Musik im Wandel der Zeit: Wie Musik sich verändert

Startseite Foren Kulturgut Das musikalische Philosophicum Musik im Wandel der Zeit: Wie Musik sich verändert

Ansicht von 9 Beiträgen - 331 bis 339 (von insgesamt 339)
  • Autor
    Beiträge
  • #10692699  | PERMALINK

    dustcrawling
    braucht kein hashtag

    Registriert seit: 15.03.2013

    Beiträge: 123

    mikko
    …… Nun aber zurück zur Musik.

    ich habe Neil Youngs Hippietraum zweimal kurz weggelegt, mich dann doch durch gerungen zu Ende zu lesen, die letzten ca. 100 Seiten Keith Richards‘ Life habe ich eher quer gelesen. Auch einige Bücher aus meiner „Weltliteraturliste“ habe ich nach wenigen Dutzend Seiten wieder weggelegt, kaum einen Hesse zu Ende gebracht.

    Irgendwie führte die Beschleunigung durch das Internetzeitalter und die damit schnell verfügbare Informationsmenge auch dazu, dass man das Gefühl hat, sich beeilen zu müssen, mit allem, auch mit dem Entdecken neuer Musik.  :scratch:

    zuletzt geändert von dustcrawling

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10692723  | PERMALINK

    pfingstluemmel
    Der kleine grüne Gott der Qual

    Registriert seit: 14.09.2018

    Beiträge: 272

    stormy-mondayUnd macht Platz für ein neues Buch.

    Das man auch wieder nach wenigen Seiten weglegt. Macht aber Platz für ein neues Buch. Das man nach wenigen Seiten…

    --

    #10692727  | PERMALINK

    stormy-monday

    Registriert seit: 26.12.2007

    Beiträge: 10,131

    Nö. Schon viele durchlesene Nächte erlebt. Wenn man feststellt, es ist 1/2 6 in der Früh und man hat noch 80 Seiten vor sich…

    --

    Because something is happening here but you don`t know what it is
    #10692847  | PERMALINK

    cycleandale
    ALEoholic

    Registriert seit: 05.08.2010

    Beiträge: 5,359

    elmo-ziller

    stormy-mondayGerade bei „Herr der Ringe“ bin ich ganz froh, die drei grünen Bände ca. 1971 wieder weggelegt zu haben. Lag nicht lange auf dem Flohmarkttisch. Das war und wird nix mit den Hobbits und mir.

    die grünen Bände habe ich oft weggelegt. Und dann begeistert gelesen. So ist das eben. Jede Regel, ob für oder gegen Skippen, Rausgehen, Abkürzen, Weglegen etc, ist idiotisch!

    Du machst Dir das zu einfach – die Reggels sind die Reggels….

    --

    l'enfer c'est les autres...
    #10692897  | PERMALINK

    fifteenjugglers
    war mit Benno Fürmann in Afghanistan

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 10,565

    elmo ziller liest „Herr der Ringe“? Mein Weltbild ist zerstört.

    --

    "Don't reach out for me," she said "Can't you see I'm drownin' too?"
    #10692925  | PERMALINK

    pipe-bowl
    Moderator
    Cookie Pusher

    Registriert seit: 17.10.2003

    Beiträge: 50,548

    dustcrawlingich habe Neil Youngs Hippietraum zweimal kurz weggelegt, mich dann doch durch gerungen zu Ende zu lesen…

    Mit dem Buch habe ich mich auch sehr schwer getan und unter dem Strich war es auch die investierte Zeit nicht wert. Jedes Mal, wenn Old Neil anfing, über Pono zu schwadronieren und Eigenwerbung zu betreiben (und das war häufig!), wollte ich das Buch aus der Hand legen. Es war ein zähes Ringen.

    Ein Buch nach gelesenen 300 Seiten aus der Hand zu legen, käme mir aber grundsätzlich eher nicht in den Sinn. Diese Entscheidung muss weit früher fallen.

    --

    there's room at the top they are telling you still but first you must learn how to smile as you kill
    #10692957  | PERMALINK

    mikko
    Moderator
    Moderator / Juontaja

    Registriert seit: 15.02.2004

    Beiträge: 33,583

    pipe-bowl
    Ein Buch nach gelesenen 300 Seiten aus der Hand zu legen, käme mir aber grundsätzlich eher nicht in den Sinn. Diese Entscheidung muss weit früher fallen.

    Es gibt solche Bücher, und nicht nur Sachbücher, die irgendwann langweilig werden oder sich wiederholen oder schlicht verläppern. Bei mir kommt dann noch dazu, dass ich ein Buch, das mich nicht so fesselt, dass ich es gar nicht aus der Hand legen mag, dann u.U. irgendwann weglege und schlicht vergesse, weil anderes inzwischen interessanter oder wichtiger ist.

    --

    Twang-Bang-Wah-Wah-Zoing! - Die nächste Guitars Galore Rundfunk Übertragung ist am Donnerstag, 21. Februar 2019 von 20-21 Uhr auf der Berliner UKW Frequenz 91,0 Mhz, im Berliner Kabel 92,6 Mhz oder als Livestream über www.alex-berlin.de mit neuen Schallplatten und Konzert Tipps! - Die nächste Guitars Galore Sendung auf radio stone.fm ist am Dienstag, 19. Februar 2018 von 20 - 21 Uhr mit Singles, die zwischen 1966 und 1968 in Deutschland mehr oder weniger exklusiv erschienen!
    #10693789  | PERMALINK

    castorp

    Registriert seit: 17.01.2019

    Beiträge: 10

    Mir geht es ähnlich wie Elmo Ziller, eine Regel habe ich hier nicht. Bücher oder Platten, die mich anfangs nicht gepackt haben, können durchaus wieder zur Hand genommen, bzw. aufgelegt werden und plötzlich überzeugen. Nur wenn wirklich Schmerzgrenzen überschritten werden oder ich mich stark unterfordert fühle, kann ich jetzt, mit Anfang 40, sagen, daß ich sie mir sicher nicht mehr antun werde (Frank Castorf-Inszenierungen, 95% aller Tatorte,  Formel 1-Übertragungen und Genesis-Platten z.B.).

    --

    #10693839  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 28,643

    Ich kenne das auch von vielen Serien bei z.B. Netflix und Prime. Kurz reingeschaut, für (relativ) uninteressant befunden und dann was anders angesehen.

    Später dann nochmal damit versucht und siehe da, auf einmal  gefiel mir das und ich konsumierte die ganze Staffel.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
Ansicht von 9 Beiträgen - 331 bis 339 (von insgesamt 339)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.