Keith Jarrett

Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 375)
  • Autor
    Beiträge
  • #11207593  | PERMALINK

    h8g7f6

    Registriert seit: 11.11.2016

    Beiträge: 765

    War das vor oder nach seiner Zeit bei Fairport Convention?

    --

    Highlights von Rolling-Stone.de
    Werbung
    #11245789  | PERMALINK

    kurganrs

    Registriert seit: 25.12.2015

    Beiträge: 7,464

    #11245801  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,046

    Dachte irgendwie, dass das eh längst klar war … dennoch natürlich traurig zu hören!

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11245805  | PERMALINK

    thesidewinder

    Registriert seit: 17.03.2019

    Beiträge: 8,328

    Das ist tragisch.

    --

    #11245867  | PERMALINK

    imernst

    Registriert seit: 16.08.2019

    Beiträge: 403

    kurganrsHart! Schade! Nach zwei Schlaganfällen – Starpianist Keith Jarrett wird nie wieder Konzerte geben

    Ja das ist echt bitter. Hier noch ein aktuelles Interview (Artikel von heute) mit Keith Jarrett.

    --

    #11246115  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    gypsy-tail-windDachte irgendwie, dass das eh längst klar war …

    naja, wir hatten hier ja 1,5 seiten lang über die plötzliche stille um jarrett 2018 spekuliert, weil bis jetzt die gründe nicht nach außen gedrungen waren. insofern hat man jetzt traurige gewissheit – wäre es ein rückfall in das erschöpfungssyndrom gewesen, hätte er sich ja noch hoffnungen machen können. ich verstehe, dass er 2 jahre lang etwas besseres zu tun gehabt hat als interviews zu geben, aber ich bin froh, dass er jetzt offenbar soweit ist, das ganze einzuordnen.

    --

    #11246181  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,046

    vorgarten

    gypsy-tail-windDachte irgendwie, dass das eh längst klar war …

    naja, wir hatten hier ja 1,5 seiten lang über die plötzliche stille um jarrett 2018 spekuliert, weil bis jetzt die gründe nicht nach außen gedrungen waren. insofern hat man jetzt traurige gewissheit – wäre es ein rückfall in das erschöpfungssyndrom gewesen, hätte er sich ja noch hoffnungen machen können. ich verstehe, dass er 2 jahre lang etwas besseres zu tun gehabt hat als interviews zu geben, aber ich bin froh, dass er jetzt offenbar soweit ist, das ganze einzuordnen.

    Ja, genau. Für mich war das Kapitel damals schon abgeschlossen – voreilig vermutlich, aber leider sollte ich damit ja Recht behalten (ich hatte es neulich in der Peacock-Sendung auf StoneFM auch so formuliert, dass ich bei beiden die Chance verpasst hatte, sie rechtzeitig zu sehen, obwohl Jarrett ja noch unter den Lebenden weilt … aber eben :-( )

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11246227  | PERMALINK

    irrlicht
    Nihil

    Registriert seit: 08.07.2007

    Beiträge: 30,799

    Wahnsinnig traurig.

    --

    Hold on Magnolia to that great highway moon
    #11266349  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,046

    Ueli Bernays in der NZZ über Keith Jarrett und das „Budapest Concert“:

    Plötzlich führt Keith Jarrett seine Hände über die ausladende Klaviatur. Unvermittelt fallen ein paar Klänge in die Stille. Der erste Impuls streut sie dann gleich über die hohen, die mittleren und die tiefen Register. So ist der Solist mit einem Material konfrontiert. Damit daraus seine Musik wird, muss er es nun gestalten – rhythmisch, harmonisch oder melodisch.

    Als Zuhörer fehlen einem anfangs noch die Worte für diesen Prozess. Bald schon regt sich jedoch ein Puls unter dem klanglichen Geschiebe, der es mit Zeitlichkeit ziert. Viertel und Triolen sind zu erkennen. Aus verschatteten Schichten und Strukturen lösen sich Tonskalen, klirrende Cluster sowie kantige Motive, die hastig durch die verschiedenen Lagen geistern. Zuletzt hat der Pianist, der nun bereits stöhnt und schnaubt vor Anstrengung, die klingenden Fugen immer besser im Griff. Fragmentarisch im Gestus, klingt die Musik doch an vollendete Formen an. Man fühlt sich an etwas erinnert. An Jazz, an Idole der Tradition? Oder einfach an Keith Jarrett selbst?

    […]

    Ein weiteres Mal überzeugt Keith Jarrett mit einem Soloalbum. Und es wird kaum sein letztes sein, denn die Archive bergen noch manch einen veröffentlichungswürdigen Live-Mitschnitt des legendären Virtuosen. Trotzdem wirkt das «Budapest Concert» wie ein Vermächtnis. Das liegt zum einen daran, dass Keith Jarrett diese Aufnahmen in einem Interview mit der «New York Times» kürzlich selbst zum «gold standard» seiner solistischen Improvisationskunst erklärte; im «Budapest Concert» soll sein ganzes künstlerisches Potenzial zum Ausdruck gekommen sein.

    Den ganzen Artikel gibt es hier:
    https://www.nzz.ch/feuilleton/keith-jarrett-das-ende-einer-musikalischen-aera-ld.1586063

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11266363  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,663

    Ich besitze von Keith Jarrett tatsächlich nur „My Song“ und Das „Köln Concert“. Hab dann nie weiter gemacht, obwohl mir beide sehr gut gefallen. Hat jemand einen Tipp für mich. Sehr melodische Sachen werden bevorzugt. ;-)

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11266365  | PERMALINK

    vorgarten

    Registriert seit: 07.10.2007

    Beiträge: 10,234

    onkel-tomHat jemand einen Tipp für mich. Sehr melodische Sachen werden bevorzugt.

    CHANGELESS hat hier schon bei mehreren gut funktioniert…

    --

    #11266367  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,663

    Danke. Das höre ich mir mal an.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11266371  | PERMALINK

    gypsy-tail-wind
    Moderator
    Biomasse

    Registriert seit: 25.01.2010

    Beiträge: 63,046

    onkel-tom
    Danke. Das höre ich mir mal an.

    Oder „Still Life“, wenn es – zu den tollen Improvisationen auf „Changeless“ – noch ein Programm mit Standards sein darf.

    --

    "Don't play what the public want. You play what you want and let the public pick up on what you doin' -- even if it take them fifteen, twenty years." (Thelonious Monk) | Meine Sendungen auf Radio StoneFM: gypsy goes jazz, #136, 13.12., 22:00 | Slow Drive to South Africa, #7: tba | No Problem Saloon, #29: Charlie Haden - The B-Sides (Teil 2), 10.11., 20:00
    #11266391  | PERMALINK

    onkel-tom

    Registriert seit: 23.02.2007

    Beiträge: 39,663

    Ist notiert. Merci.

    --

    Gewinnen ist nicht alles, gewinnen ist das einzige.
    #11266399  | PERMALINK

    atom
    Moderator

    Registriert seit: 10.09.2003

    Beiträge: 20,687

    @gypsy-tail-wind: Danke für den Link, Bernays Beschreibungen sind für mich sehr nachvollziehbar.

    --

    Hey man, why don't we make a tune... just playin' the melody, not play the solos...
Ansicht von 15 Beiträgen - 301 bis 315 (von insgesamt 375)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.