Rate Your Books 2018

Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 219)
  • Autor
    Beiträge
  • #10462837  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 4,901

    Update:

    01. Richard Brautigan / Die Pille gegen das Grubenunglück von Springhill *****
    02. José Saramago / Kain *****
    03. John Steinbeck / Meine Reise mit Charley *****
    04. Robert Forster / Grant und ich ****
    05. Stephen Pile / Dumm gelaufen statt gut gegangen ****
    06. Sven Regener / Wiener Strasse ***1/2
    07. Nick Thomas / The Traveling Wilburys ***1/2
    08. John van der Kiste / ELO song by song ***1/2

    Karma Reparaturausrüstung:
    Teile 1-4

    1. Besorg dir genug zu essen, und iß es.
    2. Such die einen ruhigen Platz zum Schlafen, und schlaf da.
    3. Reduziere intellektuellen und emotionalen Lärm bis du zu deiner eigenen Stille kommst, und hör ihr zu.
    4. 

    (Richard Brautigan)

    --

    l'enfer c'est les autres...
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10465333  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    1. J. W. Goethe – Faust I & II (1808/32) *****
    2. Thomas Mann – Buddenbrooks (1901) *****
    3. Franz Kafka – Sämtliche Erzählungen (1913-1924) *****
    4. Thomas Mann – Der Zauberberg (1924) *****
    5. J. W. Goethe – Die Wahlverwandtschaften (1809) *****
    6. Gottfried Keller – Der grüne Heinrich (1855) *****
    7. Bertolt Brecht und – Die heilige Johanna der Schlachthöfe (1931) *****
    8. Theodor Fontane – Frau Jenny Treibel (1892) *****
    9. Hugo von Hofmannsthal – Blicke. Essays. (1891-1929) *****
    10. Hans Fallada – Jeder stirbt für sich allein (1947) *****
    11. Thomas Bernhard – Holzfällen (1984) *****
    12. Anna Seghers – Transit (1944) *****
    13. Stefan George – Gedichte (1890 – 1928) *****
    14. Anna Seghers – Das Siebte Kreuz (1942) *****
    15. W.G. Sebald – Die Ringe des Saturn (1995) *****
    16. J.W. Goethe – Iphigenie auf Tauris (1787) *****
    17. Ernst Jünger – In Stahlgewittern (1920) *****
    18. Heinrich Mann – Professor Unrat (1905) *****
    19. Thomas Mann – Betrachtungen eines Unpolitischen (1918) *****
    20. Lion Feuchtwanger – Die Geschwister Oppermann (1933) *****
    21. Wilhelm Raabe – Die Akten des Vogelsangs (1896) *****
    22. Robert Walser – Jakob von Gunten (1909) *****
    23. Gehart Hauptmann – Die Weber (1892) *****
    24. Robert Walser – Geschwister Tanner (1907) *****
    25. Gerhart Hauptmann – Vor Sonnenaufgang (1889) *****
    26. Heinrich von Kleist – Die Hermannsschlacht (1808) ****
    27. Stefan Zweig – Schachnovelle (1941) ****
    28. Theodor Storm – Aquis Submersus (1876/1877) ****
    29. Carl Sternheim – Die Hose (1911) ****
    30. Stefan Zweig – Sternstunden der Menschheit (1927) ***
    31. Günter Grass – Im Krebsgang (2002) ***
    32. Willi Bredel – Die Väter (1943) *

    (*****) Meisterwerk, (****) kleines Meisterwerk, (***) gut, (**) mittelmäßig, (*) schlecht

    zuletzt geändert von lauster

    --

    #10466643  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    „Die Geschwister Oppermann“ zu Ende gelesen. Beachtlich. Eine Prosa ohne Tricks und ohne Schwindel. Mit nichts, das später ranzig wird. Erzählt wird auf eine Weise, die durch Satzparataxen, asyndetischen Wortreihungen, Partizipalkonstruktionen und Ellipsen auf Dynamik drängt. Neben „Erfolg“ der bislang überzeugendste Feuchtwanger-Roman für mich.

    zuletzt geändert von lauster

    --

    #10466769  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    Erich Weinert Das Lied von der roten Fahne. Gedichte : Am Kabarett orientierte politische Gebrauchslyrik. Versucht alles, was er als reaktionär betrachtet – konservative Frauenvereine, das Kleinbürgertum und insbesondere die Sozialdemokratie – durch satirische Verzerrung lächerlich zu machen. Einer der vielen Totengräber der Weimarer Republik von links außen. Stimittel: „witzige“ Wortzusammensetzungen wie „Gottesgnadenhecht“ und „Parlamentseunuchen“, „originelle“ Wortverkürzungen, die mit anderen, vollständigen Wörtern zusammengefügt, ein „witziges“ Kompositum ergeben sollen: „Weimarxist“ (Weimarer Marxisten), „Akademokrat“ (Akademische Demokraten), „Pensionetten“ (Pension – Marionetten) etc.

    zuletzt geändert von lauster

    --

    #10468123  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    Richard Wagner Parsifal zum ersten Mal gelesen. Die Sprache wirkt deutlich abstrakter als im Ring. Wagner kehrt vom Stabreim zum Endreim zurück. Dadurch entsteht eine etwas holzschnittartige Atmosphäre, die den Text für mich leicht abschwächt. Das Geschehen ist, verglichen mit der mittelalterlichen Überlieferung, stark zusammengestrichen, blendet praktisch alles aus, was für die Entwicklung der Handlung (Erlösungsfabel) nur irgendwie verzichtbar ist. Neue Bedeutung gewinnen vor allem die Figuren Klingsors und Kundrys. Klingsor ist bei Wagner der Hauptfeind des Grals. Er entmannt sich selber, um so in der Reinheitshierarchie des Grals ganz nach oben zu gelangen. Kundry erscheint als Vertreterin des jüdischen Prinzips und repräsentiert die unerlöste Sexualität. Parsifal dagegen wird zum arisch-germanischen Typus des christlichen Erlösers. Zum entjudeten, arischen Christus, dem erlösten Erlöser. Krude.

    „Die Antisemiten mögen sich bei Wagner für diesen blonden Christus bedanken.“

    zuletzt geändert von lauster

    --

    #10476109  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Update

    01. Charles Bukowski – Das Schlimmste kommt noch oder Fast eine Jugend *****
    02. Marcel Proust – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit 7: Die wiedergefundene Zeit ****1/2
    03. Max Goldt – Die Radiotrinkerin ****1/2
    04. Oscar Wilde – Das Gespenst von Canterville. Erzählungen und Märchen ****1/2
    05. Charles Bukowski – Kaputt in Hollywood. Stories ****1/2
    06. Wolf Haas – Brennerova ****(+)
    07. Friedrich Dürrenmatt – Grieche sucht Griechin ****
    08. Roland Topor – Memoiren eines alten Arschlochs ****
    09. Charles Bukowski – Ein teuflischer Weiberheld. Stories ****
    10. Nelson Algren – Der Mann mit dem goldenen Arm ****
    11. Herbert Achternbusch – Du hast keine Chance, aber nutze sie. Band 2: Die Alexanderschlacht. Schriften 1963-1971. ****(-)
    12. George Bernard Shaw – Pygmalion ****(-)
    13. Marc-Uwe Kling – QualityLand Hell/Dunkel [Hörbuch] ****(-)
    14. Timothy White – Catch a Fire: The Life of Bob Marley ****(-)
    15. Craig Bartholomew Strydom/Stephen „Sugar“ Segerman – Sugar Man: Leben, Tod und Auferstehung des Sixto Rodriguez ****(-)
    16. Friedrich Dürrenmatt – Der Verdacht ****(-)
    17. Søren Kierkegaard – Das Buch Adler oder Der Begriff des Auserwählten ****(-)
    18. David Sedaris – Sprechen wir über Eulen – und Diabetes ****(-)
    19. Torsten Sträter – Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben ***1/2(+)
    20. John Niven – Music from Big Pink ***1/2(+)
    21. Nick Hornby – About a Boy ***1/2(+)
    22. Jenny Erpenbeck – Wörterbuch ***1/2(+)
    23. Matt Ruff – Bad Monkeys ***1/2(+)
    24. Ulf Erdmann Ziegler – Nichts Weißes ***1/2(+)
    25. Pola Kinski – Kindermund ***1/2
    26. Hans Magnus Enzensberger – Josefine und ich. Eine Erzählung ***1/2(-)
    27. Søren Kierkegaard – Philosophische Brosamen ***1/2(-)
    28. Jack Ketchum – Blutrot ***(+)
    29. Stephen King/Owen King – Sleeping Beauties ***(+)
    30. Eric Idle – The Road to Mars ***
    31. Paul Maar – Ein Sams für Martin Taschenbier ***
    32. Thomas Leif – Angepasst & Ausgebrannt: Die Parteien in der Nachwuchsfalle ***
    33. Johann König – Kinder sind was Wunderbares **1/2(+)
    34. Jung Chang/John Halliday – MAO: Das Leben eines Mannes, das Schicksal eines Volkes **

    Für Changs und Hallidays Mao-Biographie sind theoretisch noch ein oder zwei Sterne mehr drin, wenn man nur vom Unterhaltungsfaktor des Wälzers ausgeht. Da die Autoren ihr Werk aber selbst in ein wissenschaftliches Licht gerückt sehen wollen, vergebe ich nicht mehr als zwei Sterne. Dafür atmet die Hass- und Schmähschrift zu sehr den Geist einer Konvertitin (Chang war Teil der Roten Garden, lebt nun als Bestseller-Autorin in Großbritannien), die später im Leben zum „richtigen Gott“ gefunden hat und ihren alten Glauben umfassend denunzieren muss.
    Ansonsten ist das natürlich ein ähnlicher Spaß wie Albert Goldmans John-Lennon-Biographie. Die Mischung aus Dämonisierung, Denunziation und Beleidigung als Volltrottel widerspricht sich zwar alle zwei Absätze, bleibt dadurch aber auch stets amüsant. Egal, ob der Running Gag zum (vermiedenen) Kampf gegen die (von Chang ultra verhassten) Japaner im ersten Teil des Buches oder Maos allgemeine Phantasien zur Vernichtung des chinesischen Volkes.

    --

    #10480685  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 4,901

    Update:

    01. Richard Brautigan / Die Pille gegen das Grubenunglück von Springhill *****
    02. José Saramago / Kain *****
    03. John Steinbeck / Meine Reise mit Charley *****
    04. Robert Forster / Grant und ich ****
    05. Stephen Pile / Dumm gelaufen statt gut gegangen ****
    06. Sven Regener / Wiener Strasse ***1/2
    07. Nick Thomas / The Traveling Wilburys ***1/2
    08. John van der Kiste / ELO song by song ***1/2
    09. Diverse / Frankreich erzählt ***

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #10482487  | PERMALINK

    everyman

    Registriert seit: 19.05.2010

    Beiträge: 3,988

    1. Friedrich Schiller – Maria Stuart * * * *
    2. Matthew Weiner – Alles über Heather * * * 1/2
    3. David Szalay – Was ein Mann ist * * * 1/2
    4. Jürgen Teipel – Verschwende deine Jugend * * * 1/2
    5. Navid Kermani – Ungläubiges Staunen * * * 1/2
    6. Frank Goosen – Liegen lernen * * *
    7. Robert Harris – Konklave * * *
    8. Lucia Berlin – Was ich sonst noch verpasst habe * * *
    9. Aravind Adiga – Der weiße Tiger * * *
    10. Anna Seghers – Transit * *
    11. Bohumil Hrabal – Ich habe den englischen König bedient *

    zuletzt geändert von everyman

    --

    Radio StoneFM, "Tower Of Song"
    #10482971  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    1. J. W. Goethe – Faust I & II (1808/32) *****
    2. Thomas Mann – Buddenbrooks (1901) *****
    3. Franz Kafka – Sämtliche Erzählungen (1913-1924) *****
    4. Thomas Mann – Der Zauberberg (1924) *****
    5. J. W. Goethe – Die Wahlverwandtschaften (1809) *****
    6. Gottfried Keller – Der grüne Heinrich (1855) *****
    7. Bertolt Brecht und – Die heilige Johanna der Schlachthöfe (1931) *****
    8. Theodor Fontane – Frau Jenny Treibel (1892) *****
    9. Adalbert Stifter – Bunte Steine (1853) *****
    10. Hugo von Hofmannsthal – Blicke. Essays. (1891-1929) *****
    11. Hans Fallada – Jeder stirbt für sich allein (1947) *****
    12. Thomas Bernhard – Holzfällen (1984) *****
    13. Anna Seghers – Transit (1944) *****
    14. Stefan George – Gedichte (1890 – 1928) *****
    15. Anna Seghers – Das Siebte Kreuz (1942) *****
    16. W.G. Sebald – Die Ringe des Saturn (1995) *****
    17. J.W. Goethe – Iphigenie auf Tauris (1787) *****
    18. Ernst Jünger – In Stahlgewittern (1920) *****
    19. Heinrich Mann – Professor Unrat (1905) *****
    20. Thomas Mann – Betrachtungen eines Unpolitischen (1918) *****
    21. Lion Feuchtwanger – Die Geschwister Oppermann (1933) *****
    22. Wilhelm Raabe – Die Akten des Vogelsangs (1896) *****
    23. Robert Walser – Jakob von Gunten (1909) *****
    24. Gehart Hauptmann – Die Weber (1892) *****
    25. Robert Walser – Geschwister Tanner (1907) *****
    26. Gerhart Hauptmann – Vor Sonnenaufgang (1889) *****
    27. Heinrich von Kleist – Die Hermannsschlacht (1808) ****
    28. Stefan Zweig – Schachnovelle (1941) ****
    29. Theodor Storm – Aquis Submersus (1876/1877) ****
    30. Carl Sternheim – Die Hose (1911) ****
    31. Stefan Zweig – Sternstunden der Menschheit (1927) ***
    32. Günter Grass – Im Krebsgang (2002) ***
    33. Willi Bredel – Die Väter (1943) *

    (*****) Meisterwerk, (****) kleines Meisterwerk, (***) gut, (**) mittelmäßig, (*) schlecht

    zuletzt geändert von lauster

    --

    #10483191  | PERMALINK

    hermit

    Registriert seit: 31.12.2004

    Beiträge: 1,050

    01. Yuval Noah Harari – Eine kurze Geschichte der Menschheit *****
    02. Joachim Meyerhoff – Alle Toten fliegen hoch: Amerika ****
    03. Joachim Meyerhoff – Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war ***1/2
    04. Joachim Meyerhoff – Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke ***

    zuletzt geändert von hermit

    --

    #10487323  | PERMALINK

    lauster

    Registriert seit: 31.01.2016

    Beiträge: 1,116

    1. J. W. Goethe – Faust I & II (1808/32) *****
    2. Thomas Mann – Buddenbrooks (1901) *****
    3. Franz Kafka – Sämtliche Erzählungen (1913-1924) *****
    4. Thomas Mann – Der Zauberberg (1924) *****
    5. J. W. Goethe – Die Wahlverwandtschaften (1809) *****
    6. W. G. Sebald – Austerlitz (2001) * * * * *
    7. Gottfried Keller – Der grüne Heinrich (1855) *****
    8. W. G. Sebald – Die Ausgewanderten (1992) * * * * *
    9. Bertolt Brecht und – Die heilige Johanna der Schlachthöfe (1931) *****
    10. Theodor Fontane – Frau Jenny Treibel (1892) *****
    11. Adalbert Stifter – Bunte Steine (1853) *****
    12. Hugo von Hofmannsthal – Blicke. Essays. (1891-1929) *****
    13. Hans Fallada – Jeder stirbt für sich allein (1947) *****
    14. Thomas Bernhard – Holzfällen (1984) *****
    15. Anna Seghers – Transit (1944) *****
    16. Stefan George – Gedichte (1890 – 1928) *****
    17. Anna Seghers – Das Siebte Kreuz (1942) *****
    18. W.G. Sebald – Die Ringe des Saturn (1995) *****
    19. J.W. Goethe – Iphigenie auf Tauris (1787) *****
    20. Ernst Jünger – In Stahlgewittern (1920) *****
    21. Heinrich Mann – Professor Unrat (1905) *****
    22. Thomas Mann – Betrachtungen eines Unpolitischen (1918) *****
    23. Lion Feuchtwanger – Die Geschwister Oppermann (1933) *****
    24. Wilhelm Raabe – Die Akten des Vogelsangs (1896) *****
    25. Robert Walser – Jakob von Gunten (1909) *****
    26. Gehart Hauptmann – Die Weber (1892) *****
    27. Robert Walser – Geschwister Tanner (1907) *****
    28. Gerhart Hauptmann – Vor Sonnenaufgang (1889) *****
    29. Heinrich von Kleist – Die Hermannsschlacht (1808) ****
    30. Stefan Zweig – Schachnovelle (1941) ****
    31. Theodor Storm – Aquis Submersus (1876/1877) ****
    32. Carl Sternheim – Die Hose (1911) ****
    33. Stefan Zweig – Sternstunden der Menschheit (1927) ***
    34. Günter Grass – Im Krebsgang (2002) ***
    35. Willi Bredel – Die Väter (1943) *

    (*****) Meisterwerk, (****) kleines Meisterwerk, (***) gut, (**) mittelmäßig, (*) schlecht

    --

    #10490737  | PERMALINK

    jimmydean

    Registriert seit: 13.11.2003

    Beiträge: 1,543

    klassische-krimis“-update

    1. Maj Sjöwall /Per Wahlöö: Der lachende Polizist ****1/2
    2. Marco Denevi – Rosaura kam um zehn ****
    3. Carlo Fruttero & Franco Lucentini: Die Sonntagsfrau ****
    4. Anthony Berkeley: Der Fall mit den Pralinen ***1/2
    5. Cyril Hare – Selbstmord ausgeschlossen ***1/2
    6. Joyce Porter – Dover One ***1/2
    7. John Dickson Carr – Der geschlossene Raum ***
    8. Margery Allingham – Überstunden für den Totengräber ***
    9. Wilkie Collins – Die Frau in Weiss ***

    --

    i don't care about the girls, i don't wanna see the world, i don't care if i'm all alone, as long as i can listen to the Ramones (the dubrovniks)
    #10497825  | PERMALINK

    hermit

    Registriert seit: 31.12.2004

    Beiträge: 1,050

    01. Yuval Noah Harari – Eine kurze Geschichte der Menschheit *****
    02. Benjamin von Stuckrad-Barre – Ich glaub, mir geht’s nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen ****
    02. Joachim Meyerhoff – Alle Toten fliegen hoch: Amerika ****
    03. Joachim Meyerhoff – Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war ***1/2
    04. Joachim Meyerhoff – Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke ***

    --

    #10499087  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 4,901

    Update:

    01. Richard Brautigan / Die Pille gegen das Grubenunglück von Springhill *****
    02. José Saramago / Kain *****
    03. John Steinbeck / Meine Reise mit Charley *****
    04. Thomas Lehr / 42 ****1/2
    05. Robert Forster / Grant und ich ****
    06. Stephen Pile / Dumm gelaufen statt gut gegangen ****
    07. Sven Regener / Wiener Strasse ***1/2
    08. Jesse Eisenberg / Fünf von fünf Sternen ***1/2
    09. Nick Thomas / The Traveling Wilburys ***1/2
    10. John van der Kiste / ELO song by song ***1/2
    11. Diverse / Frankreich erzählt ***

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #10502693  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 5,348

    01. Hermann Hesse – Der Steppenwolf *****
    02. Max Goldt – Der Krapfen auf dem Sims *****
    03. Danny Sugerman – Wonderland Avenue ****1/2
    04. Hermann Hesse – Siddhartha ****1/2
    05.
    Thomas Bernhard – Holzfällen ***

     

    Hesse habe ich früher regelrecht verschlungen und bin wirklich froh, ihn mir mal wieder vorgenommen zu haben. Demian und das Glasperlenenspiel werde ich demnächst auch noch einmal lesen.

    Thomas Bernhard war dagegen wirklich ein Kraftakt. Die Faszination für seine Schreibe ist für mich durchaus nachvollziehbar, mir ist der Akt des Lesens aber schlicht und einfach zu anstrengend. Wenn ich mal wieder einen langen Urlaub habe, werde ich mir noch einmal ein Werk von ihm vornehmen – habe die Romane ja gesammelt hier stehen…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
Ansicht von 15 Beiträgen - 121 bis 135 (von insgesamt 219)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.