The Waterboys

Ansicht von 12 Beiträgen - 166 bis 177 (von insgesamt 177)
  • Autor
    Beiträge
  • #10781683  | PERMALINK

    reimarius

    Registriert seit: 11.03.2006

    Beiträge: 5,482

    onkel-tom

    kinksterMan kann die Geschichte auch anders erzählen, nach den ersten Platten war die Geschichte der Waterboys eigentlich auserzählt und selbst große Fans fragten sich kommt nun ein This is the Sea Part II, aber Scott hat das Ruder des Fischerbootes ein wenig neu feinjustiert und eines der besten Alben der neunziger und das beste der Waterboys eingespielt, that‘s it.

    Da liegst du aber sowas von richtig. Klaus hat Folkrock nicht verstanden.

    Bei mir bitte in deinem letzten Satz „Namen“ ändern, „hat“ durch mag ersetzen und „verstanden“ streichen. Kein Smiley.

    --

    http://www.laut.fm/freakquency Radio Freakquency spielt Rockmusik nicht nur der 60-70er auch Alternative, Americana, Roots-, Blues-, Progressive- und Psychedelic Rock bis HEUTE. 47 Jahre Sammler- und DJ Leidenschaft bestimmen das Programm (über 7500 Musikstücke). Happy listening.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10781687  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 6,270

    kinkster

    klauskWas bitteschön ist an der Fisherman‘s denn noch Rock?

    And a Bang on the Ear wenn du da nix hörst.

    Welche Alben hast du denn zuerst gehört?

    Ab „A Pagan Place“ war ich an Bord.

    In meinem ersten post hatte ich ja auch geschrieben, dass mir der opener, also das Titelstück, sehr gut gefällt. Da war die Verwandtschaft zu den Vorgängeralben noch deutlich zu hören. Bang… und World Party gefallen auch noch. Ich habe ja auch nirgendwo behauptet, dass Fisherman’s ein schlechtes Album sei. Ich bin damals bei Erscheinen des Debütalbums in 1983 voll infiziert worden. Vor allem durch A Girl Called Johnny und ganz besonders durch Savage Earth Heart. A Pagan Place und This Is The Sea sind für mich Meilensteine. In Teilen unerreichbar. Deshalb kann ich Dir in diesem Punkt, was eine Neuausrichtung anbetrifft, zustimmen. Das einzige Album, was mich in der Folgezeit noch richtig abgeholt hat, ist die 93er Dream Harder. Auf allen anderen Alben habe ich meist nur einzelne Stücke ausmachen können, die mich richtig überzeugt haben, aber immerhin gab es diese Songs, auch noch Jahre später.

    zuletzt geändert von klausk

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10781697  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 1,679

    onkel-tom

    thegreenmenalishi

    DREAM HARDER ist für mich das beste Album und bis dahin sind alle Platten sehr gut gewesen

    Die liegt bei mir aber deutlich hinter den ersten vier Alben.

     

    dann mußte wohl nochmal richtig zuhören … bei unseren eigenen Hitparaden war diese Scheibe mit den meisten Songs in der Jahresauswahl … auch die Scheibe höher als selbst THIS THE SEA

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10781701  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 1,679

    klausk

    kinkster

    klauskWas bitteschön ist an der Fisherman‘s denn noch Rock?

    And a Bang on the Ear wenn du da nix hörst.

    Welche Alben hast du denn zuerst gehört?

    Ab „A Pagan Place“ war ich an Bord.

    In meinem ersten post hatte ich ja auch geschrieben, dass mir der opener, also das Titelstück, sehr gut gefällt. Da war die Verwandtschaft zu den Vorgängeralben noch deutlich zu hören. Bang… und World Party gefallen auch noch. Ich habe ja auch nirgendwo behauptet, dass Fisherman’s ein schlechtes Album sei. Ich bin damals bei Erscheinen des Debütalbums in 1983 voll infiziert worden. Vor allem durch A Girl Called Johnny und ganz besonders durch Savage Earth Heart. A Pagan Place und This Is The Sea sind für mich Meilensteine. In Teilen unerreichbar. Deshalb kann ich Dir in diesem Punkt, was eine Neuausrichtung anbetrifft, zustimmen. Das einzige Album, was mich in der Folgezeit noch richtig abgeholt hat, ist die 93er Dream Harder. Auf allen anderen Alben habe ich meist nur einzelne Stücke ausmachen können, die mich richtig überzeugt haben, aber immerhin gab es diese Songs, auch noch Jahre später.

     

    Da liegste meiner Meinung etwas daneben … FISHERMAN`s BLUES ist sensationell, auch ROOM TO ROAM gefällt mir sehr gut …
    DREAM HARDER ist nicht nur Rock …. „es ist KUNST / Musik – Art“ – sensationeller Gesang, man hört alle Feinheiten raus, was bei den frühen Platten einfach „nur“ Rock war. das Gitarrespiel ist Wahnsinn … wie Jimi teils

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10781703  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 6,270

    thegreenmenalishi

    klausk

    kinkster

    klauskWas bitteschön ist an der Fisherman‘s denn noch Rock?

    And a Bang on the Ear wenn du da nix hörst.

    Welche Alben hast du denn zuerst gehört?

    Ab „A Pagan Place“ war ich an Bord.

    In meinem ersten post hatte ich ja auch geschrieben, dass mir der opener, also das Titelstück, sehr gut gefällt. Da war die Verwandtschaft zu den Vorgängeralben noch deutlich zu hören. Bang… und World Party gefallen auch noch. Ich habe ja auch nirgendwo behauptet, dass Fisherman’s ein schlechtes Album sei. Ich bin damals bei Erscheinen des Debütalbums in 1983 voll infiziert worden. Vor allem durch A Girl Called Johnny und ganz besonders durch Savage Earth Heart. A Pagan Place und This Is The Sea sind für mich Meilensteine. In Teilen unerreichbar. Deshalb kann ich Dir in diesem Punkt, was eine Neuausrichtung anbetrifft, zustimmen. Das einzige Album, was mich in der Folgezeit noch richtig abgeholt hat, ist die 93er Dream Harder. Auf allen anderen Alben habe ich meist nur einzelne Stücke ausmachen können, die mich richtig überzeugt haben, aber immerhin gab es diese Songs, auch noch Jahre später.

    Da liegste meiner Meinung etwas daneben … FISHERMAN`s BLUES ist sensationell, auch ROOM TO ROAM gefällt mir sehr gut … DREAM HARDER ist nicht nur Rock …. „es ist KUNST / Musik – Art“ – sensationeller Gesang, man hört alle Feinheiten raus, was bei den frühen Platten einfach „nur“ Rock war. das Gitarrespiel ist Wahnsinn … wie Jimi teils

    Die Dream Harder ist nochmal ganz stark gewesen. Das schrieb ich ja vorhin schon. Lieblingssong: Glastonbury Song! und nochmal zum Fisherman: Mehr als gut geht nicht bei mir (und das ist doch auch nicht so übel). Das Album hatte für mich halt nie diese herausragende persönliche Bedeutung. Irgendwann werde ich eine track-by-track-Bewertung der Alben vornehmen und dann dürft ihr nochmal so richtig … :mail:

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10781709  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 1,679

    klausk

    thegreenmenalishi

    klausk

    kinkster

    klauskWas bitteschön ist an der Fisherman‘s denn noch Rock?

    And a Bang on the Ear wenn du da nix hörst.

    Welche Alben hast du denn zuerst gehört?

    Ab „A Pagan Place“ war ich an Bord.

    In meinem ersten post hatte ich ja auch geschrieben, dass mir der opener, also das Titelstück, sehr gut gefällt. Da war die Verwandtschaft zu den Vorgängeralben noch deutlich zu hören. Bang… und World Party gefallen auch noch. Ich habe ja auch nirgendwo behauptet, dass Fisherman’s ein schlechtes Album sei. Ich bin damals bei Erscheinen des Debütalbums in 1983 voll infiziert worden. Vor allem durch A Girl Called Johnny und ganz besonders durch Savage Earth Heart. A Pagan Place und This Is The Sea sind für mich Meilensteine. In Teilen unerreichbar. Deshalb kann ich Dir in diesem Punkt, was eine Neuausrichtung anbetrifft, zustimmen. Das einzige Album, was mich in der Folgezeit noch richtig abgeholt hat, ist die 93er Dream Harder. Auf allen anderen Alben habe ich meist nur einzelne Stücke ausmachen können, die mich richtig überzeugt haben, aber immerhin gab es diese Songs, auch noch Jahre später.

    Da liegste meiner Meinung etwas daneben … FISHERMAN`s BLUES ist sensationell, auch ROOM TO ROAM gefällt mir sehr gut … DREAM HARDER ist nicht nur Rock …. „es ist KUNST / Musik – Art“ – sensationeller Gesang, man hört alle Feinheiten raus, was bei den frühen Platten einfach „nur“ Rock war. das Gitarrespiel ist Wahnsinn … wie Jimi teils

    Die Dream Harder ist nochmal ganz stark gewesen. Das schrieb ich ja vorhin schon. Lieblingssong: Glastonbury Song! und nochmal zum Fisherman: Mehr als gut geht nicht bei mir (und das ist doch auch nicht so übel). Das Album hatte für mich halt nie diese herausragende persönliche Bedeutung. Irgendwann werde ich eine track-by-track-Bewertung der Alben vornehmen und dann dürft ihr nochmal so richtig …

     

    Bei den Nachfolgeplatten gebe ich Dir recht … bis auf TOO CLOSE TO HEAVEN und BOOK OF LIGHTNING das seit letzte Woche ziemlich gestiegen ist … hatte es nicht so gut aufm Schirm, da man die frühen Jahre gerne gloryfiziert. Du mußt die DREAM HARDER mit mir und unserem Freundeskreis anhören… WONDERS OF LEWIS, GOOD NEWS, WINTER WINTER auch wenns kurz ist, THE RETURN OF PAN, THE RETURN OF JIMI HENDRIX … meine Ex – Frau hatte sogar Corn CIRCLES in den Jahressongs noch drin…

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10781757  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 30,445

    thegreenmenalishi

    onkel-tom

    thegreenmenalishi

    DREAM HARDER ist für mich das beste Album und bis dahin sind alle Platten sehr gut gewesen

    Die liegt bei mir aber deutlich hinter den ersten vier Alben.

    dann mußte wohl nochmal richtig zuhören … bei unseren eigenen Hitparaden war diese Scheibe mit den meisten Songs in der Jahresauswahl … auch die Scheibe höher als selbst THIS THE SEA

    Kann ich gerne machen, wird aber sicher nichts an meiner Sichtweise ändern. 2 bis 3 herausragende Songs, der Rest gefällig aber nicht weltbewegend.

    Dass ihr das anders gehört habt, ändert ja für mich nichts.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10781803  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 1,679

    onkel-tom

    thegreenmenalishi

    onkel-tom

    thegreenmenalishi

    DREAM HARDER ist für mich das beste Album und bis dahin sind alle Platten sehr gut gewesen

    Die liegt bei mir aber deutlich hinter den ersten vier Alben.

    dann mußte wohl nochmal richtig zuhören … bei unseren eigenen Hitparaden war diese Scheibe mit den meisten Songs in der Jahresauswahl … auch die Scheibe höher als selbst THIS THE SEA

    Kann ich gerne machen, wird aber sicher nichts an meiner Sichtweise ändern. 2 bis 3 herausragende Songs, der Rest gefällig aber nicht weltbewegend. Dass ihr das anders gehört habt, ändert ja für mich nichts.

     

    nur wenn man offen ist – „Open Your Mind“ … ich hab auch schon manche Platte unterschätzt in schwachen Lebensphasen
    … und durch Tips von Freunden oder hier im Forum manches revidiert … keiner hat die Musikweisheit gefressen … zwei bis drei herausragende Songs klingt z. Bsp. „höxt“ arrogant in meinen Ohren … wie Jogi Löw sagen würde.

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10781805  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 30,445

    Ich habe die CD oft genug gehört. Es kommt hinten nicht mehr raus. Mit Arroganz hat das überhaupt nix zu tun.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10781807  | PERMALINK

    thegreenmenalishi
    ...für gute Musik...

    Registriert seit: 30.07.2016

    Beiträge: 1,679

    onkel-tomIch habe die CD oft genug gehört. Es kommt hinten nicht mehr raus. Mit Arroganz hat das überhaupt nix zu tun.

     
    OK

    --

    ...she`s so many woman... Warren Zevon - Hasten Down The Wind (1976) „Same"
    #10795309  | PERMALINK

    klausk

    Registriert seit: 17.05.2008

    Beiträge: 6,270

    The Waterboys (1983) ***** (1)
    A Pagan Place (1984) ***** (2)
    This Is The Sea (1985) ****+ (4)
    Fisherman’s Blues (1988) **** (6)
    Room To Roam (1990) *** (12)
    Dream Harder (1993) ****+ (3)
    Bring ‚em All In (as Mike Scott) (1995) ***1/2+ (7)
    Still Burning (as Mike Scott) (1997) ***1/2 (8)
    A Rock In The Weary Land (2000) *** (11)
    Universal Hall (2003) **1/2+ (14)
    Book Of Lightning (2007) ***+ (10)
    An Appointment With Mr. Yeats (2011) ***- (13)
    Modern Blues (2015) **** (5)
    Out Of All This Blue (2017) ***1/2 (9)
    Where The Action Is (2019)

    --

    There is a green hill far away I'm going back there one fine day. I am free because I am the soul bird
    #10823713  | PERMALINK

    kinkster
    Private Investigator

    Registriert seit: 12.10.2012

    Beiträge: 6,633

    Update:

    The Waterboys ***
    A Pagan Place ****
    This is the Sea ****
    Fishermans Blues *****
    Room to Roam ***1/2
    Dream Harder ****
    A Rock In The Weary Land **
    Too close to Heaven ***
    Universal Hall ***
    Karma To Burn ***1/2
    Book of Lightning ***
    An Appointment with Mr. Yeats ***1/2
    Modern Blues ****
    Out of all this Blue ***
    Where the Action is ***1/2

    Mike Scott:
    Bring`em all in ***1/2
    Still burning ***

    --

    Meanwhile, back on the Block.
Ansicht von 12 Beiträgen - 166 bis 177 (von insgesamt 177)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.