ROLLING STONE im November 2018

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 50)
  • Autor
    Beiträge
  • #10614055  | PERMALINK

    sassan
    Keymaster

    Registriert seit: 19.12.2012

    Beiträge: 63

    Alle Themen: https://bit.ly/2R8Tk1q

     

    Features

     

    Yogis, Yoko & die Beatles

    1968 zogen sich die Beatles aus der Öffentlichkeit zurück, um zu meditieren – am Ende stand das „Weiße Album“, ein Meilenstein

    Von Maik Brüggemeyer

     

    Die Träume der Julia Holter

    Sie sammelt Klänge und Wörter und träumt von Tsunamis: Ein Treffen mit der amerikanischen Songwriterin

    Von Juliane Liebert

     

    Müdes Land, neue Welt

    Zwei Vorabdrucke unserer Autoren: Maik Brüggemeyer erzählt die Geschichte der Bundesrepublik anhand von Popsongs; Joachim Hentschel reist in die 90er-Jahre, die Urzeit des Internets, zurück

    Von Maik Brüggemeyer und Joachim Hentschel

     

    Ein Hausbesuch bei Marianne Faithfull

    Sie war Popstar, Schauspielerin, Muse, Junkie. Nun veröffentlicht sie ihr Spätwerk. Wir trafen sie in Paris – unser großes Special

    Von Robert Rotifer

     

    Kretschmann & Klinsmann

    Zwei Schwaben in San Francisco: Der Politiker Winfried Kretschmann und der Fußballer Jürgen Klinsmann diskutieren über Trump und Özil, neue Rechte und alte Werte

    Von Peter Unfried

     

    The Mix

    Elvis Costello

    Ein Grund weiterzu machen: Der Songwriter zieht nach seiner Krebs diagnose Zwischenbilanz

    von Maik Brüggemeyer

     

    Soap&Skin

    Für ihr neues Album hat Anja Plaschg viel Zeit gebraucht – und ihre Wut hinter sich gelassen

    von Markus Schneider

     

    Q&A: Lena Dunham

    Die „Girls“-Erfinderin über ihre neue Serie „Camping“, Privatsphäre und Freiräume

    von Alan Sepinwall

     

    History: Nirvana bei MTV Unplugged“

    Rückblick in Bildern: Vor 25 Jahren zeigte sich die zarte Seite des Grunge

    von Naomi Webster-Grundl

     

    „Bohemian Rhapsody“

    Endlich kommt das Biopic über Freddie Mercury ins Kino. Wie gut ist es?

    von Rüdiger Sturm

     

    PLUS

    Parcels, Eliza Shaddad, Boygenius, Emma Ruth Rundle, Greta Van Fleet, Tamino und mehr

     

    Reviews

    Musik

    Neues von Laura Gibson

    und 102 weitere Rezensionen

     

    RS-Guide

    Ryan Adams

    Birgit Fuß und Arne Willander über die Alben des großen Songwriters

     

    Film & Literatur

    „Das Leben der Anderen“ und 18 weitere Rezensionen

     

    CD Rare Trax

    „The White Album“ covered

    1. The Feelies

    „Everybody’s Got Something To Hide (Except Me And My Monkey)“

    Diese irre zerschepperte, furios überdrehte Version des weniger bekannten „White Album“-Stücks findet sich auf dem famosen Debüt der Band aus Haledon/New Jersey. Post-Punk trifft auf Jangle-Pop.

     

    2. Melvin Raclette

    „The Continuing Story Of Bungalow Bill“

    Exklusiv für den ROLLING STONE spielte Die-Nerven-Schlagzeuger Kevin Kuhn unter seinem Moniker Melvin Raclette dieses fabelhafte Cover ein, das zwischen Dream-Pop und Psychedelic Folk oszilliert.

     

    3. Stephan Sulke

    „Rocky Raccoon“

    Ebenfalls exklusiv für den ROLLING STONE aufgenommen: Der deutsche Chansonnier verwandelt „Rocky Raccoon“ in einen charmant-ironischen Sonntagnachmittags-Schwof.

     

    4. The Unthanks

    „Sexy Sadie“

    Die britischen Schwestern Rachel und Becky Unthank haben mit ihrer Band schon Werke von Robert Wyatt und Antony Hegarty auf überraschende Weise interpretiert. Ihr „Sexy Sadie“ ist ein Folk-Gemälde von atemberaubender Schönheit.

     

    5. Vashti Bunyan & Max Richter

    „Martha My Dear“

    Eine der ungewöhnlichsten Kooperationen der vergangenen Jahre: Die englische Folk-Elfe und der deutsche Avantgarde-Komponist schmücken den Beatles-Song als orchestrales Boudoir.

     

    6. Joan As Police Woman feat. Violet

    „I Will“

    Ein gutes Beispiel dafür, wie man ein Original verfremden kann, ohne es seiner Seele zu berauben: Joan Wasser legt „I Will“ als repetitive Piano-Elegie an, fügt perkussive Score-Elemente hinzu und endet in einem sonisch aufgeladenen Chor.

     

    7. Gemma Ray

    „Long, Long, Long“

    Die somnambule Ballade, die auf „The Beatles“ von John Lennon gesungen wird, klingt bei der britischen Sängerin und Songschreiberin wie Country noir mit einem Schuss Fifties-Rockabilly-Nostalgie.

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10614151  | PERMALINK

    tomateundgurke

    Registriert seit: 02.09.2018

    Beiträge: 27

    Hm, da sind die Beatles ja noch das interessanteste Thema. Ich wünsche mir mal so einen Artikel im RS:

     

    https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2018/personal/independent-label-inside-indie-nicht-das-ende-vom-lied?utm_source=zeit&utm_medium=parkett

    Ein Artikel übder Tapete Records und <grnd Hotel van Cleef (auch) aus wirtschaftlicher Sicht.

    zuletzt geändert von tomateundgurke

    --

    #10614167  | PERMALINK

    august-ramone
    Nur noch 2 und der Rest vom Oktober!

    Registriert seit: 19.08.2005

    Beiträge: 46,545

    Huch, der RS ist schon im Briefkasten…

    #10614215  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 9,193

    Die Beatles auf dem Cover und die Story vom „White Album“, war ja zu erwarten. Enttäuschend, das mal wieder die Kinks übersehen werden, 50 Jahre Jahre „Village Green Preservation Society“ hätte auch eine Story verdient, aber das ist halt der Rolling Stone, der viele alte Bands jenseits von The Beatles, The Who und The Rolling Stones links liegen lässt.

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #10614227  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 49,417

    @wolfgang: Schau noch mal richtig nach. Seite 49.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10614237  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 30,714

    Ich brauche beides nicht, aber mittlerweile könnte man wohl auch das ganze Heft mit derartigen Jubelarien füllen. Auf der Habenseite sind dann Beiträge über Julia Holter oder Emma Ruth Rundle. Immerhin…

    --

    Dignify your pain and you might find your power.
    #10614245  | PERMALINK

    clau
    Coffee Bar Cat

    Registriert seit: 18.03.2005

    Beiträge: 80,987

    Cover des Jahrzehnts.

    --

    How does it feel to be one of the beautiful people?
    #10614259  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 27,806

    sparchIch brauche beides nicht, aber mittlerweile könnte man wohl auch das ganze Heft mit derartigen Jubelarien füllen. Auf der Habenseite sind dann Beiträge über Julia Holter oder Emma Ruth Rundle. Immerhin…

    So hat halt jeder sein Vorlieben.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10614261  | PERMALINK

    ford-prefect
    Feeling all right in the noise and the light

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,251

    Ab wann ist das Heft im Handel erhältlich?

    --

    Kann man pfeifen, muss man aber nicht.
    #10614295  | PERMALINK

    pheebee
    den ganzen Tag unter Wasser und Spaß dabei

    Registriert seit: 20.09.2011

    Beiträge: 12,408

    ford-prefectAb wann ist das Heft im Handel erhältlich?

    Erscheinungstag ist normalerweise der letzte Donnerstag im Monat, also morgen.

    --

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better. Samuel Beckett
    #10614511  | PERMALINK

    shanks
    Happily Deranged

    Registriert seit: 08.02.2009

    Beiträge: 12,027

    pipe-bowl@wolfgang: Schau noch mal richtig nach. Seite 49.

    Oder doch lieber in den aktuellen Record Collector. Dort werden der Band 13 Seiten spendiert. ;-)

    --

    Hold on a second, Sufjan Stevens just texted me right now.
    #10614521  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 5,587

    tomateundgurkeHm, da sind die Beatles ja noch das interessanteste Thema. Ich wünsche mir mal so einen Artikel im RS:

    https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2018/personal/independent-label-inside-indie-nicht-das-ende-vom-lied?utm_source=zeit&utm_medium=parkett
    Ein Artikel übder Tapete Records und <grnd Hotel van Cleef (auch) aus wirtschaftlicher Sicht.

    Da müsste die Redaktion ja mal selber recherchieren und Hirnschmalz investieren, anstatt nur Altbekanntes aus den gängigen Quellen wiederholt zu recyceln. Viel zu unbequem…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10614529  | PERMALINK

    blackmer

    Registriert seit: 23.12.2005

    Beiträge: 5

    Zitat zur Heft-CD Track 7. im RS Ausgabe 289, Nov. 2018, Seite 19: „‚Long, Long, Long’… von John Lennon gesungen…“ Hurra, besitze eine Rarität! Auf meinem Exemplar des weißen Albums wird das Stück von George Harrison interpretiert. ;-)

    --

    #10614537  | PERMALINK

    wolfgang

    Registriert seit: 19.07.2007

    Beiträge: 9,193

    pipe-bowl@wolfgang: Schau noch mal richtig nach. Seite 49.

     

    Da ich das Heft noch nicht habe, bezog ich mich auf die Vorschau und da stand nichts von den Kinks. Wie lang ist denn der Bericht, eine halbe Seite?

    --

    Savage bed foot-warmer of purest feline ancestry
    #10614545  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 49,417

    @wolfgang: Nein, es ist eine komplette Seite. Somit kann nicht die Rede davon sein, dass der RS das Thema Kinks links hat liegen lassen. Ob es eine ausreichende Würdigung der Band/des Albums vor allem im Vergleich zum weißen Album der Fab Four ist, kann man sicherlich unterschiedlich bewerten.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 50)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.