The Drifters

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #25437  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,106

    0000039666_170.jpg

    US Top 40 (1959-1964)

    There Goes My Baby *****

    Dance With Me **** / True Love, True Love ****
    (Doppel-A-Seite)

    This Magic Moment ****1/2

    Save The Last Dance For Me *****
    (falls ich mal meine All-Time Top100 mache, dann ist dieser Song dabei)

    I Count The Tears ****

    Some Kind Of Wonderful ****

    Please Stay ****1/2

    Sweets For My Sweet ****1/2

    When My Little Girl Is Smiling ****
    (B-Seite: Mexican Divorce ****1/2)

    Up On The Roof *****

    On Broadway *****
    (B-Seite: Let The Music Play ****1/2)

    I’ll Take You Home ****

    Under The Boardwalk *****

    I’ve Got Sand in My Shoes ***1/2
    (schwächste Hit-Single, ein „Boardwalk“-Plagiat)

    Saturday Night At The Movies ****1/2

    Eine fantastische Gruppe, von der ich noch längst nicht genug kenne.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3226207  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,564

    Die Drifters gab es wohl schon seit ´53, damals mit Clyde McPhatter. Später war eine Zeitlang Ben E.King der Leadsänger. Zum großen Teil wirklich großartige Platten. Ich denke, sie haben bis zum Ende der 60s allein an die 50 Singles rausgebracht.

    --

    FAVOURITES
    #3226209  | PERMALINK

    mistadobalina

    Registriert seit: 29.08.2004

    Beiträge: 20,687

    Die erste Single war „Money Honey“, veröffentlicht 1953 noch unter Clyde McPhatter & The Drifters. Es folgten über 50 Singles allein bei Atlantic – eine kleine Wissenschaft für sich. :)

    --

    When I hear music, I fear no danger. I am invulnerable. I see no foe. I am related to the earliest time, and to the latest. Henry David Thoreau, Journals (1857)
    #3226211  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 69,106

    Ja, auch die personelle Zusammensetzung ist so kompliziert wie der Stammbaum der Welfen. Die frühen Drifters vor 1959 sind wohl auch sehr interessant, Dave Marsh führt mehrere Singles aus dieser Phase, die aber noch nicht in die Pop-Charts gingen.

    --

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.