kramers LP Faves

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 841)
  • Autor
    Beiträge
  • #4132277  | PERMALINK

    prodigal-son

    Registriert seit: 26.12.2002

    Beiträge: 10,604

    Habe die Doors wahrscheinlich auch während der Pubertät das erste Mal wahrgenommen und sofort konsequent verweigert. Gleichaltrige Damen machten mir das mit ihrem Jim Morrison Kult auch nicht gerade schwer.

    Habe Deine Beschreibung aber sehr gern gelesen und bin immer noch bereit, „Break On Through“ als einen gelungenen Song zu betrachten. Ansonsten hoffe ich, daß die Doors die Schlußlichter Deiner Tabelle bleiben ;-)

    --

    If you try acting sad, you'll only make me glad.  
    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #4132279  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    Sebastian FrankHabe die Doors wahrscheinlich auch während der Pubertät das erste Mal wahrgenommen und sofort konsequent verweigert. Gleichaltrige Damen machten mir das mit ihrem Jim Morrison Kult auch nicht gerade schwer.

    Habe Deine Beschreibung aber sehr gern gelesen und bin immer noch bereit, „Break On Through“ als einen gelungenen Song zu betrachten. Ansonsten hoffe ich, daß die Doors die Schlußlichter Deiner Tabelle bleiben ;-)

    du bist ich??

    --

    #4132281  | PERMALINK

    prodigal-son

    Registriert seit: 26.12.2002

    Beiträge: 10,604

    Dick Laurentdu bist ich??

    Bei den Doors sehr wahrscheinlich!!

    --

    If you try acting sad, you'll only make me glad.  
    #4132283  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    Ich bin froh ja froh, daß ich auf die Doors nicht über Oliver Stones Film gekommen bin, sondern ähnlich wie Latho 7-8 Jahre vorher über einen Klassenkameraden, der mir eine Best of auslieh. Mich hat diese Fremdartigkeit in der Musik damals auch umgehauen. „Break on through“ verleiht mir immer noch eine Gänsehaut.
    Jim Morrison als Figur hat mich total fasziniert. Seine Ausstrahlung, selbst als bärtiger übergewichtiger Säufer, war schon unglaublich.
    Gibt es hier eigentlich jemanden, der das Doors Konzert 1968 direkt vor dem Frankfurter Römer miterlebt hat?

    --

    #4132285  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    .

    --

    #4132287  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    .

    --

    #4132289  | PERMALINK

    wischmop

    Registriert seit: 26.11.2004

    Beiträge: 6,459

    Halte „Strange Days“ (****) für eine leicht schwächere Kopie des Debütalbums (****1/2), trotzdem mit Abstand meine zweitliebste Doors-Platte. Hat für mich ausserdem einen leichten Durchhänger zwischen Unhappy Girl und Moonlight Drive (3 eher mittelmäßige Songs hintereinander), den „The Doors“ nicht hat, das Cover ist dagegen einmalig und großartig.

    --

    Es gibt 2 Arten von Menschen: Die einen haben geladene Revolver, die anderen buddeln.
    #4132291  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    kramerDas war ja kein Konzert, sondern nur eine Playback Aufnahme für „4-3-2-1 Hot And Sweet“ mit Ilja Richter.

    Echt? Das wußte ich nicht. Deshalb stehen da auch nur ein paar Männchen als Zuschauer rum. Obwohl damals hätte die wahrscheinlich auch so keiner erkannt. Ich schreite ja öfter über den Römerberg und denke ab und zu dabei: Wow! Hier stand schon Jim Morrison. :lol:

    --

    #4132293  | PERMALINK

    uncle-meat

    Registriert seit: 27.06.2005

    Beiträge: 596

    @Kramer
    Sehr schöne Plattenbesprechung , das lesen hat wirklich Spass gemacht.
    Auch deine Bemerkung zur Pubertät könnte was haben , ich hab sie wohl Ende der 60er das erste mal gehört , da hatte ich meine Pubertät bereits überwunden und ich kann mich noch genau erinnern , dass mein erster Eindruck eher „peinlich theatralisch“ war, diese Vorurteil hat sich bei mir bis heute gehalten.

    --

    Nous vivons médiocres, aujourd'hui, quand de telles leçons musicales nous sont données par les jeunes gens du passé. Merci Frank!!
    #4132295  | PERMALINK

    amadeus

    Registriert seit: 04.12.2003

    Beiträge: 10,737

    Da ich eher LPs und weniger Singles höre und kenne, zieht mich dieser Thread mehr an. Deine Beschreibungen zu den Doors kann ich sehr gut nachvollziehen, auch mich hatte Jim Morrison in jungen Jahren sehr beeindruckt. Sein Brechen von Tabus, das Ausloten und Überschreiten von Grenzen fasziniert Jugendliche fast logischerweise. Das Debuetalbum der Doors halte ich für ihr Bestes. Prima Arbeit!

    --

    Keep on Rocking!
    #4132297  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    .

    --

    #4132299  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    .

    --

    #4132301  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    kramer…. Die unsägliche „The Smiths – Best… 1“ Compilation hatte mich schnell in den Bann dieser Band gezogen und mit „The Queen Is Dead“ hatten sie mich schliesslich restlos überzeugt. ….

    Schöne Kritik von Dir, aber so unsäglich kann die Best…1 nicht gewesen sein. ;-)
    Was heißt eigentlich unsäglich? :-)

    --

    #4132303  | PERMALINK

    Anonym
    Inaktiv

    Registriert seit: 01.01.1970

    Beiträge: 0

    .

    --

    #4132305  | PERMALINK

    mick67

    Registriert seit: 15.10.2003

    Beiträge: 76,954

    kramerUnsäglich, weil die Zusammenstellung komisch ist und ich glaube, Morrissey war auch nicht von dem Cover begeistert, das den alten Smiths-Stil kopiert. (Übrigens ein Dennis Hopper Foto).

    OK, für Morrissey unsäglich, für Dich ja wohl weniger damals.

    --

Ansicht von 15 Beiträgen - 31 bis 45 (von insgesamt 841)

Schlagwörter: , , ,

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.