The Jimi Hendrix Experience – Electric Ladyland

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 64)
  • Autor
    Beiträge
  • #5241819  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    01. … And The Gods Made Love
    02. Have You Ever Been (To Electric Ladyland) *****
    03. Crosstown Traffic *****
    04. Voodoo Chile *****
    05. Little Miss Strange ****
    06. Long Hot Summer Night *****
    07. Come On (Let The Good Times Roll) *****
    08. Gypsy Eyes *****
    09. Burning Of The Midnight Lamp *****
    10. Rainy Day, Dream Away ****1/2
    11. 1983 …(A Marman I Should Turn To Be) *****
    12. Moon, Turn The Tides …gently gently away *****
    13. Still Raning, Still Dreaming ****
    14. House Burning Down *****
    15. All Along The Watchtower *****
    16. Voodoo Child (Slight Return) *****

    zusammen *****

    Das beste Doppel-Album aller Zeiten !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5241821  | PERMALINK

    nikodemus

    Registriert seit: 07.03.2004

    Beiträge: 21,139

    Gerade die Nummern, wo du nicht die Höchstwertung ziehst, finde ich mit am stärksten :-)

    --

    and now we rise and we are everywhere
    #5241823  | PERMALINK

    itasca64

    Registriert seit: 07.07.2007

    Beiträge: 2,636

    01. … And The Gods Made Love ****
    02. Have You Ever Been (To Electric Ladyland) ****
    03. Crosstown Traffic ****1/2
    04. Voodoo Chile *****
    05. Little Miss Strange ****1/2
    06. Long Hot Summer Night ****
    07. Come On (Let The Good Times Roll) *****
    08. Gypsy Eyes *****
    09. Burning Of The Midnight Lamp ****1/2
    10. Rainy Day, Dream Away ****1/2
    11. 1983 …(A Merman I Should Turn To Be) *****
    12. Moon, Turn The Tides …Gently Gently Away *****
    13. Still Raining, Still Dreaming ****1/2
    14. House Burning Down *****
    15. All Along The Watchtower *****
    16. Voodoo Child (Slight Return) *****

    Gesamt: 4,65 (*****)

    “Electric Ladyland“ wäre auch ohne die 15-Minuten „Voodoo Chile“ ein klarer Fünfer gewesen, mit dieser Aufnahme dagegen sind 5 Sterne glatt unterbewertet. Es gibt immer noch Tage, an denen ich gerade „Voodoo Chile“ laut(!) und mehrmals höre, diese erdige Live-Athmosphäre und greifbare Spannung sind für mich immer wieder einfach unfassbar. Von daher räume ich dieser Nummer auch einen Sonderstatus vor den anderen Songs ein, sie verdeutlicht auch den Grad der Entwicklung, die die Popmusik allein zwischen 1967 und 1968 machte.

    --

    .
    #5241825  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    Das

    pink-nice

    Das beste Doppel-Album aller Zeiten !

    eben !

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #5241827  | PERMALINK

    itasca64

    Registriert seit: 07.07.2007

    Beiträge: 2,636

    Meinetwegen, es gibt aber auch noch andere aus dieser Ära, die ich für ebenso unverzichtbar und fortschrittlich halte. „Freak Out!“ zum Beispiel, oder „Ummagumma“. Und „Bitches Brew“.

    Aber „EL“ ist schon ziemlich geil.

    --

    .
    #5241829  | PERMALINK

    ill-phil

    Registriert seit: 26.07.2006

    Beiträge: 129

    itasca64

    “Electric Ladyland“ wäre auch ohne die 15-Minuten „Voodoo Chile“ ein klarer Fünfer gewesen, mit dieser Aufnahme dagegen sind 5 Sterne glatt unterbewertet. Es gibt immer noch Tage, an denen ich gerade „Voodoo Chile“ laut(!) und mehrmals höre, diese erdige Live-Athmosphäre und greifbare Spannung sind für mich immer wieder einfach unfassbar…

    wie sehr Du doch Recht hast… dachte schon fast immer, ich bin der Einzige, der das so empfindet… diese live-aufnahme ist unfassbar gut und von vielen leider stark unterbewertet, oftmals als „uninspiriertes Gedudel“ oder überflüssige Länge abgetan.. dabei ist e.l. für mich ohnehin zwar ein album voll mit starken Einzel-songs, aber alles andere als homogen …

    --

    #5241831  | PERMALINK

    mr-frusciante

    Registriert seit: 11.10.2006

    Beiträge: 172

    bißchen zu lang geraten in der mitte… kann die klasse nicht halten, die die ersten 4 songs und die letzten 2 enthalten… an sich schickes konzept ein dreidimensionales album aufzubauen…. hätte er länger gelebt, hätte er es wohl auch geschafft was ganzes…also ein richtiges albummeisterwerk zu erschaffen… so für das album von mir „nur“ ****, obwohl ich anfügen muss, dass viele menschen schon diese dreidimensionale kiffermusik so sehr begeistern könnte dass sie ***** für das album geben nur weil sie die ersten werke auf ************* sehen(mindbreaking)… jedem dass seine…. wenn man die klasse und perfektion betrachtet, dann sieht man jedenfalls, dass jimi hendrix hier eine revolution in sachen gitarrenmusik erbracht hat, aber wie gesagt, dass ist nicht entscheidend für meine albumwertungen ;-)

    also ****

    --

    #5241833  | PERMALINK

    itasca64

    Registriert seit: 07.07.2007

    Beiträge: 2,636

    Mr. Frusciantebißchen zu lang geraten in der mitte… kann die klasse nicht halten, die die ersten 4 songs und die letzten 2 enthalten… an sich schickes konzept ein dreidimensionales album aufzubauen…. hätte er länger gelebt, hätte er es wohl auch geschafft was ganzes…also ein richtiges albummeisterwerk zu erschaffen… so für das album von mir „nur“ ****, obwohl ich anfügen muss, dass viele menschen schon diese dreidimensionale kiffermusik so sehr begeistern könnte dass sie ***** für das album geben nur weil sie die ersten werke auf ************* sehen(mindbreaking)… jedem dass seine…. wenn man die klasse und perfektion betrachtet, dann sieht man jedenfalls, dass jimi hendrix hier eine revolution in sachen gitarrenmusik erbracht hat, aber wie gesagt, dass ist nicht entscheidend für meine albumwertungen ;-)

    also ****

    „Kiffermusik“ klingt mir zu sehr abwertend, als könnte man diese Musik eh nicht wirklich ernst nehmen, wobei ich für „1983“ und „Moon, Turn The Tides …Gently Gently Away“ diese Charakterisierung zum Teil sogar noch nachvollziehen könnte, nicht aber für „Voodoo Chile“. Ansonsten gibt’s ohnehin nur gute und schlechte Musik. Das hier ist sehr, sehr gute, und „Voodoo Chile“ ist das beste Stück, ohne Spannungsabfall von der ersten bis zur letzten Sekunde.
    Ich gebe Dir aber darin Recht, daß das Album insgesamt nicht wie aus einem Guss wirkt, ähnlich wie z.B. das „White Album“, nur daß bei EL die Qualität jedes einzelnen Tracks ungleich höher ist

    --

    .
    #5241835  | PERMALINK

    pink-nice

    Registriert seit: 29.10.2004

    Beiträge: 27,368

    ….hat einer die 40 Years Anniversary Edition?

    …naja, ist gekauft…näheres später.

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“
    #5241837  | PERMALINK

    itasca64

    Registriert seit: 07.07.2007

    Beiträge: 2,636

    pink-nice….hat einer die 40 Years Anniversary Edition?

    Nein, noch (!) nicht.
    Bin gespannt auf Deine Meinung.

    --

    .
    #5241839  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 3,110

    01. … And The Gods Made Love ****
    02. Have You Ever Been (To Electric Ladyland) ****1/2
    03. Crosstown Traffic *****
    04. Voodoo Chile ****
    05. Little Miss Strange ***1/2
    06. Long Hot Summer Night ****
    07. Come On (Let The Good Times Roll) ***
    08. Gypsy Eyes ****
    09. Burning Of The Midnight Lamp *****
    10. Rainy Day, Dream Away ****1/2
    11. 1983 …(A Marman I Should Turn To Be) *****
    12. Moon, Turn The Tides …gently gently away *****
    13. Still Raning, Still Dreaming ****
    14. House Burning Down ****
    15. All Along The Watchtower *****
    16. Voodoo Child (Slight Return) *****

    die tracks 5-8 finde ich nicht so stark, wohl eher was für blues-freaks

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #5241841  | PERMALINK

    moviegeorg

    Registriert seit: 09.04.2008

    Beiträge: 972

    01 – And The Gods Made Love : *****
    02 – Have You Ever Been (To Electric Ladyland) : *****
    03 – Cross Town Traffic : ****1/2
    04 – Voodoo Chile : ****1/2
    05 – Still Raining, Still Dreaming : *****
    06 – House Burning Down : *****
    07 – All Along The Watchtower : *****
    08 – Voodoo Chile (Slight Return) : *****
    09 – Little Miss Strange : ***1/2
    10 – Long Hot Summer Night : *****
    11 – Come On (Part 1) : ***1/2
    12 – Gipsy Eyes : ****
    13 – The Burning Of The Midnight Lamp : *****
    14 – Rainy Day, Dream Away : ****1/2
    15 – 1983 …(A Merman I Should Turn To Be) : *****
    16 – Moon, Turn The Tides …Gently Gently Away : *****

    Fazit : klare *****, mit Abstand beste JHE Platte, eine der besten Platten überhaupt ! – ein Meisterwerk !

    Bewertungsgrundlage : 1. D-CD Ausgabe Polydor 823 359-2

    --

    meine Faves (No.1) : MUSIK : Ithaca - A Game For All Who Know (UK 1972) MOTORSPORT : Opel Kadett C (D 1973-1979)
    #5241843  | PERMALINK

    rheinbogen

    Registriert seit: 06.07.2007

    Beiträge: 502

    Du hast die auch nur als CD, Georg? Weißt du, warum auf der die Tracks anders angeordnet sind als bei allen anderen, die hier gepostet haben? Und welche Reihenfolge ist die ursprüngliche?

    --

    Shut up, I'm thinking...
    #5241845  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Rheinbogen… Und welche Reihenfolge ist die ursprüngliche?

    Kommt darauf an, wo man damals kaufte ;-)

    US-Edition: 09/1968
    UK-Edition, ursprünglich mit “Nude Cover”: 10/1968 – Reihenfolge wie bei MovieGeorg

    Keine Unterschiede allerdings beim Hören über die damals verbreiteten „Plattenwechsler“:
    Hinweis bei Wikipedia:
    As was common with some multi-LP albums, sides one and four were pressed back to back on the same platter, likewise sides two and three. This was called auto-coupling and was intended to allow discs to be stacked on an automatic record-changer. In this case it has led to some CD releases to have the tracks in the incorrect one-four-two-three order.

    --

    #5241847  | PERMALINK

    moviegeorg

    Registriert seit: 09.04.2008

    Beiträge: 972

    RheinbogenDu hast die auch nur als CD, Georg? Weißt du, warum auf der die Tracks anders angeordnet sind als bei allen anderen, die hier gepostet haben? Und welche Reihenfolge ist die ursprüngliche?

    (Ergänzung, was der „gollum“ geschrieben hat)

    ich weiss, leider nicht, wo die DoLP zuerst erschienen ist. Ich nehme an, es war in UK – da fing auch JHE famose Karriere an; Löwenanteil daran hatte ein gewisser ex-Animals Man Chas Chandler.
    Meine Annahme bezieht sich auch auf das Ladyland cover – es war nix für damals „prüde“ Amerikaner (ich glaube, Japaner usw haben das US cover übernommen, und das UK cover in den Innenteil „eingepflegt“).

    Natürlich habe ich auch paar DoLP`s :-) :

    1. US : „W7“ Reprise 2 RS 6307 – seltener „two tone“ Label (kurz nach erscheinen wurde es auf „tan“ modifiziert, ohne „W7“)
    Titelreihenfolge (bez. auf meine 01 – 16 Aufstellung) :

    LP 1 :
    side A : 01 – 04
    side D : 05 – 08

    LP 2 :
    side B : 09 – 13
    side C : 14 – 16

    also – gleich, wie die 1. deutsche Polydor DoCD (mit „made in UK“ Druck auf den CDs). Interessant : neben „normalen“ Silberlingen habe ich noch eine Ausführung, wo die bedruckte Seite „golden“ ist …)

    Da ich UK DoLP nicht habe, verlasse ich mich auf die Aussage von „gollum“ – daher wäre US und UK Tracking identisch.

    Anders bei einer frühen NL RI von 1972 – Polydor 2679 029 :

    LP 1 (2488 206) :
    side 1 : 01 – 04
    side 2 : 09 – 13

    LP 2 (2488 207) :
    side 1 : 14 – 16
    side 2 : 05 – 08

    und – das ist das richtige Tracking !

    dito wurde auch in D „endlich“ auf der 1. D RI Polydor 847 233-2 einzel-CD übernommen („Raucher cover“)

    Interessant : ich habe noch eine asiatische CD, schön aufwändiges Booklet, auf der CD steht sogar : HDCD, und – die haben sogar das richtige gemacht : „Little Miss Strange“ ausgelassen !
    Kleiner Wehrmutstropfen – die Trackübergänge (auf LP bezogen : side 1 + 3) sind lieblos geschnitten und mit 3 sec Pause „ergänzt“ …

    --

    meine Faves (No.1) : MUSIK : Ithaca - A Game For All Who Know (UK 1972) MOTORSPORT : Opel Kadett C (D 1973-1979)
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 64)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.