Nine Inch Nails

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 753)
  • Autor
    Beiträge
  • #785957  | PERMALINK

    jan_jan
    Chosen Undead

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,888

    The Fragile ist auf jeden Fall ehrlicher als alles vorherige von den NINE INCH NAILS. Ich werde sie heute zum einschlafen hören. Hm, links oder rechts?

    --

    Arise now, ye Tarnished/Ye dead, who yet live/ The call of long-lost grace speaks to us all  
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #785959  | PERMALINK

    brosche

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,981

    The Fragile ist auf jeden Fall ehrlicher als alles vorherige von den NINE INCH NAILS. Ich werde sie heute zum einschlafen hören. Hm, links oder rechts?

    Was meinst du damit? Ehrlicher? Vielleicht persönlicher?

    --

    Bleibense Mensch. [/FONT][/I][/COLOR][/FONT]
    #785961  | PERMALINK

    metzger

    Registriert seit: 22.11.2002

    Beiträge: 2,397

    Ich höre gerade auch The Fragile (left), und bin nach wie vor der Meinung, daß es sich um das beste, weil komplexeste, Album handelt. Am Anfang war ich auch ob der vielzitierten Längen irritiert, mittlerweile bin ich jedoch der Meinung , daß es diese „Zwischenstücke“ sind, die das Album so „Rund“ erscheinen lassen. Abgesehen davon finde ich es gar nicht so schlecht, daß Herr Reznor nicht mehr nur wütend ist.
    Lediglich „Starfuckers, Inc. “ passt nicht so recht zum Rest der Platte.
    Ach ja , sollte diese Diskussion nicht eher unter „Solokünstler und Individualisten“ laufen ? :lol:[CODE]

    --

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
    #785963  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 36,663

    Ich besitze zwar nicht allzu viele Platten aus dem Bereich Industrial, aber zumindest ‚The downward spiral‘ war für mich schon immer was besonderes. Soviel ich weiß war Reznor vor NIN bei Ministry, wenn er also auf irgend einer Welle mitschwimmen sollte, dann auf dieser, aber bestimmt nicht auf Manson’s. Letztendlich ist NIN für mich aber völlig eigenständig und ‚The downward spiral‘ zählt bis heute zu meinen Lieblingsplatten. Das Album erzeugt eine faszinierende Atmosphäre zwischen brutalen Lärmausbrüchen und zerbrechlichen Melodien. ‚March of the pigs‘ z.B. beginnt mit einer apokalyptischen Lärmorgie um dann plötzlichin in einen Break zu münden und man hört nur noch Piano und Stimme. Oder ‚Eraser‘, das mit einem mächtigen Drumbeat beginnt und zum Schluß ausschert und alles um einen herum platt macht. Der Höhepunkt für mich ist aber das Schlußstück ‚Hurt‘, hier beweißt Reznor, daß er nicht nur (musikalisch) um sich schlagen sondern auch Songs schreiben kann. Natürlich kommt auch dieses Stück nicht ohne einen fiesen Schlenker aus, am Ende wird noch einmal die Gitarre angeschlagen.
    Diese einzigartige Stimmung konnte Reznor mit ‚The fragile‘ nicht mehr erzeugen, dazu besitzt das Album doch seine Längen mit ‚The downwar spiral‘ hat er aber ein Meisterwerk abgeliefert.

    --

    Wann kommt Horst Lichter mit dem Händlerkärtchen und knallt mich ab?
    #785965  | PERMALINK

    depeche-fn

    Registriert seit: 19.07.2002

    Beiträge: 1,247

    Welche Platte eignet sich als Einstieg?
    „Pretty Hate Machine“ ist imho am zugänglichsten. –> popig, tanzbar, rockig, die Boxen wackeln….

    Mir selber gefällt die „fragile“ am besten. Klar, ein Doppelalbum hätte nicht sein müssen. Aber die Songs haben schon eine Menge Energie.

    Anspieltipps:
    1. The fragile
    2. The wretched
    3 we’re in this together (übrigens ein gutes Video)
    4. Into the void (auch ein gutes Video)
    5 Where is everybody

    enjoy the net
    florian

    --

    German people travel everywhere!
    #785967  | PERMALINK

    carbon

    Registriert seit: 31.12.2002

    Beiträge: 11

    Hi, ist mein erstes Posting hier.

    Die DOWNWARD SPIRAL ist schon was ganz besonderes. Aber was haltet ihr von FURTHER DOWN THE SPIRAL, dem dazugehörigem Remix-Album? Habe selber nur die EU-Version, sind aber ein paar krasse Brecher drauf – der Remix von „Eraser“ lässt einen an einen Höllentrip denken.
    Nicht zu verachten ist auch die CLOSER-Maxi. Die Alternativ-Version „Closer To God“ ist fast komplett anders als die normale Version, aber trotzdem nicht schlecht. Und die anderen Remixes ebenfalls, zudem noch zwei unveröffentlichte Songs, „Memorabilia“ und „March Of The Fuckheads“.

    Wie ist denn das Remix-Album von der FRAGILE – THINGS FALLING APART?

    --

    #785969  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 36,663

    ‚Further down the spiral‘ habe ich damals gekauft, weil sie recht günstig war. Ich halte die Platte aber nicht für essentiell sondern ist wohl eher was für Fans. Ich bevorzuge auf jeden Fall das Original.

    --

    Wann kommt Horst Lichter mit dem Händlerkärtchen und knallt mich ab?
    #785971  | PERMALINK

    metzger

    Registriert seit: 22.11.2002

    Beiträge: 2,397

    Ich kann im Grunde weder „Further down the spiral“ noch „Fragile things falling apart“ sonderlich viel abgewinnen, das geht mir allerdings mit jeder Art von Remix Alben so. (einzige Ausnahme Die Krupps „The final Remixes“, was aber hauptsächlich an dem von den Sisters bearbeiteten „Fatherland“ liegt)
    Im direkten Vergleich schneidet „Further …“ besser ab, da die Fragile Songs irgendwie nur im kompletten Zusammenhang wirken.

    --

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
    #785973  | PERMALINK

    brosche

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,981

    „]Welche Platte eignet sich als Einstieg?
    „Pretty Hate Machine“ ist imho am zugänglichsten. –> popig, tanzbar, rockig, die Boxen wackeln….

    Als Depeche Mode Fan muß man ja auch fast zwangsläufig dieses Album favorisieren.

    --

    Bleibense Mensch. [/FONT][/I][/COLOR][/FONT]
    #785975  | PERMALINK

    depeche-fn

    Registriert seit: 19.07.2002

    Beiträge: 1,247

    „]Welche Platte eignet sich als Einstieg?
    „Pretty Hate Machine“ ist imho am zugänglichsten. –> popig, tanzbar, rockig, die Boxen wackeln….

    Als Depeche Mode Fan muß man ja auch fast zwangsläufig dieses Album favorisieren.

    Klar! :D Produziert wurde die Scheibe u.a. von Adrian Sherwood – die Verbindung zu Depeche Mode ist also nicht unbegründet! Inzwischen ist aber „Fragile“ mein Liebling von NIN geworden….

    enjoy the net
    florian

    --

    German people travel everywhere!
    #785977  | PERMALINK

    depeche-fn

    Registriert seit: 19.07.2002

    Beiträge: 1,247

    Wie ist denn das Remix-Album von der FRAGILE – THINGS FALLING APART?

    Sehr unterschiedlich von den Remixen her! Ich selber bin ein wenig enttäuscht, das Gary Numan Cover „metal“ ist gut, die Remixe von „the great collapse“, „the wretched“ und „where is everybody“ sind ok, der Rest – naja….
    Auf jeden Fall würde ich vorher reinhören, bevor du sie dir kaufst! Jeder hat ja andere Vorstellungen von gelungenen Remixen…

    enjoy the net
    florian

    --

    German people travel everywhere!
    #785979  | PERMALINK

    jan_jan
    Chosen Undead

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 5,888

    „]Welche Platte eignet sich als Einstieg?
    „Pretty Hate Machine“ ist imho am zugänglichsten. –> popig, tanzbar, rockig, die Boxen wackeln….

    Nein, das nun wirklich nicht :D
    Ich finde „Pretty Hate Machine“ (abgesehen davon, dass ich sie wirklich nicht die beste finde) die eindimensionalste und langweiligste Platte.

    Zu den Remixen: Fixed kenne ich nicht, Further Down the Spiral hab ich nicht all zu oft gehört und Things Falling Apart habe ich verkauft.

    --

    Arise now, ye Tarnished/Ye dead, who yet live/ The call of long-lost grace speaks to us all  
    #785981  | PERMALINK

    brosche

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 3,981

    „]Welche Platte eignet sich als Einstieg?
    „Pretty Hate Machine“ ist imho am zugänglichsten. –> popig, tanzbar, rockig, die Boxen wackeln….

    Nein, das nun wirklich nicht :D

    Wieso? Da steht doch eingängig, tanzbar, poppig, rockig und das trifft auf Pretty.. auch ehesten zu. Je nachdem halt was man so favorisiert. The Fragile hat mehr Tiefgang. Am besten bleibt für mich aber The Downward.. egal was ihr hier noch erzählt! :D

    --

    Bleibense Mensch. [/FONT][/I][/COLOR][/FONT]
    #785983  | PERMALINK

    bluemoon

    Registriert seit: 21.10.2003

    Beiträge: 1,177

    Angeblich soll ja in diesem (wohl aber eher im nächsten) Jahr ein neues Album anstehen .Weiß jemand schon mehr?
    Welche Internetseiten gibt es zu NIN ? Steht dort schon mehr?

    #785985  | PERMALINK

    sunspot

    Registriert seit: 18.10.2003

    Beiträge: 6,513

    Originally posted by Bluemoon@20 Mar 2004, 12:57
    Angeblich soll ja in diesem (wohl aber eher im nächsten) Jahr ein neues Album anstehen .Weiß jemand schon mehr?
    Welche Internetseiten gibt es zu NIN ? Steht dort schon mehr?

    Ein neues Album namends „Bleedthrough“ ist zwar angekündigt, wann Trent das fertig hat, steht allerdings in den Sternen. Veröffentlichungsterminen in der Presse stehe ich nach den bisherigen Erfahrungen mit deren Zuverlässigkeit besonders im Falle NIN jedenfalls eher skeptisch gegenüber. Abwarten und Tee trinken.

    Von seiner offiziellen Site erfährt man schon seit geraumer Zeit nix, da werden nur noch einzelne Pixel verschoben, ansonsten ist die tot. Wenn da aber wieder Leben einzieht, mach ich mich schon mal warm für den Spurt zum Plattendealer. War letztes mal genauso B)

    Ansonsten ist die NIN Hotline eine gute Informationsquelle. In den dortigen Archiven zu buddeln könnte für dich recht interessant sein.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 753)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.