The Beatles

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 4,307)
  • Autor
    Beiträge
  • #5481275  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    …ich meine irgendwo vor ein paar Wochen gelesen zu haben, das die Amis „Revolver“ zur besten LP aller Zeiten gewählt haben.
    So ist es nun einmal: Beatles waren gut, sind gut und werden es immer bleiben – Qualität setzt sich durch. Nicht umsonst war die „27 No.1“ die meistverkaufte CD des Jahres 2001 – weltweit!!!
    Grüße

    tja hätte keiner gedacht was für’ne riesen vermarktungsmaschinerie der gute epstein in gang hat setzten können…

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5481277  | PERMALINK

    fetenguru

    Registriert seit: 17.07.2002

    Beiträge: 4,979

    tja hätte keiner gedacht was für’ne riesen vermarktungsmaschinerie der gute epstein in gang hat setzten können…

    …er hatte auch eines der besten Produkte, wenn nicht sogar das Beste, was der Musikmarkt je hervorgebracht hat, zu bieten. Die Zeit stimmte, die Musik stimmte, die Menschen stimmten… und jetzt stimmt immer noch das Geld (die Musik sowieso!)

    --

    LARS ist nur eine Abkürzung: Like A Rollin' Stone
    #5481279  | PERMALINK

    hellcreeper

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,560

    Vor kurzem hatte ich ne kleine Diskussion darüber, jetzt durch das ‚Lennon und die Beatles‘-Buch neu aufgekommen:

    Wer hat mehr Songs zu den Beatles Platten beigetragen,McCartney oder Lennon?

    --

    Wenn da Tomaten drin wären, dann wäre es Zwiebelsuppe!
    #5481281  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,655

    Wer hat mehr Songs zu den Beatles Platten beigetragen,McCartney oder Lennon?

    Ohne es belegen zu können und aus dem Bauch:
    McCartney!
    Ich schätze sogar, dass es ein deutlicher Großteil war.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #5481283  | PERMALINK

    hellcreeper

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,560

    Auf McCartney tendierte ich auch, nur geht es mir jetzt vorallem um die Quantität. Der Kumpel mit dem ich mich damals unterhielt meinte auch Macca trug den Haupteil dazu bei, ich konnte dem nicht ganz zustimmen, denn es schien mir etwas abwägig, wenn man bedenkt das Lennon nicht unbedingt ein kleines Ego besaß. Andrerseits war Lennon bei den leztzten beiden Platten schon etwas Abseits vom Geschehen und eher in Gedanken bei der Plastic Ono Band

    --

    Wenn da Tomaten drin wären, dann wäre es Zwiebelsuppe!
    #5481285  | PERMALINK

    j-w
    Moderator
    maximum rhythm & blues

    Registriert seit: 09.07.2002

    Beiträge: 39,655

    Lennon war einfach der faulere von beiden. Immer wieder genial, aber auch mal schwach. Trotzdem der Boss. Zumindest bis 67. Danach hat Paul versucht die leitende Instanz auszufüllen, konnte sich aber nicht durchsetzen.

    --

    Staring at a grey sky, try to paint it blue - Teenage Blue
    #5481287  | PERMALINK

    hellcreeper

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,560

    …Trotzdem der Boss…

    Also ich weiß nicht, das ist sicherlich eine allseits hefitg disskutiertes Thema, aber ob er der Boss war mag ich mal bezweifeln.
    Wenn dann hatte er eine viel stärkere Aura die es ihm ermöglichte mehr in den Vordergrung zu rücken.

    --

    Wenn da Tomaten drin wären, dann wäre es Zwiebelsuppe!
    #5481289  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    habe kürzlich seit über 2 jahren mal wieder alle beatles alben angehört.
    zum einen war ich durch die bank von allen alben enttäuscht.
    zum anderen habe ich gemerkt, dass die einzelsong, die mir überhaupt noch was bedeuten durch die bank von paul stammen.
    Er hat auch schmonz wie ‚here there & everywhere‘, ’she’s leaving home‘ usw. verbrochen,(ist nur meine meinung. aber das ist unsäglicher schmalz, welcher beatles legitimiert ist.) aber die zeitloseren und schöneren songs verdanke ich paul. habe vorher nie so gedacht.

    mittlerweile verachte ich halt ‚mahatma‘ harrison und achte den ‚braven‘ paul. ‚brillen‘ john bzw. ‚yokos‘ john hatte seine momente und war die interessanteste persönlichkeit (welcher ich dann ja ‚plastic ono band‘ verdanke).

    --

    #5481291  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    habe kürzlich seit über 2 jahren mal wieder alle beatles alben angehört.
    zum einen war ich durch die bank von allen alben enttäuscht.
    zum anderen habe ich gemerkt, dass die einzelsong, die mir überhaupt noch was bedeuten durch die bank von paul stammen.
    Er hat auch schmonz wie ‚here there & everywhere‘, ’she’s leaving home‘ usw. verbrochen,(ist nur meine meinung. aber das ist unsäglicher schmalz, welcher beatles legitimiert ist.) aber die zeitloseren und schöneren songs verdanke ich paul. habe vorher nie so gedacht.

    mittlerweile verachte ich halt ‚mahatma‘ harrison und achte den ‚braven‘ paul. ‚brillen‘ john bzw. ‚yokos‘ john hatte seine momente und war die interessanteste persönlichkeit (welcher ich dann ja ‚plastic ono band‘ verdanke).

    Aber hattest du nicht öfters erwähnt, dass „A Hard Day´s Night“ dein Lieblings-Beatles-Werk sei. Ich mein, weil soviel ich weiß, hat doch an diesem Album John einen wesentlich größeren Anteil als Paul (möglicherweise täusche ich mich auch, aber würde behaupten, dass es das johnlastigste Beatles-Album ist).

    --

    #5481293  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    habe kürzlich seit über 2 jahren mal wieder alle beatles alben angehört.
    zum einen war ich durch die bank von allen alben enttäuscht.
    zum anderen habe ich gemerkt, dass die einzelsong, die mir überhaupt noch was bedeuten durch die bank von paul stammen.
    Er hat auch schmonz wie ‚here there & everywhere‘, ’she’s leaving home‘ usw. verbrochen,(ist nur meine meinung. aber das ist unsäglicher schmalz, welcher beatles legitimiert ist.) aber die zeitloseren und schöneren songs verdanke ich paul. habe vorher nie so gedacht.

    mittlerweile verachte ich halt ‚mahatma‘ harrison und achte den ‚braven‘ paul. ‚brillen‘ john bzw. ‚yokos‘ john hatte seine momente und war die interessanteste persönlichkeit (welcher ich dann ja ‚plastic ono band‘ verdanke).

    Aber hattest du nicht öfters erwähnt, dass „A Hard Day´s Night“ dein Lieblings-Beatles-Werk sei. Ich mein, weil soviel ich weiß, hat doch an diesem Album John einen wesentlich größeren Anteil als Paul (möglicherweise täusche ich mich auch, aber würde behaupten, dass es das johnlastigste Beatles-Album ist).

    --

    #5481295  | PERMALINK

    hellcreeper

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 7,560

    mittlerweile verachte ich halt ‚mahatma‘ harrison ….

    Finde deine Wortwahl etwas hart. Aber na gut.
    Ich dagegen muß sagen das Harrison eine großen Stellenwert bei mir in diesem Jahr bekommen hat. Habe mir dieses jahr ‚All things must past‘ geholt und sein neues Album und muß sagen das er von allen Beatles mir momentan der liebste ist. Wir hatten ja schon mal das gespräch dead, ich schätze das an George was du verachtest. Seine Experementier-freudigkeit und die spirituellen Songs. Paul ist mit jetzt ebenfalls lieber als früher und ich schätze ihn mehr als je zuvor. Dagegen hat Lennn den größten Fall durchlebt. seine Genialität will ich nicht in Frage stellen, aber er geht mir so gehörig auf den Keks und durch das Buch wird es (noch) nicht unbedingt besser.

    --

    Wenn da Tomaten drin wären, dann wäre es Zwiebelsuppe!
    #5481297  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    ich sprach von ab der ’66 phase. hab ich vergessen.

    --

    #5481299  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    ich sprach von ab der ’66 phase. hab ich vergessen.

    Ja, okay, das ist was anderes.
    Bin zwar auch in dieser Hinsicht, obwohl ich Paul als Beatle auch sehr schätze, etwas anderer Ansicht (sieht man nur mal das „White Album“ und dass doch eigentlich John die überragendsten Songs dieses Werks hat), aber…, ach, blöde Diskussion, ist für mich eine unglaublich starke Band gewesen, wer auch immer den größten Anteil (John!!! :D ) daran hatte!

    --

    #5481301  | PERMALINK

    _

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,561

    ist für mich eine unglaublich starke Band gewesen

    :twisted:

    möchte ja nicht den eindruck erwecken, dass ich ihnen diesen rang aberkenne…zumindest nicht bis ’64.

    und der bessere war woods…äh, ich meine macca.

    --

    #5481303  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    ist für mich eine unglaublich starke Band gewesen

    :twisted:

    möchte ja nicht den eindruck erwecken, dass ich ihnen diesen rang aberkenne…zumindest nicht bis ’64.

    und der bessere war woods…äh, ich meine macca.

    :lol: :lol: :lol:

    Schon mein Ringo Starr-Avatar gesehen? :D

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 4,307)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.