Peter Gabriel – II (1978)

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #59103  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    ***1/2
    __________________

    on the air ****
    d.i.y. ***1/2
    mother of violence ****
    a wonderful day in a one-way world ***1/2
    white shadow ***1/2
    indigo ***1/2
    animal magic ***
    exposure ****1/2
    flotsam and jetsam ***1/2
    perspective ***1/2
    home sweet home **1/2
    __________________

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6938823  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    On The Air ***½
    D.I.Y. ***½
    Mother Of Violence ***
    A Wonderful Day In A One-Way World ***
    White Shadow ****
    Indigo ***
    Animal Magic ***
    Exposure ***½
    Flotsam And Jetsam ***
    Perspective ***
    Home Sweet Home ***

    Zieht sich wie ein alter Kaugummi…

    --

    #6938825  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Side 1
    1. On The Air * * * *
    2. D.I.Y. * * * *
    3. Mother Of Violence * * * * *
    4. A Wonderful Day In A One-Way World * * * *
    5. White Shadow * * * * *

    Side 2
    1. Indigo * * * *
    2. Animal Magic * * * 1/2
    3. Exposure * * * *
    4. Flotsam And Jetsam * * * 1/2
    5. Perspective * * * 1/2
    6. Home Sweet Home * * * *

    Gesamt: * * * *

    --

    #6938827  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 35,293

    01 On The Air ****1/2
    02 D.I.Y. ****
    03 Mother Violence ***1/2
    04 A Wonderful Day In A One-Way World ****
    05 White Shadow ****1/2
    06 Indigo ***
    07 Animal Magic **1/2
    08 Exposure **1/2
    09 Flotsam And Jetsam **
    10 Perspective **1/2
    11 Home Sweet Home ***

    Das schwierige 2. Album. Dabei beginnt es recht vielversprechend, musste gerade beim Hören gar das ein oder andere Mal an Genesis denken. So klingt A Wonderful Day In A One-Way World für mich z.B. an ein Überbleibsel aus The Lamb… Zeiten. Aber nach White Shadow flacht es dann doch deutlich ab. Rocker wie Perspective finde ich fast schon nervig und auch die skizzenhaften Tracks Flotsam And Jetsam wollen nicht so richtig zünden. Bleibt für mich sein schwächstes Album.

    --

    If you stay too long, you'll finally go insane.
    #6938829  | PERMALINK

    gruenschnabel

    Registriert seit: 19.01.2013

    Beiträge: 6,036

    1. On The Air ****
    2. D.I.Y. ****
    3. Mother Of Violence ****
    4. A Wonderful Day In A One-Way World ***1/2
    5. White Shadow ****+
    6. Indigo ****
    7. Animal Magic ***1/2
    8. Exposure ****1/2
    9. Flotsam And Jetsam ***
    10. Perspective ***-
    11. Home Sweet Home ***-

    Gesamteindruck: ***1/2

    Bei diesem Album frage ich mich immer, wen Gabriel da als Lead-Sänger und wen als Produzenten engagiert hat: Der Sänger singt in z.T. ziemlich ungünstigen Lagen, die seiner Stimme gar nicht recht gemäß sind und deswegen zuweilen arg jämmerlich klingen, und der Produzent packt dann auch noch einen muffigen Karton über die Vocals – klingt mir insgesamt zu flach und stumpf.

    Jedenfalls ist „Scratch“ wie auch das Solo-Debüt „Car“ von der Suche nach einer geeigneten Tonsprache Gabriels geprägt – die Ausdrucksmittel sind z.T. sehr spannend („Exposure“ z.B. mit seinem geilen Bass-Riffing und seinem fast schon anarchisch-simplifizierten Beschwörungsgestus ist der Titel mit der größten Aura und Dichte – hier funktioniert das Duo Produzent/Songwriter-Songwriter/Leadsänger fabelhaft!), aber zuweilen noch ein wenig zu unausgereift (die letzten Songs sind eher mau – und ein Saxophon passt zu Gabriel einfach überhaupt nicht).

    Erst das dritte Gabriel-Album [„Melt“] wird dann so eine Art Durchbruch seines „Personalstils“ sein.

    --

    #6938831  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 21,748

    Der Schlüssel zu „Scratch“, zu Gabriel Post-Genesis, Pre-Fame, war für mich der NME-Artikel, den Nick Kent bei Erscheinen des Albums schrieb (großartige Subheadline: „The crazy baldhead of Bath meets NME’s sublime subterranean“).

    --

    I'm making jokes for single digits now.
    #11295111  | PERMALINK

    lysol

    Registriert seit: 07.01.2018

    Beiträge: 705

    On The Air ****1/2
    D.I.Y. ***1/2
    Mother Of Violence **1/2
    A Wonderful Day In A One-Way World ***
    White Shadow ***
    Indigo **1/2
    Animal Magic ***
    Exposure ***1/2
    Flotsam And Jetsam **1/2
    Perspective ***
    Home Sweet Home **1/2

    ***

    --

    #11295131  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 40,098

    Ausgerechnet „Mother Of Violence“ und „White Shadow“ so schwach bewertet? Für mich mit die Highlights auf diesem, doch eher schwachen Album.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11295149  | PERMALINK

    lysol

    Registriert seit: 07.01.2018

    Beiträge: 705

    onkel-tomAusgerechnet „Mother Of Violence“ und „White Shadow“ so schwach bewertet? Für mich mit die Highlights auf diesem, doch eher schwachen Album.

    Für mich ragen sie nicht aus der grauen Masse des Albums hervor. Ganz anders der Opener, aber dann wird es leider schnell mittelmäßig.

    --

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Schlagwörter: , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.