Michelangelo Antonioni

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #55911  | PERMALINK

    napoleon-dynamite
    Moderator

    Registriert seit: 09.11.2002

    Beiträge: 20,948

    1_antonioni_vitti.jpg

    Cronaca Di Un Amore * * * 1/2
    La Signora Senza Camelie * * *
    I Vinti * * * *
    Le Amiche * * * *
    Il Grido * * * * 1/2
    L’Avventura * * * * 1/2
    La Notte * * * * *
    L’Eclisse * * * * 1/2
    Il Deserto Rosso * * * * 1/2
    Blowup * * * *
    Zabriskie Point * * * * *
    Chung Kuo * * * * *
    Professione: Reporter * * * * *
    Il Misterio Di Oberwald * * * *
    Identificazione Di Una Donna * * * * 1/2
    Al Di Là Delle Nuvole * * *

    --

    Overheard 2 teen girls in Starbucks: "I totally want to binge-watch Rivette's 'Out 1: Noli Me Tangere'!"
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #6879285  | PERMALINK

    pinch

    Registriert seit: 27.08.2005

    Beiträge: 17,939

    Cronaca Di Un Amore ***
    I Vinti ***1/2
    Il Grido ****
    L’Avventura *****
    La Notte *****
    L’Eclisse ****1/2
    Il Deserto Rosso *****
    Blowup ****1/2
    Zabriskie Point ****
    Chung Kuo *****
    Professione: Reporter *****
    Il Mistero Di Oberwald ****
    Identificazione Di Una Donna ****1/2
    Il Filo Pericoloso Delle Cose (aus „Eros“) ***1/2

    --

    #6879287  | PERMALINK

    thelonica

    Registriert seit: 09.12.2007

    Beiträge: 2,262

    Professione: Reporter * * * * *

    Kenne leider zu wenig von ihm, aber habe „Professione: Reporter“ bestimmt 4 oder 5 mal gesehen.

    --

    #6879289  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    I vinti ****
    Le amiche ****
    Il grido ****1/2
    L’Avventura *****
    La notte *****
    L’Eclisse *****
    Il deserto rosso ****1/2
    Blowup ****
    Zabriskie point ****
    Professione: Reporter ****1/2

    Fazit: „Il grido“ wird meines Erachtens ein wenig unterschätzt und „Blowup“ oft zu hoch bewertet und „Chung Kuo“ sollte ich wohl unbedingt mal sehen…

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #6879291  | PERMALINK

    vigo

    Registriert seit: 05.05.2005

    Beiträge: 557

    Cronaca Di Un Amore * * * 1/2
    Le Amiche * * * 1/2
    Il Grido * * * *
    L’Avventura * * * * *
    La Notte * * * * *
    L’Eclisse * * * * *
    Il Deserto Rosso * * * * *
    Blowup * * * * 1/2
    Zabriskie Point * * * * *
    Professione: Reporter * * * *
    Identificazione Di Una Donna * * * 1/2

    Mir völlig unverständlich, was L’avventura und L’eclisse zu volllen Punktzahl fehlen sollte. Kennt jemand auch die frühen Kurzfilme?

    --

    #6879293  | PERMALINK

    pinch

    Registriert seit: 27.08.2005

    Beiträge: 17,939

    @vigo: im Vergleich zu „L’avventura“ und „La Notte“ wirkt „L’eclisse“ bisweilen dann doch etwas weniger geschlossen, entfaltet nicht immer diese Sogwirkung, die die anderen beiden Filme der Trilogie ausstrahlen. Alain Delons Filmfigur nimmt in ihrem dezitierten Verhalten zwar bereits etliches von der Sprunghaftigkeit der späteren Hemmings-Figur in „Blowup“ vorweg und ist daher schon innerhalb des Antonioni-Kosmos‘ von ganz besonderem Interesse, dennoch: gerade die Szenen auf der Börse wirken auf mich stets etwas aus dem Rahmen fallend, haben mich jedesmal ein kleinwenig gestört. Leider. Die rund 10 minütige, stumme Schlusssequenz zählt allerdings zum besten, was Antonioni jemals gedreht hat.

    --

    #6879295  | PERMALINK

    vega4

    Registriert seit: 29.01.2003

    Beiträge: 8,667

    pinchDie rund 10 minütige, stumme Schlusssequenz zählt allerdings zum besten, was Antonioni jemals gedreht hat.

    Für mich sogar DAS BESTE und dieser Umstand sagt schon was aus…

    --

    Der Teufel ist ein Optimist, wenn er glaubt, dass er die Menschen schlechter machen kann. "Fackel" - Karl Kraus
    #6879297  | PERMALINK

    flint-holloway

    Registriert seit: 05.10.2007

    Beiträge: 9,981

    L’Avventura *****
    La Notte ****1/2
    L’Eclisse ****1/2
    Blowup **

    Blowup war allerdings der erste Antonioni den ich gesehen habe und, bezogen auf den zeitpunkt seit dem ich mich richtig für filme interessiere, eine ewigkeit her. werde ihm auf jeden fall eine zweite chance einräumen.

    --

    #6879299  | PERMALINK

    elston-gunn

    Registriert seit: 13.10.2006

    Beiträge: 611

    Il Grido ***1/2
    L’Avventura *****
    La Notte ***** [3.]
    L’Eclisse ****1/2
    Il Deserto Rosso ***** [1.]
    Blowup ****
    Zabriskie Point ****
    Professione: Reporter ***** [2.]

    --

    #6879301  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 29,869

    pinch[…] Die rund 10 minütige, stumme Schlusssequenz zählt allerdings zum besten, was Antonioni jemals gedreht hat.

    Allerdings und mit der Meinungstehen wir nicht allein, das habe ich, glaube ich, in so ziemlich jeder Besprechung des Films gelesen. Der Anfang hat dagegen einige Schwächen und ja, die Börse fand ich auch nicht so toll.

    L’Avventura * * * * 1/2
    La Notte * * * * *
    L’Eclisse * * * *
    Blowup * * * *
    Zabriskie Point * * * *

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #6879303  | PERMALINK

    pinch

    Registriert seit: 27.08.2005

    Beiträge: 17,939

    lathoAllerdings und mit der Meinungstehen wir nicht allein, das habe ich, glaube ich, in so ziemlich jeder Besprechung des Films gelesen.

    Vollkommen zu recht! Besagte Sequenzen dürften wohl niemanden, der sie gesehen hat, kalt gelassen haben. Mir fallen insgesamt wohl auch nur 2 oder 3 weitere Kinomomente ein, die den finalen Einstellungen von „L’Eclisse“ in Sachen Dramatik das Wasser reichen können; vom Aufbau, von der Atmosphäre, von der inneren Spannung der Bilder bleibt das bei Antonioni eine einzigartige Erfahrung! Tatsächlich absolutes Kino und von allen restlichen Medien losgelöst.

    Amos Vogel bezeichnet in seinem Buch „Film als subversive Kunst“ (Film as a subversive Art) Antonionis Film als dessen „abschließender Kommentar zur Entfremdung des Menschen in der heutigen Gesellschaft.“ Das am besten geeignete Beispiel gäbe hierfür „der letzte Teil des Films, eine der großen Bildfolgen der Filmgeschichte. Wiederholt von verschiedenen Verleihern als ‚unerheblich‘ geschnitten, ist dies in Wahrheit der ungeheuerliche Höhepunkt des Films. (…) ein Sinnbild für die Auslöschung des Menschen.“

    --

    #6879305  | PERMALINK

    latho
    No pretty face

    Registriert seit: 04.05.2003

    Beiträge: 29,869

    pinchVollkommen zu recht! Besagte Sequenzen dürften wohl niemanden, der sie gesehen hat, kalt gelassen haben. Mir fallen insgesamt wohl auch nur 2 oder 3 weitere Kinomomente ein, die den finalen Einstellungen von „L’Eclisse“ in Sachen Dramatik das Wasser reichen können; vom Aufbau, von der Atmosphäre, von der inneren Spannung der Bilder bleibt das bei Antonioni eine einzigartige Erfahrung! Tatsächlich absolutes Kino und von allen restlichen Medien losgelöst.

    Amos Vogel bezeichnet in seinem Buch „Film als subversive Kunst“ (Film as a subversive Art) Antonionis Film als dessen „abschließender Kommentar zur Entfremdung des Menschen in der heutigen Gesellschaft.“ Das am besten geeignete Beispiel gäbe hierfür „der letzte Teil des Films, eine der großen Bildfolgen der Filmgeschichte. Wiederholt von verschiedenen Verleihern als ‚unerheblich‘ geschnitten, ist dies in Wahrheit der ungeheuerliche Höhepunkt des Films. (…) ein Sinnbild für die Auslöschung des Menschen.“

    Naja, vielleicht ein bisschen hoch gegriffen. Aber die eigentliche Absicht Antonionis wird da doch sehr schön, weil rein bildlich dargstellt.
    Ebenfalls unvergessen: der Anfang von L’avventura – dieses verzweifelte Suchen, Herumkrabbeln auf dem Felsen mit abschließender Ratlosigkeit und Angst, das ist ganz groß.
    Und natürlich Jeanne Moreau vor der Wand in La notte.

    --

    If you talk bad about country music, it's like saying bad things about my momma. Them's fightin' words.
    #6879307  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    aquoiboniste

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 44,191

    Hab leider noch nie Gelegenheit gehabt, die frühen Filme komplett zu sehen… aber für mich einer der drei, vier grössten (neben Godard, Renoir, vielleicht Bergman…)

    Cronaca di un amore ***1/2
    Le amiche ***1/2
    Il grido ****
    L’avventura ***** (2)
    La notte ***** (3)
    L’eclisse ***** (1)
    Il deserto rosso ***1/2
    Blow Up ****1/2 (5)
    Zabriskie Point ****
    Chung Kuo – Cina ****
    Professione Reporter ****1/2 (4)
    Identificazione di una donna ***1/2
    Al di la delle nuvole *** (einzelne Episoden wohl besser)
    Eros * (lüsternes, völlig beknacktes Alterswerk… aber Wongs Episode ist sehr atmosphärisch und schön ****, die von Soderbergh eine coole – im eigentlichen Sinne – Fingerübung ***)

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #83: Strange Sounds: die Musik des Pianisten Herbie Nichols (1919–1963) – 30.03., 22:30; #84: Beyond Recall: Das Herbie Nichols Songbook - 04.04., 21:00 (2 Stunden!) | Slow Drive to South Africa, #5: tba | No Problem Saloon, #11: tbd | Konzertkritiken und mehr: ubu's notizen
    #6879309  | PERMALINK

    tolomoquinkolom

    Registriert seit: 07.08.2008

    Beiträge: 8,651

    Michelangelo Antonioni |

    PROFESSIONE: REPORTER
    IDENTIFICAZIONE DI UNA DONNA

    ZABRISKIE POINT
    LA NOTTE
    L’AVVENTURA

    L’ECLISSE
    BLOW UP
    CRONACA DI UN AMORE
    IL DESERTO ROSSO

    LO SGUARDO DI MICHELANGELO
    LE AMICHE

    IL GRIDO
    IL MISTERO DI OBERWALD

    SETTE CANNE, UN VESTITO
    N.U. (NETTEZZA URBANE)

    SUPERSTIZIONE

    [zwischen ***** und **]

    --

    #6879311  | PERMALINK

    tisc

    Registriert seit: 18.05.2008

    Beiträge: 453

    Cronaca di un amore (1950) * * * ½
    La signora senza camelie (1953) * * *
    I vinti (1953)
    Le amiche (1955) * * *
    Il grido (1957) * * * * ½
    L’avventura (1960) * * * * ½
    La notte (1961) * * * * *
    L’eclisse (1962) * * * * ½
    Il deserto rosso (1964) * * * *
    Blow up (1966) * * * * *
    Zabriskie Point (1970)
    Chung Kuo – Cina (1972)
    Professione: reporter (1975) * * * * *
    Identificazione di una donna (1982)
    Al di là delle nuvole (1995)

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 19)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.