Shoegazer-/Dreampopbands

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 54)
  • Autor
    Beiträge
  • #3700105  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 82,935

    Herbert

    Der Begriff Dreampop ist mir übrigens völlig neu.

    Mir auch. Ich kann mich erinnern, daß zu Beginn von Ride oder auch Chapterhouse seitens der Plattenindustrie versucht wurde, den Stilbegriff „Happy Valley“ durchzusetzen. „Shoegazer“ finde ich aber viel besser und auch passender.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #3700107  | PERMALINK

    deleted_user

    Registriert seit: 20.06.2016

    Beiträge: 7,399

    otis
    Habe mir die CD jetzt auch angehört. Und finde ohrenbetäubend gut: Spectrum! Welch eine brutale Produktion. Wonach sollte ich mich von denen umschauen.

    Von Spectrum würde ich eigentlich nur die erste LP „Soul kiss“ von 1992 empfehlen. Auf der ist auch „How you satisfy me“ zu finden.
    Die späteren Alben sind meiner Meinung nach deutlich schwächer.

    Ist allerdings eine Weile her, daß ich die komplett gehört habe… ;-)

    --

    #3700109  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    observerDas Stück heisst ja auch „The 3rd time we opened the Capsule“ und ist von „Love is hell“, sowie gleich das Eröffnungsstück auf der „Best of“.

    Danke, dachte mir schon, dass die Tracklist der RS-Seite fehlerhaft ist.

    --

    #3700111  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    JAMC sind/waren m.E. keine Shoegazer. Mit ihrer ersten Platte haben sie aber schon was neues/eigenes kreiert.

    --

    #3700113  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 82,935

    HerbertJAMC sind/waren m.E. keine Shoegazer. Mit ihrer ersten Platte haben sie aber schon was neues/eigenes kreiert.

    Wollen wir uns auf „Pre-Shoegazer“ einigen? ;)

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #3700115  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,557

    ClauNein Lärm allein macht es nicht aus, da hast Du wohl recht. Kennst Du die ersten Scheiben von J&MC? Die machten damals sowas, was man landläufig wohl Indi-Pop nennt. Live allerdings waren sie immer infernalisch laut. Der ganze Sound und damit auch die Wirkung der Stücke war Live ganz anders als auf Scheibe. Krach eben. Das hat meines Wissens niemand aus dem Genre vorher so gemacht.

    Findest Du, daß zu J&MC keine Desert-Boots passen?
    :)

    Habe sie in ihrem ersten D-Konzert 84 gesehn. Ja infernalisch. Und gar keine Leichtigkeit. Also kein Shoegazing. :) Und Desert-Boots passten erst recht nicht.
    Weiß nicht wer Lärm-Musik erfunden hat, nicht J&AMC. Velvets? Sonics? Cage?

    --

    FAVOURITES
    #3700117  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 82,935

    Ääähhh… …wie?

    Desert Boots und J&MC passten und passen astrein! Hab‘ ich selbst ausprobiert und große Erfolge mit gefeiert.

    J&MC haben nicht den Lärm erfunden, aber den Indie-Lärm. Oder doch nicht? Hmmm…

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #3700119  | PERMALINK

    blockbuster

    Registriert seit: 07.04.2005

    Beiträge: 37

    also meine favoriten aus der zeit sind ganz klar RIDE und SLOWDIVE. RIDE sind und bleiben auch meine all-time-favourites.

    leider habe ich dann aber nichts mehr von neuen bands aus diesem genre mitbekommen. da war die rare-trax schon mal wieder eine willkommene hilfe. auch die von euch genannten bands werde ich mir mal zu gemüte führen. mir fällt da noch eine band ein die `92 support von RIDE waren, nämlich „the familiy cat“. kennt die noch jemand und wieviele alben haben die veröffentlicht? habe nur eins von denen.

    hier in köln gibt´s übrigens ne band namens „GLORIA“, die auch ihrer letzte ep sehr na an die o.g. bands heran kommen. sehr empfehlenswert!!!

    #3700121  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 82,935

    Blockbusteralso meine favoriten aus der zeit sind ganz klar RIDE und SLOWDIVE. RIDE sind und bleiben auch meine all-time-favourites.

    leider habe ich dann aber nichts mehr von neuen bands aus diesem genre mitbekommen. da war die rare-trax schon mal wieder eine willkommene hilfe. auch die von euch genannten bands werde ich mir mal zu gemüte führen. mir fällt da noch eine band ein die `92 support von RIDE waren, nämlich „the familiy cat“. kennt die noch jemand und wieviele alben haben die veröffentlicht? habe nur eins von denen.

    hier in köln gibt´s übrigens ne band namens „GLORIA“, die auch ihrer letzte ep sehr na an die o.g. bands heran kommen. sehr empfehlenswert!!!

    The Family Cat hab‘ ich auch mal in Köln im Vorprogramm von Ride gesehen. Waren sehr laut irgendwie…

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #3700123  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 34,219

    Ich finde ja, dieser Thread hier krankt etwas an der unklaren Vorgabe. So nett die aktuelle „rare trax“ auch ist, sie versammelt Bands und Sounds, die eigentlich nicht viel miteinander zu tun haben. Und das setzt sich nun hier teilweise fort.
    „Dreampop“ ist wohl eine recht neue Kreation – vielleicht sogar von Herrn Hentschel – und als Stilbegriff noch ziemlich unscharf. „Shoegazing“ hat Hentschel ja in seinem Artikel richtig erklärt. Nach meiner Erinnerung zeichnen sich die diesem Genre (oder besser diesem Phänomen) zuzuordnenden Bands in der Tat durch eine gewisse Lust am Lärm (ähnlich Jesus & Mary Chain) einerseits und einen Hang zu verträumtem esoterischem Pop aus (Lush z.B.).
    Bands wie The Jesus & Mary Chain oder My Bloody Valentine oder auch die Cocteau Twins gehören aber eigentlich nicht dazu. Das Projekt „Rainy Day“ sowieso nicht.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 11. Juli 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist nach der Sommerpause voraussichtlich am Dienstag, 20. August 2019 von 20 - 21 Uhr mit den Singles des Jahres 1984, Teil 1!
    #3700125  | PERMALINK

    blockbuster

    Registriert seit: 07.04.2005

    Beiträge: 37

    was sind denn so eure top5 bands aus diesem genre?

    #3700127  | PERMALINK

    no-name

    Registriert seit: 29.08.2005

    Beiträge: 76

    ich wusste gar nicht, dass jesus & mary chain in die shoegazer-ecke gestellt werden.
    jedenfalls mag ich die kumpanen ungemein.

    --

    You say I'm evil/ I say I'm stupid.
    #3700129  | PERMALINK

    joachim-hentschel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 453

    MikkoIch finde ja, dieser Thread hier krankt etwas an der unklaren Vorgabe. So nett die aktuelle „rare trax“ auch ist, sie versammelt Bands und Sounds, die eigentlich nicht viel miteinander zu tun haben. Und das setzt sich nun hier teilweise fort.
    „Dreampop“ ist wohl eine recht neue Kreation – vielleicht sogar von Herrn Hentschel – und als Stilbegriff noch ziemlich unscharf. „Shoegazing“ hat Hentschel ja in seinem Artikel richtig erklärt. Nach meiner Erinnerung zeichnen sich die diesem Genre (oder besser diesem Phänomen) zuzuordnenden Bands in der Tat durch eine gewisse Lust am Lärm (ähnlich Jesus & Mary Chain) einerseits und einen Hang zu verträumtem esoterischem Pop aus (Lush z.B.).
    Bands wie The Jesus & Mary Chain oder My Bloody Valentine oder auch die Cocteau Twins gehören aber eigentlich nicht dazu. Das Projekt „Rainy Day“ sowieso nicht.

    Das stimmt. Der Begriff ist schon deshalb problematisch, weil er erstens im Original nur ein Spottwort war und weil es zweitens nur ein ganz ganz kleines Zeitfenster gab, in dem solche Musik von ganz wenigen Bands tatsächlich gemacht wurde (schon das dritte Ride-Album hat nichts mehr mit Shoegazing zu tun).
    Der Begriff Dream Pop ist eigentlich ziemlich gängig für eine poppigere, mehr songorientierte Variante (auch noch sowas wie Mazzy Star). Wundert mich, das den keiner kennt.
    Noch ein Problem: Die so genannten Shoegazer waren zweifellos extrem beeinflusst von J&MC und My Bloody Valentine – die selbst wiederum traditionell nicht Shoegazer genannt werden. Ich konnte und wollte mich bei der besagten Compilation nicht auf reine, unstrittige Shoegazer beschränken: Das wäre beim Durchhören sehr langweilig geworden, außerdem hab ich (wie im Heft beschrieben) von vielen wichtigen Bands keine Titel bekommen (die Musiker von Chapterhouse beispielsweise wollten unbedingt auf die CD, aber die SonyBMG besitzt die Rechte und hat es nicht gestattet).
    In sofern zieht die Compilation den Kreis sehr weit, aber ich denke, das ergibt auch seinen Sinn.
    Wen ich unbedingt noch gern draufgehabt hätte: die Drop Nineteens aus USA. Erstes Album „Delaware“, sehr sehr empfehlenswert!

    --

    "Käpt'n, ich glaube, wir bekommen Besuch!"
    #3700131  | PERMALINK

    observer

    Registriert seit: 27.03.2003

    Beiträge: 6,709

    Joachim Hentschel(die Musiker von Chapterhouse beispielsweise wollten unbedingt auf die CD, aber die SonyBMG besitzt die Rechte und hat es nicht gestattet).

    Mit welchen Begründungen wird denn eine Verwendung der Titel verweigert? Mir erschliesst sich nicht ganz der Sinn, weshalb die Stücke zurückgehalten werden.

    --

    Wake up! It`s t-shirt weather.
    #3700133  | PERMALINK

    lengsfeld

    Registriert seit: 30.07.2005

    Beiträge: 1,091

    Joachim Hentschel
    In sofern zieht die Compilation den Kreis sehr weit, aber ich denke, das ergibt auch seinen Sinn.
    Wen ich unbedingt noch gern draufgehabt hätte: die Drop Nineteens aus USA. Erstes Album „Delaware“, sehr sehr empfehlenswert!

    Habe die Compilation heute morgen zum ersten Mal gehört, weiß auch nicht, warum ich mich dieses Mal so lange gedrückt habe.
    In jedem Fall finde ich sie sehr gelungen und in sich stimmig.

    Um mich dem Thema noch einen Moment länger widmen zu können, habe ich eben das empfohlene „Delaware“ bei Ebay für 4,99 Euro (inkl. Versand :) ) erworben. 1992 ist mir das Album jedenfalls gänzlich untergegangen.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 54)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.