Gumpen zum Mini-Canyoning und (Fluss-)Wandern. Wurde in den letzten Jahren leider immer mehr entdeckt von den Strandtouristen an der Costa Brava

    Zugabe: die Costa Brava ist sicherlich in vielen Bereichen unappetitlich und hat nicht nur in Deutschland einen schlechten Ruf. Trotzdem gibt es tolle, unbekannte Abschnitte. Meine beiden liebsten Teilstücke: Platja d’Aro-Sant Antoni Calonge und einmal an der Küste quer über den Montgrí von L’Estartit nach L’Escala.

    --

    .
    #10429483  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 50,126

    fuses Platja d’Aro

    Immer noch. Da waren wir in den 1970ern zelten, Der Platz hiess „cala a gogo“ oder so ähnlich. War terassenmässig am Hang gebaut.

    --

    #10429491  | PERMALINK

    fuse

    Registriert seit: 18.10.2007

    Beiträge: 420

    Cala Gogo, ja. Eine der Buchten auf diesem Stück. Platja d’Aro und Sant Antoni sind natürlich ganz schlimme Retorten-Orte und auch vom vom schönen Panorama-Wanderweg ist man in wenigen Minuten an der Schnellstrasse. Aber die Buchten sind zauberhaft

    zuletzt geändert von fuse

    --

    .
Ansicht von 15 Beiträgen - 151 bis 165 (von insgesamt 187)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.