Plattenläden in Basel

Ansicht von 4 Beiträgen - 61 bis 64 (von insgesamt 64)
  • Autor
    Beiträge
  • #6719483  | PERMALINK

    johnny-spazzy

    Registriert seit: 23.07.2014

    Beiträge: 820

    StarfishWelche Läden kennst Du denn schon, und was suchst Du konkret?

    Ich wohne seit über zehn Jahren nicht mehr in der Region, erinnere mich aber mit Freude (trotz des doofen Namens) z.B. an „Schmocki’s Ohrwurmoase“, einen ausgezeichneten Vinyl-Dealer in der Nähe des Bad. Bahnhofs/der Messe, das „Roxy“ und (mit Abstrichen) auch an das „Sounds“ in Lörrach. Vor Weihnachten werde ich nicht mehr runterkommen, dann würde ich allerdings gerne einmal auf Tour gehen.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6719485  | PERMALINK

    skylord

    Registriert seit: 27.12.2002

    Beiträge: 3,305

    Das „Roxy“ ist leider inzwischen Geschichte. Die „Ohrwurmoase“ gibt es immer noch und nicht nur der Name ist da etwas, man verzeihe mir den Ausdruck, Doof geblieben. Es ist dort vor allem die Preispolitik des Betreibers die ich persönlich nicht in Ordnung finde. Bin mir nicht mal ganz sicher ob dies vom Gesetz her so erlaubt ist. Auch das „Sounds“ sollte es noch geben.

    Dein Besuch in Basel sollte aber unbedingt den samstäglichen Flohmarkt mit einschliessen. Das ist inzwischen zum Treffpunkt der Basler Vinyl Experten geworden.

    --

    Ich bin ein Arbeiter der Liebe, ich habe immer Vollbeschäftigung
    #6719487  | PERMALINK

    johnny-spazzy

    Registriert seit: 23.07.2014

    Beiträge: 820

    Danke für deine Ausführungen!

    skylordDein Besuch in Basel sollte aber unbedingt den samstäglichen Flohmarkt mit einschliessen. Das ist inzwischen zum Treffpunkt der Basler Vinyl Experten geworden.

    Oh ja! Der Flohmarkt auf dem Petersplatz ist mir aus Schul- und Zivildienstzeiten wohlbekannt.

    --

    #6719489  | PERMALINK

    starfish

    Registriert seit: 17.05.2010

    Beiträge: 452

    Sorry für die späte Antwort…

    In Basel gibts aktuell:
    – Atlantis Records (neu: Steinenbachgässlein, Parallelstraße zur Steinenvorstadt/www.atlantisrecords.ch)
    – Schmocki’s Ohrwurmoase (Gundeli, nähe Bahnhof SBB/www.ohrwurm-oase.ch)
    – Plattfon (Kleinbasel/www.plattfon.ch)
    – Hammersounds (Allschwil/www.hammersounds.ch)
    – Elch Records (Kleinbasel/www.elchrecords.ch)
    – Flohmarkt Petersplatz
    + diverse Brockenstuben

    Lörrach:
    – Indiepunk Records (www.indiepunk.de)
    – Sounds
    – Undercover (www.undercover-music.de)

    Sounds und Undercover sind nicht mehr am ursprünglichen Standort, hier am besten mal auf dem Stadtplan gucken!

    Meine Einschätzung:

    Atlantis: Viel Auswahl, wenn auch nicht alles im besten Zustand – muss man halt genau schauen. Die Preise sind meist im Rahmen (für CH), man kann aber auch handeln bzw. es gibt Mengenrabatt. Der Inhaber ist ein „Original“ und etwas eigen (um es mal so zu sagen), davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen.
    Ich hab schon einige schöne Sachen dort gefunden, quer durch alle Stilrichtungen.

    Schmocki: Auch ein schönes Angebot, die Preise sind sehr unterschiedlich, man kann aber mit etwas Glück wirklich gute Sachen zu fairen Preisen finden. Wobei ich dort fast nur noch die Platten anschaue, auf denen schon ein Preis klebt. Wie Skylord angemerkt hat, ist das ziemlich unangenehm sonst: Klar zeichnen auch sonst nicht alle Läden alle Platten sofort aus, auch im Atlantis Records muss man öfters den Preis erst ausdiskutieren. Aber bei Schmocki läuft das dann so, dass man sich eine schöne Auswahl zusammengesucht hat (oft stundenlang durch viele Kisten gewühlt) und dann schaut er bei Discogs nach und wählt in der Regel einen Preis aus dem oberen Viertel. Der mag u.U. angemessen sein, aber ich mag es lieber, wenn ich gleich weiß, was eine Platte kostet, als wie wenn ich das Gefühl habe, dass mein Interesse an einer Platte den Preis nach oben treibt, selbst wenn es eher unbekannte Sachen waren, die schwer zu verkaufen sind (und nun auch noch immer dort im Laden stehen).

    – Plattfon: Fast nur neue Sachen, dazu viele Bücher. Preise für CH wohl okay, aber für mich dadurch eher uninteressant. Aber nette Leute und vom Ambiente her sicher der modernste, „aufgeräumteste“ Laden.

    – Hammersounds: Sehr großes Angebot quer durch alle Stilrichtungen. Preise sehr unterschiedlich, insgesamt meist aber doch eher etwas höher. Man kann aber auch tolle Sachen zu sehr fairen Preisen finden, auch viele eher ausgefallene Sachen. Auch hier sehr nette Leute, es geht aber oft auch etwas „lebhafter“ zu (laute Musik).
    Von der Innenstadt aus ohne Umsteigen einfach zu erreichen mit Tram Nr. 6, Haltestelle Lindenplatz.

    – Elch Records: Eher klein. Als ich das letzte Mal dort war, waren sie gerade am Umbauen – mal abwarten, wie es inzwischen ist. Sie hatten trotz der kleinen Auswahl einige schöne Platten, aber größtenteils mit ziemlichen Phantasiepreisen, selbst bei Sachen, die ich regelmäßig auf dem Flohmarkt sehe.

    – Flohmarkt: Meine zweite Heimat, mehr muss ich dazu nicht sagen… ;-)

    Bei den Brockis muss man halt einfach Glück haben. Mal findet man jahrelang nichts und dann ist am selben Tag eine Sammlung reingekommen. Allerdings werden diese Läden auch regelmäßig von Sammlern abgegrast. Ich habe einige Zeit neben dem Bücher-Brocki hinterm Bahnhof SBB gearbeitet und bin dann in der Mittagspause und manchmal am selben Abend noch mal hin. Es kamen viele gute Sachen rein, aber so schnell, wie sie im Regal standen, waren sie auch wieder verkauft (da sehr günstig). Hier warten natürlich auch viele Leute gerade auf 50s/60s-Sachen, da es in der Regel ältere Leute (oder deren Erben) sind, die ihre Sachen dort abgeben, und zwischen viel Klassik, Schlager und Volksmusik tauchen eben schon auch mal tolle Sachen auf…

    So – zu Lörrach schreib ich dann morgen was! :-)

    --

    God save strawberry jam
Ansicht von 4 Beiträgen - 61 bis 64 (von insgesamt 64)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.