Rank Your Books (2012 edition)

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 305)
  • Autor
    Beiträge
  • #8262793  | PERMALINK

    witek-dlugosz

    Registriert seit: 19.11.2010

    Beiträge: 5,114

    Ja, weitermachen – „Sand“ ist noch ein bisschen toller als „Tschick“.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #8262795  | PERMALINK

    nerea87

    Registriert seit: 03.02.2005

    Beiträge: 3,185

    She: Father said, his cock is the biggest in the world.
    he: it’s not the size, it’s the technique

    --

    ...falling faintly through the universe...
    #8262797  | PERMALINK

    bodacious-cowboy

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 3,582

    1. Andreas Platthaus – Alfred Herrhausen: Eine deutsche Karriere

    --

    #8262799  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,590

    Bodacious Cowboy1. Andreas Platthaus – Alfred Herrhausen: Eine deutsche Karriere

    Steht in dem Buch etwas erhellendes über die Hintergründe des Attentats?

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8262801  | PERMALINK

    bodacious-cowboy

    Registriert seit: 18.01.2009

    Beiträge: 3,582

    nail75Steht in dem Buch etwas erhellendes über die Hintergründe des Attentats?

    Das Attentat nimmt im Buch mit knapp 30 Seiten ein eher kleines Kapitel ein, ich fand es dennoch gut beschrieben. Außer den Bekennerschreiben und der Art des Anschlags ist ja auch nicht viel bekannt.

    Platthaus beschäftigt sich naturgemäß – und auch durchaus nicht unkritisch – mit Herrhausens Werdegang und macht besonders seine visionären Ziele für moderne Banken in einer zunehmend globalisierten Welt deutlich. Da darf natürlich auch das Thema Schuldenerlass nicht fehlen.

    Falls dich nur das Attentat interessiert, empfehle ich dir den Film „Black Box BRD“, der auch bei youtube hochgeladen ist (alternativ auch als Buch erhältlich). Das ist noch wesentlich ausführlicher.

    --

    #8262803  | PERMALINK

    tugboat-captain

    Registriert seit: 20.03.2008

    Beiträge: 2,825

    1. Ed McBain – The Gutter And The Grave * * * * 1/2
    2. Josh Bazell – Schneller als der Tod * * * 1/2 – * * * *
    3. Jan Costin Wagner – Das Licht in einem dunklen Haus * * * 1/2

    Den Nachfolger zu Bazells Erstling habe ich mir während des weihnachtlichen Heimaturlaubs gekauft – das offenbar einzig ordentliche Buch, das ich im heimeligen Kaff kriegen konnte. Die ersten 30 Seiten habe ich bereits gelesen. Ich bin überrascht, dass sich hier (scheinbar?) ein ganz anderes Genre bzw. eine ganz andere Art von Kriminalroman auftut, verglichen mit dem Debüt.
    „Schneller als der Tod“ habe ich mir übrigens als Hörbuch zu Gemüte geführt, gelesen von Christoph Maria Herbst. Das hatte durchaus seinen Reiz. Besonders von seinem verkürzt-stoischen wie nasalen „Ja“ konnte ich nicht genug bekommen.

    --

    detours elsewhere
    #8262805  | PERMALINK

    everyman

    Registriert seit: 19.05.2010

    Beiträge: 4,705

    @nerea87: Vielen Dank für den Tipp!

    1. Markus Werner – Die kalte Schulter * * * *
    2. William Shakespeare – Was Ihr wollt * * * 1/2

    --

    Radio StoneFM, "Tower Of Song"
    #8262807  | PERMALINK

    witek-dlugosz

    Registriert seit: 19.11.2010

    Beiträge: 5,114

    tugboat captainDen Nachfolger zu Bazells Erstling habe ich mir während des weihnachtlichen Heimaturlaubs gekauft – das offenbar einzig ordentliche Buch, das ich im heimeligen Kaff kriegen konnte. Die ersten 30 Seiten habe ich bereits gelesen. Ich bin überrascht, dass sich hier (scheinbar?) ein ganz anderes Genre bzw. eine ganz andere Art von Kriminalroman auftut, verglichen mit dem Debüt.

    Ich habe vorhin nach dem zweiten Bazell-Buch gegoogelt und war erstaunt festzustellen, dass es zwar auf Deutsch schon im November erschienen ist, das englischsprachige Original aber erst Ende Februar veröffentlicht wird. Hat jemand eine Ahnung, wie es dazu kommen konnte?

    Auf das Buch freue ich mich jedenfalls, „Beat the Reaper“ hat Spaß gemacht.

    --

    #8262809  | PERMALINK

    delia-hardy
    Tom-Tom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,681

    1. Arkadi Babtschenko – Ein guter Ort zum Sterben * * * * 1/2
    2. Fjodor Dostojewskij – Aufzeichnungen aus dem Kellerloch
    3. Viktor Pelewin – Der Schreckenshelm
    4. Alina Bronsky – Scherbenpark * * * 1/2

    --

    #8262811  | PERMALINK

    johannes_reiter

    Registriert seit: 08.02.2004

    Beiträge: 410

    1. Lukas Hartmann – „Räuberleben“ * * * *

    --

    The basis of optimism is sheer terror. Oscar Wilde
    #8262813  | PERMALINK

    nail75

    Registriert seit: 16.10.2006

    Beiträge: 42,590

    Bodacious CowboyDas Attentat nimmt im Buch mit knapp 30 Seiten ein eher kleines Kapitel ein, ich fand es dennoch gut beschrieben. Außer den Bekennerschreiben und der Art des Anschlags ist ja auch nicht viel bekannt.

    Platthaus beschäftigt sich naturgemäß – und auch durchaus nicht unkritisch – mit Herrhausens Werdegang und macht besonders seine visionären Ziele für moderne Banken in einer zunehmend globalisierten Welt deutlich. Da darf natürlich auch das Thema Schuldenerlass nicht fehlen.

    Falls dich nur das Attentat interessiert, empfehle ich dir den Film „Black Box BRD“, der auch bei youtube hochgeladen ist (alternativ auch als Buch erhältlich). Das ist noch wesentlich ausführlicher.

    Danke für den Youtube-Film, wollte den Film schon länger mal sehen. Diese Attentat ist immer noch ziemlich rätselhaft, kein Wunder, dass es so viele Verschwörungstheorien gibt…

    --

    Ohne Musik ist alles Leben ein Irrtum.
    #8262815  | PERMALINK

    werner
    Gesperrt

    Registriert seit: 05.05.2008

    Beiträge: 4,694

    Witek DlugoszJa, weitermachen – „Sand“ ist noch ein bisschen toller als „Tschick“.

    Ich finde es aber deutlich schwächer. Bin völlig enttäuscht, die story knistert und ächzt überall, einzig die Sprache hält/hielt mich am lesen. Gibts denn noch weitere Meinungen im Forum?

    --

    Include me out!
    #8262817  | PERMALINK

    hat-and-beard
    dial 45-41

    Registriert seit: 19.03.2004

    Beiträge: 19,934

    1. Oakley Hall – Warlock
    2. Chester Himes – The Big Gold Dream

    1. * * * * 1/2
    2. * * * *

    --

    God told me to do it.
    #8262819  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    wernerIch finde es aber deutlich schwächer. Bin völlig enttäuscht, die story knistert und ächzt überall, einzig die Sprache hält/hielt mich am lesen. Gibts denn noch weitere Meinungen im Forum?

    Ich wollt ja selbst was dazu schreiben, aber die Basler Zeitung kann das viel besser:

    http://bazonline.ch/kultur/buecher/Die-Erfindung-des-Trottelromans-NEU/story/19027453

    --

    #8262821  | PERMALINK

    delia-hardy
    Tom-Tom-Boy

    Registriert seit: 14.08.2008

    Beiträge: 3,681

    Delia Hardy1. Arkadi Babtschenko – Ein guter Ort zum Sterben * * * * 1/2

    1. Mascha Kaléko – Die paar leuchtenden Jahre * * * * *
    2. Arkadi Babtschenko – Ein guter Ort zum Sterben * * * * 1/2
    3. Fjodor Dostojewskij – Aufzeichnungen aus dem Kellerloch
    4. Viktor Pelewin – Der Schreckenshelm
    5. Alina Bronsky – Scherbenpark * * * 1/2

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 305)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.