Mötley Crüe

Ansicht von 12 Beiträgen - 151 bis 162 (von insgesamt 162)
  • Autor
    Beiträge
  • #10775473  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,397

    sparch … und kann man sich ein Video wie Girls Girls Girls heute noch anschauen, ohne peinlich berührt zu sein? Ohne das ganze Brimborium ist die Band doch eigentlich völlig egal.

    Aus heutiger Perspektive hat das Video wohl deutlicher mehr Provokationspotential als damals. Vier weiße Typen machen in einem Stripclub auf dicke Hose, würde bei heutiger Veröffentlichungen vermutlich für einen veritablen Shitstorm reichen. ;-) einige steil gehen. ;-) Ansonsten sehe ich das wie gesagt relativ ähnlich, ohne das Brimborium hätte die Band sicherlich nicht diese Karriere hingelegt. Finde das aber völlig legitim.

     basseck Warum gibt es eigentlich nur innerhalb der Rock-Szene diese Probleme mit Sexismus? Wenn irgendwelche schwarzen Rapper die Puppen tanzen lassen, traut sich keiner was zu sagen. … Meiner Meinung nach liegt das auch daran, dass der Sex und das Macho-Image aus der Rockmusik verschwunden sind, Grunge, Indie und Shoegaze sei Dank.

    Stimmt, wobei die Gegenbewegung Anfang der 90er ja durchaus ihre Berechtigung hatte. Dass Rockmusik danach förmlich implodiert ist, und das Pendel nicht einfach wieder in die andere Richtung ausschlug, dürfte viele Ursachen haben. Ich denke, dass Genre hatte einfach alle möglichen Facetten mehr als ein mal durchgespielt und so viele legenden produziert, die Ende der 90er alle ins Seniorenalter kamen oder bereits waren, dass Hip Hop einfach die coolere Alternative war. Dass man dort Sexismus und Antisemitismus in stärkerem Maße toleriert als bei Rockbands steht nochmal auf einem andere Blatt.

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10775497  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 31,604

    bullittAus heutiger Perspektive hat das Video wohl deutlicher mehr Provokationspotential als damals.

    Ich finde das Video allerdings auch ganz ohne #metoo Debatte aus heutiger Sicht peinlich. Schon dieses übertriebene Gehabe, das wirkt auf mich wie eine schlechte Parodie, aber die meinten das ja ernst. Aber wie Du schon nebenan bemerkt hast, als G N‘ R Fan hatte man für MC eh nur ein müdes Lächeln übrig.

    --

    Dignify your pain and you might find your power.
    #10776321  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,397

    sparch
    Ich finde das Video allerdings auch ganz ohne #metoo Debatte aus heutiger Sicht peinlich. Schon dieses übertriebene Gehabe, das wirkt auf mich wie eine schlechte Parodie, aber die meinten das ja ernst.

    Wobei es ja das ist, was ich ihnen zugute halte. Sie meinten das ernst und haben das Sex, Drugs & RnR-Klischee gelebt wie wenige andere Bands. Richtig doof wäre es gewesen, wenn das nur eine aufgesetzte Masche gewesen wäre.

    --

    #10776325  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,486

    bullitt

    sparch
    Ich finde das Video allerdings auch ganz ohne #metoo Debatte aus heutiger Sicht peinlich. Schon dieses übertriebene Gehabe, das wirkt auf mich wie eine schlechte Parodie, aber die meinten das ja ernst.

    Wobei es ja das ist, was ich ihnen zugute halte. Sie meinten das ernst und haben das Sex, Drugs & RnR-Klischee gelebt wie wenige andere Bands. Richtig doof wäre es gewesen, wenn das nur eine aufgesetzte Masche gewesen wäre.

    Da kann man mal sehen, wie uncool und peinlich man das Motto „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll“ ausgestalten kann..

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10776343  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,397

    gipetto Da kann man mal sehen, wie uncool und peinlich man das Motto „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll“ ausgestalten kann..

    Welche Ausgestaltung ist dir denn lieber?

    --

    #10776603  | PERMALINK

    roughale

    Registriert seit: 09.09.2009

    Beiträge: 2,623

    sparch

    bullittAus heutiger Perspektive hat das Video wohl deutlicher mehr Provokationspotential als damals.

    Ich finde das Video allerdings auch ganz ohne #metoo Debatte aus heutiger Sicht peinlich. Schon dieses übertriebene Gehabe, das wirkt auf mich wie eine schlechte Parodie, aber die meinten das ja ernst. Aber wie Du schon nebenan bemerkt hast, als G N‘ R Fan hatte man für MC eh nur ein müdes Lächeln übrig.

    Ich war GNR Fan (bis UYI, als die Band zur Axl Solo Show degenerierte) und ich war MC Fan, also ist deine These Quatsch und die Gunners waren ja auch nicht gerade prüde – aber egal, gegen Fanscheuklappen komme ich sicherlich nicht an… Mir ging das ganze Gehabe und die ganzen Mediastunts bei beiden Bands auf den Keks, ich widmete mich der Musik und die sagte mir bei MC bis zu Dr Feelgood ganz gut zu, kam natürlich nie an AfD von den Gunners ran, aber das schafften die danach ja auch nicht mehr ;-)

    --

    living is easy with eyes closed...
    #10776687  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,397

    @roughale Sparch spielt auf meinen Kommentar im GNR-Thread an. Es war seinerzeit schon so, dass es zumindest in Europa eine ungewöhnlich große Kluft gab zwischen den Glam Metal-Bands der frühen Achtziger und GNR, was vor allem daran lag, dass GNR zeitlich auch hierzulande in der MTV-Ära stattfanden und die anderen eben nicht. Zudem waren GNR musikalisch wesentlich komplexer als MC und den Lifestyle bekam man zudem noch kostenlos on top. Es gab also um 1990 wenige Gründe für MC, zumindest für uns MTV-Generation.

    --

    #10776711  | PERMALINK

    gipetto

    Registriert seit: 04.02.2015

    Beiträge: 7,486

    bullitt

    gipetto Da kann man mal sehen, wie uncool und peinlich man das Motto „Sex, Drugs & Rock ’n‘ Roll“ ausgestalten kann..

    Welche Ausgestaltung ist dir denn lieber?

    Wie ich an anderer Stelle in diesem Faden bereits schrieb: Mit mehr Understatement und Subtilität. Einfach machen – und zwar ohne dabei laufend Pimmel und Spritze in die Kamera zu halten. Diese „Schaut mal alle her, wie viel ich ficke und mir reinpfeife“-Attitüde geht gar nicht…

    --

    "Really good music isn't just to be heard, you know. It's almost like a hallucination." (Iggy Pop)
    #10776733  | PERMALINK

    sparch
    MaggotBrain

    Registriert seit: 10.07.2002

    Beiträge: 31,604

    roughale
    also ist deine These Quatsch

    Wie meine Wahrnehmung damals war, musst Du schon mir überlassen. MC spielten bei uns schon vor G N‘ R keine große Rolle. Man hörte sie hier und da, die große Begeisterung blieb aber aus.

    --

    Dignify your pain and you might find your power.
    #10776997  | PERMALINK

    basseck

    Registriert seit: 29.05.2009

    Beiträge: 49

    sparch

    bullittAus heutiger Perspektive hat das Video wohl deutlicher mehr Provokationspotential als damals.

    Ich finde das Video allerdings auch ganz ohne #metoo Debatte aus heutiger Sicht peinlich. Schon dieses übertriebene Gehabe, das wirkt auf mich wie eine schlechte Parodie, aber die meinten das ja ernst. Aber wie Du schon nebenan bemerkt hast, als G N‘ R Fan hatte man für MC eh nur ein müdes Lächeln übrig.

    Also die Szene mit dem Messer ist schon Parodie, das ist wirklich nicht ernst gemeint, so viel Selbstironie traue ich der Band schon zu. Man muss auch auf den Text achten: „Friday night and I need a fight, my motorcycle and a switchblade knife, handful of grease and my hair feels right, but what I need to get me tight are those: Girls, Girls Girls“. Der Text wird filmisch in den Anfangsszenen zum Teil umgesetzt. Authentisch war zumindest, dass MC damals gerne mit Harleys rumgeheizt sind und Strip-Clubs besucht haben, zumindest Vince. Dessen damalige Freundin und spätere Ehefrau war Stripperin und ist auch in dem Clip zu sehen. Der Clip ist gut gefilmt, schönes Licht, tolle Farben, tolles Setting, es gibt was zu gucken und zu lachen. Also sehr unterhaltsam.

    MC sind halt Proleten, die man nicht besonders ernst nehmen darf. Es ist Lebensabschnittsmusik, nicht nur für die Fans, sondern auch für die Musiker. Die Band hatte in eine bestimmte Epoche gepasst, ein paar gute Alben gemacht und dann war es irgendwann vorbei. Seit 1992 ist die Band musikalisch irrelevant und das hatte auch, aber nicht nur mit Grunge zu tun. Das wäre Augenwischerei. Es war eben keine musikalische Substanz für eine jahrzehntelange Karriere vorhanden. Das Schicksal teilen MC aber mit vielen anderen Bands. Ich glaube auch, dass ohne „The Dirt“ und „The Heroin Diaries“ heute nicht mal mehr halb so viel über MC geredet werden würde, vor allem nicht in Deutschland, wo die Band nie denselben Status wie in den USA erreichen konnte. In den 1980ern waren MC in Deutschland außerhalb der Heavy-Szene eigentlich ziemlich unbekannt. Und auch innerhalb dieser Szene gehörten sie hierzulande nur zur zweiten oder dritten Reihe. Bekannter als Ratt oder Dokken, aber bei weitem nicht so populär wie Bon Jovi oder später GnR. Es reichte zumindest für Headliner-Touren durch die großen Hallen und zwei Teilnahmen bei Monsters Of Rock.

    --

    #10777023  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,397

    gipetto Wie ich an anderer Stelle in diesem Faden bereits schrieb: Mit mehr Understatement und Subtilität. Einfach machen – und zwar ohne dabei laufend Pimmel und Spritze in die Kamera zu halten. Diese „Schaut mal alle her, wie viel ich ficke und mir reinpfeife“-Attitüde geht gar nicht…

    Ein Widerspruch in sich. Bei Sex, Drugs & RnR-Attitüden gehören diese Posen nun mal dazu. Von den Stones bis zu GNR ging da nie jemand besonders subtil zu Werke. MC kann man natürlich vorwerfen, dass die Verhältnismäßigkeit vergleichsweise deutlich zuungunsten der Musik ausfiel, aber so what, ist das Vermächtnis halt mal die Bio und kein Album.

    --

    #10777029  | PERMALINK

    bullitt

    Registriert seit: 06.01.2003

    Beiträge: 19,397

    @basseck Gerade erst deinen Post gesehen, muss los, antworte später mal.

    zuletzt geändert von bullitt

    --

Ansicht von 12 Beiträgen - 151 bis 162 (von insgesamt 162)

Schlagwörter: ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.