ROLLING STONE im September 2022

Ansicht von 7 Beiträgen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #11867907  | PERMALINK

    wahr

    Registriert seit: 18.04.2004

    Beiträge: 12,820

    stardog

    pelo_ponnesDa ich den RS in erster Linie als Musikmagazin wahrnehme, war ich mit der Tendenz der vergangenen Monate, den Schwerpunkt bei den Features eindeutig auf musikalische Themen zu legen, sehr zufrieden. Die aktuelle Ausgabe hingegen ist genau das, was ich nicht sehen will: ein bzw. 3 Cover zu irgendwelchen komischen Superheldenfilmen, die ich immer schon lächerlich fand, und ein Titelthema, das so gut wie null mit meinem Musikhobby zu tun hat. Wenn man wenigstens noch so einen Schwerpunkt Soundtracks gesetzt hätte. Kann z.B. nicht nachvollziehen, dass man diesen Elfmeter bei Filmen wie Guardians Of The Galaxy quasi verschossen hat. Mir ist die Tradition des RS bewusst, sich nicht nur als reines Mudikmagazin aufzufassen, sondern dies immer in Bezug zur Popkultur und gesellschaftliche Strömungen zu setzen, bloß, wenn man mich fragt, sollte es immer ein Musikmag mit kleinen Ausflügen in andere Bereiche bleiben. Aber bei der Aufmachung erscheint es ja eher als Moviemag mit ein bisschen Musik nebenbei. Die Autoren sollten sich nicht so von ihren anderen Hobbies verführen lassen. Ich habe jetzt schon wieder Panik vor diesen 20 Seiten Filmrückblick oder so am Jahresende. Wie viele Seiten bleiben da noch für die Musik übrig? Die Idee, ein Feature zu Homerecording zu machen, finde ich dagegen eigentlich gut, nur scheint mir die Auseinandersetzung damit doch etwas oberflächlich. Ich kenne mich da nur so halb aus, aber müsste man nicht stärker differenzieren? Es ist doch nicht dasselbe, ob ich mir als reicher Künstler ein state- of-the-art- Studio zuhause einrichte, oder ob es wirklich um Lo-Fi geht. Und wenn es um systematische Auseinandersetzung mit room sounds geht, kommt ihr nicht an “ Armchair Theatre“ von Jeff Lynne vorbei, was damals sogar von der Spex als wegweisend in dieser Hinsicht gelobt wurde.

    Sehe ich genauso. Ich kann diesem Fantasiequatsch auch absolut nichts abgewinnen.

    Müsste es euch nicht wurscht sein, was auf dem Cover ist, wenn doch sowieso immer mindestens 80% des Heftinhalts von Musik handeln?

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11867919  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,548

    Diese Ausgabe hat ca. 15 Seiten nicht Musik bezogene Seiten, die letzte Augustausgabe mit dem Ukrainemusikerbericht (in dem es ja nicht hauptsächlich um Musik ging) auch 15, im Schnitt glaub ich sind es so 6 – 8 Seiten über Politik, Comics, Film, Serien, Kunst, Ausstellungen etc. etc.. Da kann man als Redaktion vermutlich schlecht sagen, wir müssen uns immer auf dieselbe Seitenanzahl begrenzen wenn es um Non-Music-Artikel geht. Das dürfte die optische Präsentation und auch der inhaltliche Umfang vorgeben.
    Da gibt es Musikberichte die interessieren mich weniger, als die restlichen Kulturthemen oder halt andersrum. So im Großen und Ganzen hatte ich nicht das Gefühl, dass sich da bei den Verhältnismäßigkeiten viel verändert hätte. Mal gewinnen bei mir die langen Artikel, mal deutlich mehr die kleinen bis mittleren…das ist zumindest bei mir ganz unterschiedlich.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11868077  | PERMALINK

    zappa1
    Yellow Shark

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 85,205

    Hätte mir gewünscht, dass der Nachruf auf Klaus Lemke etwas ausführlicher gewesen wäre. Gerne auch mit einem Special zu all den wunderbaren Filmen, die er uns hinterlassen hat.

    Hätte ich spannender gefunden als die Superhelden-Filme, die mich noch nie interessiert haben.

    --

    „Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“ (Goethe) "Allerhand Durcheinand" #86, 02.06.2022, 22.00 Uhr auf RadioStoneFM https://www.radiostonefm.de/naechste-sendungen/7441-220602-ad-86      
    #11868083  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 8,099

    Dass die Filme thematisiert werden, finde ich gar nicht soo schlimm. Aber gleich aufs Cover? Das sieht schon schwer nach Kino-Zeitschrift aus.

    --

    #11868085  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 8,218

    Der RS hat doch schon häufiger dargelegt, kein reines Musikmagazin zu sein, sondern ein vielseitiges Popkulturmagazin mit Schwerpunkt Rock/Pop-Musik.

    zuletzt geändert von ford-prefect

    --

    I don't let my kids watch the orchestra ... there's too much sax and violins
    #11872493  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,475

    pelo_ponnesIch habe jetzt schon wieder Panik vor diesen 20 Seiten Filmrückblick oder so am Jahresende.

    Die Superhelden-Filme interessieren nach kurzem Überfliegen alle nicht. Gesehen habe ich davon bestenfalls drei.

    Panik habe ich aber nur vor der jährlichen Vorschau auf kommende Serien (auch gefühlt jedes Mal 20 Seiten). Aber man kann ja auch einfach mal ein paar Seiten bei der Lektüre auslassen.

    :bye:

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #11872507  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 11,304

    Was Euch so alles in Panik versetzt … B-)

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
Ansicht von 7 Beiträgen - 16 bis 22 (von insgesamt 22)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.