Lee Morgan

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #74581  | PERMALINK

    asdfjkloe

    Registriert seit: 07.07.2006

    Beiträge: 5,714

    City lights(1957) **** ½
    Candy(1957) ****
    Lee-Way (1960) ****
    The Sidewinder (1963) *****
    The Last Session (1971) ****

    The Best Of (Blue Note Years) ****

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #7951969  | PERMALINK

    bicho

    Registriert seit: 21.12.2010

    Beiträge: 437

    The Sidewinder ***1/2
    Search for the New Land ***
    The Gigolo ***1/2

    --

    #7951971  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 61,836

    aus (grosser) Distanz – Update folgt, wann immer ich die Sachen mal wieder hören werde:

    Introducing ****
    Lee Morgan Indeed! ***1/2
    Lee Morgan, Vol. 2 ***1/2
    Lee Morgan, Vol. 3 ****
    City Lights ****
    The Cooker ****
    Candy ***1/2
    Here’s Lee Morgan ****
    The Young Lions ****1/2
    Expoobident ****
    Lee Way ***1/2
    Take Twelve ****
    The Sidewinder ****1/2
    Search for the New Land ****1/2
    Tom Cat ****
    Rumproller ****
    The Gigolo ****1/2
    Cornbread ****
    Infinity ***
    Delightfulee ***1/2
    Charisma ***1/2
    The Rajah ****
    Standards ***1/2
    The Procrastinator ****1/2
    The Sixth Sense ****
    Sonic Boom (mit Fathead, 1967) ****
    Taru ***1/2
    Caramba ****
    Sonic Boom (mit Priester & Coleman, 1969) ***1/2
    Live at the Lighthouse ’70 (Fresh Sound) ***1/2
    Live at the Lighthouse (Blue Note) ****1/2
    The Last Session ****

    Dizzy Atmosphere und Unforgettable Lee liste ich mal nicht, das sind ja ursprünglich keine Mogie-Veröffentlichungen.

    Für mich wohl einer der konsistentesten Hardbopper überhaupt und ein unglaublich toller, persönlicher Trompeter. Schade, dass seine so kurze wie intensive Karriere ein solch trauriges Ende nahm, zumal die letzten Aufnahmen (live vom Lighthouse und im Studio – auf der CD ist das Solo der „singing saw“ übrigens rausgemischt worden) nochmal sehr vielversprechend waren und stilistisch einige Neuerungen ankündigten.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #133: Revivals in den 90ern und eine Neuheit aus der Romandie - 14.6., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: tba
    #7951973  | PERMALINK

    holger-schmidt

    Registriert seit: 28.02.2011

    Beiträge: 3,100

    Introducing *****

    aleine wegen dem ersten „killer“ track; man, ich bin wahrlich kein Jazz-Hörer; aber das Stück hat es in sich; einfach genial !

    --

    viele sammeln Schallplatten; ich nur !!!
Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.