Tinas Faves

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 200)
  • Autor
    Beiträge
  • #5315523  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,426

    tolomoquinkolomAch so. Verzeih. :-)

    Schon ok, ich wußte es z.B. nicht. Danke also für diese Information, tolo.

    PS: Zur Bekanntheit bzw. Popularität der Smiths in D in den 80ern kann ich natürlich keine fundierten überprüfbaren Angaben machen, jedenfalls nicht so auf die Schnelle. Aber mein Eindruck ist auch, dass sie eher ein Randthema waren. Das ist für mich persönlich allerdings kein Entschuldigungsgrund. Denn erstens hatte ich damals ja selbst einen Plattenladen, wo ihre Platten auch verkauft wurden. Und zweitens wurde WD schon damals nicht müde, sie zu preisen und zu loben, wie sonst nur die Stones und George Jones.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 19. September 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 17. September 2019 von 20 - 21 Uhr mit US Garage & Psychedelic Sounds der Sixties!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5315525  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Mochte von den Smiths nur eine Handvoll Songs, auf LP-Länge konnten sie mich nie in ihren Bann ziehen. Die Kritiken für die Band waren in den 80érn meistens postitiv, soweit ich mich erinern kann. Hatten ihre eher kleine-mittlere, treue Fangemeinde.

    Das sie nicht „bigger“ wurden lag mit Sicherheit auch daran, dass sie, bis auf den einen Hamburg-Gig ( Rockpalast) nie in D. gespielt haben. Halt „typisch Englisch“ ( siehe The Jam oder Squeeze )

    --

    #5315527  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,737

    Ich hatte von den Smiths noch nie gehört, bis ich anfing Musikmagazine zu lesen. Bis zum heutigen Tag kenne ich nur zwei Personen außerhalb des Forums, die diese Band überhaupt kennen und eine habe ich „angefixt“.

    Zum Album: „Hatful“ startete ja den verhängnisvollen Trend der Smiths sowie von Morrissey alle Singles, B-Seiten manchmal gemischt mit Liveaufnahmen so oft zu recylclen wie möglich. Hat irgendjemand dafür mal eine Erklärung gelesen oder gehört?

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #5315529  | PERMALINK

    august-ramone
    Ich habe fertig!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 49,509

    Wow! :-)
    TT, habe dein review in der Mittagspause ausgedruckt und verschlungen. An Arbeit war nicht mehr zudenken, warten auf Feierabend und dann alles mit der LP (und gelegnedliches Gegenhören) nachvollziehen. Läuft jetzt schon wieder. Klasse!:liebe:

    PS. Du wolltset mir mal deine „Fehlliste der Smiths‘ 7″ und 12“ zukommen lassen, ggf. kann ich helfen. Würde mich freuen.

    PSS. Und natürlich waren The Smiths hier 1983/84 bereits Thema. Jede erreichbare Scheibe wurde direkt besorgt. Demnächst mehr im The Smiths Thread.

    #5315531  | PERMALINK

    tina-toledo
    Moderator

    Registriert seit: 15.06.2005

    Beiträge: 13,395

    August Ramone
    PSS. Und natürlich waren The Smiths hier 1983/84 bereits Thema. Jede erreichbare Scheibe wurde direkt besorgt. Demnächst mehr im The Smiths Thread.

    Gerne kann auch hier weiter diskutiert werden, würde mich über weitere Gedanken dazu sehr freuen!

    Schon mal danke für das Feedback, everyone!

    --

    Sir, I'm going to have to ask you to exit the donut!
    #5315533  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Eine absolut treffende und sehr informative Würdigung! Ich muss nur in einem Punkt widersprechen, da mir diese Zusammenstellung nie sonderlich homogen erschien, war sie für mich immer ein äußerst willkommener Bonus, konnte in meinen Augen aber nie mit den Studioalben mithalten. Noel Gallagher spielte übrigens auch für mich und meine Rezeption der Band eine wichtige Rolle, denn wenn ich mich recht entsinne, dann hatten The Smiths zu Beginnn der Neunziger noch nicht den unantastbaren Status, den sie heute haben. Zumindest in meinen Kreisen wurden sie eher belächelt, dabei weiß heute jeder, dass es nie eine bessere Band gab und wahrscheinlich auch nie geben wird… Keep up the good work, tina.

    --

    #5315535  | PERMALINK

    kaesen

    Registriert seit: 17.06.2003

    Beiträge: 4,135

    Bei uns in der Oberstufe waren The Smith immer Mädchen-Versteher-Musik. Ich habe The Smith erst nach der Schule geniessen gelernt, halte sie aber nicht so gut oder wichtig, wie das z.B. Kramer tut.

    --

    Käse ist gesund!
    #5315537  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    kaesenBei uns in der Oberstufe waren The Smith immer Mädchen-Versteher-Musik. Ich habe The Smith erst nach der Schule geniessen gelernt, halte sie aber nicht so gut oder wichtig, wie das z.B. Kramer tut.

    Da schließe ich mich an. So richtig wahrgenommen habe ich sie erst mit ihrem letzten Album „Strangeways, Here We Come“ nach dem Abi. Bis dahin waren sie in meiner musikinteressierten Klasse kaum ein Thema. The Cure, Depeche Mode, Simple Minds oder auch New Order waren die angesagten Bands.
    Sie waren zu ihrer Zeit wohl eher ein rein englisches Phänomen.

    Warum The Smiths die beste Band (aller Zeiten?) sein soll, will sich mir nicht erschließen. Sie bestand doch nur aus J. Marr und Morrissey.

    --

    #5315539  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 83,576

    Löschen oder sperren?

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #5315541  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    ClauLöschen oder sperren?

    Teeren und federn.

    --

    #5315543  | PERMALINK

    kaesen

    Registriert seit: 17.06.2003

    Beiträge: 4,135

    kramerTeeren und federn.

    Ich fühle mich geehrt!
    Und morgen erkläre ich euch, wie man mit der Liveversion von VUs What goes on das Smithvolk aus dem Partykeller treibt….

    --

    Käse ist gesund!
    #5315545  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,366

    Mick67Sie bestand doch nur aus J. Marr und Morrissey.

    Gar nicht, gerade auf der von Tina besprochenen Platte kann man ja hören, was das für eine tolle Band war.

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #5315547  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    kaesenIch fühle mich geehrt!
    Und morgen erkläre ich euch, wie man mit der Liveversion von VUs What goes on das Smithvolk aus dem Partykeller treibt….

    Pah, davon habe ich alle kursierenden Versionen in meiner Sammlung.

    --

    #5315549  | PERMALINK

    kaesen

    Registriert seit: 17.06.2003

    Beiträge: 4,135

    kramerPah, davon habe ich alle kursierenden Versionen in meiner Sammlung.

    Das habe ich – auf Deinen thread bezogen – nicht anders erwartet.

    --

    Käse ist gesund!
    #5315551  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    ClauLöschen oder sperren?

    Wofür? Weil ich ein 80er Randphänomen nicht entsprechend verkläre. Hier bin ich mal Zeitzeuge, meine Herren! Was Noel Euch 10 Jahre später eingeredet hat, interessiert mich doch nicht. :lol:

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 166 bis 180 (von insgesamt 200)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.