The Best…in Rap & HipHop

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 137)
  • Autor
    Beiträge
  • #41873  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Konform zu meiner Frage ob man solche Listen hier oder im Die besten Songs/Alben-Thread posten sollte, und der Antwort von Lengsfeld, das die (die Listen) da wahrscheinlich zu sehr untergehen, was schade wäre, da doch einige (wenige) Interessierte hier im Forum sind, hier also der Best of Rap-Thread. Würde mich freuen viele kleine oder ein paar große euerer Best-Ofs hier zu finden. Ich fang gleich mal an mit den besten Collabos (war anno 1998/99 mit Sicherheit mein Lieblingswort) ever, dabei hab ich mich fast ausschließlich auf wirkliche Kollaborationen beschränkt und Posse-oder Crew-Cuts weitestgehend aussen vor gelassen. (z.B.: Ghostface ft. GZA, RZA, Raekwon & Inspectah Deck etc) Zwecks Zeitmangel und dem daraus resultierenden Vergessen meinerseits freue ich mich auf eure werten Ergänzungen.

    The Dirty 66:

    1. Gang Starr ft. Freddie Foxxx & Big Shug – The Militia
    2. Echorausch ft. Weeh 78 – Frühstück am Hauptbahnhof
    3. Pete Rock & Inspectah Deck & Kurupt – Tru Masta
    4. Macy Gray & Gang Starr & Mos Def – I’ve committed murder
    5. Notorious B.I.G. & Sadat X – Come on
    6. Redman & Method Man – Da Rockwilda
    7. Creutzfeld & Jakob ft. KKS – Fehdehandschuh
    8. Frankenstein & Choclair – So I
    9. Afu-Ra & Smif’n’Wessun & Jahdan – D&D Soundclash
    10. Big L ft. Lord Finesse, Microphone Nut, Jay-Z, Party Artie, Y.U. – Da Graveyard
    11. Mos Def & Q-Tip & Tash – Don’t stop the body rock
    12. Tony Touch & Gang Starr – The Piecemaker
    13. Freddie Foxxx & M.O.P. – The Mastas
    14. De la Soul & Redman – Oooh
    15. DJ Honda & Sadat X & Grand Puba – Straight from N.Y.
    16. Saian Supa Crew & Arsonists – The other side of rock
    17. Smut Peddlers & KKS – That’s smut pt. 2
    18. O.C. & Big L – Dangerous
    19. The High & Mighty ft. Mos Def & Skillz – B-Boy Document
    20. Buddha Monk & ODB – Got’s like come on thru
    21. Q-Tip & Words – Makin it blend
    22. Notorious B.I.G. & Method Man – The What
    23. Common & Sadat X – One-Nine-Nine-Nine
    24. Beastie Boys & Q-Tip – Get it together
    25. Tha Alkoholiks & ODB – Hip Hop Drunkies
    26. Jungle Brothers & Black Eyed Peas & Sense Live – Down with the JBeez
    27. Afrob & Ferris MC – Reimemonster
    28. Mos Def & Q-Tip – Mr. Nigga
    29. Stieber Twins ft. Aphroe, Curse, Fast Forward, Scopeman, Tatwaffe – Tausend MCs
    30. Gang Starr & Jadakiss – Rite where u stand
    31. Lord Finesse & Shelrumble & Harry-O – Show ‚em how we do things
    32. Snoop Dogg & Pharrell – Beautiful
    33. Talib Kweli ft. Black Thought & Pharoahe Monch – Guerilla Monsoon Rap
    34. The Roots ft. Erykah Baduh – You got me
    35. Method Man & Mary J. Blige – You’re all I need
    36. Crooklyn Dodgers – Return of the Crooklyn Dodgers
    37. Busta Rhymes & Q-Tip – Wild Hot
    38. Rob Swift & Supernatural & DJ Radar – Interview with a coloured man
    39. Mos Def & Talib Kweli – Know that
    40. Krumb Snatcha ft. Gang Starr – Incredible
    41. Jeru tha damaja & Afu-Ra – Code of the samurai
    42. Limp Bizkit ft. Method Man – N2gether now
    43. J Boogie ft. People under the stairs – Movin to the beat
    44. Smif’n’Wessun & Raekwon – Black Trump
    45. Jaylib & Frank-n-Dank – McNasty Filth
    46. Swollen Members & Buc Fifty – Dark Riders
    47. Eins Zwo ft. Falk & Samy Deluxe – Wort drauf
    48. Pete Rock & Skillz – One MC, one DJ
    49. Raphael Saadiq & Q-Tip – Get involved
    50. Wu-Tang ft. Redman – Redbull
    51. Medaphoar & J Dilla – Push
    52. Redman & Saukrates – WKYA
    53. Non Phixion & Arsonists – 14 Years of Rap
    54. Choclair & Guru – Bare witness
    55. Cypress Hill & Tego Calderon – Latin Thugs
    56. Total Chaos & Heinemann – Bermuda Dreieck
    57. The Last Emperor ft. Masta Ace & Trugoy – Clear Day
    58. R.A. the rugged man & Notorious B.I.G. – Cunt Renaissence
    59. The High & Mighty & Copywrite – Nowhere to hide
    60. Lucy Pearl & Talib Kweli – Don’t mess with ma man RMX
    61. Big L ft. Stan Smith – Who you slidin` wit
    62. Pacewon & Wyclef Jean – It’s yours
    63. Ugly Ducklin & Grand Puba – Somethings going down tonight
    64. Pharoahe Monch & Roots Manuva & Rodney P – Simon says RMX
    65. Main Flow ft. Talib Kweli – Hip Hop worth dying for
    66. DJ DSL & Fanclub Erdberg – Toni Polster

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5608169  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    So eine Liste kann ich nicht aufweisen, über allem aber für mich:
    Rammellzee & K-Rob – Beat Bop

    Großartig auch die Tracks von Lord Finesse & Percee P (habe ich leider noch nicht auf Platte), die man aber wohl eher als Battles und nicht als Collabos bezeichnen würde.
    Natürlich Madvillain, also Madlib & MF Doom oder auch Danger Mouse & Jemini.
    Sehr gut auch: Edan & Percee P – Torture Chamber.

    --

    #5608171  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    DR.Nihil
    Natürlich Madvillain, also Madlib & MF Doom oder auch Danger Mouse & Jemini.

    Die firmieren bei mir unter „Rap-Supergroups“. Beat-Bop kenne ich noch nicht, werde mich mal schlaumachen.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5608173  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    CleetusBeat-Bop kenne ich noch nicht, werde mich mal schlaumachen.

    Ja, tu das.
    Ich schwanke immer ein wenig, aber „Beat Bop“ (genau genommen von: Rammellzee vs. K-Rob) ist wohl meine Nummer 1 Hip-Hop-Single überhaupt. Auch eine sehr einflussreiche (siehe vor allem Tricky oder, was den Rapstil angeht, B-Real) und für die Zeit (1983) äußerst ungewöhnliche Single.

    Ein Wucht ist natürlich auch:
    Ice Cube & Chuck D – Endangered Species (produziert von der Bomb Squad, insofern könnte man auch sagen: Ice Cube & Public Enemy)

    --

    #5608175  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,273

    Schöner Thread. Ich kenne kaum was aus Deiner Liste, Cleetus, gibt noch eine Menge für mich zu entdecken.

    --

    #5608177  | PERMALINK

    dagobert

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 8,566

    klasse liste, Cleetus. hast du nicht lust, sie in genau dieser reihenfolge auf CD zu packen und sie mir mal zuzuschicken???

    nihils liste ist zwar etwas kürzer aber nicht minder interessant. durch die referenzen zu tricky und b-real bin ich natürlich neugierig geworden und werde versuchen, mir das stück („beat bop“) irgendwie irgendwo anzuhören.

    --

    #5608179  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 71,273

    dagobertklasse liste, Cleetus. hast du nicht lust, sie in genau dieser reihenfolge auf CD zu packen und sie mir mal zuzuschicken???

    Und wenn Du dann eh schon dabei bist … :-)

    --

    #5608181  | PERMALINK

    dagobert

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 8,566

    cool! danke, Cleetus!

    --

    #5608183  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    dagobert
    nihils liste ist zwar etwas kürzer aber nicht minder interessant.

    Sollte natürlich keine Liste darstellen, sondern nur Ergänzungen, die mir spontan eingefallen sind.

    durch die referenzen zu tricky und b-real bin ich natürlich neugierig geworden und werde versuchen, mir das stück („beat bop“) irgendwie irgendwo anzuhören.

    Ich habe den etwa zehnminütigen Track noch nirgendwo im www gefunden. Ich vermute, dass ihr euch entweder die Single besorgen (ich hatte dafür damals etwa 20 € ausgeben müssen) oder auf einen Sampler zurückgreifen müsst (so habe ich „Beat Bop“ kennengelernt).
    Der Journalist Greg Tate sieht „Beat Bop“ übrigens als eine Art South Bronx-Fassung von Burroughs „Naked Lunch“. Eine weitere Referenz, dago, die dich doch sicherlich heiß macht.

    So sieht die Singles aus:

    Das Cover ist von Jean-Michel Basquiat gestaltet worden, die Single ist auf dessen eigens dafür gegründeten Tartown-Label zum ersten Mal erschienen und Basquiat gilt auch als Produzent von „Beat Bop“, wobei es in dieser Zeit zum bruch zwischen ihm und Rammellzee kam.

    --

    #5608185  | PERMALINK

    cannonball

    Registriert seit: 18.03.2006

    Beiträge: 1,138

    Den Gang-Starr-Track auf #1 find ich komisch. Für mich haben sie locker 5-10 stärkere Tracks mit Features gemacht.

    --

    #5608187  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Welche denn z.B.? Militia ist meine Nr. 1 Rap-Single seit Veröffentlichung. Wurde noch nie, auch nur für kurze Zeit verdrängt, von daher erklärt sich die Platzierung. Den Remix mag ich auch.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5608189  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    CannonballDen Gang-Starr-Track auf #1 find ich komisch. Für mich haben sie locker 5-10 stärkere Tracks mit Features gemacht.

    Seh ich ebenso (u.a. „Royalty“ oder „Betrayal“ zB.). Aber ungeachtet dessen natürlich eine sehr stattliche und nahrhafte Liste, Cleetus! Eventuell zwirble ich auch mal eine zusammen.

    --

    #5608191  | PERMALINK

    cannonball

    Registriert seit: 18.03.2006

    Beiträge: 1,138

    pinch(u.a. „Royalty“ oder „Betrayal“ zB.)…

    Die auf jeden Fall. „Above The Clouds“ auch.

    --

    #5608193  | PERMALINK

    lengsfeld

    Registriert seit: 30.07.2005

    Beiträge: 1,091

    Klasse Liste, Cleetus!
    Und toll zu sehen, wie schnell sich das karge Land in blühende Landschaften wandelt.
    Eine Bitte hätte ich an die Moderatorenschaft, so Cleetus seine Zustimmung gibt: Die Rubrick Beats/HipHop kann noch einiges an Spezifizierung vertragen, daher finde ich den Threadtitel unpassend, weil ungenau.
    Mir würde etwas wie „The Best Collabos in Rap/HipHop“ deutlich besser gefallen, da andersgewichtete Listen (..Females.. / ..Tracks aus den 80ies.. / etc.) doch eigentlich auch jeweils einen eigenen Thread verdient hätten.
    Ebenso würde ich mich freuen, wenn jemand folgende Threads auch ins Unterforum holen würde, da sie sonst nahezu unauffindbar sind:
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=15369&highlight=hip+hop+tracks
    – den „beste HipHop Singles bzw. Tracks“ Thread finde ich schon gar nicht mehr –
    und vielleicht noch den http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=16771&highlight=hip+hop+singles
    Was mich auch noch dazu bringt, daß wir bitte zukünftig (oder retrospektiv) wieder jedes Alben-Jahr in einem eigenen Thread würdigen. Die Listen aus 2006 sind nämlich auf ewig im 12000 Seiten starken HipHop Thread verschwunden. Sorry, daß ich den Collabo-Thread jetzt zweckentfremdet habe.. und ich hab noch nicht mal ne klitzekleine Liste im Ärmel..

    P.S. an einen zuständigen Moderator
    Dafür vielleicht bitte folgende entfernen:
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=24467
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=24211
    http://forum.rollingstone.de/showthread.php?t=23880

    Vielen Dank.
    Achso und außerdem fände ich auch Threads über HipHop Künstler / Produzenten (bspw. der wirklich exzellente von Dr. Nihil über Dr. Dre) besser unter Beats/HH aufgehoben.

    --

    #5608195  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Danke und deine Vorschläge fände ich alle begrüssenswert, Lengsfeld.
    @Pinch&Cannonball: Royalty ist ansich kein schlechter Track, nur gehen mir KC & Jojo gehörig auf den Senkel.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 137)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.