Song des Tages Vol. II

Ansicht von 15 Beiträgen - 78,331 bis 78,345 (von insgesamt 78,478)
  • Autor
    Beiträge
  • #11174021  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,779

    Auf das Helgen Album freue ich mich auch schon @go1.

    Bei mir heute:

    John Doyle – The Path Of Stones

    Sehr irisch, fast ein bisschen an Christy Moore erinnernd. Schönes Album auch, das, wie gefühlt leider ein Großteil der Alben aus der Folk Ecke (siehe z.B. auch die vor kurzem erwähnte Kitty MacFarlane), wohl keine Veröffentlichung auf Vinyl erhält.

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11174055  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 30,405

    yeah ..

    Ela Minus megapunk

    --

    out of the blue
    #11174105  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,698

    Toni Basil – „Mickey“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
    #11174129  | PERMALINK

    themagneticfield

    Registriert seit: 25.04.2003

    Beiträge: 31,779

    themagneticfieldAuf das Helgen Album freue ich mich auch schon @go1.
    Bei mir heute:
    John Doyle – The Path Of Stones
    Sehr irisch, fast ein bisschen an Christy Moore erinnernd. Schönes Album auch, das, wie gefühlt leider ein Großteil der Alben aus der Folk Ecke (siehe z.B. auch die vor kurzem erwähnte Kitty MacFarlane), wohl keine Veröffentlichung auf Vinyl erhält.

    Wie auch Salt House nicht…schade.

    Dafür aber mein heutiger SdT:

    Jon Holden & The Remnant Kings – Hounds of Love

    --

    "Man kann nicht verhindern, dass man verletzt wird, aber man kann mitbestimmen von wem. Was berührt, das bleibt!
    #11174171  | PERMALINK

    marbeck
    Keine Lust, mir etwas auszudenken

    Registriert seit: 27.07.2004

    Beiträge: 21,150

    Als Kontrast ;-)

    The Futureheads – Hounds of Love

    --

    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered." - George Best --- Dienstags und donnerstags, ab 20 Uhr, samstags ab 20.30 Uhr: Radio StoneFM
    #11174183  | PERMALINK

    mahoney

    Registriert seit: 29.08.2012

    Beiträge: 159

    --

    #11174297  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,990

    themagneticfieldSchönes Album auch, das, wie gefühlt leider ein Großteil der Alben aus der Folk Ecke (siehe z.B. auch die vor kurzem erwähnte Kitty MacFarlane), wohl keine Veröffentlichung auf Vinyl erhält.

    Dieses Gefühl deckt sich mit meinem Eindruck von der Lage – wenn man nur das wahrnimmt, was es auf Vinyl gibt, entgeht einem im Folk-Genre viel. (Jenny Sturgeons The Living Mountain-Album soll aber auch als LP erscheinen.)

    Bei mir gibt es heute erstmal das Instrumentalstück des Tages (IdT):

    Shooglenifty – „Silence of the Trams“ (Live in the Lyth Arts Centre turret, Februar 2020)

    Melodisch ansprechend und abwechslungsreich, entwickelt sich „Silence of the Trams“ von einem anfänglich ruhigen zu einem flotten Stück in mehreren Abschnitten. Das ist eine nachgelassene Komposition ihres verstorbenen Fiddlers Angus R. Grant, hier eingespielt mit dem neuen Bandmitglied Eilidh Shaw – das ist übrigens die Schwester von Donald Shaw (bekannt von Capercaillie); und wie man liest, hat sie einst Geigenunterricht von Angus Grants Vater erhalten – die Welt, oder zumindest Schottland, ist doch klein. Ich bin jetzt doch ein klein bisschen gespannt, wie dieses Stück auf dem kommenden Shooglenifty-Album klingen wird – vielleicht ändere ich meine Meinung über diese Band ja doch noch mal.

    --

    To Hell with Poverty
    #11174307  | PERMALINK

    the-imposter
    na gut

    Registriert seit: 05.04.2005

    Beiträge: 30,405

    à propos Reggae ..

    Koffee Pressure

    vielversprechend

    das Video, das es dazu gibt, bricht leider momentan noch abrupt ab, deshalb hier nur die Standbild Version

    --

    out of the blue
    #11174329  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 4,845

    GARY P.NUNN – Colorado River

    --

    #11174331  | PERMALINK

    go1
    Gang of One

    Registriert seit: 03.11.2004

    Beiträge: 4,990

    Tanzmusik des Tages (TdT):

    Róisín Murphy – „Narcissus“ (2019)

    Róisín (sprich: Roh-Schien) Murphys Róisín Machine hat endlich einen Starttermin erhalten, den 25. September. Der erste Vorbote, der New-Disco-Track „Narcissus“, kam schon im letzten November. Hat einen guten Beat, der gleich Bewegungsdrang auslöst, und wird mit Autorität gesungen:

    [EDIT: Ich sehe gerade, dass mich meine Erinnerung getrogen hat: Der erste Track aus dem neuen Album, den man hören konnte, war „Incapable“ im letzten Sommer. ]Der jüngste Vorbote des Albums ist übrigens der Extended Mix von „Something More“: „A crown upon my head, young lovers in my bed, but I want something more!“ Schöner Puls, geschmackvolle Produktion, aber wie alle extended versions nur sinnvoll, wenn man wirklich tanzen möchte – beim bloßen Zuhören wird der Extended Mix einem lang werden, obwohl der schöne B-Teil mit dem House-Klavier Abwechslung hineinbringt.

    zuletzt geändert von go1

    --

    To Hell with Poverty
    #11174377  | PERMALINK

    punchline

    Registriert seit: 15.12.2019

    Beiträge: 664

    Neil Young – Homegrown

    Nach wie vielen Joints ist denn dieser Song entstanden? ;-)

    --

    "She thinks I'm crazy. But I'm just growin' old." (Steely Dan)
    #11174439  | PERMALINK

    shanks
    Muscle and Hate

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 13,358

    Lush – For Love

    --

    Skip hip data to get the anti-matter / Blue lines are the reason why the temple had to shatter
    #11174455  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Die Band Grouplove aus Los Angeles musiziert nun bereits seit dem Jahr 2009 und am 1. August 2020 habe ich nun tatsächlich erstmalig mehr als nur den Namen der Band wahrgenommen. Im März diesen Jahres veröffentlichte die fünfköpfige Formation rund um die beiden alternierenden Gesangsstimmen Hannah Hooper und Christian Zucconi ihren vierten Longplayer Healer, aus dem mir heute die 2. daraus veröffentlichte Single Youth in Ohr und Gemüt schlich. In diesem Song geht es schlicht darum, den Moment zu genießen. Verpassten Gelegenheiten nachzutrauern macht alt.

    Youth ist ein schimmernder, feiner Pop-Tune. Punkt.

    The night’s so young, let’s set it on fire!

    Grouplove – Youth

    Für das Musikvideo zum Song konnte die Band übrigens aufgrund nachbarlicher Künstlerconnection die stets wundervolle Grace Zabriskie als Hauptprotagonistin gewinnen.

     

    --

    #11174479  | PERMALINK

    firecracker

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 10,355

    Billie Eilish – my future

    --

    Dirty, dirty feet from the concert in the grass / I wanted to believe that freedom there could last (Willy Mason)
    #11174585  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 22,698

    The Who – „See me, feel me“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 66 Jahre Rock 'n' Roll
Ansicht von 15 Beiträgen - 78,331 bis 78,345 (von insgesamt 78,478)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.