Rosalie und Wanda

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #10789145  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Während der einstündigen Fahrten ins und vom Stadtbüro, die immer dann anfallen, wenn Kunden oder der Partner pflegebedürftig sind, höre ich sehr gerne Radio. Hin immer Bayern 2, zurück immer DLF oder DLF Kultur. Also meist  ganz anregendes Wortgeplätscher, das ab und an von nicht unangenehmer Musik unterbrochen wird. Vorgestern habe ich beim Hin das erste Mal einen Song von einer Münchner Künstlerin gehört, die sich Rosalie und Wanda nennt ( „Rosalie“ ist die Künstlerin, „Wanda“ der Name für die wechselnden Mitmusikanten, die aber nix mit der Jahre später gegründeten Ösi-Band zu tun haben). Der Song heißt „Helles Moos“, ist vom letzten Album „Schlafende Hunde“ und hat mich seltsamerweise voll erwischt. Seltsamerweise, weil ich mit dem Genre der Singerey und Songwriterey eigentlich nichts Rechtes anfangen kann. Aber bei Rosalie ist da etwas in der Stimme und den Texten, das zauberisch ist. Rosalie und Wanda gibts schon lange und war offensichtlich nie richtig erfolgreich, was schade ist, denn die Welt, in der so etwas Erfolg hätte, wäre ein angenehmerer Ort.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10789617  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Ich bin schrecklich verliebt in Rosalie und fürchte, dass ich meine Frau verlassen muss. Es ist diese Stimme, die alle Romantikknospen knopsen lässt. Außerdem ist Frau Eberle ganz offensichtlich sehr schlau, was sie umso unwiderstehlicher macht.

    --

    #10789631  | PERMALINK

    udw
    so little gets done

    Registriert seit: 22.06.2005

    Beiträge: 3,242

    Die Stimme ist wirklich sehr schön. Kann verstehen, dass diese einen unverhofft aus dem Radio anspringt.

    --

    so little is fun
    #10789649  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Oh ja. Und da ist noch mehr, das ich noch nicht so recht fassen kann. Ganz viele Ingredienzien dieser Musik sollten eigentlich allergische Reaktionen auslösen, tun sie aber nicht. Chi? Egal, ich bin verliebt. Sophie Hunger (von der ich endlich mal ein rein schweizerdeutsches Album hören möchte) hat in meiner Welt eine kleine verträumte Schwester ohne Arg bekommen. Ach, wie schön.

    --

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.