Sabor En La Calle – New York Style

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 246)
  • Autor
    Beiträge
  • #7186949  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    ferryBobby Valentin hört sich gut an, und Luigi Texidor noch besser. Die Willie Rosario- Videos laufen hier in D nicht.
    Und, freut mich dass Du auch gerne Salsa hörst, Soulpope !

    Ja Salsa bzw Musik mit mittelamerikanischen Wurzeln bietet viel Entdeckenswertes….

    Schade dass bei Dir die Willie Rosario Videos nicht gehen, die beiden vorgenannten Alben und

    sind hervorragend, wenn Du interessiert bist so fange mit

    and ….. satisfaction guaranteed :teufel:…….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7186951  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    Willie Colon & Ruben Blades „Siembra“ + „Plastico“ (LP Fania Records JM 537) ein Klassealbum aus – Überraschung:teufel: – 1978 und Willie Colon besticht in seinen Interpretationen der Lieder von Ruben Blades, von den viele heute als Klassiker gelten…..tolle Arrangements, welche klassischen spät 70er Salsa kompositionsbezogen mit oft ironischen Zitaten des „Zeitgeistes“ mischen, letzteres zB auf „Plastico“ und bis heute warte ich darauf, daß bei der Aufzählung der Staaten am Liedende auch „Austria“ nachgefragt wird, damit auch ich „PRESENTE“ brüllen kann ;-)…

    PS gibts als 30 anniversary Edition mit hörenswertem Bonusmaterial zu günstigem Preis und gehört IMO in jede Salsa BASISausstattung einer Musiksammlung :director: !!!!

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186953  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    Regalo Del Ciego „Son De La Loma“ (LP Montuno RLLP 1002) aufgenommen in 1982, ist dies ein grossartiger Tribut an Arsenio Rodriguez und an die Zeiten des Son (aka Vorläufer des Salsa) die Sänger bzw der Chorus sind hervorragend, papierschneidendscharfe Bläsersätze und der Tresspieler Juan Irene Peres gehört sowieso sofort in den Adelsstand erhoben……gab es mal via Rykodisc (Serie Rykolatino) auch als superb überspielte CD, falls noch in guten Zustand erhältlich grosse + uneingeschränkte Empfehlung meinerseits…

    http://www.amazon.de/gp/offer-listing/B000005CV4/ref=sr_1_1_twi_2_twi_2_olp?ie=UTF8&qid=1424524906&sr=8-1&keywords=son+de+la+loma+regalo+del+ciego

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186955  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,363

    ferryWusste noch gar nicht dass es so einen Thread hier gibt.
    Was den Boogaloo a la „I Like It Like That“ oder „Jala Jala y Boogaloo“ angeht, finde ich das ja auch ganz schön aber doch etwas leichtgewichtig.
    Der später folgende Salsa bietet da doch einiges mehr. Ray Barretto, Willie Colon („Cosa Nuestra“ z.B. !), Fania All Stars oder Ismael Rivera höre ich sehr gerne.

    Boogaloo und Salsa kann ich nur insofern vergleichen, als dass beide lateinamerikanischen/New Yorker Ursprungs sind. Ansonsten ist Boogaloo eher die Ramones* und Salsa Led Zeppelin (oder auch ELP, in Ausnahmefällen). Mir gefällt beides, wobei ich eher zu den kürzeren Vollbrettern tendiere als zu vergleichsweise später auf den Punkt kommenden Salsa Brava-Stücken.

    *oder noch viel geiler, ein Ableger der Beatmusik:

    (Ich, von 5:26-6:08)

    Der Thread läuft unter Funk, Soul und Rnb, weil es kein Latin-Unterforum gibt und ich damals fand, dass er hier noch am besten reinpasst.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #7186957  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    CleetusBoogaloo und Salsa kann ich nur insofern vergleichen, als dass beide lateinamerikanischen/New Yorker Ursprungs sind. Ansonsten ist Boogaloo eher die Ramones* und Salsa Led Zeppelin (oder auch ELP, in Ausnahmefällen). Mir gefällt beides, wobei ich eher zu den kürzeren Vollbrettern tendiere als zu vergleichsweise später auf den Punkt kommenden Salsa Brava-Stücken.

    *oder noch viel geiler, ein Ableger der Beatmusik:

    Was die Rhythmen angeht, kann man bei den beiden Stilen aber schon einige Gemeinsamkeiten ausmachen. Es gab ja auch einige Musiker, die bei beidem mitgemacht haben (Ray barretto, Ricardo Ray…). Boogaloo war halt eine Modeerscheinung Mitte bis Ende der Sechziger. Im Salsa fehlt dann dieses locker, flockige „Bubblegum Fun“- Feeling (ich nehme an, das meinst Du auch mit dem Ramones- Vergleich?) Dein ELP/ Led Zep- Vergleich ist mir allerdings nicht verständlich. Das bezieht sich wahrscheinlich auch nur auf die Ramones ? (Boogaloo zu Salsa – Ramones zu ELP/ LZ)

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #7186959  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    Jerry Gonzalez „Agüeybana Zemi“ (LP American Clave AMCL 1001) – die erste Scheibe auf Kip Hanrahan`s Amercan Clave Label und diese Einstiegsnummer mit einem unwiderstehlichem Mix von puertorikanischem Salsa und dazwischengelagerten Santeria Einschlägen schiesst einem sofort in den Kreislauf – und was für eine geniale Rhythmusgruppe mit Hilton Ruiz (war er je zwingender als hier ?), Vincente George mit tanzenden Tresläufen, Andy Gonzalez pariert alle Tempoverschärfungen mit Bravour und sowohl Gene Golden als auch Frankie Rodriguez klopfen sich die Seele aus dem Leib….wohlgemerkt dies ist erst die Einstigsnummer dieser Scheibe :wow:…..

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186961  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    Hier mal ein Track von Ismael Rivera: „Satelite“

    Klasse Bläsermotive, eine schön erdige akustische Basslinie und noch in kleines crazy Klaviersolo… perfekt !

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #7186963  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    ferryHier mal ein Track von Ismael Rivera: „Satelite“

    Klasse Bläsermotive, eine schön erdige akustische Basslinie und noch in kleines crazy Klaviersolo… perfekt !

    ja definitiv guter Stoff ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186965  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    Eddie Palmieri & Lalo Rodriguez – Kinkamache

    der Bass ist wie Balsam, das Album muss ich mir auf jeden Fall mal kaufen !

    EDit: Wirklich der Hammer ist ja, was Salsa CDs kosten: 70 Euro für dieses Album :wow:
    Zum Glück ist mir ne LP ohnehin lieber.

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #7186967  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    ferryEddie Palmieri & Lalo Rodriguez – Kinkamache

    der Bass ist wie Balsam, das Album muss ich mir auf jeden Fall mal kaufen !

    EDit: Wirklich der Hammer ist ja, was Salsa CDs kosten: 70 Euro für dieses Album :wow:
    Zum Glück ist mir ne LP ohnehin lieber.

    ist der grosse Andy Gonzalez :liebe: ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186969  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    Manny Oquendo Y Su Conjunto Libre ‎“Libre Increible“ (Salsoul Recordsl) 1981 – Andy Gonzalez auch hier am Werk ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186971  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    Eddie Palmieri „Superimposition“ (Tico Records) 1968

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186973  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    soulpope
    Eddie Palmieri „Superimposition“ (Tico Records) 1968

    Steht schon bei mir auf’m Wunschzettel, wie auch noch „Palo pá Rumba“ (1984). Der Mann hat schon einige sehr gute Platten gemacht, und nicht nur in den Siebzigern. Von den frühen Alben hab ich noch „Echando Pa’lante“ (1964), und auch das Spätwerk ist gut („Listen Here!“ 2005), auch wenn er sicher nichts neues aufregendes mehr aufbieten kann. Manchmal flippt er aber etwas zu sehr aus und hämmert auf dem Klavier rum ;-)

    --

    life is a dream[/SIZE]
    #7186975  | PERMALINK

    soulpope
    "Ever Since The World Ended, I Don`t Get Out So Much"

    Registriert seit: 02.12.2013

    Beiträge: 25,439

    ferrySteht schon bei mir auf’m Wunschzettel, wie auch noch „Palo pá Rumba“ (1984). Der Mann hat schon einige sehr gute Platten gemacht, und nicht nur in den Siebzigern. Von den frühen Alben hab ich noch „Echando Pa’lante“ (1964), und auch das Spätwerk ist gut („Listen Here!“ 2005), auch wenn er sicher nichts neues aufregendes mehr aufbieten kann. Manchmal flippt er aber etwas zu sehr aus und hämmert auf dem Klavier rum ;-)

    IMO ein „must“ innerhalb Palmieri`s Euvre ….

    --

      "Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit" (K. Valentin)
    #7186977  | PERMALINK

    ferry

    Registriert seit: 31.10.2010

    Beiträge: 2,374

    soulpope

    IMO ein „must“ innerhalb Palmieri`s Euvre ….

    Weil ich da „Harlem River Drive“ lese, nehme ich richtig an dass es sich nicht um Salsa sondern eher um Latin- inspirierten Funk handelt ??

    --

    life is a dream[/SIZE]
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 246)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.