Plattenläden in Amsterdam

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #7127345  | PERMALINK

    ike-tina

    Registriert seit: 09.01.2008

    Beiträge: 254

    Nach dem Beispiel des Vinyl in Paris-Threads, hier unsere Eindrücke von einigen Amsterdamer Läden. Diesmal war nur Zeit für die folgenden vier, Ergänzungen folgen bei nächster Gelegenheit.

    Record Palace – Weteringschans 33

    Direkt schräg gegenüber vom tollen Paradiso gelegen und angeblich Lieblingsplattenladen von dort gastierenden Künstlern. Geboten wird fast ausschließlich 2nd-Hand-Ware (ein kleines, eher verzichtbares Neuwaren-Fach), durchaus erlesen, allerdings in durchwachsenem Zustand (vor allem in den Singles-Fächern und in einer vernachlässigenswerten Grabbelecke). Preislich fair, insgesamt auf jeden Fall einen Besuch wert.

    [IMG]http://img29.imageshack.us/img29/1892/p1000584d.jpg

    Concerto – Utrechtsestraat 52-60

    Größter und wohl bekanntester unabängiger Laden Amsterdams, für Vinylfreunde ist allerdings „nur“ der Kellerraum relevant. Dennoch immer noch genug Fläche zum ausführlichen Stöbern, nach u.a. Jazz, Hip Hop, Elektronik und Soul (jeweils große Spezialregale). Darunter, wie auch im „Rock/Pop“-Bereich, eine auf den ersten Blick umfangreiche Auswahl an Reissues, besonders im Jazz-Bereich (z.B. die „Treasures Of Blue Note“). Neuware ist allerdings generell recht hochpreisig, selbst für Amsterdam-Verhältnisse. Im 2nd-Hand-Bereich preislich fair, allerdings auch zwischendurch immer wieder in grenzwertigem Zustand.

    [IMG]http://img200.imageshack.us/img200/3456/p1000591o.jpg

    Amstel Antiques – Amstel 110

    Dieser unscheinbare Laden direkt an der Amstel ist wohl in erster Linie ein Antiquitäten-Geschäft, und der erste Blick auf die (trotzdem riesigen) Vinylregale schrecken zunächst eher ab: Die zehn Jazz-Regalreihen und der Post-Punk-Bereich komplett unsortiert und teils in katastrophalem Zustand, der „Rock/Pop“-Bereich etwas geordneter, aber auch hier herrscht eher Grabbelkisten-Charme vor. Bei näherer Beschäftigung sind allerdings immer wieder kleinere und größere Schätze in akzeptablem Zustand darunter (diesmal entdeckt, u.a.: Soft Machine, Fairport Convention, Maria Muldaur, Odetta). Ein kleiner Geheimtipp!

    [IMG]http://img14.imageshack.us/img14/2888/p1000601d.jpg

    Record Friend – St. Antoniesbreestraat 64

    Äußerst empfehlenswerter Plattenladen, ganz in der Nähe des Rembrandt-Hauses. Im Souterrain gelegen, führt ein kleinerer Vorraum mit „Cheapos“ in einen etwas größeren, sehr gut sortierten zweiten Raum. Zu etwa gleichen Teilen 2nd-Hand und Neuware, Reissues nach Labels (4 Men With Beards, Speakers Corner, usw.) sortiert, ältere Platten in gutem Zustand. Spezialfächer u.a. mit Jazz, New Wave, Reggae, und in allen Bereichen mit einigen Raritäten darunter. Preislich scheint der Laden insgesamt sehr fair. Ein Pflichtbesuch!

    [IMG]http://img14.imageshack.us/img14/7926/p1000602cj.jpg

    PS: Extra für weilstein, diesmal mit Weiter-Klick-Funktion zu einer vergrößerten Bildvariante.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7127347  | PERMALINK

    udw
    so little gets done

    Registriert seit: 22.06.2005

    Beiträge: 3,247

    Ein toller Service, danke Euch beiden! Amstel Antiques kenne ich noch nicht, werde ich mir aber bestimmt beim nächsten Besuch anschauen. Concerto habe ich gar nicht so überteuert in Erinnerung, habe die Armchair Boogie dort für ca. 17 Euro gekauft. Der Record Friend ist bisher jedoch auch mein liebster Laden dort (obwohl manche Preise auch recht saftig sind, gerade bei Neuerscheinungen).

    --

    so little is fun
    #7127349  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,556

    Gibt es eigentlich den Laden am Ende der Nieuwendijk-Straat Richtung Norden/Hbf nicht mehr? Habe dort schon zu Beginn der 70s gekauft und vor 6-8 Jahren war ich auch noch mal da. Weiß aber nicht, wie viel Vinyl er noch hat.

    --

    FAVOURITES
    #7127351  | PERMALINK

    declan-macmanus

    Registriert seit: 07.01.2003

    Beiträge: 14,707

    Tolle Sache, ihr beiden!

    Von den Läden, die ihr vorgestellt habt, kenne ich nur den Record Friend. Zumindest passt die Beschreibung (erst ein Raum mit Billigware, dann ein größerer mit der von euch beschriebenen Mischung). Allerdings hat der Laden, den ich meine, in meiner Erinnerung Tageslicht. Vielleicht meine ich doch einen anderen? Aber welchen? Falls wir denselben Laden meinen, ist der „Record Friend“ jedenfalls ganz klar Pflichtprogramm!

    Erstreckte sich der Hauptraum, wenn man ihn durch den Nebenraum betreten hatte, nach links, während rechts in der hinteren Ecke die Kasse war? Findet man, links abgebogen, links zunächst Neuheiten / Reissues und rechts New Wave? Schließen sich links dann alphabetisch die Rock/Pop-Platten an und gibt es am Ende des Ganges rechts noch eine Ausbuchtung, in deren Mitte zwei Regale mit Raritäten (sie wurden mir zumindest als solche angepriesen) stehen? Dann meinen wir denselben Laden.

    Welche Läden ich ansonsten bei meinem Amsterdam-Besuch vor ein paar Monaten gesehen habe, weiß ich leider nicht mehr. Einer aber ist mir gut in Erinnerung geblieben: Distortion Records. Unglaublich schlechte Sortierung (um an die Kisten zu kommen, muss man erst riesige Plattenstapel herunterhieven, welche es aber auch in sich haben), aber wenn man sich etwas Zeit nimmt, ein sehr toller Laden, vor allem was Neuware aus dem Bereicht Indie / Alternative (ihr wisst schon, was ich meine) angeht.

    --

    Lately I've been seeing things / They look like they float at the back of my head room[/B] [/SIZE][/FONT]
    #7127353  | PERMALINK

    ike-tina

    Registriert seit: 09.01.2008

    Beiträge: 254

    @Declan:
    Yep, genau der. Souterrain schließt ja Tageslicht nicht aus (halbes Geschoss unter Parterre), hinunter führt am Eingang direkt eine kleine Eisentreppe. Wir werden schon vom selben Laden reden. Vom Distortion haben wir auch schon sehr Positives gehört, nach Deiner Empfehlung wird der auf jeden Fall nächstes Mal unter die Lupe genommen.

    otisGibt es eigentlich den Laden am Ende der Nieuwendijk-Straat Richtung Norden/Hbf nicht mehr? Habe dort schon zu Beginn der 70s gekauft und vor 6-8 Jahren war ich auch noch mal da. Weiß aber nicht, wie viel Vinyl er noch hat.

    Ike erinnert sich von einem früheren Besuch vage an einen Laden in dieser Ecke, wenn das der gleiche sein sollte, hatte der im letzten Jahr noch eine Mini-LP-Ecke. Nicht der Rede wert aber.

    --

    #7127355  | PERMALINK

    ike-tina

    Registriert seit: 09.01.2008

    Beiträge: 254

    Vinyl in Amsterdam, Part 2:

    Any Old Time Records – Woestduinstraat 84

    Dieser 15 Jahre alte Shop hat zwei große Nachteile, erstens öffnet er offiziell nur einmal wöchentlich die Pforten (Samstags zwischen 12 und 18 Uhr, Termine außerhalb dessen sind nach Absprache allerdings möglich), und zweitens ist er recht weit von allen übrigen und dem Zentrum entfernt gelegen. Auf sehr kleinem Raum bietet „Any Old Time“ ausschließlich altes Vinyl (pre-90s) an, lohnen tun vor allem die Singles-Boxen und zwischen Standard-Ware verteilt verschiedene LP-Juwelen zu kleinem Preis. Von den Zustandsbeschreibungen sollte man sich nicht abschrecken lassen, die Bewertung ist erstaunlich streng (F entspricht oft VG- bis VG), andererseits ist auch kaum annähernd Neuwertiges (und gar keine Neuware) zu finden. Ein netter Besitzer und Plattensammler und ggf. eine Tasse Kaffee machen das Stöbern angenehm. Kein Pflichtbesuch, aber auf jeden Fall worth the while.

    Velvet Music – Rozengracht 40

    Nicht weit von der Westerkerk und dem Anne Frank Huis entfernt liegt dieser CD-Laden, mit kleiner, aber ganz feiner Vinylabteilung. Sowohl Neuware als auch 2nd-Hand, mit umfangreichen, aber durchwachsenen „Rock/Pop“-Fächern, und recht erlesenen Folk-, Blues-, Rock’n’Roll- und Jazz-Fächern. Preislich im Großen und Ganzen fair und manchmal mehr als das.

    Second Life Music – Prinsengracht 366

    Führt zwar im Gegensatz zu „Velvet“ zweistöckig ausschließlich Vinyl, dieses ist allerdings zum großen Teil in grenzwertig-akzeptablen bis schlechtem Zustand (Lagerung fast komplett ohne Hüllen, über VG findet man quasi nichts). Und auch die Auswahl ist höchstens durchschnittlich, eher – insb. im oberen Teil des Ladens – unterdurchschnittlich. Für Singles-Liebhaber gibt es ebenfalls kaum etwas zu holen. Preise sind dem Zustand entsprechend okay, einen Besuch lohnt der Laden trotzdem kaum.

    Distortion – Westerstraat 244

    Bei diesem im Jordaan-Viertel gelegenen Plattenladen ergab sich leider kein ausführlicherer Besuch, und um hier fündig zu werden braucht man massig, massig Zeit. Wie Declan oben schon schrieb, ist die Organisation der Platten alles andere als stöberfreundlich. Die Fächer quillen über, was man aber auch erst merkt, wenn man sie jeweils von den kiloschweren, wahllos gestapelten Plattenbergen befreit hat. Die Schwerpunkte liegen auf Punk und verschiedenen Untergenres elektronischer Musik, mit recht großer Singles-Auswahl. Wer viel Zeit und Geduld mitbringt, wird hier sicher Freude haben.

    --

    #7127357  | PERMALINK

    ike-tina

    Registriert seit: 09.01.2008

    Beiträge: 254

    Unser Ranking so far:

    1. Record Friend
    2. Concerto
    3. Record Palace
    4. Any Old Time
    5. Distortion
    6. Amstel Antique
    7. Velvet
    8. Second Life Music

    Und hier noch eine Übersichtskarte.

    --

    #7127359  | PERMALINK

    schnier

    Registriert seit: 08.01.2009

    Beiträge: 126

    Yeah danke an Ike & Tina, ihr seit echt super. Ich bin in zwei Wochen in Amsterdam mal sehen wie viel Zeit ich in Plattenläden verbringen darf ;-)

    --

    Strahlentod und Mutation durch die schnelle Kernfusion.
    #7127361  | PERMALINK

    ak27856

    Registriert seit: 08.04.2007

    Beiträge: 189

    Hat denn jemand aktuelle Tips zu Plattenläden in Amsterdam,
    gibts alle aus dem Tread noch oder vielleicht auch was neues ???

    Ich werde Ende Juli ne Woche dort sein, mir die North Mississippi Allstars
    im Paradiso angucken und ein bisschen stöbern….:sonne:

    --

    #9934135  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,052

    Kleine Ergänzung zum Record Friend.

    Er hat in der gleichen Straße  (Haus Nr. 46) einen zweiten Laden eröffnet, ausschließlich mit Reissues und Neuerscheinungen. Ein großer Raum mit Tageslicht, gut und übersichtlich geordnet, ohne Plattenstapel als Stolperfallen.

    Für mich perfekt, ich mag diese überquellenden Kellerverliese nicht. Im alte Laden gibt es dann die 2nd Hand-Ware.

    Preise relativ hoch, bei Neuerscheinungen sicher gut 10% über Münchner Niveau.

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #9939273  | PERMALINK

    wa

    Registriert seit: 18.06.2003

    Beiträge: 23,052

    Es gibt auch noch einen Flyer mit Kurzbeschreibungen der einzelnen Läden  und einer Übersichtskarte:

    http://designfreelancer.nl/portfolio/eardrum-buzz-vinyl-amsterdam/

    --

    "Was Du heute kannst verschieben, verschiebe nicht erst morgen!" (Erstes Gebot der Nicht Ganz So Eiligen Kirche der Prokrastinierer der Nächsten Tage)
    #10579469  | PERMALINK

    geitonas

    Registriert seit: 09.04.2018

    Beiträge: 149

    Ich fahre demnächst zum ersten Mal nach Amsterdam und habe leider nicht allzu viel Zeit für eine Shopping-Tour. Weiss jemand in welchen Läden es eine gute Auswahl an Singles gibt?  Mit „gut“ meine ich im speziellem tanzbaren RNB der 50s und 60s und/oder New Wave/Postpunk, ansonsten Läden mit einem breiten Singles Spektrum.

    --

    #10579479  | PERMALINK

    tops
    This charming man

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 4,340

    In der aktuellen Ausgabe von LONG LIVE VINYL (#18) wirst Du fündig. Bei Interesse: PN.

    --

    #10579489  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 70,859

    @geitonas: Erfahrungswerte aus diesem Frühjahr: Ein wirklich breites Spektrum an Singles bietet Concerto, auch Amstel Antiques hat einiges zu bieten (vor allem 60s). Für Deine speziellen Interesse kann ich keine wirklich gute Empfehlung geben. „Eardrum Buzz“ (was für New Wave/Postpunk ja erstmal vielversprechend klingt) ist nur für LPs interessant, ein kleiner Kellerladen. Bei „Waxwell Records“ – recht großer und für LPs interessanter Laden – gab es auf Nachfrage zumindest eine kleine Auswahl an Sammlerstücken, u. a. Soul.

    --

    #10579499  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 17,849

    @geitonas: Das mehrfach erwähnte „Concerto“ ist für mich ebenfalls Anlaufstelle Nummer 1. Am 22.09. ist übrigens Plattenbörse in Amsterdam. Und falls du erst im November fahren solltest (17./18.11.) und einen Tag nichts anderes vorhast, dann fahr die 30 Minuten mit der Bahn zur Utrechter Börse (https://www.recordplanet.nl/en/).

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 47)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.