The Hanging Stars

Ansicht von 8 Beiträgen - 106 bis 113 (von insgesamt 113)
  • Autor
    Beiträge
  • #10467837  | PERMALINK

    daniel_belsazar

    Registriert seit: 19.04.2006

    Beiträge: 1,232

    Wunderbarer Abend, vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben. The Hanging Stars so gut wie immer. Klasse Band.

    --

    The only truth is music.
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10467959  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 9,494

    Ja, klasse Band, die ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Der Abend in dem kleinen Laden war insgesamt toll, j.w. und seine Peejays haben mir auch gut gefallen, die angedeutete „Windmühle“ war spassig, der Sound deutlich britisch. Und auch die Augsburger mit ihren psychedelischen Sixties- Anleihen fand ich mit dem passenden Bühnenlicht stimmig.
    Dank an Den, der mir einen kurzen Exkurs über das ehemalige „Verbrecherviertel“ da in Hafennähe gab, wollen wir hoffen, dass die Ecke nicht der Gentrifizierung zum Opfer fällt.
    Grüsse an die versammelten Foris, schön, einige von Euch mal zu treffen.

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10468059  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 41,496

    stormy-mondayJa, klasse Band, die ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Der Abend in dem kleinen Laden war insgesamt toll, j.w. und seine Peejays haben mir auch gut gefallen, die angedeutete „Windmühle“ war spassig, der Sound deutlich britisch. Und auch die Augsburger mit ihren psychedelischen Sixties- Anleihen fand ich mit dem passenden Bühnenlicht stimmig.
    Dank an Den, der mir einen kurzen Exkurs über das ehemalige „Verbrecherviertel“ da in Hafennähe gab, wollen wir hoffen, dass die Ecke nicht der Gentrifizierung zum Opfer fällt.
    Grüsse an die versammelten Foris, schön, einige von Euch mal zu treffen.

    Grüße zurück. Die Gentrifizierung ist schon in vollem Gang.

    Mein Eindruck: Schönes Opener-Set von den Peejays mit einigen guten neuen Songs. Dann San Antonio Kid aus Augsburg mit einem sehr guten Support-Set, das manche besser fanden als den Auftritt des Haupt-Acts. Im Vergleich zu The See See haben The Hanging Stars wesentlich weniger Druck, für diesen 60er-Westcoast-Pop ist mir auch der Harmoniegesang zu schwach. Dennoch natürlich nicht schlecht, aber ich musste aus Müdigkeit irgendwann gehen. Sehr schöne Gelegenheit aber, viele Forumsmitglieder zu treffen. Die Location Kulturbrücken Jungbusch ist sowieso toll!

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #10468115  | PERMALINK

    dennis-blandford
    Catholic guilt is none of my business

    Registriert seit: 12.07.2006

    Beiträge: 11,741

    Bezüglich der beiden Support Acts kann ich meinem Vorredner zustimmen. Sehr mutig von J.W. und seinen Peejays fast ausschließlich noch nicht veröffentlichtes Material zu präsentieren. „Tangled Up in Truth“ gefiel mir gut und das OCS-Cover von „The Circle“ war wirklich sehr nah dran an den besten Britpopelementen Mitte des 90s. Bin gespannt auf die neue VÖ.
    San Antonio Kid aus Augsburg krochen für mich fast klapperschlangenartig wie die Allah-Las daher. Staubig und mit langen Twang-Gitarrenparts kamen sie sehr gut beim Publikum an. Der Sänger war cool, der Keyboard und Percussionist noch cooler und es klang nie deutsch oder bemüht.
    Als an diesem langen Abend dann die Protagonisten die Bühne des kleinen Saals betraten, empfand ich ihren Cosmic-Country-Folk als extrem authentisch. Olson, Ferman und Cobra, die gen Ende ja auch die Hauptbestandteile von The See See waren, haben einfach die Psychedelica gegen Country und Westcoast-Elemente ausgetauscht. Der Harmoniegsang mag nicht so intensiv gewesen sein wie ihn sich mancher erdacht hatte aber die Band agierte für mich catchy und explosiv, Anleihen an den seligen Chris Bell waren hörbar und als Act empfand ich The Hanging Stars einfach extrem cool.
    Ich fand auch Patrick Ralla (in Frankfurt geboren) an der Gitarre einen würdigen Sidekick für Olson. Mit Cowboyhut und Westernjacke ganz im Element seiner bisherigen Stationen bei The Wide Sea und The Alan Tyler Show war er auch im Gespräch danach ein sehr netter Zeitgenosse, der über den Support des RS und die positiven Kritiken von Wolfang Doebeling bestens informiert war.
    Olson ist und bleibt für mich eine Ausnahmeerscheinung. Egal ob folkig mit The 18th Day Of May, psychedelisch mit The See See oder eben countryinfizieret wie jetzt mit The Hanging Stars, er ist ein Top-Frontmann, dem man gerne zusieht wenn er die Rickenbacker in die Höhe hält und wünscht ihm immer noch den ganz großen Durchbruch.
    Die Setlist war eine ausgewogene Mischung aus beiden Alben, wobei für mich, die erste Platte immer noch mehr wagt als der jetzige, sehr fließende, Nachfolger. Mit dem Arbeitstitel „Tom Petty“ gab es einen neuen Song, ein schönes Dylan Cover und auch eine explosive letzte Zugabe, deren Herkunft sich mir bisher nicht erschloss?
    Pauli Cobra verriet übrigens, dass nach der Rückkehr des Weltenbummlers Kevin Peyok ein Livecomeback von The See See für Anfang nächsten Jahres gerade diskutiert wird. Cobra ist als Drummer ebenfalls eine Wucht. Gerade bei der letzten Zugabe war das Powerhouse pur!
    Danke an alle die kamen, besonders die Forumsleute, zum Teil mit langen Anreisestrecken. Auf euch kann man sich offenbar mehr verlassen als auf den eigenen Bekanntenkreis, der lieber kurzfristig absagt weil er ja sowieso nicht mit „dieser Form von Musik“ anfangen kann.
    Danke auch an Kulturbrücken und besonders Jan (J.W.) für seinen unermüdlichen Einsatz. Die Resonanz war wirklich groß und alle waren happy. Das macht auch mich ziemlich glücklich und zeigt, dass man mit Idealismus und den richtigen Leuten und Locations doch etwas bewegen kann.

    zuletzt geändert von dennis-blandford

    --

    "And everything I know is what I need to know and everything I do's been done before."
    #10468261  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 37,906

    Toller Abend, kann mich den Eindrücken von meinen Vorrednern nur anschließen, ich persönlich bin sehr happy wie unser fast komplett umgestelltes Set erstens sich auf der Bühne gut anfühlte und zweitens auch gut ankam. Wir sind gerade in der Produktion unserer neuen Platte und die Songs, die darauf enthalten sein werden, haben gestern das Set dominiert.

    San Antonio Kid hatten durch die Verzögerungen, die sich beim Aufbau ergeben hatten, das Glück, dass sie so die beste Auftrittszeit des Abends hatten, bei ihrem Set war es am vollsten in den Kulturbrücken, dafür war dann aber die Begeisterung des Publikums bei den Hanging Stars klar Headliner-würdig! Den hat die Hanging Stars wunderbar beschrieben, kann da kaum was hinzufügen – es war toll, Richard und Paulie nach 6 Jahren (wir konnten selbst nicht glauben, dass das tatsächlich schon so lange her war!) wieder zu sehen, top guys, wir freuen uns auf’s nächste Mal.

    Cheers to Den, gerry, nail, stormy, Daniel B – gipetto war jetzt doch nicht da, oder?

    Hier ein Video von dem Song Running Waters Wide von gestern:

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10468285  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 4,934

    Vielen Dank für die schönen Berichte – klingt alles nach einem rundum gelungenen Abend. Wir haben uns gestern ab Braunschweig von einem Stau in den nächsten gequält und waren mit erheblicher Verspätung ziemlich entnervt erst nach 20 Uhr in Heidelberg. Habe mich dann gegen die Weiterfahrt nach Mannheim und für den Monkey 47 unserer Gastgeber entschieden. Seht es mir bitte nach. Die nächste Gelegenheit kommt.

    PS: Gibt es schon einen VÖ-Termin für die neue Scheibe der Peejays, @j-w?

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10468335  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 37,906

    Es gibt auf facebook ein Fish-eye-cam-Livevideo von den ersten drei Songs unseres Gigs, das live gestreamt wurde:
    https://www.facebook.com/kulturbruecken/videos/1736622209732199/UzpfSTE0NzM3MDEwMTk2NzgxNjoxNzI1OTg3MTI0MTA2MDk4/

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #10468371  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 37,906

    gipettoVielen  Gibt es schon einen VÖ-Termin für die neue Scheibe der Peejays, @j-w?

    Nein, soweit sind wir noch nicht. Es wäre toll, wenn wir das Ende 2018 noch hinbekommen würden, aber wir werden uns wie bei „Set The Record Straight“ auch die Zeit nehmen, die es braucht, bis wir zufrieden  sind. Es sind insgesamt 14 Songs im Pool, ob die dann alle auf dem Album landen, werden wir sehen, es ist auch noch nicht klar, in welchen Formaten da was erscheint.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
Ansicht von 8 Beiträgen - 106 bis 113 (von insgesamt 113)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.