Meine neuen Bücher

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 3,249)
  • Autor
    Beiträge
  • #594099  | PERMALINK

    conny

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,721

    Zu Weihnachten sollte eigentlich „Sea Of Cortez“ von Steinbeck kommen … aber Amazon war zu lahm . Jetzt muss ich ohne das Buch in den Urlaub :-x

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #594101  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Zu Weihnachten sollte eigentlich „Sea Of Cortez“ von Steinbeck kommen … aber Amazon war zu lahm . Jetzt muss ich ohne das Buch in den Urlaub :-x

    Lass den Urlaub bleiben, und schon passt es wieder.

    Immer konstruktiv: Jörg. :D

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
    #594103  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,557

    bin ja kein großer leser mehr, schon gar nicht fiction. aber die weihnachtsfrau erfreute mich mit willy russels fliegenfänger. ziemlich englisch, ein bisschen irving, etwas skurrill und gut!! trotz des kardinalfehlers von des guten zuviel. ist auch für smiths-fans von überragender bedeutung!!!
    lest selber oder muss ich mehr verraten.
    und überhaupt, wie der fliegen fängt!!!!!!! da müssten die frauen hier im thread weglesen, wenn ichs erzählen würd. tu ich nicht. lest selber!

    --

    FAVOURITES
    #594105  | PERMALINK

    elmarderfudd

    Registriert seit: 27.07.2002

    Beiträge: 708


    Allerdings haben wir im Englisch-LK wie ich meine auch einigen Schrott gelesen. Halte z.B. „Lord of the Flies“ (beinahe hätte ich „Rings“ geschrieben) für voll daneben und Orwell (lasen „1984“ und die „Animal Farm“) find ich auch blöd. Jedoch Shakespeare, Shaw und Miller gefielen.

    Habe keines der Bücher in der Schule gelesen [Englisch LK]. Bei 1984
    würde ich aber durchaus zustimmen, der Anfang ließt sich noch flüssig,
    aber am Ende ist das ganze doch ziemlich zäh.

    Von „Animal Farm“ hab ich mal einen Zeichentrickfilm gesehen, fand den
    auch nicht übel. Ich muß wohl doch mal bei Gelegenheit das Buch lesen.

    Ich fand eigentlich alle Bücher im Englisch LK recht gut:
    – Salinger „Der Fänger im Roggen“ :klau:
    – Fitzgerald „Der große Gatsby“ :)
    – Shakespeare „Romeo und Julia“. :oops:

    ————————————————————————————
    Habt Ihr kein Shakespear-Stück gelesen? Ich dachte immer, dass wir im
    Englisch LK Automatismus bis in alle Ewigkeit !

    --

    ... it was evident that there was a man of steel - but well- mannered steel, the very best quality steel, which meant the hardest and most impenetrable steel.
    #594107  | PERMALINK

    midnight-mover

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,742

    bin ja kein großer leser mehr, schon gar nicht fiction. aber die weihnachtsfrau erfreute mich mit willy russels fliegenfänger. ziemlich englisch, ein bisschen irving, etwas skurrill und gut!! trotz des kardinalfehlers von des guten zuviel. ist auch für smiths-fans von überragender bedeutung!!!
    lest selber oder muss ich mehr verraten.
    und überhaupt, wie der fliegen fängt!!!!!!! da müssten die frauen hier im thread weglesen, wenn ichs erzählen würd. tu ich nicht. lest selber!

    Kannst Du nicht mal kurz näher erläutern, was das Buch mit den Smiths zu tun hat?

    --

    "I know a few groovy middle-aged people, but not many." Keith Richards 1966
    #594109  | PERMALINK

    otis
    Moderator

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 22,557

    das buch hat insofern mit den smiths zu tun, als der held jedes kapitel als brief an morrissey schreibt. sein ganzes leben als mehr oder minder durch morrissey gerechtfertigt sieht. ist schon sehr ernst und subtil gemeint. nicht billig. für smiths-fans ein absolutes muss, denke ich.

    --

    FAVOURITES
    #594111  | PERMALINK

    midnight-mover

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,742

    Thanks, Otis! Klingt ja interessant!

    --

    "I know a few groovy middle-aged people, but not many." Keith Richards 1966
    #594113  | PERMALINK

    sennahoj

    Registriert seit: 16.01.2003

    Beiträge: 107

    und Orwell (lasen „1984“ und die „Animal Farm“) find ich auch blöd

    Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Menschen sind, ich fand die beiden Bücher große Klasse, aber naja, wie heißts so schön:
    Toleranz fetzt :lol:
    @candycolouredclown: Also ich persönlich kenne 2 Frauen die Thomas Bernhard mögen…

    --

    My head just aches, if I think of the things that I shouldn't have done... Coldplay, Parachutes
    #594115  | PERMALINK

    hefoe83

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 1,320

    J.R.R. Tolkien – The Hobbit

    im original!!! ma schaun kann ja nich so schwer sein. habs auch schon auf deutsch gelesen. vielleicht fang ichs gleich noch an. oder soll ich lieber pennen gehen? muss um 5 uhr schon wieder raus aus der heia. ab zum bund…

    --

    #594117  | PERMALINK

    conny

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,721

    Mein Weihnachtsbuch ist angekommen :)

    John Steinbeck – The Log From the Sea Of Cortez
    … mal wieder was für’s Englisch tun :D

    #594119  | PERMALINK

    conny

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,721

    Tief gesunken, dieser Thread …

    Ich hab mir heute ein Buch aussuchen dürfen (das hat man nun von seiner guten Deutschnote :lol: ) und weil ich schon viel Gutes über in gehört hab, fiel die Wahl auf : John Irving – Die Vierte Hand
    Ist das ein guter Einstieg ? War ein ziemlicher Blindkauf, ich hab einfach mal das aktuellste genommen …

    #594121  | PERMALINK

    dominick-birdsey
    Birdcore

    Registriert seit: 23.12.2002

    Beiträge: 14,843

    Ist das ein guter Einstieg ?

    meiner meinung nach nicht sein bestes buch. aber es ist auch keine enttäuschung, deshalb eignet es sich schon als einstieg.

    --

    #594123  | PERMALINK

    conny

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 4,721

    Na gut, mal schauen. Ich hätte mir ja auch vorher mal den Irving-Thread reinziehen können, aber sowas fällt mir immer erst hinterher ein :roll:

    #594125  | PERMALINK

    filter

    Registriert seit: 08.07.2002

    Beiträge: 2,922

    Wieso kauft man eigentlich Bücher? Meist liest man sie doch eh nur einmal, dann verstauben sie im Regal und taugen nur noch, um vor Besuchern anzugeben. Ich zumindest hol selten nochmal ein gelesenes Buch raus. Ausleihen ist da doch wesentlich billiger und die ein oder andere Bibliothek ist sehr gut sortiert.

    Ich hab gut reden, bin ja selbst schon lange kein Ausleiher mehr. Hab mir die Frage aber schon öfter gestellt, warum ich immer wieder soviel Geld zum Buchhändler trage.

    --

    Ich brachte meine Vergangenheit im Handgepäck mit. Ihre lagerte irgendwo im Container-Terminal. Als sie ging, benötigte ich einen Seemannssack.
    #594127  | PERMALINK

    joerg-koenig

    Registriert seit: 09.08.2002

    Beiträge: 4,078

    Mach’s wie ich: Ich habe beim Lesen immer einen Kugelschreiber dabei, markiere damit die lustigen oder tiefsinnigen oder bedenkenswerten Stellen und schreibe vorne ins Buch die Seitenzahlen. Und schon lohnen sich das Haben und Behalten.

    Jetzt greife ich mal hinter mich, zaubere ein x-beliebiges Buch ausm Regal und lese nach, was ich angestrichen habe:

    Walter Kempowski: Uns geht’s ja noch gold, dtv, Seite 297:

    „LDP? Das gefalle ihm nicht. Liberal, das klinge so, als ob man mit den Schultern zuckt, tut mir leid, ich bin liberal, ich weiß nicht, wo die Steinstraße ist.“

    Ich finde das :lol: :lol: :lol: – und hatte es längst vergessen.

    P. S.: In diesem Roman habe ich exakt 12 Stellen angestrichen.

    --

    Wenn wir schon alles falsch machen, dann wenigstens richtig.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 3,249)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.