My (Spotify-) Playlist

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen My Playlist My (Spotify-) Playlist

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 75)
  • Autor
    Beiträge
  • #11031315  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    Ich mag auch ein paar meiner Playlisten in die Runde werfen…

    Upside Down
    Meine Entdeckungen seit dem letzten Sommer aus den Bereichen LoFi, Surf, Indie und Post Punk.

    Dark Sounds: Post Punk & Goth Revival
    Post Punk, Goth und Cold Wave der letzten Jahre. Läuft auf Dauerschleife.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11037009  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,539

    Die zweite Playlist finde ich ganz interessant, auch wenn ich 0% der Künstler oder Songs kenne. Was empfiehlst du denn, wenn ich „Temple of love“ sehr gerne mag, aber alles noch gothigere eher nicht? Eingängige Goth-Pop-Hymnen?

    Zwei Playlisten die ich am Wochenende gemacht habe, während sich gegenüber Touris in Gondeln gequetscht haben:

    Die große Corona-Playlist von 2020 (bin gespannt, wie ich das in fünf Jahren lesen werde)

    RZA Beats   (Spotify ist hier äußerst unvollständig)

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11038867  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    cleetusWas empfiehlst du denn, wenn ich „Temple of love“ sehr gerne mag, aber alles noch gothigere eher nicht? Eingängige Goth-Pop-Hymnen?

    Sagt dir die Band Pink Turns Blue etwas? Wenn nicht, dann ein ganz heißer Tipp. Die ersten beiden Alben („If Two Worlds Kiss“ und „Meta“) sind mittlerweile kleine Klassiker des 80s Goth. Nicht zu dunkel, aber dunkel genug, um das Schwarze zu fühlen. „Walking On Both Sides“ ist für mich einer der besten Post-Punk/Goth-Tracks der späten Achziger. Vielleicht auch der beste.

    --

    #11038911  | PERMALINK

    hotblack-desiato

    Registriert seit: 11.11.2008

    Beiträge: 8,595

    cleetusDie zweite Playlist finde ich ganz interessant, auch wenn ich 0% der Künstler oder Songs kenne. Was empfiehlst du denn, wenn ich „Temple of love“ sehr gerne mag, aber alles noch gothigere eher nicht? Eingängige Goth-Pop-Hymnen?

    Red Lorry Yellow Lorry hatte auch ein paar nette Songs

    --

    ~ Mut ist, zu wissen, dass es weh tun kann und es trotzdem zu tun. Dummheit ist dasselbe. Und deswegen ist das Leben so schwer. ~
    #11038921  | PERMALINK

    jesseblue
    viertnick.

    Registriert seit: 14.01.2020

    Beiträge: 3,000

    Ok, für Post-Punk und Goth der Achziger hatte ich ebenso eine Playlist erstellt. Vielleicht gefällt oder regt sie ebenso an: 80s Post Punk & Goth & Wave

    --

    #11187639  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,539

    Die Playlist ist nicht von mir, läuft aber derzeit ziemlich oft: Pacific Breeze: A City Pop Primer

    Angenehm seichter (wobei ich das nicht sagen, da ich kein Japanisch spreche), seicht klingender Easy Listening-Synthie-Pop, alles sehr zart und süß und alles sehr pazifisch briesig. Könnte was für dich sein @herr-rossi.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11187975  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,163

    Ja, danke @cleetus! Im „Sound Of Japan“-Thread gibt es auch einige Tipps in Sachen City Pop von @grievousangel, wenn Du etwas mehr davon hören möchtest.

    --

    #11288093  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,539

    Spotifyjahresrückblick 2020

    Meistgehörte Künstler:

    1. Elvis Presley
    2. Ray Price
    3. Johnny Cash
    4. Willie Nelson
    5. Rino Gaetano

    Top Songs:

    1. Night Life (Ray Price)
    2. Thunder Island (Jay Ferguson)
    3. Copperhead Road (Steve Earle)
    4. Gianna (Rino Gaetano)
    5. Centro Di Gravità Permanente (Franco Battiato)

    Top Genres:

    1. Country Rock
    2. Hip Hop
    3. Soft Rock
    4. Soul
    5. Classic Italian Pop

    Alles wie gehabt also.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11288447  | PERMALINK

    redbeansandrice

    Registriert seit: 14.08.2009

    Beiträge: 11,831

    Gerade auch mal nach meinen Top 10 Songs 2020 bei spotify geguckt, und war doch etwas ueberrascht… also: kenn ich alle, sind top tracks… aber so erinner ich das Jahr eigentlich nicht… war auch ein komisches Jahr + ich hab wohl mehr Platte, CD und youtube gehoert als sonst…

    Tocotronic – Im Zweifel fuer den Zweifel
    Jonathan Richman – Just Because I’m Irish
    Jonathan Richman – That’s how I feel
    Element of Crime – Ueber dir der Mond
    Conor Oberst – Artifact #1
    Pokey LaFarge – Lucky Sometimes
    Edvard Grieg Klavierkonzert 1. Satz (Fleisher/Szell)
    Shannon Shaw – Broke My Own
    Conor Oberst – Lonely at the Top
    Houston Person – Young Gifted and Black

    --

    .
    #11288739  | PERMALINK

    chocolate-milk

    Registriert seit: 29.01.2006

    Beiträge: 15,301

    Hier ist es ähnlich, erinnere das Jahr ebenfalls leicht anders.
    Mögen oder gar lieben tue ich die Songs alle. Die Reihenfolge überrascht mich (und sooo viel New Order) und der ein oder andere aktuelle Lieblingssong fehlt mir halt noch in der Aufzählung.

    Meinen Spotify Top 20 Songs 2020:

    01. Dota Kehr – Keine Zeit
    02. New Order – Turn
    03. New Order – Leave Me Alone
    04. Oasis – Half The World Away
    05. Ben Watt – Knife In The Drawer
    06. Tim Burgess – Empathy For The Devil
    07. New Order – 1963
    08. Depeche Mode – Secret To The End
    09. Die Höchste Eisenbahn – Was machst Du dann
    10. The Streets – Call My Phone Thinking I’m Doing Nothing Better
    11. Depeche Mode – Shake The Disease
    12. Courteeners – Hanging Off Your Cloud
    13. Oasis – Little By Little
    14. New Order – Regret
    15. Depeche Mode – Broken
    16. HMLTD – The West Is Dead
    17. Ben Watt – Retreat To Find
    18. Maike Rosa Vogel – Kinder, heute!
    19. Alexandra Savior – Howl
    20. Holy Fuck – Deleters

    --

    Rekorder #40: Summertime, am 18.08. um 20:00 Uhr // RadioStoneFM
    #11427165  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,539

    @herr-rossi, @jesseblue, @hotblack-desiato, Danke nochmal für eure Tipps weiter oben. Mein Interesse an Goth ist gleich mal wieder eingeschlafen, die City Pop-Playlist hingegen hat mich zum Yumi Matsutoya-Superfan werden lassen.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11646171  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,539

    Wieder mal nur Hits in der Spotify-Top 20 2021:

    1. Lindsey Buckingham – Holiday Road
    2. Hall & Oats – You make my dreams come true
    3. Bruce Springsteen – Dancing in the dark
    4. Sailor – A glass of champagne
    5. Kenny Loggins – Mr Night
    6. Elton John – Saturday Night’s Alright
    7. Billy Ocean – Get outta my dreams, get into my car
    8. Tina Turner – What you get is what you see
    9. The Spinners – Working my way back to you
    10. Elton John – Crocodile Rock

    11. Charley Crockett – Welcome to hard times
    12. Mickey Gilley – Don’t the girls all get prettier at closing time
    13. Timbuk 3 – The future so bright, I gotta wear shades
    14. Feargal Sharkey – A good heart
    15. Mental as anything – Live it up
    16. The Rolling Stones – She’s so cold
    17. Wang Chun – Dance hall days
    18. Hank Thompson – The wild side of life
    19. J.J. Cale – Call me the breeze
    20. The Rolling Stones – Hang fire

    99. Puff Daddy & The Family – Can’t nobody hold me down

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
    #11646209  | PERMALINK

    herr-rossi
    Moderator
    -

    Registriert seit: 15.05.2005

    Beiträge: 79,163

    „Holiday Road“, das ist mal eine Ausgrabung! Auch sonst eine Menge Bops, vor allem „Working My Way Back To You“.

    --

    #11792073  | PERMALINK

    annamax

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,469

    Für alle, die Carolin Kebekus‘ Kritik an den Spotify-Praktiken verpasst haben: Die Sendung gibt’s in der Mediathek zum Nachschauen.

    Die zugehörige Playlist WTF SPTFY gibt’s hier: https://open.spotify.com/album/77HWXjZ2LsVeNef2k7SGoN

    B-)

    zuletzt geändert von annamax

    --

    I'm pretty good with the past. It's the present I can't understand.
    #11792109  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,539

    Es wäre mal interessant zu erörtern, wieso Comedians/Kabarettisten inzwischen die reichweitenstärksten Investigativjournalisten sind bzw sein müssen.

    herr-rossi„Holiday Road“, das ist mal eine Ausgrabung! Auch sonst eine Menge Bops, vor allem „Working My Way Back To You“.

    Sorry, sehe das erst jetzt. Holiday Road ist der Titelsong von National Lampoon’s Vacation aka The Griswolds, dadurch bin ich da vor ein paar Jahren draufgekommen. 2021 fiel mir dann aber beim Hören von „Monday Morning“ von Fleetwood Mac erstmals auf, dass der Sänger davon und der Sänger von Holiday Road ein und der selbe Lindsay Buckingham sind, hihi. Bester Bop:

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 75)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.