Roger Waters

Ansicht von 15 Beiträgen - 451 bis 465 (von insgesamt 556)
  • Autor
    Beiträge
  • #11854807  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    clauctte, Du machst hier mit jedem Post 17 neue Fässer auf. Ich habe keine Ahnung, wo das hinführen soll und weiß auch nicht, welchen Sinn Antworten auf Deine Posts zu diesem Thema noch haben könnten.

    Du kannst es ja mal mit einer sachlichen Antwort versuchen. Dann wirst du das schon merken.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11854815  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    krautathaus

    close-to-the-edge

    krautathaus

    close-to-the-edgeUnd die Frage habe ich gestern auch schon gestellt, aber keine Antwort bekommen. Warum unterstützen die USA die Ukraine eigentlich nicht in einer Weise, dass sie die Oberhand bekommen würde? Könnte es eventuell sein, dass das gar nicht gewünscht ist? Und warum darf die Ukraine nicht in die NATO? Das würde den Krieg über Nacht beenden. Warum wohl nicht?

    Und die Frage ist dir längst beantwortet worden. http://forum.rollingstone.de/foren/topic/roger-waters/page/25/#post-11853229 Lesen mußt du schon selber. Dass eine Kriegspartei nicht hoppla hopp in die Nato eintrteten kann sollte doch klar sein. Ein kriegsähnlicher Zustand bestand ja schon seit 2014 im Osten der Ukraine. Deine Fragen scheinen mir schon ganz schön naiv. Hast du eigentlich den Ukrainethread selbst überhaupt nicht verfolgt?

    Wieso, spielt Roger Waters dort auch eine Rolle? Und wieso kann die Ukraine nicht über Nacht in die NATO? Liegt der Vertrag auf dem Mond? Selensky würde den heute noch unterschreiben. Sogar ohne ihn vorher zu lesen. Und wo du die Krim selber ansprichst, spielen wir jetzt Auge um Auge, Zahn um Zahn? Die kleine Krim lassen wir Putin durchgehen, beim Angriff auf die ganze Ukraine drohen wir ein bisschen mit dem Finger, und erst wenn er Ostdeutschland wieder haben will, kommen wir (also vor allem die Amerikaner) mit dem großen Aufgebot?

    Nur dass ich dich richtig verstehe: du willst dasss die Ukraine von heute auf morgen zum Natomitglied erklärt wird, damit die USA und die restlichen Natostaaten (schließlich haben wir dann einen Bündnisfall) mit dem großen Besteck in die Ukraine einmarschieren bz.w. fliegen, um sämtliches russiches Militär aus dem Land zu drängen und dann noch die Krim erobern. Das alles vollkommen ohne Bedenken der Konsequenzen dass wir damit einen dritten Weltkrieg auslösen. Von der Gefahr eines Atomangriffs als Rache ganz zu schweigen.
    Nur das ich dich richtig verstehhttps://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2022/Hinrichtung-aus-der-Luft-Deutschland-und-der-US-Drohnenkrieg,drohnenkrieg100.htmle: du stimmst also Roger Waters zu dass Biden ein Kriegsverbrecher ist, weil die USA die Ukraine militärisch/taktisch unterstützt, sagst aber selbst dass dir das nicht zu weit geht.
    Kann es sein dass du Waters Aufforderung an Biden, den Krieg schnell zu beenden falsch verstanden hast?

    Zum Thema Kriegsverbrecher erstmal ein relativ neues kleines Filmchen, das allerdings hier wahrscheinlich auch nicht viel Eindruck machen wird: https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2022/Hinrichtung-aus-der-Luft-Deutschland-und-der-US-Drohnenkrieg,drohnenkrieg100.html

    Wenn du eine umgehende Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO mit dem dritten Weltkrieg gleichsetzt, dann kann Putin ja auch gleich das Baltikum besetzen. Wo ist denn dann die Grenze der Hilfe für die Ukraine? Legen wir jede kleine Patrone auf die Goldwaage, damit wir Putin ja nicht böse machen?
    Wie verlogen ist das denn? Ein kleines bisschen Hilfe wird diesen Krieg nicht beenden. So wie das jetzt läuft, wird uns das Thema noch sehr lange unterhalten.

    --

    #11854831  | PERMALINK

    randolph

    Registriert seit: 28.06.2007

    Beiträge: 3,614

    close, du präsentierst dich hier seit zwei Tagen derart zugenagelt, das wohl nienand mehr auf deine Vorstellung von einer Diskussion* eingehen möchte.
    Lass es einfach mal ein paar Tage ruhiger angehen.

    *ich habe dich einmal ebenso starrköpfig und verbissen wahrgenommen, das war bei einer deiner Auseinansersetzungen mit kramer, da ging es um die besten deutschen Songs.
    Damals hast du tatsächlich ebenfalls nicht geglänzt.

    --

    Dead men smell toe nails
    #11854847  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    randolphclose, du präsentierst dich hier seit zwei Tagen derart zugenagelt, das wohl nienand mehr auf deine Vorstellung von einer Diskussion* eingehen möchte.
    Lass es einfach mal ein paar Tage ruhiger angehen.
    *ich habe dich einmal ebenso starrköpfig und verbissen wahrgenommen, das war bei einer deiner Auseinansersetzungen mit kramer, da ging es um die besten deutschen Songs.
    Damals hast du tatsächlich ebenfalls nicht geglänzt.

    Ich will hier nicht glänzen, sondern mache auf dieses simple Schema aufmerksam, dass einer nach dem anderen Waters of billigste Weise durchbeleidigt, um sich im Stiel eines Drittklässlers zu profilieren.

    Wer die Komplexität dieses Themas nur mit „Biden gut, Waters böse“ beantworten kann, der hat die Abhängigkeit eines US-Präsidenten gar nicht hinterfragt. Wenn der mehrfache Hinweis darauf, dass auch die USA in der Ukraine und in Europa knallharte Interessen verfolgen, als starrköpfig verstanden wird, dann ist das wirklich nicht mein Problem. Und „zugenagelt“ bedeutet in diesem Fall dann doch wohl, dass ich der Mehrheitsmeinung „Friede, Freude, Eierkuchen“ in der USA“ endlich beipflichten soll.
    Oder aber mich einfach zurückziehen.
    Das macht so lange keinen Sinn, solange hier auch noch User sind, die an einer etwas tiefer gehenden Diskussion durchaus interessiert sind, und diese ja auch führen.

    --

    #11854943  | PERMALINK

    bullschuetz

    Registriert seit: 16.12.2008

    Beiträge: 1,969

    Ich bin tendenziell schon daran interessiert, aber Deine Argumentation kommt mir, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, @close-to-the-edge, mittlerweile derartig inkonsistent vor, dass ich beim Mitlesen schon länger gar nicht mehr weiß, wo ich da sinnvollerweise überhaupt ansetzen könnte (und so ähnlich geht es mir auch beim Waters-Interview). Mir würde es helfen, wenn Du mal etwas systematischer darlegen könntest, wo Du Waters folgst und wo Du ihm gegebenenfalls auch nicht zustimmen möchtest.

    --

    #11855051  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,743

    krautathaus

    close-to-the-edge

    krautathaus

    close-to-the-edgeUnd die Frage habe ich gestern auch schon gestellt, aber keine Antwort bekommen. Warum unterstützen die USA die Ukraine eigentlich nicht in einer Weise, dass sie die Oberhand bekommen würde? Könnte es eventuell sein, dass das gar nicht gewünscht ist? Und warum darf die Ukraine nicht in die NATO? Das würde den Krieg über Nacht beenden. Warum wohl nicht?

    Und die Frage ist dir längst beantwortet worden. http://forum.rollingstone.de/foren/topic/roger-waters/page/25/#post-11853229 Lesen mußt du schon selber. Dass eine Kriegspartei nicht hoppla hopp in die Nato eintrteten kann sollte doch klar sein. Ein kriegsähnlicher Zustand bestand ja schon seit 2014 im Osten der Ukraine. Deine Fragen scheinen mir schon ganz schön naiv. Hast du eigentlich den Ukrainethread selbst überhaupt nicht verfolgt?

    Wieso, spielt Roger Waters dort auch eine Rolle? Und wieso kann die Ukraine nicht über Nacht in die NATO? Liegt der Vertrag auf dem Mond? Selensky würde den heute noch unterschreiben. Sogar ohne ihn vorher zu lesen. Und wo du die Krim selber ansprichst, spielen wir jetzt Auge um Auge, Zahn um Zahn? Die kleine Krim lassen wir Putin durchgehen, beim Angriff auf die ganze Ukraine drohen wir ein bisschen mit dem Finger, und erst wenn er Ostdeutschland wieder haben will, kommen wir (also vor allem die Amerikaner) mit dem großen Aufgebot?

    Nur dass ich dich richtig verstehe: du willst dasss die Ukraine von heute auf morgen zum Natomitglied erklärt wird, damit die USA und die restlichen Natostaaten (schließlich haben wir dann einen Bündnisfall) mit dem großen Besteck in die Ukraine einmarschieren bz.w. fliegen, um sämtliches russiches Militär aus dem Land zu drängen und dann noch die Krim erobern. Das alles vollkommen ohne Bedenken der Konsequenzen dass wir damit einen dritten Weltkrieg auslösen. Von der Gefahr eines Atomangriffs als Rache ganz zu schweigen. Nur das ich dich richtig verstehe: du stimmst also Roger Waters zu dass Biden ein Kriegsverbrecher ist, weil die USA die Ukraine militärisch/taktisch unterstützt, sagst aber selbst dass dir das nicht zu weit geht? Kann es sein dass du Waters Aufforderung an Biden, den Krieg schnell zu beenden falsch verstanden hast?

    Bevor du noch weitere Baustellen aufmachst, geh‘ bitte mal auf meine einfache Frage ein und erklär mir doch mal diesen offensichtlichen Widerspruch. Bis dahin kannst du dir deine merkwürdigen Unterstellungen und Ablenkungsmanöver sparen.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11855225  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    krautathaus

    krautathaus

    close-to-the-edge

    krautathaus

    close-to-the-edgeUnd die Frage habe ich gestern auch schon gestellt, aber keine Antwort bekommen. Warum unterstützen die USA die Ukraine eigentlich nicht in einer Weise, dass sie die Oberhand bekommen würde? Könnte es eventuell sein, dass das gar nicht gewünscht ist? Und warum darf die Ukraine nicht in die NATO? Das würde den Krieg über Nacht beenden. Warum wohl nicht?

    Und die Frage ist dir längst beantwortet worden. http://forum.rollingstone.de/foren/topic/roger-waters/page/25/#post-11853229 Lesen mußt du schon selber. Dass eine Kriegspartei nicht hoppla hopp in die Nato eintrteten kann sollte doch klar sein. Ein kriegsähnlicher Zustand bestand ja schon seit 2014 im Osten der Ukraine. Deine Fragen scheinen mir schon ganz schön naiv. Hast du eigentlich den Ukrainethread selbst überhaupt nicht verfolgt?

    Wieso, spielt Roger Waters dort auch eine Rolle? Und wieso kann die Ukraine nicht über Nacht in die NATO? Liegt der Vertrag auf dem Mond? Selensky würde den heute noch unterschreiben. Sogar ohne ihn vorher zu lesen. Und wo du die Krim selber ansprichst, spielen wir jetzt Auge um Auge, Zahn um Zahn? Die kleine Krim lassen wir Putin durchgehen, beim Angriff auf die ganze Ukraine drohen wir ein bisschen mit dem Finger, und erst wenn er Ostdeutschland wieder haben will, kommen wir (also vor allem die Amerikaner) mit dem großen Aufgebot?

    Nur dass ich dich richtig verstehe: du willst dasss die Ukraine von heute auf morgen zum Natomitglied erklärt wird, damit die USA und die restlichen Natostaaten (schließlich haben wir dann einen Bündnisfall) mit dem großen Besteck in die Ukraine einmarschieren bz.w. fliegen, um sämtliches russiches Militär aus dem Land zu drängen und dann noch die Krim erobern. Das alles vollkommen ohne Bedenken der Konsequenzen dass wir damit einen dritten Weltkrieg auslösen. Von der Gefahr eines Atomangriffs als Rache ganz zu schweigen. Nur das ich dich richtig verstehe: du stimmst also Roger Waters zu dass Biden ein Kriegsverbrecher ist, weil die USA die Ukraine militärisch/taktisch unterstützt, sagst aber selbst dass dir das nicht zu weit geht? Kann es sein dass du Waters Aufforderung an Biden, den Krieg schnell zu beenden falsch verstanden hast?

    Bevor du noch weitere Baustellen aufmachst, geh‘ bitte mal auf meine einfache Frage ein und erklär mir doch mal diesen offensichtlichen Widerspruch. Bis dahin kannst du dir deine merkwürdigen Unterstellungen und Ablenkungsmanöver sparen.

    Da ist kein Widerspruch. Das „weil“ trifft eben nicht zu. Zu Kriegsverbrechen unter Biden habe ich gerade erst vorhin auf Panorama verlinkt. Zum Thema Ukraine stört mich an der Administration unter beiden die merkwürdige Dosierung der Unterstützung. Welche Interessen die USA meiner Meinung nach hier verfolgt, hatte ich ja schon mehrfach geschrieben.

    --

    #11855357  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    bullschuetzIch bin tendenziell schon daran interessiert, aber Deine Argumentation kommt mir, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, @close-to-the-edge, mittlerweile derartig inkonsistent vor, dass ich beim Mitlesen schon länger gar nicht mehr weiß, wo ich da sinnvollerweise überhaupt ansetzen könnte (und so ähnlich geht es mir auch beim Waters-Interview). Mir würde es helfen, wenn Du mal etwas systematischer darlegen könntest, wo Du Waters folgst und wo Du ihm gegebenenfalls auch nicht zustimmen möchtest.

    Zustimmung bekommt Waters von mir ausschließlich bei seinem Versuch, auf die Folgen amerikanischer Außenpolitik aufmerksam zu machen. Und für den Krieg in der Ukraine bedeutet das, wie auch für alle anderen Aktivitäten in Afghanistan, im Irak, in Syrien, mit taktischen Spielchen eigene Interessen durchzusetzen. Die Ukraine ist für die USA ein Spielball, und das nebenbei bemerkt schon sehr lange. Und deshalb darf man die Ukraine Politik auf keinen Fall losgelöst betrachten, von allen anderen Krisenherden, wo die Amis mitmischen, oder wo sie diese gar selbst verursacht haben.

    Was Waters zu China oder Israel sagt, habe ich überhaupt nicht kommentiert. Und wo er Partei für Putin ergriffen haben soll, wie hier dauernd behauptet wird, konnte ich bisher auch noch nicht sehen. Und ob der Begriff des Kriegsverbrechers sich auf die Ukraine übertragen lässt, weiß ich nicht, und habe es deshalb auch nicht behauptet. Aber auf anderen Feldern hat sich in dieser Beziehung im Gegensatz zu Bidens Vorgängern mal gar nichts geändert.

    Meiner Meinung nach müsste die Diskussion sich viel stärker auf die Interessen und Verflechtungen der Amerikaner konzentrieren, um ihr Handeln und Nichthandeln beleuchten zu können. Mir scheint der wesentlichste Vorteil in einem möglichst langen Konflikt darin zu bestehen, dass die Russen in einem Abnutzungskampf nachhaltig geschwächt und gebunden werden. Damit dieser Effekt erzielt wird, muss die Ukraine immer wohldosiert unterstützt werden. Und genau das scheint mir der Fall zu sein.

    --

    #11855359  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,743

    @ctte: doch genau das „weil“ wurde im Interview von Waters betont. Es geht nicht darum, warum du ihn als Kriegsverbrecher siehst, das ist irrelevant. Sondern warum Joe Biden in einem Konzert als Kriegsverbrecher projeziert wird.

    Und hier war Waters‘ Erklärung im CNN Interview eindeutig und unmißverständlich: der Grund für Waters ist die militärische Unterstützung der Ukraine durch die USA. Und genau für diese Begründung kriegt er hier vollkommen berechtigt sein Fett ab.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11855369  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    Hatte ich gerade in meinem 22 Uhr Beitrag noch einmal erklärt.

    Darf ich dann daraus schließen, dass Du inzwischen nicht mehr widersprichst, wenn ich unter Bidens Präsidentschaft Kriegsverbrechen der Amerikaner, wo auch immer, ausmache?
    Dann wären wir nämlich einen schönen Schritt weiter.

    --

    #11855395  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,743

    close-to-the-edgeHatte ich gerade in meinem 22 Uhr Beitrag noch einmal erklärt.

    Nein, du interpretierst etwas hinein, was Waters in dem Interview als Begründung gar nicht gesagt hat.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11855419  | PERMALINK

    krautathaus

    Registriert seit: 18.09.2004

    Beiträge: 24,743

    close-to-the-edgeHatte ich gerade in meinem 22 Uhr Beitrag noch einmal erklärt. Darf ich dann daraus schließen, dass Du inzwischen nicht mehr widersprichst, wenn ich unter Bidens Präsidentschaft Kriegsverbrechen der Amerikaner, wo auch immer, ausmache? Dann wären wir nämlich einen schönen Schritt weiter.

    Nein, und lenk nicht ab: schau dir nochmal das Interview an…ich hab es genau an die Stelle mit Waters unsäglich bescheuerten Vorwurf hingespult.

    --

    “It's much harder to be a liberal than a conservative. Why? Because it is easier to give someone the finger than a helping hand.” — Mike Royko
    #11855513  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,668

    Das hatte ich aber vor Tagen schon geschrieben, dass ich keine Kriegsverbrechen der Amerikaner in der Ukraine erkennen kann. Waters wird das ohnehin im übertragenen Sinn gemeint haben, sonst hätte er längst ein Bündel Verleumdungsklagen am Hals.

    Und mein Lösungsweg geht, wie mehrfach erwähnt, sowieso in die entgegengesetzte Richtung. Waters will den kompletten Rückzug amerikanischer Unterstützung, ich hingegen präferiere eine Unterstützung, die den Namen auch verdient, und die Russen aus dem Land fegt.

    --

    #11855521  | PERMALINK

    mozza
    Captain Fantastic

    Registriert seit: 26.06.2006

    Beiträge: 73,488

    close-to-the-edge ich hingegen präferiere eine Unterstützung, die den Namen auch verdient, und die Russen aus dem Land fegt.

    :good:

    --

    young, hot, sophisticated bitches with an attitude
    #11855561  | PERMALINK

    pink-nice3
    Ex-Klär-Kanal-Pumpen und Elektrowärter

    Registriert seit: 24.06.2016

    Beiträge: 5,985

    mozza

    close-to-the-edge ich hingegen präferiere eine Unterstützung, die den Namen auch verdient, und die Russen aus dem Land fegt.

    Du bist also für eine Flugverbotszone?

    --

    Wenn ich meinen Hund beleidigen will nenne ich ihn Mensch. (AS) „Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.“ +27233
Ansicht von 15 Beiträgen - 451 bis 465 (von insgesamt 556)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.