Rap-Neuerscheinungen/Previews/Rezensionen

Startseite Foren Über Bands, Solokünstler und Genres Eine Frage des Stils Beats / Hip Hop Rap-Neuerscheinungen/Previews/Rezensionen

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 175)
  • Autor
    Beiträge
  • #43665  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Da dass im HipHop-Thread ein bisschen untergeht, hab ich mal die, welche ich gefunden habe hierher kopiert. Wer noch welche vermisst und weiß wo sie zu finden sind, bitte auch hierher kopieren, bzw in Zukunft fleißig schreiben. Danke.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #5700681  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    SainLittle Brother and Mick Boogie – And Justus For All (COME AND GET IT!)

    The new LB/Mick Boogie mixtape can be downloaded from the following sites:

    www.rappersiknow.com
    www.hallofjustus.com
    www.mickboogie.com

    Tracklisting:
    1) Big Pooh: Intro (Poobie’s Song)
    2) Little Brother and Chaundon: Can’t Stop Us (Produced by Young Cee)
    3) Little Brother and Oddisee: Delusional (Produced by Oddisee)
    4) Interlude: The Purpose Of Mixtapes
    5) Little Brother and Skillz: Life of the Party Remix (Produced by Nottz)
    6) Little Brother f/ Legacy: Best Kept Secret (Produced by RJD2)
    7) Interlude: Wack Freestyles
    8) Little Brother f/ Rhymefest and Supastition: Do It To Death (Produced by Focus)
    9) Phonte and Von Pea: A Word From Our Sponsors (Produced by Khrysis)
    10) Interlude: The Justus League Crew
    11) Phonte: Last Day
    12) Little Brother: Never Leave (Produced by The Kickdrums)
    13) Interlude: Mick Boogie, The A&R
    14) Big Pooh f/ Ray Cash: Bring It On
    15) Big Pooh, Bishop Lamont and Jozeemo: Without You
    16) Interlude: Myspace Etiquette Part 1
    17) Little Brother: The Pressure (Produced by Khrysis)
    18) Little Brother and Joe Scudda: Fan Mail (Produced by Babu)
    19) Interlude: Favorite Duos
    20) Little Brother, Mos Def and Talib Kweli: Let It Go (Blackstar Version) (Produced by 9th Wonder)
    21) Big Pooh and O-Dash: One Eleven
    22) Interlude: Myspace Etiquette Part 2
    23) Little Brother f/ Kardinal Offishall: Cross That Line Remix (Produced by 9th Wonder)
    24) Little Brother f/ Cormega: Back At It (Khrysis Remix)
    25) Little Brother f/ AZ: Rise And Fall (Produced by J. Cardim and Phonte)
    26) Little Brother f/ Talib Kweli: Grown Man (Produced by Midi Mafia)
    27) Little Brother: Outrolude

    Here’s a frew temporary links to hold y’all over:

    http://www.sendspace.com/file/0vbqbh
    http://www.sendspace.com/file/gqzlv9
    http://www.sendspace.com/file/y2dne5
    http://www.sendspace.com/file/t09vgi

    Enjoy, and feel free to post your comments.

    Thanks for listening! Getback coming soon…..

    Peace,
    Tay

    Lohnt sich sowas von, aber Tracklist sagt ja schon alles. :party:

    .

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700683  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    CleetusHeute bekommen: K-OS – Atlantis/Hymns for Disco

    Nach dem ersten Durchhören: Eine Melange aus Highspeed-Drumloops, Dudley Perkinseskem Gesang, Bob Dylans Blues Harp, Gnarls Barkley’s Harmonien & Soundfelder, UrbanSoul, ein wenig von den neueren OutKast, ein bisschen Common und ein bisschen 80ies Powerballads. Gefällt mir sehr gut bis jetzt.
    Anspieltipps: Sunday Morning & Born to run & Black Ice Hymn 4 Disco

    .

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700685  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Jay Dee/J Dilla – Wild, zusammen mit Take notice ft. Guilty Simpson ein Bonustrack auf der Reissue der Ruff Draft Ep (2CDs, die zweite ausschließlich mit Instrumentals). Sehr cool, mit einem schönen Dilla-typischen Kindergeschrei/gesangs-Sample und vom Meister wieder selbst be-rapt.

    Pete Rock ft. Styles P & Sheek Louch – 914, an Soul Survivor I-Zeiten erinnernder Bläser-Beat, kann man durchaus mal auflegen

    Pete Rock ft. Grap Luva – The Revenge, die Ausgefeiltere der beiden neuen Singles. Hier setzt der Soulbrother voll auf seine Stärke einen schmooven, slicken Beat zu kreieren, schön mit ein bisschen Soul unterlegt, catchy Hookline. Gefällt mir sehr gut. (Gibt noch eine weitere Single: Revenge (DJ Muro RMX), hab ich allerdings noch nicht gehört)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700687  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Redman – Red Gone Wild: Thee Album!

    Als mitgrößter Def Squad-Fan überhaupt bin ich hierbei wohl nicht unbedingt mit Objektivität gesegnet. Redman bleibt der Beste, soviel steht nach 5x Hören fest, die 6 Jahre Wartezeit waren nicht unbedingt schlecht, wie sich herausstellt. Mit (fast) durchgehend echt tighten Produktionen aus den Federn/MPCs von Clark Kent, Rockwilder, Erick Sermon, Scott Storch, Pete Rock etc und ebenso tollen Features wie, natürlich, der restlichen Def Squad, Biz Markie, DJ Kool, Saukrates, Snoop Dogg, Method Man finde ich die Platte jetzt auch nach dem 5. Durchlauf und kritischerem Zuhören immer noch fresh. Die Single finde ich eher Mittelmaß im Vergleich zu dem anderen Material, aber wahrscheinlich musste sie sein, weil Timbo und Clubbanger usw. Teilweise fühlt man sich an Time 4 sum aksion erinnert, die Beats sind insgesamt funkier als auf den letzten beiden Scheiben und der Soopaman Luva ist auch dabei.
    Aber wie gesagt, ich bin da etwas vorbelastet, würde mich von daher freuen, wenn sich doch einige dazu hinreissen lassen würden, das neueste Werk dieses großartigen Rappers zu kaufen, besser als der bisherige Rest ist es allemal.
    Nicht unbedingt schlechter ist Marco Polos Erstling „Port Authority“, doch dazu später mehr. Muss mich erstmal wieder beruhigen.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700689  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Black Milk ft. Guilty Simpson – Sound the alarm

    Black Milk kommt aus Detroit und klingt auch genau so. Der Producer und MC hat schon für Slum Village, Canibus und Pharoahe Monch produziert und wird auch beim kommenden Sean Price/Guilty Simpson-Kollabo-Album an den Reglern stehen. „Sound the alarm“ ist ein elektrolastiger, sehr trockener Clubtrack der durch seinen stampfenden Grundbass sehr an Dilla erinnert, was aber nix schlechtes ist. Auch die B-Seite „Say something“ ist durchaus empfehlenswert wenn auch nicht so offensiv sondern eher ins soulige gehend. Das Album, welches am 13.3. veröffentlicht wurde wartet mit Features wie Phat Kat, Slum Village und One Be Low auf und erhielt auf den einschlägigen Websites durchgehend gute Kritiken. (Habs leider selber noch nicht.)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700691  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Black Milk – Popular Demand

    Album ist hier und hält das hohe Niveau der Single mühelos. Die Doppel-CD klingt wie eine Melange aus Fantastic Vol. 2, altem Diamond D-Material und hypermodernen Elektro-Produktionen a la J Dilla oder Proof. Auf die 25 Tracks verteilen sich diverse Instrumentals (Play the keys!! Eins der besten Piano-Samples der letzten Jahre), Skits und eben normale Tracks auf welchen BM hauptsächlich selbst rappt (und das eigentlich wirklich ansehnlich) aber auch auf Features wie TY oder Phat Kat zurückgreift. Auch wer sonst nicht unbedingt auf den J Dilla/Slum Village-Style steht, sollte diesem Album wirklich eine Chance geben. ***3/4 (so far)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700693  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    OC – Hidden Gems

    OC ist zurück. Oder wohl eher noch nicht ganz, denn im Vorfeld zur im Herbst erscheinenden neuen Platte „My soul 2 keep“ kommt „Hidden Gems“. Eine Compilation mit „Klassikern, Rare Tracks, Remixes und Unveröffentlichtem“. Man kann jetzt eigentlich sagen wer „Word__Life“, „Jewelz“ und das DITC-Album besitzt, kann sich Hidden Gems sparen. Wären da nicht diese paar Tracks auf denen OC brilliert wie eh und je und die bisher nicht released wurden, wie „Strongjay“ oder „Ozone“ das durch einen hybrid wirkenden, treibenden Beat getrieben wird, welcher entweder von verwirrten Bläsern oder einer an MOP erinnernden E-Gitarre durchsetzt wird. Die erste Single-Auskopplung „The Inventor/Yes Sir ft. Sadat X“ ist dann eher mittelmäßig geraten, wobei die B-Seite durchaus zu den besseren Tracks zählt. Also: Wer OC nur vom Hörensagen kennt und ein bisschen Credibility beim Mitreden heischen will, dem sei diese Platte wärmstens empfohlen, wer jedoch schon ein bisschen vorbelastet ist, kann sie sich getrost sparen. Der beste Track auf der CD bleibt „Return of the Crooklyn Dodgers“.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700695  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Sain

    Snippet: hier

    Releasedate: 05.06.

    Tracklist:

    1. For Whom the Beat Tolls
    2. Harbinger of Light
    3. Poet Laureate Infinite v003
    4. Liquid Wordz
    5. Father Author, Poor Pauper
    6. Dreamzzzzz
    7. Magnum Innominandum
    8. Layered Prayers
    9. The Fusion Centre
    10. 701-386-5397
    11. The Goetia
    12. Secrets Amongst Cosmonauts
    13. One Ought Not to Think
    14. Javelin Fangz
    15. There Has He Been
    16. Poet Laureate Inifinity v004
    17. Bonus Track

    Quelle: http://www.canibus-central.com/

    rip the jacker war hammer, freu mich drauf !!

    .

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700697  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Hell Razah – Renaissance Child

    „The Rap Game want me buried alive“. Damit spielt Hell Razah sicherlich auf die Promotion und Vertriebspolitik seiner bisherigen Labels an, die teilweise überhaupt keine Werbung für seine letzten Veröffentlichungen machten. Jetzt ist das Sunz of man- und Black-Market-Militia-Mitglied zurück und mit was für einem unerwartet guten Album. Er rappt von allerlei Verschwörungstheorien, Systemkritik, wie gut er selber ist und auch der Bibel. Klingt seltsam, passt aber. Unterstützung erhält er dabei von Tragedy Khadafi, Timbo King, R.A. The Rugged Man, Ras Kass, Killah Priest und Maccabeez. An den Reglern stehen ihm Bronze Nazareth, 4th Disciple (beides Wu-Tang-Mannen), Shuko, DJ Battle, Fabrizio Sotti und Dev. 1 zur Seite. „Glow z. B. ist so ein typisches Wu-Tang-Brett, der Beat hätte sich durchaus auf 36 Chambers oder Wu-Tang Forever finden können. Das beste Stück des Albums, zugleich die Singleauskopplung, ist für mich allerdings „Jazz Project“, ein komplexer Off-Beat-Jazz-Sound von Metal Fingerz Doom über den ebendieser als Viktor Vaughn zusammen mit Hell Razah und Talib Kweli rappt. Sehr smooth, trashig und anders. Ich will das auf dem Dancefloor hören. Fazit: Überraschend gut gelungenes Album, teilweise etwas zu lang, tolle Beats einer ****1/2-Single. Album insgesamt: ***-***1/2

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700699  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    The Third Unheard: Conneticut HipHop 1979-1983 (STH2083)

    Track List:

    1. Mr. Magic – Rappin’ With Mr. Magic
    2. Pookey Blow – Get Up (And Go To School)
    3. Rappermatical 5 – Party People
    4. The Outlaw Four – Million Dollar Legs
    5. Mr. Magic and Positive Choice Band – 2001 Kazoo’s
    6. Forum Band – Be-Bop Convention Theme
    7. The Chillie 3 MCs – Shake Your Boody
    8. The L.O.D. Crew – Fill The Be-Bop
    9. Mr. Magic & Pookey Blow – Earth Break
    10. Willie Brown & Woodie – Ventriloquist Rap
    11. Cuzz Band – I Just Wanna Dance
    12. Starchild and 2nd Showdown Crew – Showdown Rehearsal Live
    13. BONUS ON 1st PRESSING CD: Mr. Magic – Rappin With Mr. Magic (45 Version)

    Mr. Magic? Mr. Magic! Aufgepasst, dachte ich mir, das ist doch der von Vice City?! Nein, ist er nicht, anscheinend hieß jeder zweite MC an der Ostküste damals Mr. Magic. Egal, das tut der hier vorliegenden Mixtur obskurem, unbekanntem und vor allem unverbrauchtem Old-Skool Rap keinen Abbruch. Gleich beim ersten Song fällt auf das alles ein bisschen ruffer und ungebügelter daherkommt, das Gitarrenriff lässt einen glauben die RHCP hätten ihre gesamte Inspiration von diesem einen Lied bezogen. Alle Songs haben die damals übliche Laufzeit zwischen 5-10min, sind immer mal wieder durchzogen von Bongo-Solos (?) und „throw your hands in the air, like you just don’t care“-Rufen. Für mich jetzt schon der beste Sampler seit mindestens 2 Jahren. ****1/2
    For further informations: Klicka-Klick!

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #5700701  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    Klingt, als wolle ich das haben.

    --

    #5700703  | PERMALINK

    candycolouredclown
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 19,008

    DR.NihilKlingt, als wolle ich das haben.

    Kingt gut. Gefällt mir das, Nihil?

    --

    Flow like a harpoon daily and nightly
    #5700705  | PERMALINK

    dr-nihil

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 15,357

    candycolouredclownKingt gut. Gefällt mir das, Nihil?

    Ich kenne selbst keinen einzigen Track von dem Sampler.
    Fang lieber erstmal an mit dem Old School-Sampler, den ich schon das ein oder andere Mal empfohlen hatte.

    --

    #5700707  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 15,581

    Ohoh, ich ahne Missverständnisse. Nihil, das was auf dem von mir beschriebenen Sampler ist, hat mit dem, den du mir letztens empfohlen hast, relativ wenig gemein. Das hier sind eher Jam-Tracks a la Sugarhill oder Cold Crush Brothers. Mit Elektro-Funk hat das leider wenig bis überhaupt nix zu tun. Zwei verschiedene Hüte.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 175)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.