Motörhead – Motörizer

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #56913  | PERMALINK

    saitenstechen

    Registriert seit: 11.05.2005

    Beiträge: 160

    Lemmy grunzt, die Gitarren sägen, das Schlagzeug marschiert und breakt – mann, was für Phrasen! Aber so ist dieses Album. Wie sonst? Ab und zu zwischen Conor Oberst und den Fleet Foxes einlegen und die Flimmerhärchen umpusten lassen. Herrlich!

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6764973  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,937

    Ich glaub das ist eine ungewöhnlich schlechte Motörhead-Platte. Irgendwie klebrig, schleppend und lustlos.

    --

    #6764975  | PERMALINK

    dr-music

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 70,285

    Close to the edgeIch glaub das ist eine ungewöhnlich schlechte Motörhead-Platte. Irgendwie klebrig, schleppend und lustlos.

    Also klingt sie dann doch nicht wie die letzten Zehn??;-):lol:

    --

    Jetzt schon 62 Jahre Rock 'n' Roll
    #6764977  | PERMALINK

    sinnerman

    Registriert seit: 12.01.2004

    Beiträge: 871

    Hätte nicht gedacht, dass der Dr. Motörhead hört, dazu noch mit echtem Behagen. Dieses teile ich! Freue mich auf das neue Album, weiß die Band leider erst seit wenigen Jahren zu schätzen.

    --

    Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg; was wir Weg nennen, ist Zögern. (Kafka)
    #6764979  | PERMALINK

    saitenstechen

    Registriert seit: 11.05.2005

    Beiträge: 160

    Ich stelle gerade beim Hören der letzten Alben, „Inferno“ und „Kiss of death“, fest, dass dort zwar griffigere Refrains auftauchen. Aber durch deren Fehlen wird das neue Album mitnichten zu einem schlechten. Wie schrieb ein Kritiker: Lieber ein mittelmäßiges Motörhead-Album als gar keins. Dem kann ich beipflichten, obwohl ich letztlich eher Gelegenheitshörer bin. Phasenweise laufen die Alben in Dauerrotation und dann reicht´s wieder für eine ganze Weile. Unter den Dampfhammer-Bands ist mir Motörhead jedenfalls mit Abstand die liebste.

    --

    #6764981  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 25,937

    SaitenstechenIch stelle gerade beim Hören der letzten Alben, „Inferno“ und „Kiss of death“, fest, dass dort zwar griffigere Refrains auftauchen. Aber durch deren Fehlen wird das neue Album mitnichten zu einem schlechten. Wie schrieb ein Kritiker: Lieber ein mittelmäßiges Motörhead-Album als gar keins.

    Kunze sagte mal zu Motörhead, die haben nur einen Song geschrieben und der wird jedes Jahr 12 mal veröffentlicht. Aber er ist geil.

    Und diese Geilheit ist mir abhanden gekommen. Die neue Platte klingt für mich als ob Lemmy nur lustlos einen Vetrag erfüllt.

    --

    #6764983  | PERMALINK

    karmacoma
    Spin The Black Circle

    Registriert seit: 25.07.2008

    Beiträge: 6,602

    Close to the edgeKunze sagte mal zu Motörhead, die haben nur einen Song geschrieben und der wird jedes Jahr 12 mal veröffentlicht. Aber er ist geil.

    Meinst Du „Ace of spades“?:-)

    --

    #6764985  | PERMALINK

    roland

    Registriert seit: 02.08.2002

    Beiträge: 53

    Finde die Scheibe gelungen.
    Schöner Rumpelrock, natürlich nix für Ästheten und Coldplay – Fans

    --

    #6764987  | PERMALINK

    cleetus

    Registriert seit: 29.06.2006

    Beiträge: 16,766

    Genauso lahm wie „Kiss of death“.

    --

    Don't be fooled by the rocks that I got - I'm still, I'm still Jenny from the block
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Schlagwörter: 

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.