Lena Meyer-Landrut

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,516 bis 1,530 (von insgesamt 1,609)
  • Autor
    Beiträge
  • #10317167  | PERMALINK

    pakt-mit-dem-sound

    Registriert seit: 10.01.2016

    Beiträge: 2,162

    Lena kann man zu so einer Entscheidung nur gratulieren, glücklicherweise ist sie in der Lage so ein Machtwort äußern zu dürfen.

    Also lieber warten, als dass man im Nachhinein mit bedauern feststellt, wie unzufrieden man mit dem Ergebnis ist.

    Um ihre Musik gehts mir überhaupt nicht mehr, ich mag die Mucke nicht, die Person dagegen schon.

    --

    Pause, oder was?
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #10317225  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,591

    pakt-mit-dem-soundLena kann man zu so einer Entscheidung nur gratulieren, […] lieber warten, als dass man im Nachhinein mit bedauern feststellt, wie unzufrieden man mit dem Ergebnis ist.

    Ja.

    pakt-mit-dem-soundglücklicherweise ist sie in der Lage so ein Machtwort äußern zu dürfen.

    Und das ist eben die Folge ihrer vielgescholtenen außermusikalischen Aktivitäten*. Ihre Position als L’Oréal-Botschafterin macht sie finanziell unabhängig**, was ihr erlaubt, mit selbstverständlicher Souveränität ihrer Plattenfirma gegenüber zu treten und als gleichberechtigte Vertragspartnerin zu agieren. Wer als Musiker von seiner Musik leben muss, hat so eine Position bis auf ganz wenige Ausnahmen nicht. Und um zu diesen ganz wenigen Ausnahmen zu gehören, braucht es – insbesondere in Deutschland – Jahrzehnte. Lena dagegen brauchte bis zur finanziellen Unabhängigkeit gerade mal dreieinhalb Jahre.

    * Hier das gerade aktuellste Beispiel

    ** Lena wurde ja massiv bespöttelt (um es milde auszudrücken), als sie mit größter Emotionalität auf ihren Video-Echo 2013 reagierte. Ich habe allerdings den Verdacht, dass ihre emotionale Reaktion darauf zurückzuführen ist, dass ihr im Vorfeld bedeutet wurde, dass der Gewinn eines Echos ihr auf jeden Fall den Job als L’Oréal-Botschafterin (seit September 2013) sichern würde. Der zeitliche Zusammenhang sowie der explizite Verweis auf der L’Oréal-Seite legen diese Vermutung für mich nahe.

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
    #10317243  | PERMALINK

    captain-kidd

    Registriert seit: 06.11.2002

    Beiträge: 3,947

    Vielleicht will sie aber auch endlich auf deutsch singen. Das würde ich sehr begrüßen und könnte ihrer Musikkarriere auch einen neuen Schwung geben.

    --

    Do you believe in Rock n Roll?
    #10317495  | PERMALINK

    close-to-the-edge

    Registriert seit: 27.11.2006

    Beiträge: 22,396

    hal-croves
    Ich vermute, dass Lena nach einjähriger Arbeit an dem Projekt klar geworden ist, was für ein großes Risiko sie damit eingeht, nämlich sich komplett zwischen alle Stühle zu setzen und sowohl in kommerzieller als auch in künstlerischer Hinsicht verkannt zu werden. Der Popmarkt verlangt nach Eindeutigkeit, nach eindeutiger Übereinstimmung von Inhalt und Form. Deshalb vermute ich nach Ansicht des Videos und seiner Botschaft, dass das für 2018 projektierte Album klar nach dem Vorbild von If I Wasn’t Your Daughter gestaltet werden soll: balladesk, ausdrucksstark und auf zahlreiche Identifikationsmöglichkeiten für Lenas Fans zielend. Lenas Aussage, mit ihrer Musik auch hilfreich wirken zu wollen, deutet für mich jedenfalls stark darauf hin.
    Diese von mir vermutete Eindeutigkeit würde dann auch dafür sprechen, einen anderen Albumtitel zu wählen. Gemini war der perfekte Titel für dieses zwittrige Projekt, ernste Themen in fröhliche Musik zu kleiden. Ein eindeutiger gestaltetes Album könnte schlicht Lena heißen.
    Aber das sind alles nur Spekulationen. Ich bin selber sehr gespannt, was daraus wird.

    Jedenfalls konnte niemand über gesundheitliche Problem spekulieren, weil die 17er Termine ja stattfinden. Insofern ist der künstlerische Hintergrund schlüssig.

    Was mich nur wundert, sind die Kosten. Für diese Tour waren Hallen, Musiker, Crew und Material gebucht, Werbung geschaltet, Tickets verkauft. Wer zahlt denn das?
    Und für das Album hat das Label ja auch nur ein vereinbartes Budget gestellt, für das sie ein Produkt brauchen. Es gibt nicht viele Künstler, die in ihren Verträgen derartige Freiheiten geboten bekommen. Möglicherweise finanziert Lena ihre Sachen inzwischen sogar selbst vor, und das Label ist nur noch Dienstleiter.

    Mir kommt ja sogar der Gedanke, dass Lena das vermeiden will, was beim Vorgänger passiert ist. Ein synthetischer Synthy-Brei, mit dem sie am Ende totunglücklich war, weil das einfach nicht die Weiterentwicklung von „Stardust“ war, sondern eine seelenlose Auftragsarbeit. Natürlich auch wüste Spekulation, aber ich hatte diesen Eindruck ja vom ersten Tag an.

    zuletzt geändert von close-to-the-edge

    --

    #10317687  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,591

    close-to-the-edgeWas mich nur wundert, sind die Kosten. Für diese Tour waren Hallen, Musiker, Crew und Material gebucht, Werbung geschaltet, Tickets verkauft. Wer zahlt denn das?

    Wer weiß, vielleicht kann man sich sogar gegen solche „Unfälle“ versichern. In der Versicherungsbranche kennt sich Lena jedenfalls mittlerweile bestens aus.

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
    #10317763  | PERMALINK

    dandelion

    Registriert seit: 09.06.2017

    Beiträge: 25

    Ich glaube nicht, dass Lena zu irgendeinem Zeitpunkt mit „Crystal Sky“ totunglücklich war. Immerhin besteht ein Großteil ihres Konzertprogramms aus eben diesen Songs, wohingegen Lena sich heute überdeutlich von ihren ersten beiden Alben distanziert, Satellite ist glaube ich der einzige Song den sie live beibehalten hat (aus naheliegenden Gründen), aber auch dieses Lied verändert sie live so stark, dass es mit dem Original nur noch wenig gemeinsam hat.

     

    Die beiden Singles von 2017, Lost In You und If I Wasn´t Your Daughter erschienen unter „copyright by Lena, under exclusive license to Universal“. Das kann bedeuten, dass sie weitgehende oder auch gänzlich selber die Kosten für die Produktion eines neuen Albums trägt und später das fertige Produkt an Universal abgibt, die es dann vermarkten, so es ihnen gefällt. Auch das nur Spekulation, ich habe keinen Schimmer wie die Verträge aussehen…

     

    Von Kreativitätskrise redet Lena ja nun schon seit gut einem halben Jahr… mit ihrem jetzigen Statement hat sie ein Jahr Aufschub gewonnen, um aus der Krise rauszukommen. Wenn sie 2018 aber so angeht wie 2017, nämlich wöchentlich drei Schicki-Micki-Events in aller Herren Länder und massenweise Foto-Shootings, Rumhängen mit Models, Neureichen und Altadeligen, dann wird sie in einem Jahr wohl so dastehen wie jetzt. Entweder sie begreift sich als Musikerin und arbeitet konzentriert daran oder sie versteht sich eben eben als Mode- und Stilikone und Zierfisch für diverse Konzerne (was natürlich sehr viel mehr Geld einbringt und weit weniger Mühe macht). Beides zugleich scheint halt nicht wirklich zu funktionieren, habe ich den Eindruck.

     

    Wenn sie der Meinung ist, dass das was sie jetzt musikalisch vorzuweisen hat, nur gut für die Mülltonne ist und sie nach etwas besserem strebt, nur zu, gut Ding braucht Weile und das letzte Album erschien erst 2015. Dass Künstler heute alle zwei Jahre ein neues Album bringen, ist sowieso selten, die meisten brauchen im Durchschnitt 3-4 Jahre. Aber die touren dafür auch wesentlich mehr, während Lena sich auf der Bühne eher rar macht. Ein Foto-Shooting für die „Bunte“ bringt halt mehr Kohle als ein Konzertauftritt… Wie auch immer, sie soll sich die Zeit nehmen, die sie braucht, sie wird schon nicht solange dran rumschustern wie Axel Rose bei Chinese Democracy.

    Ominös ist allerdings auf jeden Fall Lenas Gerede von wegen „Abschluss eines Kapitels“. Da läßt sich viel reininterpretieren…

    #10317807  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,591

    dandelionOminös ist allerdings auf jeden Fall Lenas Gerede von wegen „Abschluss eines Kapitels“. Da läßt sich viel reininterpretieren…

    So ominös ist das gar nicht. Wenn Lena die ganze Zeit seit 2010 als ein Kapitel begreift, das jetzt endet, dann verkündet sie nichts anderes als das Ende vom Anfang. Will sagen: alles Anfängerhafte, alles Ausbildungsmäßige ist jetzt weg. Lena ist jetzt durch und durch Profi, und sie hat gerade eine vollkommen eigenständige, durchaus spektakuläre Entscheidung ganz auf eigenes Risiko getroffen. Mit anderen Worten: die Zeit des Erwachsenwerdens ist vorbei, sie ist es jetzt.

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
    #10318081  | PERMALINK

    dandelion

    Registriert seit: 09.06.2017

    Beiträge: 25

    Hal, deine schier unbegrenzte Fähigkeit, alles was mit Lena zu tun hat, in Rosenfarben zu sehen, ist schon beeindruckend. Wenn am „Ende vom Anfang“ ein „Ich wollte ja, aber mir fällt und fällt nix Gescheites ein, deswegen habe ich alles weggeschmissen“ steht, muss man schon sehr optimistisch sein, um darüber in Aufbruchsstimmung zu geraten. Jetzt, wo alles „Anfängerhafte“ und „Ausbildungsmäßige“ weg ist, steht Lena mit leeren Händen da und muss auf YT eine Art Offenbarungseid leisten. So vielversprechend für die Zukunft ist das ja nicht, auch nicht im Hinblick auf den ziemlich geknickten Eindruck, den Lena in dem Video macht… Aber warten wir es ab, ob aus der Asche nochmal ein Phönix emporsteigt.

    #10318389  | PERMALINK

    pakt-mit-dem-sound

    Registriert seit: 10.01.2016

    Beiträge: 2,162

    Nicht wenige Menschen denken- mich eingeschlossen, sie könnten aus der Ferne scheinbar anhand unzweifelhafter Belege sowie Deutungshoheit in die Köpfe anderer Zeitgenossen hineinschauen, und wüssten bescheid. Aufregung nutzt eh nichts, Lena wird ihr Ding durchziehen, aber wir werden ja schon sehen.

     

     

     

    --

    Pause, oder was?
    #10318439  | PERMALINK

    blossom-toe
    Vena Lausam Oris, Pax, Drux, Goris.

    Registriert seit: 07.08.2007

    Beiträge: 4,197

    Wafel, wafel. Die soll ihr Zeugs rausbringen, wenn sie glaubt das taugt.

    --

    I was born with a plastic spoon in my mouth
    #10318509  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,591

    Throwback to 2013

    hal-crovesMeinungen werden eh überschätzt. ;-)

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
    #10318511  | PERMALINK

    wenzel
    Teilnehmer

    Registriert seit: 25.01.2008

    Beiträge: 4,086

    immerhin…Leni Fischer würde sich mit Sicherheit nicht öffentlich zu einer Kreativitätskrise äußern..

    --

    #10328297  | PERMALINK

    rotweyn

    Registriert seit: 14.11.2017

    Beiträge: 131

    Lena Meyer-Landrut und die alten Männer

    Lena Meyer-Landrut: Sexuelle Belästigung durch alte Männer
    http://intouch.wunderweib.de/lena-meyer-landrut-sexuelle-belaestigung-durch-alte-maenner-76397.html

    zuletzt geändert von rotweyn

    --

    #10328319  | PERMALINK

    h8g7f6

    Registriert seit: 11.11.2016

    Beiträge: 310

    WOW! Wie gut daß es mutige Journalisten gibt und Plattformen, die ihnen eine Öffentlichkeit ermöglichen.

    --

    #10328431  | PERMALINK

    hal-croves
    אור

    Registriert seit: 05.09.2012

    Beiträge: 4,591

    LenaI’ll stay focused on my path. To struggle does not mean that you can just give up
    I don’t wanna do things I don’t love, I’m not gonna.

    https://www.instagram.com/p/BYTnJvoHIa9/?taken-by=lenas_view

     

    P.S.: Aus den Kommentaren:

    lenahjamesHi there Lena just wanna let you know that i started listening to your music from Kenya and its inspiring #home #stardust #satelite #traffislights my favorites.

    --

    "Edle, freie Unbefangenheit bei Allem. ... Alle übrigen Vollkommenheiten sind der Schmuck unsrer Natur; sie aber ist der der Vollkommenheiten selbst. ... Sie ist mehr als Leichtigkeit, sie geht bis zur Kühnheit: sie setzt Ungezwungenheit voraus und fügt Vollkommenheit hinzu. Ohne sie ist alle Schönheit todt, alle Grazie ungeschickt: sie ist überschwenglich, geht über Tapferkeit, über Klugheit, über Vorsicht, ja über Majestät." (Baltasar Gracián) =>mehr<=
Ansicht von 15 Beiträgen - 1,516 bis 1,530 (von insgesamt 1,609)

Schlagwörter: ,

Das Thema „Lena Meyer-Landrut“ ist für neue Antworten geschlossen.