Musikalisches Tagebuch

Startseite Foren Fave Raves: Die definitiven Listen My Playlist Musikalisches Tagebuch

Ansicht von 15 Beiträgen - 89,356 bis 89,370 (von insgesamt 89,535)
  • Autor
    Beiträge
  • #10342501  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    Babe Ruth – „First base“
    New Riders of the Purple Sage – „Brujo“
    Bob Mould – „Beauty & ruin“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    Werbung
    #10342535  | PERMALINK

    harry-rag
    Don't call me Mark Chapman

    Registriert seit: 14.09.2009

    Beiträge: 8,749

    @ediski: Ja, ich kenne noch „I’m In Your Mind Fuzz“ und „Nonagon Infinity“, die ich auf Augenhöhe mit „Flying Microtonal Banana“ wahrnehme. Das Konzept von „Nonagon Infinity“ war, dass man das Album als unendlichen Loop hören könnte, weil jedes Stück in ein anderes übergehen kann. Zum ersten Mal ergibt die Shuffle-Funktion eines CD- oder MP3-Players Sinn.

    --

    Mein Gott, es ist voller Sterne!
    #10342545  | PERMALINK

    sam
    Loner

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 34,992

    Rufus Zuphall – Weiss der Teufel
    Ramones – s/t
    Clash – s/t
    Motörhead – On Parole
    Van Morrison – His Band And The Street Choir

    #10342591  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    Agusa – „Agusa“
    Firefall – „Luna sea“
    Ray D. Davies – „Americana“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    #10342609  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    ediski    Big Big Train: Grimspound (2017)
    Sjöblom’s Gungfly,Rikard: On her Journey To the Sun (2017)

    Diese beiden waren noch nicht in Deiner diesjährigen „Zwischenstandsliste“ (TOP 50) vor einem Monat. Nicht platziert oder gab es noch keine entsprechende Einsortierung bis dahin??
     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    #10342625  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 25,375

    Joe Henry – Blood From Stars
    Metro – S/T
    R.E.M. – Automatic For The People (25th Anniversary) CD 1 + 2
    Eagles – Hotel California (40th Anniversary Expanded Edition) CD 1 + 2

    In beiden Fällen lohnt sich der Kauf allein schon wegen der großartigen Live CDs.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10342643  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    onkel-tom    R.E.M. – Automatic For The People (25th Anniversary) CD 1 + 2
    Eagles – Hotel California (40th Anniversary Expanded Edition) CD 1 + 2
    In beiden Fällen lohnt sich der Kauf allein schon wegen der großartigen Live CDs.

    Auf dieser Eagles-Compi ist das berühmte „The Millennium Concert“. Ich nehme nicht an, dass es jetzt nochmals auf der „40th Anniversary“ ist. Ist das genaue Konzert darauf vermerkt?? Und ich kann mir kaum vorstellen, dass der Klang nochmal besser sein soll als auf den Remasters aus 2003?

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    #10342647  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 25,375

    Am Klang hat sich bei den Eagles nichts (oder auch nicht viel) getan. Das Konzert ist aus dem Jahr 1976 (Live At The Los Angeles Forum, October 20-22 1976). Sehr gute Performance in sehr gutem Klanggewand.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #10342661  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    Manfred Mann’s Earth Band – „Nightingales and bombers“
    The Tubes – „The completion backward principle“
    R.E.O. Speedwagon – „R.E.O./T.W.O.“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    #10342663  | PERMALINK

    talking-head

    Registriert seit: 16.10.2008

    Beiträge: 7,666

    ediski

    talking-head

    ediskiTangerine Dream: White Eagle (1982)

    Wie beurteilst du dieses TD Album? Es war mein letztes von TD. Danach verlor ich das Interesse an der Band. Erst hielt ich dieses Album für ein wenig sperrig und stellenweise empfand ich die Ideen als etwas ausgelutscht und langatmig. Dann wurde es auf Cassette allerdings ein Dauerbrenner bei längeren Autofahrten und es begeisterte mich. Die Cassette gibt es nicht mehr und heute steht es seit mindestens zwei Dekaden ungehört in meinem Plattenregal. Sollte/müsste ich wohl mal dringend wieder auflegen …

    White Eagle ist mein einziges Album von Tangerine Dream. Deshalb kann ich es nicht in ihr Gesamtoeuvre einordnen, obwohl ich natürlich ungefähr weiß, was die Band für Musik gemacht hat. Es ist ein unaufgeregtes Album, das sich gut durchhören lässt.

    Du hast nur ein Album von TD und dann dieses, @ediski? Da gab es doch bei ihren früheren Werken durchaus stärkere Alben. Magst du mir verraten, weshalb du dir ausgerechnet dieses und nur dieses Album zugelegt hast?

    Dylan, Bob – Blood On The Tracks
    Nö, das wird einfach nichts mit mir und diesem Album. Es plätschert so dahin und ich registriere, dass es irgendwann zu Ende ist. Keine Höhepunkte, keine magischen Momente … kann der Barkeeper von mir aus zur Hintergrundbeschallung auflegen.

    Ayers, Kevin – Whatevershebringswesing
    Da ist man gleich beim Opener hellwach, spätestens nach dem Einsatz des Horns und dem Rest der Blechbläser. Ok, gewisse Anleihen an Atom Heart Mother machen mir den Einstieg auch extrem leicht. Nach zwei locker leichten aber sehr außergewöhnlichen Tracks dann das bedrohliche Song From The Bottom Of The Well und und …

    @beatgenroll
    Ich möchte mich hiermit öffentlich für meinen Vorwurf, du hättest Steely Dans Midnite Cruiser falsch geschrieben, entschuldigen. Du hattest natürlich recht und ich lag falsch. Kannst du mir vielleicht erklären, warum sie die Betitelung dieses Tracks irgendwann geändert haben?

    --

    Sollte sich dir die Ironie in meinem Post nicht erschließen, müssen deine Ironie-Sensoren neu kalibriert werden!
    #10342675  | PERMALINK

    sam
    Loner

    Registriert seit: 08.02.2008

    Beiträge: 34,992

    Randy Newman – Songbook 1
    Robyn Hitchcock – You & Oblion
    Robyn Hitchcock & The Egyptians – Respect

    #10342677  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    talking-head   … Kannst du mir vielleicht erklären, warum sie die Betitelung dieses Tracks irgendwann geändert haben?

    Ich habe jetzt eine halbe Stunde recherchiert. Gut, die Quellen sagen teils Unterschiedliches. Aber es scheint mir eher wahrscheinlich, dass es schon immer so geschrieben wurde. Foxy hat die LP, gepresst in Deutschland, aus dem Jahre 1981, und da steht es bereits so drauf. Meine „Citizen“-Box von 1993 schreibt es auch so. Hier im amerikanischen Wikipedia auch .

     

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    #10342875  | PERMALINK

    sokrates
    Bound By Beauty

    Registriert seit: 18.01.2003

    Beiträge: 13,879

    beatgenroll@ Sokrates
    Habe vorhin die Deluxe-Ausgabe gehört. Weitere vier Lieder mehr, davon aber zwei nur in leicht veränderten Versionen, die nichts Neues hinzu fügen. Aber die anderen beiden Lieder (Ordinary love + Book of your love) passen hut mit drauf und sind zudem richtig gut.

    Danke für den Hinweis.
    06. Dezember 2017

    1 mal
    Samy Deluxe – Samy Deluxe
    Donovan – Sutras

    --

    „Weniger, aber besser.“ D. Rams
    #10343039  | PERMALINK

    beatgenroll

    Registriert seit: 21.06.2016

    Beiträge: 8,951

    Del Amitri – „Change everything“
    Agusa – „Agusa“
    Seeking Raven – „The ending collage“

    --

    Jokerman. Jetzt schon 63 Jahre Rock 'n' Roll
    #10343053  | PERMALINK

    dengel

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 47,794

    beatgenrollAgusa – „Agusa“

     
    Du schriebst, Du könntest aus dieser Platte nichts psychedelisches heraushören. Welche Art von Musik verstehst Du denn darunter?

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 89,356 bis 89,370 (von insgesamt 89,535)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.